Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Bergbaustollen "Freudenberg"

 

von wittijack-archiv     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 01.653' E 008° 17.832' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 25. September 2010
 Veröffentlicht am: 23. April 2013
 Letzte Änderung: 24. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCF671
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
2 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

666e4466-9be8-4df6-bd5a-cd662729cd89.jpg

Stollen


Der Stollen mit dem landläufigen Namen "Rundes Wäldchen" -dessen historisch richtiger Name allerdings auf  "Freudenberg" lautet, wie weiter unten erwähnt- zählt zu dem geschichtlichen Bergbauumfeld der Bilsburg mit zahlreichen Eisenpingen, die rund um den Berg noch heute deutlich sichtbar sind.
 

Interessant ist die Methode, wie in jener Zeit erzführende Gänge aufgespürt wurden. Gelegentlich half dabei der Zufall, etwa beim Anlegen eines neuen Weges. Im freien Gelände hingegen diente der Bewuchs -wie etwa Binsen oder Moose- als Anzeichen eines Ganges, dem übertägig durch das Ausheben von sogenannten Pingen nachgegangen wurde. So wunderte es nicht, dass 3 Pingen sich außerhalb des Stollens im Berghang befinden. War eine obertägige Ausbeute jedoch nicht zufriedenstellend, wurde der Stollen auf die tiefer liegenden erzführenden Gänge angesetzt.

  Stollenmundloch
1px.gif Stollenmundloch

 

Schnittzeichnung

 

Ob bereits zur Zeit der ersten urkundlichen Erwähnungen des Bilsburger Eisenbergbaues in der ersten Hälfte des 17.Jh. mit dem Vortreiben dieses Stollens begonnen wurde, ist nicht bekannt. Mehrere, über längere Zeiträume auseinander liegende Vortriebsphasen sind im Stollen erkennbar. Schriftliche Aufzeichnungen liegen jedoch nur aus der Schlussphase vor, als der Siegerländer August Grabow 1890 Schürfrechte auf Mangan-, Eisen- und Bleierz erwarb und der ca. 130m tiefe Stollen den Namen "Freudenberg" erhielt. Insgesamt gesehen war jedoch der Wittgensteiner Eisenstein für eine Verhüttung wenig brauchbar.

Stollenskizze 1px.gif

Nun zum Cache selbst:
Die Dose ist außerhalb des Stollens zu suchen. Der Zugang ist durch ein Gitter gesichert, um den darin lebenden Tieren entsprechenden Ruheraum zu gewährleisten. Ohnehin wäre er mit Wanderschuhen kaum zu betreten, da sich auf den ersten 30 Metern ein wenig Wasser angestaut hat.
 

Wanderer können sowohl in Aue (2,5km), als auch in Birkefehl (1,7km) parken und von dort über Feld- und Waldwege zum Stollen gelangen.
Ob jemand über die alte K41 anfahren und einen Parkplatz für "Lauffaule" (500m) suchen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Nach meinem Kenntnisstand, ist die Strecke mittlerweile für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Zumindest für die letzten 5 Meter sind festes Schuhwerk von Vorteil! Aus diesem Grund 1 T-Sternchen mehr. Ansonsten sind die Strecken durchaus kinderwagentauglich. Nicht für Kinderwagen geeignet ist der "kurze" Zugang von der K41 aus!

Blick vom Stollen bei Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Stollen

Je nach Wetterlage kann es am Stollenmundloch ein wenig feucht sein. Festes Schuhwerk ist daher von Vorteil! Die Undichtigkeit des Schuhwerks kann durch Erhöhung des T-Wertes allerdings kompensiert werden. ;-)
 

Dieser Cache ist auch bei www.opencaching.de gelistet.

Counter



  PrefixLookupNameCoordinate PN PN Parken Aue (nördlich) (Parking Area) N 51° 02.146 E 008° 18.065    Note: via: N51 02.146 E8 18.065 / N51 01.960 E8 17.776 / N51 01.864 E8 17.784Einfach Strecke: ca. 2,5km PS PS Parken Birkefehl (südlich) (Parking Area) N 51° 01.366 E 008° 18.077    Note: via: N51 01.415 E8 17.644 / N51 01.397 E8 17.729Einfache Strecke: ca. 1,7km

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Xhem ibe qrz Fgbyyrazhaqybpu uvagre Fgrvara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

headline
headline
Schnittzeichnung
Schnittzeichnung
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Stollen
Stollen
Stollenmundloch
Stollenmundloch

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Rothaargebirge <SI> (Info), Naturpark Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bergbaustollen "Freudenberg"    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 23. August 2013 crisb hat den Geocache gefunden

Da ich heute in E'Brück war, fuhr ich auf dem Heimweg einen kleinen Schlenker über Birkefehl, suchte einen geeigneten Parkplatz und lief mit dem Cachehund in Richtung Stollen. Dort angekommen fiel mir auf, dass ich die falschen Schuhe anhatte, egal, Augen zu und durch. Die Dose konnte ich dann problemlos finden. Schade, dass der Stollen vergittert ist (@Vorfinder: das ist er wohl schon länger, Listing lesen hilft).

Danke fürs Zeigen. Hätte man an dieser Stelle nicht vermutet.

Gruß crisb