Wegpunkt-Suche: 
 
Bergbau im Weiten Tal

 

von DieFalken     Deutschland > Baden-Württemberg > Rhein-Neckar-Kreis

N 49° 28.963' E 008° 42.060' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 14. Dezember 2008
 Veröffentlicht am: 15. Dezember 2012
 Letzte Änderung: 15. Dezember 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCF0B3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
195 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Bergbau im Weiten Tal

Über 140 Jahre wurde auf Schriesheimer Gemarkung im "Weiten Tal" Schwerspat (Baryt) abgebaut. Anfangs mit sehr einfachen Mitteln, arbeiteten die Bergarbeiter gegen Ende der Förderung bereits mit Kompressoren und Sprengstoff. Auch heute noch sind zahlreiche Zeitzeugnisse im Wald versteckt, die auf diese arbeitsreiche Zeit hinweisen. Drei Tafeln erklären an interessanten Punkten die Vorgehensweise des Abbaus und die Geschichte der verschiedenen Stollen. Diese Tafeln stellen die Stationen eines Multicaches dar, den ihr im Folgenden lösen könnt.

Parken solltet ihr an dem unten angegebenen Wegpunkt, auch die Anreise per Bus funktioniert hervorragend. Das Befahren des Waldweges ist strikt verboten! Bis auf die letzten Meter beim Final ist es nicht erforderlich die Wege zu verlassen!

Die folgenden Koordinaten führen euch zur ersten Tafel, auf der ihr weitere Hinweise findet.

Stage 1: N 49° 28.963 E 008° 42.060

AA = Quersumme der ersten Jahreszahl + 1
BB = Quersumme der zweiten Jahreszahl im zweiten Absatz

Stage 2: N 49° 28.9AA E 008° 42.2BB

CCC = Erste Jahreszahl - 945
DDDD = Zweite Jahreszahl + 460

Stage 3: N 49° 28.CCC E 008° 4D.DDD

EEEE = Spatmenge, die von 1824 bis 1827 gewonnen wurde + 7543
FF = Quersumme der handgeschriebenen Jahreszahl auf der Illustration
G = Ä und Ü-Punkte in der Überschrift

Final: N 49° 2E.EEE E 008° 4F.FG8

Am Final findet ihr eine Box. Wir freuen uns über eine paar nette Worte im Logbuch. Bitte lasst Logbuch, Bleistift und Spitzer im Cache.

Dieser Cache wurde von Pfadfindern aus dem Stamm Silberreiher (Eberbach) bei einem Winterlager in der Schriesheimer Spatschlucht gelegt. Wir wohnten dabei in der Bergbaubaracke (siehe Schild Nummer 2), die heute ein evangelisches Waldheim ist.

Update 12.5.2012:
Nachdem der Stamm der Silberreiher Schwierigkeiten mit dem Warten des Caches hatten, wurde der Cache durch DieFalken adoptiert. Am 12.5.2012 bin ich den Cache vor der Adoption abgelaufen, und habe am Final eine neue Box ausgelegt.




  PrefixLookupNameCoordinate FI FINAL Final (Final-Position) ???    Hinweis: PK PARKEN Parkmöglichkeit (Parkplatz) N 49° 28.545 E 008° 41.379    Hinweis: S1 STAGE1 Stage 1 (Frage zur Beantwortung) ???    Hinweis: S2 STAGE2 Stage 2 (Frage zur Beantwortung) ???    Hinweis: S3 STAGE3 Stage 3 (Frage zur Beantwortung) ???    Hinweis:

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

tebßre Onhzfghzcs nz Svany

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Odenwald bei Schriesheim (Info), Landschaftsschutzgebiet Bergstraße-Nord (Info), Naturpark Neckartal-Odenwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bergbau im Weiten Tal    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 19. November 2016, 22:27 Limetka5555 hat den Geocache gefunden

Schöner multi cashe. Alle Stationen schnell eine nach der anderen ermittelt wurden und standen wir zusammen mit Schnouk 65 am Ziel. Die T Wertung könnte man ja hier um den halben Punkt ruhig höher machen.
Vielen Dank für die Runde
Geloggt als t.schlim

gefunden 28. März 2016 cento hat den Geocache gefunden

 

Das Weite Tal hatten wir von einem früheren Besuch noch gut in Erinnerung. Heute wollten wir aber noch mehr davon sehen und dazu noch reichlich viel Informationen lesen. Trotz dem prima Wetter wars recht ruhig hier, ab und an ein paar Muggel ansonsten waren wir eigentlich recht ungestört. An der ehemaligen
Pfadfinderunterkunft scheint sich was zu tun. Jedenfalls ist der Boden dort vom schweren Gerät recht aufgewühlt. Sämtliche Löcher auf dem Geopfad sind eingezäunt, damit ja keiner aus versehen hineinfällt.
In einem liegen noch die Reste eines Automobiles und wir fragten uns, wer das wohl hierher gebracht hat, um damit das Loch zu verstopfen. Alle Aufgaben waren prima zu lösen und so war der Weg zum Final klar.
Doch oh Schreck, die Holzmuggel haben mal wieder gnadenlos zugeschlagen. Allerdings konnte sich die Dose wohl vor den wilden Gesellen verbergen. Auch wir haben sie wieder gut verstaut und getarnt, doch würden wir vorschlagen, demnächst mal danach zu sehen, denn so wie es hier aussieht, toben sich die Holzmuggel noch eine Weile hier aus.
Danke fürs herloggen.
Grüßle cento

gefunden 07. Dezember 2014 Knocky737 hat den Geocache gefunden

Da der Cache-Dog "Mondi" und ich bisher nie weiter als bis zur Spatschlucht auf Gassi-Tour waren, kam dieser Multi gerade recht, um auf einem Sonntagsgassi das weitere "Hinterland" zu besuchen.

Alle Stationen waren gut zu ermitteln und auch das Final war schnell gefunden. TFTC!

P.S. Heute erst gesehen, dass der Cache auch hier gelistet ist!

gefunden 28. September 2014 LOTUS-TEAM hat den Geocache gefunden

Bei traumhaft schönem Spätsommerwetter den Multi abgelaufen. Alle Stages waren gut zu finden. Auch das 

Final war genau dort wo es sein sollte. Und noch was über Bergbau in der Region gelernt.

Vielen Dank fürs verstecken sagt das Lotus-Team!

gefunden Empfohlen 22. Februar 2014 derAnonyme hat den Geocache gefunden

Ein schöner Cache!
Dank Hinweis recht schnell gefunden, obwohl die Final-Koordinate nicht besonders genau war.

 

IN: "Edelsteine" aus dem Bonuscache vom Geburtstagsschatz Benedikt (OC16BC)