Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Männlein steht im Walde

 Vermisste gesucht

von schaffranis     Deutschland > Saarland > Saarlouis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 28.527' E 006° 50.509' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 31. Dezember 2012
 Veröffentlicht am: 01. Januar 2013
 Letzte Änderung: 19. Juni 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCF11C

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
187 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Wegpunkte
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Vermisst

Die Gebrüder Mente

Ali und Rudi

By

Schaffranis

– 1. Januar 2013 | 10:39 VERÖFFENTLICHT IN: Schmelz



Nach den Zwergen Ali und Rudi, die seit dem 31 Dezember 2012 vermisst werden, suchen seine Freunde aus dem Zwergenland über diese Seite , die auf dieses Vermisstenanzeige verweist.

Hinweise auf den Verbleib der beiden Männer aus dem Untergrund können über die nachfolgenden Adressen hinterlassen werden. 

E-Mail: schaffranis@online.de

Betreff: Ali und Rudi

Name : Mente

Vorname: Ali

Alter : 182 Jahre
Geburtsland: Alzheimer Zwergenland             
Größe : 23 cm 

Figur: untersetzt 

Dialekt: Genuschelt
Augenfarbe Braun

Haare: weiße Haare mit Geheimratsecken langer weißer Bart

Geschlecht: männlich                    

Bekleidung: rote Mütze braune Schürze blaues Hemd

Mitgeführte 

Gegenstände; Tabakpfeife

 

 

 



Name : Mente

Vorname: Rudi
Alter : 133 Jahre
Geburtsland: Alzheimer Zwergenland
Größe : 24 cm

Figur: sportlich untersetzt

Dialekt: Genuschelt
Augenfarbe Blau

Haare: weiße Haare mit weißem Bart

Geschlecht: männlich

Bekleidung: rote Mütze Graue Hose blauer Pullover

Mitgeführte

Gegenstände; Sicherheitsnadel und Uhrenkette

 

Sachverhalt:

Die Vermissten wurden zuletzt am 31.12.2012 gegen 23:59 Uhr im Michelbacher Wald gesehen. Eine sehr alte Frau mit Buckel und schwarzer Katze auf der Schulter beschwörte folgende Zahlen Kombination


N 49°28,527 E006°50,509

 
Die Gebrüder Mente sind auf eure Hilfe angewiesen und dürften orientierungslos umher irren.

 

Update rechtliche Grundlage

Als Rechtsanwalt möchte ich noch kurz auf die rechtliche Lage bei der Veröffentlichung von Fotos vermisster Personen eingehen.

Nach § 131 Strafprozessordnung (StPO) ist es Behörden erlaubt, Personen, die per Haftbefehl gesucht werden, mittels sog. Steckbriefe auszuschreiben. Der in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) bekannteste Steckbrief dürfte auch heute noch das nachfolgend abgebildete Fahndungsplakat Anarchistische Gewalttäter – Baader/Meinhof-Bande des Bundeskriminalamt (BKA) von 1972 sein.


Foto © BRD

Aber wie gehen Private vor, wenn Sie Bildnisse veröffentlichen möchten, um somit die Suche nach vermissten Personen zu erleichtern? Welche Rechte haben von Straftaten betroffene Personen, denen Fotos der vermeintlichen Täter vorliegen?

Am einfachsten wäre es (rechtlich betrachtet) nicht zu berichten. 1971 beschäftigte die Veröffentlichung von Bildnissen in der Fernsehsendung Aktenzeichen XY – ungelöst noch das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt.

Ausführungen zum allgemeinen Persönlichkeitsrecht von Beschuldigten im Zusammenhang mit der Berichterstattung in Wort und Bild erspare ich den Lesern an dieser Stelle und konzentriere meine Überlegungen auf die urheberechtlichen Probleme nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) und dem Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie (KUG).

Normalerweise verbietet § 22 KUG die Veröffentlichung von Bildnissen ohne Einwilligung des Abgebildeten. In § 23 KUG und § 24 KUG sind Ausnahmen von der Regel “keine Abbildung von Personen ohne deren Einwilligung” enthalten. Vorliegend sind die Ausnahmen nicht anwendbar, da die abgebildete Person (noch) keine Person der Zeitgeschichte ist, was sich leider schnurstracks ändern könnte, wenn die vermisste Person in eine spektakuläre Straftat verwickelt ist. Da Abbildungen vermisster Personen die Person nicht nur als Beiwerk darstellen und es sich meist weder um Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen handelt noch die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.

Was ist mit der Einwilligung? Kaum ein Vermisster wird vor seinem Verschwinden eine Einwilligung in die Abbildung seiner Person erteilt haben. Zwar kann eine Einwilligung nach § 22 S. 1 KUG ausnahmsweise stillschweigend erteilt werden, aber da hilft nachträglich auch nicht die Zweckübertragungslehre weiter. Nach § 22 S. 2 KUG wird ein Einverständnis vermutet, wenn der Abgebildete entlohnt wurde. Auch dieser Fall trifft regelmäßig nicht zu.

Als erstes Ergebnis meiner Überlegungen steht fest, dass die Veröffentlichung von Fotos in meinem Blog gegen das Recht am eigenen Bild verstößt. Dieses Recht lebt sogar als postmortales Persönlichkeitsrecht weiter und könnte entsprechend von den Hinterbliebenen geltend gemacht werden. Weitergehende Informationen zum Kunsturhebergesetz und das Recht am eigenen Bild habe ich im BERLIN BLAWG veröffentlicht.

Urheberechtlich ist die Veröffentlichung ebenfalls problematisch, da ich nicht den Urheber des Lichtbildwerkes iSv. § 2 Abs. 1 Ziff. 5 UrhG bzw. Lichtbildner iSv. § 72 UrhG kenne und nicht weiß, ob er der Veröffentlichung zustimmt. Auf § 45 UrhG können sich wiederum nur Behörden berufen.

Ich trotze dem und verbreite entgegen meinen rechtlichen Sorgen das Bildnis von Ali und Rudi in der Hoffnung weiter, dadurch bei ihrem Auffinden mitzuwirken. Ich setze noch einen drauf und binde weitere Bilder ein.

 

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Bringt bitte Zwerge oder Bilder von Zwergen mit.

(für die Zwergengemeinschaft)

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 28.518'
E 006° 50.090'
Station oder Referenzpunkt
N 49° 28.527'
E 006° 50.509'
Station 1
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qvr ebgra Zügmra yrhpugra iba jrvgrz

nz Onhz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Baum
Baum
Fernsicht
Fernsicht

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Saar-Hunsrück SL (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Männlein steht im Walde    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 19. Juni 2016 mic@ hat den Geocache archiviert

Dem Vorlog vom Owner zufolge sollte das Listing archiviert werden, Da das Listing aber noch aktiv ist, wiederhole ich die Archvierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

archiviert 26. Juli 2015 schaffranis hat den Geocache archiviert

schluß

gefunden 20. Dezember 2014 Team holzofen hat den Geocache gefunden

Na, das war ja mal Zufall. 

Wir machten uns heute auf den Weg, um kreuz und quer durch den angrenzenden Wald zu ziehen und auch einige Bullis aufzusuchen. Dabei sollte dann auch dieser Multi verfolgt werden.

Auf dem Weg zum ersten Ziel kamen wir an einer interessanten Stelle vorbei, die einen für grobes Gelände ausgestatteten Cacher geradezu dazu auffordert, sich diesem Ort näher zu widmen. Gesagt, getan und ...

Überraschung!

Verdächtige Spuren legten sofort die Vermutung nahe, dass dieser Ort etwas mit dem geplanten Multi zu tun hätten. Kurz darauf erwies es sich als richtig, durch Zufall hatten wir hier also sogar das Final gefunden. 8-O

Zwar können wir nichts zu den Stationen sagen (ob diese noch in Ordnung sind und wie die Anforderungen sind), aber die Final-Location ist echt sehr interessant.

Danke fürs Zeigen!

gefunden 10. März 2014 bobo14 hat den Geocache gefunden

Heute diesen schönen cache mit

dem besucher angegangen und gut gefunden

danke fürs zeigen und ein schönen Gruß aus merzig

Tftc in/out nichts

gefunden 10. Juni 2013, 20:00 80s hat den Geocache gefunden

Mit GPXView gefunden. Schade, denn leider befindet sich in dem ansonsten tollen Behälter (trocken und groß) weder ein Logbuch noch irgendwelche Tauschgegenstände! Auch wirklich schade, dass hier auf OC nach gut fünf Monaten noch kein einziger Logeintrag zu verzeichnen ist während es im gleichen Zeitraum bei GC bereits 26 an der Zahl gibt. Nun denn, als Beweis des Funds hänge ich ein Foto mitsamt dem sich hinzugesellenden Dr. Sabbrlodd an Unschuldig

Ansonsten würde ich den Cache - zumindest in den Sommermonaten, wenn das Gras nicht gemäht wurde Cool- um mindestens einen halben Punkt in der Geländewertung hochstufen. Ich kam jedenfalls recht außer Puste und bis auf Kniehöhe völlig durchnässt am Cache an da es zuvor geregnet hatte. Gut, vielleicht ging ich die Sache auch von der falschen Seite aus an...dem Hint zufolge (Fernsicht) aber wohl nicht....

Angesichts dieser Umstände gelang es mir aufgrund fehlender verbleibender Muse nicht, die Zwergenfamilie ausfindig zu machen. Auch die Familie selbst scheint die Gebrüder Mente noch nicht ausfindig gemacht zu haben. Den Gebrüdern Mente geht es jedenfalls gut; sie äußerten nur, dass sie extrem durstig seien. Sie ließen sich nicht dazu bewegen, mitzukommen.

Na so ein Zufall: im gleichen Moment kam Dr. Sabbrlodd vorbei und versorgte die durstigen Gebrüder mit den lange ersehnten Getränken. Auch Dr. Sabbrlodd scheint verwirrt, orientierungslos und vom Gebräu recht angeschickert zu sein.

Ansonsten bleibt noch zu sagen dass die Geschichte mit den Gebrüdern Mente eine unerwartete Wendung nahm: anscheinend wurde hier ein blutrünstiger Zwergenmeuchelmord begangen, denn keine fünf Schritte von den Gebrüdern Mente entfernt fand Zwergenkommisar 80s zwei in einer Plastiktüte vor sich hinrottenden Zwerge. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die nächste Zwergenpolizeidienststelle oder der zuständige Hauptkommisar schaffranis entgegen.

Steckbrief von Dr. Sabbrlodd:

Name : Dr. Sabbrlodd
Vorname: Detlef
Alter : wahrscheinlich 142 Jahre
Geburtsland: Stuttgarter Zwergenland             
Größe : unbekannt
Figur: untersetzt
Dialekt: schwäbisch
Augenfarbe: blau
Haare: weiße Haare, langer weißer Bart
Geschlecht: männlich
Bekleidung: rote Mütze grüne Schürze, blaues, hochgekrempeltes Hemd
Mitgeführte Gegenstände: Schubkarre, Kasten Bier

Nachtrag 11.06.: Heute erneut auf den Weg gemacht und das Final gegen 18.50h gefunden. Danke für die Zwergenminiserie. Grüße, 80s

Bilder für diesen Logeintrag:
sabbrloddsabbrlodd