Wegpunkt-Suche: 
 
Johann Carl Friedrich Gauß

 Ich lade Euch herzlich ein dem Gauß Stein bei Breitenhorn einen Besuch abzustatten.

von Einfach_Andre     Deutschland > Niedersachsen > Celle

N 52° 49.668' E 010° 15.737' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 19. August 2013
 Veröffentlicht am: 21. August 2013
 Letzte Änderung: 21. August 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCFE86
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
77 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Saisonbedingt

Beschreibung   

Ich lade Euch herzlich ein dem Gaußstein bei Breitenhorn einen Besuch abzustatten. Die benötigten Infos befinden sich alle an Ort und Stelle. Es muss nicht gegraben, nicht geklettert und auch nicht der Jäger geärgert werden. Bitte achtet auf die Natur und die Umwelt.

 

Die Koordinaten führen Euch direkt zum Gaußstein bei Breitenhorn.

 

Gauss


Auszug aus dem Wikipedia-Artikel:

 Johann Carl Friedrich Gauß (latinisiert Carolus Fridericus Gauss; * 30. April 1777 in Braunschweig; † 23. Februar 1855 in Göttingen) war ein deutscher Mathematiker, Astronom, Geodät und Physiker mit einem breit gefächerten Feld an Interessen.Seine überragenden wissenschaftlichen Leistungen waren schon seinen Zeitgenossen bewusst. Mit 18 Jahren entwickelte er die Grundlagen der modernen Ausgleichsrechnung und der mathematischen Statistik (Methode kleinster Quadrate), mit der er 1800 die Wiederentdeckung des ersten Asteroiden Ceres ermöglichte. Auf Gauß gehen die nicht-euklidische Geometrie, zahlreiche mathematische Funktionen, Integralsätze, die gaußsche Glockenkurve, erste Lösungen für elliptische Integrale und die gaußsche Osterformel zurück. 1807 wurde er zum Universitätsprofessor und Sternwartendirektor in Göttingen berufen und später auch mit der Landesvermessung des Königreichs Hannover betraut. Neben der Zahlen- und der Potentialtheorie erforschte er u. a. das Erdmagnetfeld und führte – 150 Jahre vor ihrer praktischen Verwirklichung – im Harz die erste Geoidstudie durch.

 

Nun zum Geocache und der eigentlichen Aufgabe.

Gönnt Euch ruhig eine kleine Pause. Die hier aufgestellten Bänke laden Euch förmlich zum Picknick abseits der vielbefahrenen Straße ein. 

 

1. Sucht die Infotafel auf.

2. Sucht auf der Infotafel den Stand der Rekognoscirung.

  • Monat (Januar=1,Februar=2...usw) sei A
  • Quersumme des Jahres sei B

Auf der Rückseite befindet sich eine Karte.

3. Die Zahl im Planquadrat oben rechts sei C

4. Die Zahl im Planquadrat unten links sei D

 

Das Final ist zu finden bei:

N52°49.XXX & 010°15.YYY

XXX = ((A x B) + 615)

YYY = ((C x D + 220) 

 

Ich wünsche Euch viel Spaß am Gauß Stein und natürlich bei der Suche nach dem Döschen. Bitte hinterlasst es wie vorgefunden und verschließt die Dose ordentlich.

Grüße sendet Lowci

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Hzxervf iba pn. mjrv Zrgrea hz rva znexnagrf Bowrxg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Südheide (Info), Vogelschutzgebiet Südheide und Aschauteiche bei Eschede (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Johann Carl Friedrich Gauß    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 11. Oktober 2015 ErdmännchenTeam hat den Geocache gefunden

Heute wollten wir den Earthcache von Orangerie machen aber auf dem Weg dort hin schauten wir beim Herrn Gauß vorbei. Die Fragen liesen sich wenn man genau hin schaut alle gut beantworten und so konnten wir uns auch Erfolgreich ins Logbuch eintragen.

gefunden 09. März 2014, 15:26 heidefalke hat den Geocache gefunden

...danke fürs Zeigen dieses interessanten Ortes. Schöne Versteckidee, habe ich so noch nicht gesehen.
DFDC, heidefalke

gefunden 25. Dezember 2013 Lingual hat den Geocache gefunden

Auf unserer kleinen Tour machten wir einen kleinen Schlenker und schauten uns diesen geschichtsträchtigen Ort mal genauer an. Wie findet der Owner solche Orte bloß immer wieder. Nach kurzer Berechnung stapften wir zum Final und da es schon dämmerte wurde auch die Tala benutzt, war aber fast nicht nötig , der Wind hatte ordentlich an der Tarnung gezerrt und so war das Finden für uns ein leichtes. Natürlich haben wir nach dem Loggen, wie wir hoffen, alles wieder in den Originalzustand zurückversetzt.
Danke für den geschichtsträchtigen Cache von Lingual

gefunden 28. August 2013, 16:30 Charly43 hat den Geocache gefunden

Aller guten Dinge sollen ja 3 sein. Beispielsweise der dritte Cache am Gauss-Stein im Breitenhorn Lächelnd oder die Nutzung der 3 Eckpunkte eines Dreiecks in der Triangulation bei der Landvermessung. Aber muss man drei Anläufe unternehmen, um den Cache dieser Variante zu heben? Unentschlossen Nein, das muss man nicht wie meine Vorgänger bewiesen haben. Aber warum musste ich es tun? Brüllend Weil blinder Eifer bei der Verarbeitung der Daten dafür sorgt, dass man einsam im Wald steht - kein markantes Objekt sieht,  außer einem umgekippten Baumstamm, der an einen anderen Baum lehnt, dessen Schwankungen bei den in den letzten Tagen herrschenden Winden jämmerliche Töne erzeugen Überrascht. Da helfen dann auch gute Ratschläge per TJ nicht weiter Verlegen!

Erfahrungsgemäß führen Reisen zu neuen Erkenntnissen. Die kurze Fahrt zum " Mampf-am-Montag-Event" nach Bergen brachte mir die Erkenntnis, dass hier ja nur die 1. Quersumme gesucht wird. Geheimnisvollerweise ergeben nämlich die Berechnungen mit der 1. und der 2. Quersumme zwar die gleichen Ziffern, aber nicht die gleich Zahl Brüllend.

Nach Korrektur der Berechnung gelang es mir heute auf Anhieb das markante Objekt zu orten, ohne eCGA an den Cache zu gelangen und zu loggen Lachend. Anschließend wurde alles platziert wie vorgefunden Küssend und der Stein, welcher mir vom Herzen plumpste, am Gauss-Stein abgelegt Zwinkernd.

Danke fürs Herlocken und den Cache sagt Charly43 vom Team AvisKra aus Oldendorf / Örtze! # 1563 #

gefunden 26. August 2013 hkoschig hat den Geocache gefunden

Hier war ich vor längerer Zeit schon Mal und habe einen Cache gesucht.
Heute hatte ich dummer Weise vergessen diesen Multi auf mein GPS zu spielen und so musste das Smartphone ( Aldi, böse Zungen sagen es funktioniert nur auf dem Aldi-Parkplatz) mehr recht als schlecht helfen, so das mir letztendlich nur das Ziehen des TJ's weiter geholfen hat
Danke für diesen wenn auch kurzen Multi
sagt der Magnetfisch aus dem Magnetfisch Team