Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
"Nicht ohne meinen Anwalt"

von To Ni     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Uecker-Randow

N 53° 30.204' E 013° 59.440' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: nano
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 04. April 2013
 Veröffentlicht am: 04. April 2013
 Letzte Änderung: 04. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCF4C8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
220 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Dieser Cache soll euch einen kleinen geschichtlichen Einblick der Stadt und in Pasewalks Gerichtswesen geben.

 

 

Das Pasewalker Gerichtswesen begann nicht erst vor einhundert Jahren mit dem Bau des Amtsgerichtes in der Grünstraße 61 (ehemals 11a). Die Rechtsprechung ist so alt wie die Stadt selbst. Richter, Schöffen, Protokollanten, Gerichtsdiener, Sachbearbeiter - früher sogar Henker - lebten davon, dass es Menschen gab, die es auf das Hab und Gut anderer Leute abgesehen hatten, die zur Gewalt griffen, Feuer legten, Unzucht trieben, Regeln missachteten. Und heute? Die Verstöße sind die selben geblieben. Nur die Art ihrer Ahndung hat sich gewandelt.


Kleine Historie des Amtsgerichtes Pasewalk

  • vor 1833: Gerichtsräume im Pasewalker Rathaus
  • 30.Sept.1833: Landesobergerichtsrat fordert Neubau eines Gerichtes in Pasewalk
  • 05.Juni 1834: Stadtverordnetenversammlung bestätigt den Neubau in der Schulstrasse 1
  • wegen der Baukosten von 6761 Talern wurde das Vorhaben auf Eis gelegt
  • 19.Juli 1837: Kompromissvorschlag zu den Baukosten, Gerichtsgebäude darf gebaut werden; Schule und Feuerwehr werden abgerissen
  • 1. Oktober 1838: Das Gericht am Marktplatz ist fertig
  • 22. Mai 1903: Kauf des Grundstücks, Grünstrasse für einen erneuten Gerichtsbau
  • 24. Juli: Baubeginn
  • 21. August 1905: Umzug des Gerichts in die Grünstrasse
  • 5. Dez. 2001: Richtfest für den Anbau am Amtsgericht
  • Nov. 2003: Nach der Rekonstruktion wird der historische Teil des Gerichts wieder bezogen.

 

 

Früher stand hier ein Dominikanerkloster

Außer der Bezeichnung "Klosterstrasse" deutet heute in Pasewalk nichts mehr darauf hin, dass sich 1277 der Domonikanerorden im Westen der Stadt auf einem Areal auf dem sich heute Amtsgericht und Gymnasium befinden niederließ und das Kloster "St. Peter und Paul" errichtete.

Doch wie kann ein Kloster so spurlos verschwinden?

Im Zuge der Reformationen kam es 1532 auch in Pasewalk zu Unruhen, die zur Schließung des Klosters führten. In den folgenden 200Jahren verfielen die Gebäude, bis Pasewalk 1720 preußisch wurde. Die Preußen betrieben den Wiederaufbau der durch den 30-jährigen Krieg stark zerstörten Stadt mit der sprichwörtlichen "preußischen Gründlichkeit". Die Ruinen des Klosters wurden abgerissen und die Baumaterialien zum Wiederaufbau verwendet. So verschwand das Kloster oberirdisch vollständig.

Durch Ausgrabungen auf dem Gelände des Amtsgerichts haben wir heute ein wesentlich deutlicheres Bild vom Pasewalker Dominikanerkloster. Nun weiß man auch das die Klosterkirche und vermutlich auch die Klausurgebäude massive Bauten aus Back-und Feldsteinen waren die mit einer Luftheizung versehen waren und den Mönchen im Winter beheizte Räume verschaffte.

Ohne die archäologische Untersuchung wären die letzten Spuren des Klosters undokumentiert vernichtet worden. So jedoch wurde die Chance genutzt und es wurde wieder ein neues Kapitel Stadtgeschichte geschrieben.

Nun zur Aufgabe:

1.)

A, B und C werden des Diebstahls verdächtigt, doch nur einer hat die Tat begangen. Zwei von ihnen sind notorische Lügner, sie sagen nie die Wahrheit. Nur einer ist ehrlich, er sagt immer die Wahrheit. Wer ist der Täter, wenn sie folgendes aussagen:

A: "Ich bin unschuldig!" = 14

B: "C lügt!"                       = 13

C: "A ist der Täter!"        = 12

Der Täter = X

 

2.)

Wie lang ist die tatsächlich zu verbüßende Freiheitsstrafe, wenn man zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt wurde? = Y

3.)

Wieviele Haftplätze hat der Männervollzug in der JVA Bützow? = Z

4.)

Wieviel Tage hat man Zeit, um gegen einen Mahnbescheid Wiederspruch einzulegen? = W

 

N53° (X*2+2).(Y*25-4)  E 13° [(Z-26) : 8].(W*16+9)

 Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf Geochecker.com. prüfen

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zntargvfpu

Ovggr trug ibefvpugvt zvg qrz Pnpuroruäygre hz (Anab)
Frvq ovggr ibefvpugvt orv qre Orethat, na znapura Gntra reuöugrf Zhttrynhsxbzzra !!!!!!
Fgvsg zvgoevatra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für "Nicht ohne meinen Anwalt"    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 05. Juni 2014, 18:30 Dr. Lydon hat den Geocache gefunden

Danke für das nette Rätsel - hatte schon vor einiger Zeit gelöst, aber konnte den cache erst im vierten Anlauf finden. Trotzdem noch Erster im opencache!