Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Blue Window

von chrismaxx     Spanien

N 39° 30.032' E 003° 17.982' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. April 2012
 Veröffentlicht am: 10. September 2012
 Letzte Änderung: 10. September 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCEBB6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
92 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg

Beschreibung   

Blue Window - Pont de Roc / Cova des Pont "de sa Marina

 

Felsentore oder Brandungstore sind brücken- oder fensterartig durchbrochene Gesteinsformationen, die durch Erosion entstanden sind. Je nach Größe, Form, Entstehung und Umgebung kommen andere Bezeichnungen zum Tragen, etwa Felsbrücke, Stein- oder Felsbogen, Naturbrücke oder Brandungstor. Ihre Öffnung ist vollständig von Gestein umgeben und die Dicke der durchbrochenen Gesteinsformation ist von etwa gleicher Größenordnung wie die Breite und Höhe. Diese Erosionsformen gibt es in sehr unterschiedlichen Größen, vom kaum daumendicken Loch bis zu mehr als hundert Meter messenden Öffnungen, die von Felsen überwölbt sind.


Die genannten Erosionsformen können in allen Gesteinsarten entstehen. Sie sind kurzlebig in direkt erodierbaren Gesteinen oder in Umgebungen mit hoher Erosionsenergie, so etwa der Brandungszone von Steilküsten, wie das hier vorkommende Beispiel zeigt. Dauerhafte große Formen bilden sich besonders häufig in Sand- und Kalkstein, da diese Gesteine für die Erosion besonders anfällig sind.

 

Die Bezeichnung solcher natürlicher Öffnungen richtet sich nach ihrer Größe, Form, Entstehung und Umgebung. Felsen- oder Naturtore und Felsenfenster sind von unterschiedlicher Größe, eine Fels- oder Naturbrücke wurde durch Wasser erzeugt, das oft noch in Form eines Baches oder Flusses hindurchfließt. Fels-, Natur- und Steinbögen sind durch ihre Form gekennzeichnet und oft nicht hauptsächlich durch Wasser entstanden. Brandungstore entstehen durch die Wirkung der Meeresbrandung an Steilküsten, mit so einer Formation haben wir es hier zu tun.


Die Entstehung von Steinbögen und Felsbrücken geschieht durch Entfernung von Teilen natürlicher Felsformationen, im Regelfall durch Erosion. Am Anfang steht die Entstehung von Klüften durch verschiedene Prozesse, dann kommt es durch Druckentlastung oder tektonische Vorgänge wie Hebung oder Dehnung oder durch Aufweitung in Folge von Erosion zum Herabfallen von Material. Beide Arten der Entstehung können getrennt oder kombiniert ablaufen.

Felsentore bilden sich nur unter besonderen Bedingungen. Entscheidend sind die Art des Gesteins oder der beteiligen Gesteine, die Form der Felsformation und die Kombination von Erosionsvorgängen, die auf diese einwirken. Ursächlich für die Bildung sind die Wirkung von Wasser, Temperaturänderungen, Schwerkraft oder tektonischen Kräften. Wind spielt meist keine direkte Rolle bei der Entstehung, er kann jedoch ein wichtiger Faktor bei der weiteren Gestaltung sein, zum Beispiel durch die schleifende Wirkung von mitgeführten Sandkörnern.


Das hier vorliegende Felsentor ist durch die Tätigkeit der Meeresbrandung entstanden, welche durch das Mitführen von Sand und Steinen zu einer starken Erosion im Brandungsbereich führt, während höhere Bereiche nur wenig betroffen sind. Weiters kann man hier deutlich erkennen, dass es sich bei diesem Felsentor um den Teil einer unter Wirkung der Meeresbrandung eingestürzten, ehemaligen Tropfsteinhöhle handelt: Deutlich sind an der Unterseite des Felsbogens noch große Tropfsteine (Stalaktiten) zu erkennen.


Um den Earthcache zu loggen, sende bitte deine Antworten auf folgende Fragen via Mail über das Profil:

1.) Wie hoch ist das Brandungstor? (geschätzt)
2.) Wie breit ist das Brandungstor? (geschätzt)
3.) Wie lang sind die größten Stalaktiten an der Unterseite des Tores? (geschätzt)

Optional kannst du gerne ein Foto von dir oder deinem GPS vor dem Felsentor mit dem Log hochladen!

Achtung: Sobald du die Mail abgeschickt hast, kannst du loggen, eine Logerlaubnis ist nicht notwendig! Sollte etwas nicht stimmen, bekommst du eine Info!

Hab Spaß und genieß die Location!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Blue Window    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 12. April 2016, 18:00 anne.kraus hat den Geocache gefunden

Heute auf der Runde über die Brücke gelaufen. Das hat sich gelohnt!

gefunden 04. Oktober 2015 Der Windling hat den Geocache gefunden

DEUTSCH:
Auf unserer kleinen Küsten- und Höhlenexkursion haben Das_Schnabeltier, Graudmo und ich auch diesen wundervollen Ort besucht. Das Felsentor ist wirklich beeindruckend und auch der Weg dorthin ist sehr schön. In der eingestürtzten Höhle waren gerade einige Kletterer zugange - ohne Seil und direkt über dem Wasser. Respekt! ;)
Vielen Dank für's zeigen und die vielen interessanten Infos!
Beste Grüße,
Der Windling
* * * * *
ENGLISH:
On our hike along the coast we visited this wonderfull natural arch. Very impressive! The way there is very nice, too.
Thanks for showing this interesting place!
Der Windling

 

P.S.: Die Antworten habe ich über GC geschickt. Das Logfoto gibt's hier natürlich auch nochmal:

Bilder für diesen Logeintrag:
Blue WindowBlue Window

gefunden 30. Oktober 2014, 13:04 dskip hat den Geocache gefunden

Heute im Rahmen einer Cachetour besucht. Eine schöne Wanderung, die wir ohne die Caches vermutlich nicht gemacht hätten.
TFTC aus Bremen!
(Logfoto befindet sich auf gc)

gefunden 28. Oktober 2014 Määnzer hat den Geocache gefunden

Es waren ein paar schöne und erholsame Tage auf Mallorca angesagt.
Heute sind wir auf einer wunderschönen Tages-Tour auch hier vorbeigekommen.


Habían anunciado unos días lindos y tranquilos en Mallorca.
Hoy, en una maravillosa excursión también pasamos por aquí.

Gracias por el cache

TFTC / GPEC und viele Grüße aus Meenz. icon_smile_tongue.gif
ÄNZER

IN: Favoritenpunkt
Out: nix




Besucht uns auf dem Gutenberg-Mega in Mainz am 16. Mai 2015!

Und mit dem ersten GPS-MAZE in Deutschland.

Gutenberg-Mega 2015

gefunden 21. Oktober 2014, 21:00 mopidick hat den Geocache gefunden

endlich war es soweit, eine woche urlaub in der sonne auf mallorca. und das nicht einfach nur so, sondern mit der ganzen familie, da wir den 60sten geburtstag meines dads zu feiern hatten. also konnten wir acht eine woche lang die insel unsicher machen, was für den einen eher brutzeln am strand hieß oder für uns mit dem mietwagen die insel zu erkunden und den ein oder anderen cache zu entdecken. hierbei sahen wir tolle landschaften, tauchten ab in geheimnisvolle höhlen, erkundeten verlassene lp's und wanderten und kletterten durch imposante schluchten. jeder cache war hierbei auf seine eigene art und weise einmalig und wir danken allen ownern fürs hegen und pflegen.