Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Ritter Goswin seine Burg

von helldriver222     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Märkischer Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 26.068' E 007° 48.469' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 24. Mai 2013
 Veröffentlicht am: 24. Mai 2013
 Letzte Änderung: 25. Mai 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCF902

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
94 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Da meiner Meinung nach an dieser schönen Location ein Cache liegen sollte wird dieser kleine Tradi von mir wieder zum leben erweckt.

DER CACHE IST JEDOCH JETZT ETWAS KLEINER UND BESSER VERSTECKT IN DER HOFFUNG DAS ER NICHT AM LAUFENDEN BAND GEMUGGELT WIRD ! VERSTECKT IHN BITTE WIEDER SO WIE IHR IHN GEFUNDEN HABT ! DANKE !

P.S.: ES MUSS NICHTS BESCHÄDIGT, UMGEGRABEN UND AUCH KEIN STEIN AUS DER MAUER ENTFERNT WERDEN UM DEN CACHE ZU FINDEN ! ! !

 

Vom nächsten "offiziellen" Parkplatz (Hallenbad oder Huckenohl-Stadion) sind es einige hundert Meter bis zum Cache.

Vorab ein wenig Geschichtsunterricht:

Das jähe Ende einer großen Karriere

Ritter Goswin I. von Rodenberg war einer der treuesten Gefolgsleute des Kölner Erzbischofs. Er verwaltete die erzbischöflichen Güter von Menden. 1246 - 1248 ließ er auf eigene Kosten die Burg Rodenberg erbauen.

1272 erwarb Goswin vom Grafen von Arnsberg die Vogtei (Schutzgewalt) über den Mendener Hof und die Kirche. Damit hatte er den Höhepunkt seiner Karriere erreicht. Nun stellte er allerdings eine ernstzunehmende politische und militärische Macht innerhalb des Kölner Herrschaftsgebietes dar.

Dies erkannte auch Erzbischof Siegfried von Westerburg als Gefahr. Vermeintliche Übergriffe des Sohnes von Goswin, Bernhard, waren ihm ein willkommener Anlass, gegen die Rodenberger vorzugehen. Goswin wurde zum Opfer kurkölnischer Machtpolitik. Am 16. Februar 1276 wurde er genötigt, eine Sühneurkunde zu unterzeichnen, der zufolge er die Burg Rodenberg, die dazugehörigen Liegenschaften und die Vogtei Menden an den Erzbischof übergeben musste.

Nachdem die Burg zwischenzeitliche sogar in den Machtbereich der feindlichen Märker geriet, aber später wieder eingelöst werden konnte, wurde sie 1301 endgültig vom Heer des Grafen von der Mark zerstört.

Für viele Jahrhunderte versanken Ihre Überreste im Wald, bis sie 1950 von dem Mendener Rektor Robert Frese und seinen Schülern wieder entdeckt und ausgegraben wurden.
(Quelle: www.menden.de)

Die Überreste der historischen Rodenburg auf dem Rodenberg sind zwar spärlich, dennoch ein wichtiges historisches Zeugnis der Zeit Ritter Goswins in Menden. Für den Heimat- und Verkehrsverein 2003 Anlass genug, den Zugang zu diesem Bodendenkmal zu sichern. Gemeinsam mit gemeinnützigen Kräften hat der Verein für die dauerhafte Erneuerung des Aufgangs zur Rodenburg-Ruine gesorgt und eine feste Treppe errichten lassen. Eine Informationstafel für die Rodenburg ist geplant.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Gbeobtra, jraa Vue qnehagre fgrug bora va Nhtrauöur, erpugf bqre yvaxf xbzzg qnenhs na iba jrypure Frvgr vue xbzzg ;-)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

ACHTUNG_SPOILER
ACHTUNG_SPOILER

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Rothenberg (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ritter Goswin seine Burg    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x