Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Besucherbergwerk Wetzsteinstollen

 Interessante Wanderung am Bergbaulehrpfad zum Wetzsteinstollen

von gps-guru     Deutschland > Baden-Württemberg > Rems-Murr-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 01.274' E 009° 24.729' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:50 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 01. September 2004
 Veröffentlicht am: 05. Januar 2013
 Letzte Änderung: 08. August 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCF161
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
0 Ignorierer
175 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Parkplatz und Startpunkt: N 49° 01.274' E 009° 24.729'. Diese Tour ist eine schoene Rundwanderung mit ca. 5,5 km Laenge entlang des "Spiegelberger Bergbaulehrpfads" und bietet dabei einen interessanten Einblick in den vielfaeltigen regionalen Bergbau im Schwaebischen Wald. Der Pfad ist durch weisse Rauten mit den Bergbausymbol gekennzeichnet.


Die Tour ist aufgrund seines Terrains nicht fuer Fahrraeder und Kinderwagen geeignet, da es sich bei den Wegen um teilweise sehr naturbelassene Pfade handelt. Daher sind gute Schuhe unbedingt erforderlich.

Von der Wanderung bzw. Cache-Suche in der Daemmerung und im Dunkeln wird wegen den zahlreichen alten Steinbruechen, den sehr steilen Abhaengen und der Landstrasse ausdruecklich abgeraten.

Ferner geht es einige Meter an einer gut frequentierten Landesstrasse entlang. Bitte seid aeusserst vorsichtig beim Entlanggehen und Ueberqueren der Strasse und passt auf die Kinder auf. Es wird teilweise schneller gefahren als erlaubt. Die Strecken sind gluecklicherweise sehr kurz, es ist aber wegen der Topographie ohne grosse Umwege nicht anderst realisierbar.

Im Nordosten von Baden-Wuerttemberg, vor den Toren der Landeshauptstadt Stuttgart, liegt der Naturpark Schwaebisch-Fraenkischer Wald (www.naturpark-schwaebisch-fraenkischer-wald.de). Mit dem Praedikat "Naturpark" wurde 1979 eine naturnahe und reich strukturierte Kultur- und Erholungslandschaft ausgezeichnet. Inmitten dieser Waelder befinden sich die Teilorte Dauernberg, Grosshoechberg, Jux, Kurzach, Nassach und Vorderbuechelberg der Gemeinde Spiegelberg (www.gemeinde-spiegelberg.de) im Rems-Murr-Kreis.

Seit dem 16. Jahrhundert wurde der in dieser Gegend anstehende Sandstein in vielen kleinen Steinbruechen abgebaut. Normaler Sandstein wurde für den Hausbau verwendet, die nur daumendicke, besonders feine und harte Schicht verarbeitete man in Heimarbeit zu Wetzsteinen weiter, die gewinnbringend verkauft wurden. Allmählich waren die von der Gemeinde Jux betriebenen Wetzsteinbrüche erschoepft. Um die Produktion aufrecht erhalten zu koennen, entschloss man sich im März 1881, in den Berg hineinzugraben.

So entstand der in Deutschland einmalige Wetzsteinstollen (www.wetzsteinstollen.de). Um 1920 wurde die Produktion eingestellt und der Stollen durch Sprengung verschlossen. Im Jahr 2001 wurde der Stollen von Mitgliedern des Fremdenverkehrsvereins wiederentdeckt und ein Jahr spaeter freigelegt.

Der Stollen wurde als Besucherbergwerk ausgebaut, am 30.09.2012 feierlich eroeffnet und informiert nun ueber die Geschichte und Technik der Wetzsteinmacherei. Jeden 1. Sonntag im Monat um 13:45h sowie um 15:30h wird eine Fuehrung angeboten. Unabhaengig davon ist der Bergbaulehrpfad sehr interessant gestaltet und bietet nebenbei noch eine schoene Wanderung.

Von Parkplatz aus geht es zu den Stages A - M:

Stage A
Nassacher Kohlebergwerk N 49° 01.326' E 009° 24.754'
A = In welchem Jahr eroeffnet Jacob Bayh das Bergwerk wieder?

Orientierungspunkt 1
N 49° 01.286' E 9° 24.829' - den Hohlweg links bergauf immer dem Berbaulehrpfad-Schildern folgen.

Stage B
Oberer Steinbruch N 49° 01.355' E 009° 24.999'
B = Bis wann diente der obere Steinbruch als Sand- und Steinbruch zugleich?

Stage C
Ehemalige Burg Nassach N 49° 01.331' E 009° 25.052'
C = Wann wurden hier bei einer Begehung eindeutige Besiedelungsspuren festgestellt?

Stage D
Nassacher Steinbruch N 49° 01.314' E 009° 25.125'
D = Um welches Jahr wurde der Steinbruch eroeffnet?

Stage E
Quelle N 49° 01.301' E 009° 25.163'
E = Vor wieviel Millionen Jahren entstand der Stubensandstein?

Stage F
Schild N 49° 01.273' E 009° 25.351'
Auf dem Schild sind insgesamt 5 Ziffern: §12,3,4,5
F = (Wert Einzel-Ziffer 1) + (Wert Einzel-Ziffer 2) + (Wert Ziffer 3) + (Wert Ziffer 4) + (Wert Ziffer 5)

Stage G
Baumschilder N 49° 01.293' E 009° 25.885'
G = Anzahl der Schilder mit einem Radfahrer an dem Baum an der Weggabelung?

Stage H
Gesteinsschichten N 49° 01.376' E 009° 25.965'
H = Vor wieviel Millionen Jahre ist das Urmeer ausgetrocknet?

Stage I
Kleiner Steinbruch N 49° 01.368' E 009° 25.962'
I = Wann verhaengte die Forstverwaltung das Strafgeld?

Stage J
Unterer Wetzsteinbruch N 49° 01.335' E 009° 25.970'
J = Wann wurde der Abbau an dieser Stelle eingestellt?

Stage K
Rollbahn N 49° 01.321' E 009° 25.980'
K = Welche Spurbreite hat die Wetzsteinbahn in mm?

Stage L
Brechplatz N 49° 01.283' E 009° 25.992'
L = Aus welchem Jahr stammt die alte Flurkarte?

Stage M
Neuer Bruch / Stollenmundloch N 49° 01.298' E 009° 26.010'
M = Wann wurde das Besucherbergwerk eroeffnet?

Formel zum Berechnen der Final-Koordinate:

Alle Werte addieren (A+B+C+D+E+F+G+H+I+J+K+L+M)=XXXXX

N 49° [(XXXXX - 15019) / 1000]'
E 09° [(XXXXX + 9693) / 1000]'

Der Oberstaiger Manfred Schaible des Bergwerks weiss ueber den Cache Bescheid und der Fremdenverkehrsverein Spiegelberg hat den Final auf dem mittlerweile großflaechigen Bergwerksgelaende genehmigt.

Nachdem ihr dann den Cache gefunden habt, geht es wieder bergab zum Weg und dann zum

Orientierungspunkt 2 N 49° 01.212' E 009° 25.927'

Dort muss die Straße ueberquert werden um dann den Bergbaupfadschildern bis zum Parkplatz zu folgen.

ACHTUNG! Es braucht nicht an der Strasse entlang gegangen werden. Am Orientierungspunkt geht ein Trampelpfad den Hang zu einem Waldweg parallel zur Strasse hoch.

Bei Orientierungspunkt 3 N 49° 01.150' E 009° 25.748' trifft er auf einen befestigten Waldweg. Dann weiter ueber Orientierungspunkt 4 N 49° 01.177' E 009° 25.075' zurueck zum Parkplatz.

Viel Spass und Erfolg bei der Suche wuenschen Euch

gps-guru(s)



Allgemeiner Haftungsausschluss:Es wird weder von Seiten des Owner noch von sonst jemand die Haftung für irgendwelche Schäden an Personen oder Sachgegenständen übernommen die im Rahmen der Cache-Suche entstehen. Jeder haftet für sich selbst. Eltern haften für ihre Kinder. Es gilt in jedem Falle zu jeder Zeit und allerorts das deutsche Recht. Übertretungen desselben jeglicher Art hat jeder selbst zu verantworten. Jeder ist sich bewusst, dass das Gelände ungesichert und unabgesperrt vorliegen kann. Jeder ist sich der Gefahren in freier Natur voll bewusst und verhält sich dementsprechend.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 01.274'
E 009° 24.729'
Station oder Referenzpunkt
N 49° 02.270'
E 009° 24.710'
Infotafel
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.326'
E 009° 24.754'
Stage A - Nassacher Kohlebergwerg

A = In welchem Jahr eroeffnet Jacob Bayh das Bergwerk wieder?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.286'
E 009° 24.829'
Orientierungspunkt 1
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.355'
E 009° 24.999'
Stage B - Oberer Steinbruch

B = Bis wann diente der obere Steinbruch als Sand- und Steinbruch zugleich?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.331'
E 009° 25.052'
Stage C - Ehemalige Burg Nassach

C = Wann wurden hier bei einer Begehung eindeutige Besiedelungsspuren festgestellt?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.314'
E 009° 25.125'
Stage D - Nassacher Steinbruch

D = Um welches Jahr wurde der Steinbruch eroeffnet?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.301'
E 009° 25.163'
Stage E - Quelle

E = Vor wieviel Millionen Jahren entstand der Stubensandstein?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.273'
E 009° 25.351'
Stage F - Schild

Auf dem Schild sind insgesamt 5 Ziffern: §12,3,4,5

E = (Wert Einzel-Ziffer 1) + (Wert Einzel-Ziffer 2) + (Wert Ziffer 3) + (Wert Ziffer 4) + (Wert Ziffer 5)
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.376'
E 009° 25.965'
Stage G - Baumschilder

G = Anzahl der Schilder mit einem Radfahrer an dem Baum an der Weggabelung
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.376'
E 009° 25.965'
Stage H - Gesteinschichten

H = Vor wieviel Millionen Jahre ist das Urmeer ausgetrocknet?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.368'
E 009° 25.962'
Stage I - Kleiner Steinbruch

I = Wann verhaengte die Forstverwaltung das Strafgeld?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.335'
E 009° 25.970'
Stage J - Unterer Wetzsteinbruch

J = Wann wurde der Abbau an dieser Stelle eingestellt?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.321'
E 009° 25.980'
Stage K - Rollbahn

K = Welche Spurbreite hat die Wetzsteinbahn in mm?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 00.283'
E 009° 25.992'
Stage L - Brechplatz

L = Aus welchem Jahr stammt die alte Flurkarte?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.298'
E 009° 26.010'
Stage M - Neuer Bruch / Stollenmundloch

M = Wann wurde das Besucherbergwerk eroeffnet?
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.212'
E 009° 25.927'
Orientierungspunkt 2

Nachdem ihr dann den Cache gefunden habt, geht es wieder bergab zum Weg und dann zum Orientierungspunkt 2.

Dort muss die Straße ueberquert werden um dann den Bergbaupfadschildern bis zum Parkplatz zu folgen.

ACHTUNG! Es braucht nicht an der Strasse entlang gegangen werden. Am Orientierungspunkt geht ein Trampelpfad zu einem Waldweg parallel zur Strasse.
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.150'
E 009° 25.748'
Orientierungspunkt 3
Station oder Referenzpunkt
N 49° 01.177'
E 009° 25.075'
Orientierungspunkt 4
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Dhnqengvfpu zvg Zrgnyy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Wetzsteinstollen 1920
Wetzsteinstollen 1920
Wetzsteinstollen heute
Wetzsteinstollen heute
Wetzsteinstollen innen
Wetzsteinstollen innen

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Besucherbergwerk Wetzsteinstollen    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 08. August 2016 gps-guru hat den Geocache archiviert

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 13. März 2016 J_682 hat den Geocache gefunden

Als Zwischenstopp auf dem Weg nach Hause, hatten ts_682 und ich uns den Besucherbergwerk-Wetzsteinstollen-Multi rausgesucht. Entlang der alten Spuren des Bergbaus wanderten wir gemütlich bergauf und bergab durch den fast schon frühlingshaften Wald. Dabei entdeckten wir viele spannende Details am Wegesrand.
Am Finale waren wir zunächst verwundert und verwirrt, dann irritiert, dann zu motiviert, fast verzweifelt, doch schließlich überglücklich und begeistert.
Dank für die schöne Führung und das tolle Finale.
Nichts getauscht.

Achtung, die Station mit den Radfahrern (St. 10) ist wohl ein paar Meter gewandert, aber die entsprechende Zahl kann weiterhin problemlos ermittelt werden.

gefunden 12. Oktober 2014 HoReM hat den Geocache gefunden

Im teilweise nassen und matschigen Wald diesen tollen Multi bei einem schönen Spaziergang erledigt.
Das Final war nicht zu übersehen und konnte direkt gefunden werden.
Werde nächstes Jahr mal versuchen bei einer Führung durch den Stollen teilzunehmen.

Vielen Dank und viele Grüße,
HoReM

 

P.S. ich logge gerade (04.08.2016) meine Funde von geocaching.com bei opencaching.de nach (wenn möglich); dazu kopiere ich den originalen Logtext vom damaligen Fund. Ich hoffe das ist OK so.

gefunden 17. August 2014, 15:00 PuK_open hat den Geocache gefunden

Erster Cache für dieses Jahr. Schöne Tour. Grandioses Final.

Dose ist recht schmutzig. Haben Appetit auf mehr bekommen.

In: CD    Out: Haarspülung

gefunden 30. März 2014, 08:45 STM-Stivi hat den Geocache gefunden

STM-Stivi hat's gefunden

Eine tolle und lehrreiche Runde war das. Vor 2 Jahren war ich schon mal hier. Aber damals hat ein Schild gefehlt. Aber jetzt bin erst dazu gekommen, diesen Cache wieder zu machen. Das Final ist sehr gut gemacht. Hab es am Anfang nicht gleich erkannt. Die Dose sollte mal entrümpelt werden, da sie etwas muffelt.

TFTC