Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Burg Vondern

von Bobbycar77     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Oberhausen, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 29.966' E 006° 54.347' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 13. November 2012
 Veröffentlicht am: 14. November 2012
 Letzte Änderung: 24. Februar 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCEF9F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

36 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
6 Beobachter
0 Ignorierer
404 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Ein schöner Tradi an historischer Stätte :)
Es ist Platz für TBs :)

 

Die Burg Vondern steht im Oberhausener Stadtbezirk Osterfeld in Nordrhein-Westfalen. Sie war ein Lehen der Grafen und Herzöge von Kleve und wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Heute im Besitz der Stadt Oberhausen, kümmert sich seit 1982 der Förderverein Burg Vondern um die Erhaltung der historischen Gebäude, die 1987 unter Denkmalschutz gestellt wurden.
Der Name der Anlage rührt von dem mittelhochdeutschen Ausdruck „vonder“ (auch „funder“), der einen schmalen Steg über einen Wasserlauf beschreibt
Burg Vondern ist eine zweiteilige Anlage, bestehend aus einem Herrenhaus und einer zweiflügeligen Vorburg im Südwesten. Die Anlage war früher eine von einem ausgedehnten Gräftensystem umgebene Wasserburg, deren Haupthaus auf einer eigenen Insel stand. Die Wassergräben sind heutzutage jedoch allesamt verlandet. Einige noch ansatzweise erkennbare Überreste einer Wallanlage lassen darauf schließen, dass die Burg in früheren Zeiten komplett von einer solchen umschlossen war. Da für eine genaue Datierung der heutigen Bausubstanz keinerlei Quellen zur Verfügung stehen, wurden die bisherigen Einordnungen aufgrund stilistischer Merkmale vorgenommen.


Die Vorburg aus Backsteinmauerwerk weist stammt mit Ausnahme einiger weniger Veränderungen aus der Zeit der Spätgotik im Übergang zur Renaissance. Ihre heutige Form stammt wohl von einem Umbau am Anfang des 16. Jahrhunderts, wobei ihre Schlüsselscharten auf eine Errichtung im 15. Jahrhundert hindeuten. Ihr Westflügel besteht aus einem mittig gelegenen Torbau, der nach Norden und Süden kurze Verbindungstrakte zu den flankierenden, runden Ecktürmen mit Kegeldach und Spitzbogenfries aufweist. Diese Türme werden auch heute noch nach ihrer damaligen Verwendung „Abortturm“ und „Gerichtsturm“ genannt. Das Torgebäude wird von einem Walmdach abgeschlossen und weist unterhalb des Dachansatzes einen Rundbogenfries auf. Im Gegensatz dazu besitzen die Rundtürme Kegeldächer und einen Spitzbogenfries. Noch bis in das 17. Jahrhundert besaßen die Bauten anstatt der heutigen Dächer einen Zinnenkranz. Die Außenwand des Südflügels beinhaltet Reste der ehemaligen Ringmauer und weist einen Wehrgang über spitzbogigen Arkaden auf. Dieser Gang zog sich vermutlich um die gesamte Vorburg.
Das barocke, zweiflügelige Haupthaus mit Walmdach wurde im 17. Jahrhundert errichtet und war früher über eine hölzerne Zugbrücke zu erreichen, die vermutlich im 18. Jahrhundert durch die heutige steinerne Bogenbrücke auf Sandsteinpfeilern ersetzt wurde. Seine Eingangsfront ist durch Fenster in sieben Achsen unterteilt und besitzt im Erdgeschoss zwei pavillonartige Vorsprünge, die von Schweifhauben abgeschlossen sind. Die spätgotische Rückseite des Herrenhauses war einst die Vorderseite eines Vorgängerbaus. Während der letzten Restaurierung wurde in seinem spätmittelalterlichen Kellergeschoss unter anderem eine alte Küchenanlage mit Kamin entdeckt.
Wann die Burg gegründet wurde, ist nach heutigem Kenntnisstand noch ungeklärt. Die Herren von Vonderen, ein klevisches Ministerialengeschlecht, werden bereits 1162 erstmals urkundlich erwähnt. Die Anlage selbst erscheint in Urkunden jedoch erst 1266, als Wohnsitz des Gerhard de Vondere.
Als dessen Nachfahr Dietrich von Vondern keine männlichen Erben hatte, teilte er seinen Besitz 1401 unter seinen Töchtern Vredune und Bate auf. Zu jener Zeit ist erstmals von einer Burg die Rede.
Durch Heirat kam die Anlage Anfang des 15. Jahrhunderts an die Familie von Loë. Wessel van Loë ließ die Vorburg der Anlage um das Jahr 1520 umbauen. Der letzte männlicher Vertreter der Familie, Wessel von Loë, war mit Gertrud von Willich verheiratet. Über sie kam die Burg nach seinem Tod an diese Familie. So ist 1572 Johann von Willich zu Veen als Aufsitzer der Burg verbürgt. Dessen Schwiegersohn, Johann von Bremt, folgte ihm im 17. Jahrhundert als Besitzer von Vondern nach und wurde 1627 in den Reichsfreiherrenstand erhoben.
Im 18. Jahrhundert war es das bergische Geschlecht der Grafen von Nesselrode, in deren Besitz sich die Anlage befand. Unter Johann Franz Josef von Nesselrode, Landscron und Reichenstein wird Burg Vondern jedoch schon nicht mehr als Wohnsitz genutzt.
1799 ging die Anlage durch Erbschaft an die Familie Droste zu Vischering, der 1937 der preußische Staat als Eigentümer folgte, ehe sie nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 oder 1947 an die Stadt Oberhausen kam. Die Gebäude wurden weiterhin landwirtschaftlich genutzt. Der Plan, dort Räume für die 1948 gegründete Arbeiterhochschule Burg Vondern zu schaffen, konnte nicht realisiert werden. Von 1982 an ließ die Stadtverwaltung die Anlage gemeinsam mit dem neu gegründeten Förderverein Burg Vondern bis 1995 sanieren. Zuvor hatte es wegen des schlechten Bauzustands sogar Abrisspläne gegeben.
Quelle: wikipedia.de

Für diesen Cache wurde (und braucht auch nicht) weder gegraben, gebohrt, genagelt noch gesprengt….. auch ist die Dose aus unnatürlichem Anbau….

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Burg Vondern (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Burg Vondern    gefunden 36x nicht gefunden 2x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 24. Februar 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Die Logs hier und bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

dogesu (OC-Support)

nicht gefunden 25. Dezember 2015, 13:27 nice4444 hat den Geocache nicht gefunden

Hallo Bobbycar77 leider heute mit RapDee nicht fündig geworden. Nach 30min haben wir uns entschlossen einfach den schönen Waldspaziergang zu genießen ;)

Vielen Dank Bobbycar77 fürs Herführen
Beste Grüße aus Essen-Überruhr-Hinsel
nice4444
25. Dezember 2015 13:27

gefunden 15. Juni 2015 Dingo01 hat den Geocache gefunden

... auch heute wieder auf... Tour.
Den Cache flott gefunden und gelogged

Die Burg ist immer wieder sehenswert!

TNLNSL, TFTC und GrußLaughing
Dingo01

gefunden 06. Juni 2015, 22:49 YBones hat den Geocache gefunden

Nachträglicher Eintrag

gefunden 06. Juni 2015, 22:17 MBones hat den Geocache gefunden