Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Funkraum

 Der Funkraum darf auf einem Schiff nicht fehlen.

von libby.de     Deutschland > Bayern > Bad Kissingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 13.121' E 010° 09.679' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 31. März 2012
 Veröffentlicht am: 28. Oktober 2012
 Letzte Änderung: 11. September 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCEEE7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
53 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Folgende kleine Aufgabe müsst ihr bewältigen:

In dem großen Funkraum im Langen Schiff stehen ziemlich mittig nebeneinander 4 gleichgroße "GEYER". Jeder hat eine 5-stellige Nummer. Schreibe dir diese Nummern in aufsteigender Reihenfolge untereinander.

A=Quersumme der zweitgrößten Nummer
B=Quersumme der kleinsten Nummer
C=Welche Ziffer kommt genau viermal in den Nummern vor?
D=Zähle die letzte Ziffer der vier Nummern zusammen
E=Letzte Ziffer der zweitkleinsten Nummer
F=Die mittlere Stelle der größten Nummer
G=Die größte Ziffer die in den Nummern gar nicht vorkommt

Die Koordinate vom Final lautet
N 50 A.BC
E 010 0D.EFG

Funkraum
Im Jahre 1888 gelang es dem deutsche Physiker Heinrich Hertz als erstem, langwellige Schwingungen zu erzeugen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit im Raum ausbreiteten: Elektromagnetische Schwingungen! Zu den Elektromagnetischen Schwingungen gehören als wichtigste Radio- und Fernsehwellen, Mikrowellen, Wärmestrahlen, das sichtbare Licht, ultraviolettes Licht, Röntgenstrahlung und Radioaktive Gammastrahlung. Das Besondere dieser Schwingungen: Sie breiten sich im Raum aus ohne irgendein Medium. Ohne Luft, Wasser oder Draht. Ein ideales Transportmittel für Nachrichten.
Seit dem Herbst 1894 schloss sich Marconi in seinen Laborräumen in der elterlichen Villa Griffone ein, arbeitete verbissen und gönnte sich kaum Schlaf. Das Dienstpersonal durfte nur selten und nur unter seiner strengen Aufsicht sauber machen. Im Dezember desselben Jahres gelingt Marconi ein erster Erfolg. Er erzeugt langwellige elektromagnetische Schwingungen in Apparat A, dem Sender. Die Schwingungen gehen über die Antenne des Senders in den Äther über und gelangen nach wenigen Metern freiem Flug zur Antenne eines zweiten Apparates B, dem Empfänger. Als der die Schwingungen aufgenommen hat, aktivieren sie einen zweiten Stromkreis, der eine Klingel in Gang setzt. Demnach soll er in einem Zimmer die elektromagnetischen Schwingungen erzeugt haben, im Nebenzimmer habe es daraufhin geklingelt. Wenn die Geschichte stimmt, war dies das erste drahtlos übermittelte Signal.
Noch 1897 gründete Marconi die "Wireless Telegraph and Signal Co." Im Juli 1898 beauftragte ihn die irische Zeitung "Dublin Express" ihr von Bord eines Schleppers Live-Berichte von der Kingston-Segelregatta zu übermitteln. Im März 1899 wurde die erste Nachricht drahtlos über den Kanal geschickt. 50 Kilometer weit! Im selben Monat entdeckte ein Patrouillenboot, das versuchsweise mit einem Marconi-Sender ausgerüstet war, ein gestrandetes Schiff und forderte über Funk Hilfe an. Alle Seeleute und die Ladung wurden gerettet.
Es war der erste Seenotruf in der Geschichte. Wenige Jahre später legte die dritte Internationale Funkkonferenz die Morsefolge SOS als internationales Seenotzeichen fest.

  PrefixLookupNameCoordinate FI FINAL Final (Final Location) ???    Note: Final am Fuße eines Baumes S1 STAGE1 Stage1 (Question to Answer) N 50° 13.121 E 010° 09.679    Note: Hier nur die Nummern ablesen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Onhz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Funkraum    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 11. September 2013 mic@ hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

mic@ (OC-Support)

gefunden 18. Mai 2012 teq2 hat den Geocache gefunden

Heute stand das Schiff mit seinen Einzelteilen auf unserem Programm. Bei bestem Wetter konnten LaGata und ich die Runde gut zu Fuß erledigen und dabei die Landschaft geniessen.

Danke für den Cache und die Runde.