Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
Unterwassertreter

 Der Schnorchelcache von c- u. hblack

von hblack     Deutschland > Brandenburg > Barnim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 44.640' E 013° 30.640' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 06. Mai 2011
 Veröffentlicht am: 25. Juni 2013
 Letzte Änderung: 10. April 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCFAF3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
87 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

 

Ein weiterer Schnorchel-Cache im Liepnitzsee! Und wenn man schon mal da ist... Ihr sucht einen bewachten Schatz in der Nähe (<50m) der angegebenen Koordinaten in ca. 2,50m Tiefe. Na, Ihr macht das schon. ;-)

 

Es heißt, der Liepnitzsee sei entstanden, als ein Riese drei Schritte nördlich von Berlin nach Wandlitz tat, so geht jedenfalls die Sage, die sich bis heute hier gehalten hat. Für die Insel in seiner Mitte gibt es keine Erklärung, außer die so genannte Weichseleiszeit. Bis heute ranken sich die Legenden um See und Insel, die meisten allerdings aus der ganz jungen Erdgeschichte. Sie handeln von im Zweiten Weltkrieg versunkenen Flugzeugteilen, schwimmenden SED-Funktionären, vom Leben ohne Strom und Wasser oder von einem verrückten Ziegenbock, der Dauercamper aus ihren Zelten auf die Bäume jagte. Schon in den zwanziger Jahren kamen Anhänger der Freikörperkultur zum Baden auf die Insel, später dann, zu Zeiten der DDR, vermutete man dort nackte Mädchen und eine Lagune mit blauem Wasser, klarer und reiner als aus der Leitung. In diesem See spiegeln sich Berlin und seine Träume. Vielleicht braucht jede Stadt ihre Utopie. Auf der Insel, die genau in der Mitte liegt, haben die Städter schon immer das gefunden, was sie gesucht haben, zumindest für einen Sommer. Erst wenn die Saison im Oktober zu Ende geht, die Zelte abgebrochen werden, versinkt das Paradies, das sich die Berliner hier jeden Sommer neu erschaffen, in seinen Winterschlaf. Doch manche bleiben noch etwas länger hier, bis das Eis kommt...

Quelle: (visit link)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Anzr vfg Cebtenzz!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Betatest
Betatest

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wandlitz - Biesenthal - Prendener Seengebiet (Info), Naturpark Barnim (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Unterwassertreter    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 3x

gefunden 11. Juni 2017 baronBale hat den Geocache gefunden

Heute war eine Bootstour geplant und danach einige Dosen drumherum. Diese hier war das Ende unseres Tagesausflugs. Gegen kurz vor 18 Uhr kamen wir bei der Fähre an. Der nette Herr fuhr extra für uns eine Runde hinüber. Dort angekommen wussten wir bereits, dass wir die letzte Fähre um 19 Uhr wohl nicht kriegen werden. Wir ließen uns nicht entmutigen und begannen mit der beschwerlichen Suche. Zuerst hatten wir eine völlig falsche Vorstellung von dem was wir suchen. So wurde das eigentliche Objekt bereits nach 2 Minuten gefunden, doch nicht weiter beachtet. Irgendwann wurde uns mitgeteilt was wir suchen und dann fiel uns auf, dass wir schon dreimal dran vorbei gefahren waren. Nun ging es ans Eingemachte. Die Dose zerrte an unseren Nerven und physischen Energie. Das Wasser war noch ziemlich kalt und wir waren kurz vorm Aufgeben als wir noch mal etwas motiviert den letzten Versuch starteten. Das Wasser kam von unten und oben und da beförderte Djabel doch noch die Dose ans Licht! Freudenschreie hallten durch den Wald. Die Dose war in bester Verfassung, nur das Objekt selbst vergammelt schon ziemlich stark. Wir haben sie allerdings an gleicher Stelle wieder gut verstauen können. Nun wurde die zweite Herausforderung angenommen und wir paddelten mit dem Schlauchboot wieder von der Insel. Leider war nur Platz für zwei, sodass Herr baronBale nach der Überfahrt noch mal zurück kam und Frau baronBale aus den Fängen dieser Insel rettete. Wir hatten hier dennoch viel Spaß und es war wirklich interessant!

Team baronBale bedankt sich fürs Legen und Pflegen dieses Caches. Dies war Fund # 1770.

Danke an hblack + cblaq und viel Erfolg weiterhin mit dem Cache.

Liebe Grüße Team baronBale.

gefunden 20. August 2016 Chr17ab hat den Geocache gefunden

Heute stand eine Unmenge verschiedener Caches um den Liebnitzsee an, wir ackerten uns den ganzen Tag an einem einzigen Multi ab (erfolglos). Dennoch wollten wir ein wenig T5 Luft schnuppern. So beschlossen wir uns beim Unterwassertreter zu treffen. Ich fuhr artig auf die Insel, mit dem Fahrrad und der Fähre, baute das Basislager auf und wartete auf die Anderen (TT Guru, Bergsteigermaus, martl, Sveni-80 und Euni), aber niemand kam. 17:41 gab ich einen Funkspruch ab, zog die ECA an und stürzte mich in die Fluten. Die Sicht betrug anders als erwartet nur 2m und man musste aufpassen nicht zu viel Schwebeteilchen aufzuwirbeln, auch nahm langsam das Licht ab. So zog ich meine Kreise fand aber nur einen leeren Quarkbecher und die Überreste eines alten Holzsteges. Ich wollte es gerade auf der anderen Seite versuchen, da bemerkte ich einige Schwimmer die vom Festland aus auf mich zu schwammen. Es waren die Anderen, sie hatten noch genauere Informationen wonach geschaut werden muss. Bergsteigermaus erspähte schließlich das Objekt…...da bin ich doch vorhin schon vorbei getaucht und hatte es nicht gesehen ?!?........soviel zur Sichtweite, jetzt wurde es nochmal anstrengend, immer wieder stieg ich hinab und suchte und suchte bis die Trommelfell knacken, doch dann hatte ich den Cache. War dann doch einfacher als gedacht. Geloggt und dann wieder verstecken, aber wo war das noch mal??? …….. hat dann aber doch alles funktioniert. Vielen Dank an fürs Legen und Pflegen.

gefunden 20. August 2016 Euni hat den Geocache gefunden

Das war der Höhepunkt unserer heutigen Tour zum Liepnitzsee. Ich bin vom Festland hierher geschwommen. Chr17ab und martl entdeckten die Dose.
Euni

gefunden 20. August 2016, 23:01 bergsteigermaus hat den Geocache gefunden

Bei einem Klettercache in der Gegend hatte ich eine Station bestiegen und hing am Finale stundenlang im Baum - vergeblich. Wir entschieden uns letztendlich keinen weiteren Klettercache anzugehen, sondern diesen Tauchcache.
So ging es ab ins sehr kühle Nass, bewaffnet mit Taucherbrille und Schnorchel. An den Koordinaten angekommen, begann die Suche und nach einiger Zeit entdeckte ich was. Es war zwar nicht Atlantis, aber sehr vielversprechend. Chr17ab startete erste Tauchversuche. Ich könnte mich nicht recht überwinden zumal mir zusehends kalt wurde, die Kletteraktion hatte wohl doch mehr an den Körperkräften gezehrt, und ich mich deshalb entschied zurück zu schwimmen und meine Ausrüstung an Martl weitergab. Kaum ein paar Meter weg, kam der Ruf "Fund". Sehr gut. Wenigstens ein richtiger Erfolg heute.
Danke für den Cache sowie das Legen und Pflegen
Grüße von der Bergsteigermaus

gefunden 20. August 2016 martl hat den Geocache gefunden

FTF nach 5 Jahren  ;-)

Heute hatte ich zur großen Kletter- und Tauchtour um den Liepnitzsee eingeladen ... leider lief der Kletterpart nicht ganz so wie geplant, so dass wir die Tour ziemlich zusammenkürzten und nur noch diesen Tauchcache anpeilten, weshalb ich die Tour auch ursprünglich geplant hatte.

Das Wasser war super erfrischend und tat nach der schweißtreibenden Kletterei richtig gut. Wir wussten auch grob, nach was wir suchen mussten, so konnte chr17ab schon relativ bald das richtige Objekt sichten und die Dose bergen.

An Land dann im Trockenen geloggt und wieder zurück gebracht. Danke für diesen tollen Spaß!
Dafür natürlich einen Favoritenpunkt.

TFTC
Martina (mit Euni, TT_Guru, bergsteigermaus, chr17ab und Sveni80)