Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Zeitreise- Dachau 1825

 Ein kleiner Rundgang durch Dachaus Altstadt.

von De Nordlichters     Deutschland > Bayern > Dachau

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 15.793' E 011° 26.220' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 20. Februar 2011
 Veröffentlicht am: 30. November 2012
 Letzte Änderung: 06. März 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCF054
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
85 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Parken könnt ihr in Dachau überall und nirgends. ;-)
In der Altstadt befindet sich z.B. ein Parkhaus bei (N 48° 15,638 E 11° 26,095)

Zeitreise- Dachau 1825

Dachau kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. 805 zur Zeit Karls des Großen wurde Dachau erstmals in der Schenkungsurkunde an das Bistum Freising urkundlich erwähnt. Somit ist Dachaus Geschichte noch älter als Münchens, welche erst 1158 mit Heinrich dem Löwen beginnt.
Die Altstadt steht seit 1984 unter Ensembleschutz und zeigt noch heute viele Merkmale der alten „Marktstadt“.
Mit diesem Multicache möchten wir euch auf einen kleinen Rundgang an den alten Stadtmauern Dachaus entlang einladen. Dabei werden wir der fiktiven Gestalt von Hans Sepp dem Sattler quer durch Dachau 1825 folgen.
Unsere Reise beginnt in der Lederergasse (Startkoordinaten), der Wohnstätte von Hans Sepp und seiner Familie. Wie damals üblich befindet sich Wohnstätte und Werkstatt in einem Haus.
A Welche Hausnummer hat das blaue Haus heute?

Als Sattler gehört Hans Sepp einer sehr wichtigen Zunft an. Er stellt sowohl, wie der Name schon sagt, Sattel als auch Zaumzeug her. Koffer und Taschen gehören ebenfalls zu seinem Repertoire. Am meisten Geld verdient er jedoch mit den Lederausstattungen von Kutschen für die wohlhabende Oberschicht und den Kurfürsten Max Emanuel, der oben im Schloss residiert.
Es ist sechs Uhr früh und Hans Sepp beschließt bevor er seine Werkstatt öffnet noch seinen Freund Josef Riedl einen Besuch abzustatten. Josef ist von Beruf ein sogenannter Pflasterzöllner, d.h. er treibt von den Leuten den Zoll zum Dachauer Zutritt ein. Da heute Markttag ist wird Hans Sepp seinen Freund wohl schon bei der Arbeit antreffen. Deshalb sucht er seinen Freund an allen Stadttoren.

Von seinem Haus aus ist es nicht weit bis zum Freisinger Tor (N 48° 15,650' ; E 011° 26,169' ), einem der Stadttore, doch fündig wird er dort nicht.
B Wann wurde es erbaut? (Quersumme der Jahreszahl)

An der Kirche vorbei geht es als nächstes zum Augsburger Tor (N 48° 15,611'; E 011°25,953'), auch dort hat er keinen Erfolg.
C Wieviele Türen finden sich im Durchgang des heutigen Denkmals?

Nun bleibt nur noch das Zollhäusl in der Nähe des Münchener Tors übrig (N 48° 15,564'; E 011° 26,079').
D Aus welchem Jahr (Quersumme) stammt die Klageschrift Josef Riedels, woraufhin ihm das Haus gewährt wurde?

Da Hans Sepp seinen Freund nun gefunden hat, setzen wir unsere kleine Reise ohne ihn fort. Von hieraus sind es nur noch ein paar Meter zum Münchener Tor, gehe dazu in Richtung München.
E Wer hat die Straße am Karlsberg eben lassen (Anzahl der Buchstaben des ersten Vornamens)?

Über die Treppe neben dem Tor geht es weiter zur Bergung des Schatzes (sollte die Treppe verschlossen sein, nutzt den oberen Weg in den Hof neben einer Biergartenterasse):
N 48° 15.(E+1)(A)(B+1)
E 11° 26.(C)(D+2).
Zur Bergung muss die gepflasterte Fläche nicht verlassen werden.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Zeitreise- Dachau 1825    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 06. März 2014 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 22. September 2012 masada74 hat den Geocache gefunden

siehe GC

gefunden 19. Juni 2011 Isar-12 hat den Geocache gefunden

Log siehe Geocaching.com

gefunden 02. April 2011 Knocky. hat den Geocache gefunden

#1350
On Tour mit eva_fs.
Nette Altstadt, nur für Samstag-Nachmittag war es hier doch irgendwie sehr ausgestorben. Man glaubte fast es sei Sonntag. Dies hatte natürlich für uns den Vorteil das wir hier sehr gemütlich herumschlendern konnten [:D]. Alle Stationen konnten gut gefunden werden. Beim letzten Stadttor hatten wir zuerst einen falschen Namen erwischt. Glücklicherweise viel der Fehler aber sofort auf, denn der Hint hätte sonst nicht mehr gepasst [;)].
TFTC

gefunden 09. März 2011 wuffy hat den Geocache gefunden

Netter Spaziergang durch Dachau, jetzt haben wir in Hans Sepp einen neuen Freund gefunden. Nach einer halben Std. war alles erledigt, schöne Multis müssen nicht lang sein! Und die liebevoll bemalte Dose gefiel. Dank des Spoilers fand sie meine Superspürnase auch gleich, während ich noch den falschen Koordinaten hinterherjagte (hatte die alte Berechnung noch dabei!)

16.30 Uhr - in: TB und Bayern-Basketball-Schlüsselband - out: --- - TFTC!