Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Der Adler der 9ten Legion - Alle 3Teile - LP+Multi

 Multicach in 3 getrennten Touren mit Final bei LostPlace

von Reddevelx     Deutschland > Baden-Württemberg > Karlsruhe, Stadtkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 00.291' E 008° 20.463' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 7:00 h   Strecke: 15 km
 Versteckt am: 04. Mai 2013
 Veröffentlicht am: 06. Mai 2013
 Letzte Änderung: 12. Mai 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCF774

0 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
80 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Der Adler der 9. Legion

Geschichtliches:
Karlsruhe, wir schreiben das Jahr 1942.
 => 3. September
    Großer Luftangriff auf Karlsruhe.
    Er fordert 73 Tote und 711 Verwundete.
    Zerstört werden dabei unter anderem: Landesgewerbeamt, Markgräfliches Palais, Sammlungsgebäude am Friedrichsplatz, Christuskirche, Westendstraße (heute Reinhold-Frank-Straße),
 Körnerstraße sowie zahlreiche Betriebe im Rheinhafen.
 => Dies ist der Baubeginn des Bunkers wo deine Suche beginnen wird!

1Jahr später:
Dein Name ist gefreiter Horst (eigentlich Joel Noar, ein französischer Spion) und Verteidigst die Rheinlinie gegen die Invasoren.

Heute ist der Tag des Aufbruchs. Nach diesem Luftangriff wurden die Linien deutlich gestärkt unter der Führung eines neuen Oberbefehlhabers!
Ferdinat von Kummer.

Früher nur eine kleine Nummer hat er nach einer Blitzkariere und einer Serie überraschend schneller Siege das Ruder in Karlsruhe herum gerissen.
Der Französischen Regierung war von Krummer mit seinem unverschämten Glück ein Dorn im Auge.
Insider vermuten, dies liegt an einem Mystischen Gegenstand den er sich kurz vor Beginn seiner Kariere angeeignet hat.

 

Den Adler der 9.Legion
Diesem Gegenstand der einst dem Feldherrn Kojagula dem IIV(Auch "Der Schlachter von Rom" genannt) gehörte,
wurden unheimliche Fähigkeiten nachgesagt.

Ein Heer an dessen Spitze der Adler in die Schlacht getragen wurde war nahezu unbesiegbar und sein Besitzer nahezu unangreifbar!

Dummerweise war es von Kummer, der den besagten Adler in den Gemäuern eines alten Klosters fand und sich seine besonderen Fähigkeiten zu eigen machte.
So gab es keine Chance für den bevorstehenden Angriff der Französischen Truppen!

Doch Interne wussten: der Adler wurde bereits gestohlen!

Dein Auftrag:
Übernahme des Adlers von einem anderen Agenten und übergabe an die Französische Regierung.
Keinenfalls darf der Adler wieder in die Hände der Deutschen fallen!

Dummerweise hast du den Aufbruch der Kompanie mit dem Agenten verpasst.

Aber du hast Glück, er hat dir Hinweise hinterlassen und nun mußt du den Spuren deiner Kammeraden folgen.

Doch passe auf dass du sie nicht verliehrst oder enttarnt wirst!
Also stehe hier nicht rum und beeile dich lieber!

Teil1: Die Einsatzbesprechung

 Der fast fertige Bunker an der Alb soll anscheinend der Treffpunkt sein für die geheime Einsatzbesprechung.
Das ist die Chance für dich, die Truppen einzuholen!
Nichts wie hin zum Treffpunkt!

Doch wo wo soll das nur sein? Fahre zum Kornweg 33 in 76185 Karlsruhe auf den kleinen Parkplatz.

Der Bunker Appenmühle wurde als Luftschutzbunker 1942 bis 1943 von Paul Brömme in der Nähe des Rheinhafens in Daxlanden erbaut.



Teil2: Waffenlieferung und Übergabe

Zur Verteidigung ihrer Stellung benötigen sie natürlich noch Waffen und Munition. Hoffentlich finden sie den geheimen Treffpunkt und holen ihre Kammeraden ein!



Teil3: Die Stellung

Nun geht es zu ihrer Stellung.
Die letzte Chance noch zur Truppe zu stoßen bevor ihr verschwinden auffällt!
Seien sie am besten noch vor den anderen an ihrem Bunker und schnappen sie sich den Adler!

------------------------------------------------

Ein Cache der über 3 Locations geht und dich an verschieden Locations und auch Lostplaces im Umkreis führt
Natürlich sind dies nur kleine LP`s und es sollte nicht zu viel erwartet werden.
Die 3 Teile sind prinzipiell unabhängig voneinander gestaltet und an 3 verschiedenen Orten.
Diese sind mit dem Auto oder auch mit dem Rad erreichbar. Teilweise immer wieder von kleinen Fahrten über einige km unterbrochen. Mit dem Rad oft deutlich abkürzbar! Hinweise die sich auf die Strecke beziehen gehen immer von der Annahme -Auto- aus!

An einigen Punkten mit einem Adler gekennzeichnet.

Nötiges Zubehör:

-Taschenlampe

-UV Lampe

-1/2Liter Wasser (Für Teil3, kann unterwegs befüllt werden geht aber auch ohne mit etwas nachenken)

-QR Code Reader

-Internetfähiges Handy oder GPS (Googel Maps reicht)

-entsprechender Entschlüsselungscode (oder eben Internetfähiges Handy)

-Für Teil1 können Gummistiefel oder zumindest Wasserdichte Schuhe sinnvoll sein(1-2cm Wasser), geht aber auch ohne.

Tip: Es wird empfohlen ein altes Handy für die QR Codes zu nutzen da der Cach sonst sicher das eine oder andere Handy für immer verschwinden lassen wird. Mehr sag ich dazu jetzt nicht ;=)

Optional: die problematischen CR Codes fotografieren und in Sicherheit  einscannen.


Teil1: 6 Stationen ca. 2h
Teil2: 8 Stationen ca. 3h
Teil3: 12 Stationen ca. 3h

Es sollte 1Tag Zeit eingeplant werden!


Manche Stationen bestehen aus 2 Hinweisen die ein paar Meter auseinader lieg, aber es ist so angelegt, dass eventuell auch ein Hinweise ausgelassen werden kann und die Anzahl der Sationen abweicht.


Ist auch bei Nacht lösbar und wahrscheinlich sogar noch spannender, aber auch deutlich! schwieriger! Speziel der Final
Man muss etwas klettern, benötigt aber keine Ausrüstung!
Gerade am Wochenende mit schönem Wetter sind viele Spaziergänger unterwegs was die Sache deutlich erschwert!

Teil3 ist bei einem Rheinpegel (Maxau) von über 6,7m höchstens noch mit Gummistiefeln oder Wathose erreichbar und ne riesen Schlammschlacht!! Ist nicht empfehlenswert!

Es müssen keine Gebäude oder Privatgelände betreten werden auch wenn alles frei zugänglich ist.

 

Achtung! Da ich hier leider keine anderen Cacher kenne, konnte ich auch keine Tester losschicken! Für die ersten Tage liegt deshalb meine Telefonnummer am Starthinweis falls den Problem auftauchen!

Verbesserungsvorschläge bitte per PN oder email.

 

Und! Ne FTF Urkunde gibts keine.. Der Weg ist das Ziel. Wers braucht.. Kreativ sein.. selber ausdrucken und hochladen ;=)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ebue

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Oberwald und Alb in Karlsruhe (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Adler der 9ten Legion - Alle 3Teile - LP+Multi    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 12. Mai 2013 Obelix0011 hat eine Bemerkung geschrieben

Gerade komme ich von der Suche nach der Station 2 des 2. Teils und von einem Erlebnis der etwas anderen Art zurück. Nach einigen Minuten Suche hielt ein Boot der Wasserschutzpolizei bei uns. Zwei Beamten kamen an Land und erklärten uns, dass es in diesem Gebiet streng verboten ist, die offiziellen Wege zu verlassen. Lieber Owner, deine Informationen sind hier leider falsch, was der Polizei die Ehre verschafft hat, zwei neue Datensätze in der Kartei zu horten .
Man hat uns ohne Anzeige ziehen lassen, damit wir der Nachcacherschaft die Nachricht überbringen sollen, dass das Betreten der hiesigen Anlagen verboten ist und dass es für die nächsten Schatzsucher definitiv eine Anzeige gibt.
Liebe Cachergemeinde, vor einem Nachtcache, wie im Listing beschrieben, würde ich hier dringenst abraten...