Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Sightseeing Veitshöchheim

 Dieser Multi mit 6 Stages + Final + Bonus führt euch zu einigen Veitshöchheimer Sehenswürdigkeiten.

von Aludii     Deutschland > Bayern > Würzburg, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 49.964' E 009° 52.178' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 08. Oktober 2012
 Veröffentlicht am: 30. März 2013
 Letzte Änderung: 31. August 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCF489
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
0 Ignorierer
103 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Es sind ungefähr 2 km zurückzulegen, für die man je nach Suchdauer und Schrittfrequenz etwa 1 Stunde einplanen sollte. Der Hofgarten, also der Zugang zum Schloss, ist von 7 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet (längstens bis 20 Uhr).
Zwischen Bahnhof und Schloss befinden sich ein paar Treppenstufen, die man mit Umweg umgehen kann, ansonsten ist die Runde gut mit Kinderwagen oder Rollstuhl zu befahren.
An keiner Station muss irgendetwas abgebaut oder entfernt werden. Es muss auch nichts überklettert oder unbefugt betreten werden, alle Stages befinden sich auf offiziellen Straßen und Wegen.
Naturgemäß ist es an manchen Tagen hier ganz schön vermuggelt (z. B. an sonnigen Wochenenden). Bitte tarnt euch als Touri und verhaltet euch unauffällig oder sucht an ruhigeren Tagen. Danke.

Stage 1: Mainlände - N 49° 49.964 E 009° 52.178

Die Mainlände ist vor allem in den Sommermonaten ein sehr beliebter und belebter Ort, da hier die Ausflugsschiffe aus Würzburg anlegen. Skulpturen verschiedener Bildhauer sind in den Grünanlagen aufgestellt.Das „Waschschiff“ (von Lothar Forster) am Ende der Oberen Maingasse und das „Fischerpaar“ (von Heinrich Pechwitz) an der Unteren Maingasse weisen auf die Bedeutung des Mains für die Veitshöchheimer hin. In der Nähe des großen Kinderspielplatzes befindet sich seit 2009 eine Kneippanlage zum Wassertreten.

Die Frage ist vor Ort versteckt (=A)


Stage 2: Synagoge und jüdisches Kulturmuseum - N 49° 50.043 E 009° 52.320

Um 1730 wurde die Synagoge als Zentrum der bis 1942 in Veitshöchheim ansässigen jüdischen Gemeinde erbaut. Nach der Zwangsübergabe im Jahr 1938 an die Gemeinde Veitshöchheim erfolgte 1940 der Umbau zum Feuerwehrhaus. Nach der Entdeckung zahlreicher Überreste wurde zwischen 1986 und 1994 die ursprüngliche Inneneinrichtung aus der Barockzeit wiederhergestellt. Im Dachboden der Synagoge entdeckte man eine umfangreiche Genisa (Textablage).
Wichtige Teile dieser Genisa sind im Jüdischen Kulturmuseum, einem ehemaligen jüdischen Wohnhaus direkt neben der Synagoge, ausgestellt. Sie informieren über jüdische Religion und über die Geschichte der Juden in Veitshöchheim und Franken. Zu besichtigen sind außerdem die ehemalige Wohnung des Vorsängers und ein Ritualbad.

Die Frage ist vor Ort versteckt (=B)


Stage 3: Eis Stephan - N 49° 49.995 E 009° 52.388

Zeit für eine kleine Pause. Im Sommer vielleicht bei einem Eis, das hier bekanntermaßen gut und günstig zu haben ist. Bei schönem Wetter muss man sich aber auf eine etwas längere Schlange einstellen.

Welche Nummer hat die Laterne vor der Eisdiele? Quersumme = C


Stage 4: Bahnhof - N 49° 49.903 E 009° 52.545

Das Veitshöchheimer Bahnhofsgebäude gilt in seiner Architektur und Gesamtanlage als einzigartig in Bayern. Zwischen 1853 und 1858 wurde nach Plänen Gottfried Neureuthers der Bahnhof von Veitshöchheim gebaut. Er lag an der Strecke der 1854 eröffneten „Ludwigs-Westbahn“, die von Bamberg über Würzburg nach Aschaffenburg führte. Das neue Gebäude, das in unmittelbarer Nähe zum Rokokogarten liegt, musste damals zwei wichtige Funktionen erfüllen. Es war einerseits königlicher Residenzbahnhof, gleichzeitig schon damals Ausflugsbahnhof für zahlreiche Besucher aus Würzburg. So entstand ein großes Stationshauptgebäude, das in drei Baukörper unterteilt ist. Darin befanden sich alle wichtigen Räume wie „Cassa“, Wartesaal oder Gepäckraum. In den oberen Stockwerken lagen die Wohnräume der Bediensteten.
Da gelegentlich Besuche des Königs und seiner Familie zu erwarten waren, wurde für diesen ein eigenes Warte- und Empfangsgebäude, der Königspavillon, errichtet. Heute wird das Gebäude von der Bücherei im Bahnhof und vom örtlichen Jugendzentrum genutzt.

Wieviele Ornamente mit Kronen am Pavillon zeigen nach Westen? =D


Stage 5: Schloss Veitshöchheim - N 49° 49.900 E 009° 52.457

Das zunächst als Jagdhaus, dann als Sommerresidenz genutzte Schlösschen wurde 1680-1682 unter Fürstbischof von Dernbach von dem Werkmeister Heinrich Zimmer errichtet und 1749-1753 durch Balthasar Neumann erweitert. Nach der Säkularisation übernahm 1806 der Herzog von Toscana das Schloss. Ihm folgten 1814 die bayerischen Könige.

Wieviele Kinder turnen auf der Balustrade um das Schloss herum? (nur Putten, keine echten zählen) =E


Stage 6: Pfarrkirche St. Vitus - N 49° 49.938 E 009° 52.351

Die Pfarrkirche St. Vitus ist dem Ortspatron von Veitshöchheim geweiht. Sie ersetzt einen alten Kirchenbau von dem noch der romanische Turm erhalten ist.
Im 17. Jahrhundert ordnet Fürstbischof Johann Gottfried v. Guttenberg (1683-1698) den Neubau an. Das Würzburger Kloster St. Stephan, das bis 1803 die Pfarrer für Veitshöchheim stellt, führt den Bau der neuen Kirche durch, die am 17. Juli 1691 eingeweiht wird.
Das Wappen über dem Hauptportal der Kirche erinnert an ihren Begründer Fürstbischof Johann Gottfried von Guttenberg.

Die Frage ist vor Ort versteckt (=F)


Final:
N 049° 49.304 + A x B x C
E 009° 46.516 + D x E x F

Die Koordinaten für den Bonus befinden sich in Form einer kleinen Aufgabe im Cache.

Viel Spaß!


  counter.pl?ID=16587&Design=simple&vorn=2

Quelle der Informationen: Website der Gemeinde Veitshöchheim (www.veitshoechheim.de)

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 49.840'
E 009° 52.170'
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr 1: Enhpurecnhfr
Nyyr irefgrpxgra Sentra haq qnf Svany unygra zvg ovcbynere Zntvr.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sightseeing Veitshöchheim    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 31. August 2014 Aludii hat den Geocache archiviert

gefunden 19. September 2013, 18:12 norra42 hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde durch Veitshöchheim, zusammen mit Simplymes.

19. September 2013 18:12 norra42
TFTC

gefunden 29. Juni 2013 funnymax hat den Geocache gefunden

Vor einiger Zeit haben die Runde mit ANMJ begonnen. Da sich aber ein Zählfehler eingeschlichen hatte, konnten wir die Runde nicht beenden.
Heute waren wir wieder da und haben es fertig gemacht.

Vielen Dank für die schöne Runde.

Viele Grüße
funnymax

gefunden 28. Juni 2013 anmj hat den Geocache gefunden

Diese Dose schon vor einigen Wochen gefunden, hebe jetzt erst gesehen, daß er auch auf opencaching gelistet ist, hier der Log von damals:

Nachdem wir diese Runde schon vor einigen Wochen mit funnymax zusammen angefangen haben, haben wir uns heute auf die suche nach der Dose gemacht. Die Stages konnten wir bis auf eine, an der wir etwas länger gesucht haben, gut finden und auch das Final war schnell entdeckt.

DfdC sagen ANMJ

gefunden 21. Oktober 2012 holbi hat den Geocache gefunden

Weil es so gut gepasst hat haben wir auf der Piratenrunde gleich noch mit einer kleinen Sightseeing-Tour verbunden. Jetzt kennen wir wirklich fast jede Ecke in Veitshöchheim [:)].
Nachdem wir alle Stages problemlos gefunden hatten wurden wir aber an der Finallocation selbst nach intensiver Suche leider nicht fündig. Ein Anruf beim Vorfinder hat das vermutete Versteck bestätigt, die Dose ist wohl weg(geschwommen) [:(]

Vielen Dank an den Owner für die Logerlaubnis! Bei meinem nächsten Besuch in Veitshöchheim werde ich den Eintrag auf jeden Fall nachholen, und den Bonus gibts ja auch noch... [:)]

Holbi