Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Arachnaea Gigantes

 Euer Auftrag: Suche das Versteck der Arachnaea Gigantes

von st3phan     Deutschland > Niedersachsen > Stade

N 53° 28.432' E 009° 29.812' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 05. Juni 2011
 Veröffentlicht am: 07. August 2013
 Letzte Änderung: 07. August 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCFD87
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
2 Ignorierer
72 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Heimisch und nur noch selten in unseren Buchenwäldern tarnt sie sich gut. Meist verhart sie regungslos an hoch gelegenen Stämmen und lauert ihrer Beute auf.


Wichtige Info vorweg:
Wer diesen Cache suchen will, muß sich darüber klar sein, daß er eine geeignete Kletterausrüstung braucht und damit umgehen können muss. Außerdem muss er hier eigenverantwortlich handeln und die Folgen seines Handelns selbst verantworten.

Der Einbau mittels Wurfleine erfolgt am besten durch die vorstehende, V-förmige Astgabel und nicht die darunter gelegene Astgabel am Hauptstamm. Hier könnte das Seil vermutlich ein wenig leiden. Den "seidenen Faden" findet Ihr auf der Westseite des Hauptstammes. Er befindet sich in ca. 15m Höhe ... genau ausgemessen hab' ich das noch nicht. Je nachdem wie Ihr es anstellt, braucht Ihr so ca. 30m Seil oder mehr.

Ich freue mich über Euer Feedback, um das Listing hier auch entsprechend zu verfeinern! Sollte es Probleme mit dem seidenen Faden oder sonst irgendwas geben, bitte ich einfach um eine PN. Danke!

Ein Fotolog mit dem Prachtexemplar ist gern gesehen!


Die Gattung Arachnaea Gigantes

Die bevorzugte Beute der Arachnaea Gigantes sind kleine Nagetiere, Singvögel und PETlinge, denen sie hauptsächlich am Tage auflauert. Über Nacht hält sie sich versteckt und ist kaum zu entdecken. Um Euch dem seltenen Exemplar sicher nähern und einen Blick auf Ihre Beute werfen zu können, benötigt Ihr jedoch eine geeignete Spezialausrüstung um das ca. 15m hoch gelegenen Versteck zu erreichen. Eine Leiter reicht definitiv nicht! Bitte seid vorsichtig bei Eurem Vorhaben, denn die Spezies der Arachnaea Gigantes steht unter T5-Artenschutz. Solltet Ihr sie selbst oder Ihren seidenen Faden mit Eurer Ausrüstung zerstören, könnte es sein, dass die Beute verloren geht! Um an die Beute zu kommen, müsst Ihr ihren seidenen Sicherungsfaden meist unterhalb ihres Versteckes lösen. Dies ist typisch für Ihren Versteckbau. Astgabeln bieten sich an, ums sich ihr von unten zu nähern. Nach erfolgreicher Begutachtung dieses Prachtexemplars helft Ihr doch bitte wieder zurück in Ihr Versteck.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 53° 28.563'
E 009° 29.792'
Hier einfach etwas seitlich parken.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

rvtragyvpu avpug mh üorefrura ...

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Auetal (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Arachnaea Gigantes    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 22. Juli 2012 Technologist3 hat den Geocache gefunden

Angekommen haben wir schnell bemerkt, das der Einwurf nicht einfach wird.
Ich hatte Fredddy den Vortritt gelassen und ihn gebeten so 3m höher in die kleinere
Gabel einzuwerfen damit wir schön am Objekt vorbeisausen können.
Und siehe da: Hat er es doch tatsächlich wieder so nach dem 5 x geschafft...nicht schlecht.
Diesmal ging ich als erster hoch und wunderte mich schon ein paar Meter tiefer was ich dort
sah. Jetzt begriff ich, als ich noch 3m hatte, hätten wir uns den komplzierteren Einwurf doch sparen
können 
Egal...so geht man wenigstens kein Risiko ein.
Obern angekommen schnell geloggt und noch ein Foto...äääh nix Foto...SHIT...keine Speicherkarte
drin, man man man.
Na egal, geht auch mal ohne.
So bleibt zu sagen: Nicht schlecht das Tier...brrrrrr....TFTC