Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
der wandernde Turm

 der wandernde Turm

von sgo2000     Deutschland > Bayern > Landsberg a. Lech

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 03.763' E 010° 52.794' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 05. September 2013
 Veröffentlicht am: 06. September 2013
 Letzte Änderung: 18. Dezember 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCFF8A

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
168 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Hallo liebe Cacher,

nachdem die Stadt Landsberg mit keine schicke Infotafel geschenkt hat sad, stelle ich mich einfach selber vor: ich bin Landsbergs wandernder Turm – also mein richtiger Name lautet Lueginsland, manchmal nennt man mich auch den Hexenturm. Meine Geschichte ist eine sehr bewegte, im wahrsten Sinne des Wortes:

1315 sah in Landsberg gar nicht gut aus: Der Krieg zwischen dem Wittelsbacher Ludwig dem Bayern und den Habsburgern über die Deutsche Kaiserkrone hatte Landsberg erreicht, das auf der Seite der Bayern stand. Landsberg war dem Ansturm der Österreicher nicht gewachsen und fiel schließlich in deren Hände – hatte aber den Bayern genügend Zeit verschafft, sich in Augsburg neu zu formieren. Landsberg wurde zurückerobert war jedoch nach Bränden und Plünderungen in einem schlechten Zustand. Doch als Grenzstadt des Herzogtums Bayern war es ein wichtiger Standort und wurde wieder aufgebaut – mehr noch: Es bekam das Recht, auf das Salz, das aus Reichenhall und Berchtesgaden kommend durch die Stadt transportiert wurde, Zoll zu erheben – der Salzpfennig war geboren. Außerdem wurde die Reichssteuer von 50 Augsburger Pfenning auf 40 gesenkt – ja Subventionen und Konjunkturprogramme gab es schon damals! wink

Die Stadt wuchs und gedieh und der Platz wurde knapp – man besiedelte die beiden städtischen Anger (Felder) vor den Toren der Stadt. Doch bald sollten wieder dunkle Wolken aufziehen –diesmal aus dem Norden: Der Schwäbische Städtebund, aus 22 schwäbischen Städten, darunter Augsburg, führte Krieg gegen das Herzogtum Bayern, für das Landsberg als Grenzstadt fungierte – es drohte Gefahr! Also wurde das neue Siedlungsgebiet mit einer neuen Stadtmauer versehen. Nicht nur das Bayertor stammt aus dieser Zeit, sondern neben dem Sandauer Tor, dem Dachl-Turm (meinem großen Bruder  ) schlug jetzt auch meine Geburtsstunde! Als kleiner Vorwachturm sollte ich meine Blicke gen Augsburg richten und warnen, wenn die „Datschiburger“ anrücken sollten.

Dieser Fall trat auch ein – aber die neuen Mauern wirkten wohl so abschreckend, das man gleich nach 12 Tagen unverrichteter Dinge wieder abzog! cheeky

Ich war dann wohl zwischendurch noch als Wasserturm tätig, aber meistens stand ich einfach nur so rum – bis, ja bis 1971. Da beschloss doch einfach jemand - wegen der olympischen Spiele - eine Autobahn nach Lindau zu bauen – und die sollte ausgerechnet da vorbeigehen, wo ich seit Jahrhunderten stehe! Eine Frechheit so was! angry Die Bagger rückten an, und das könnt ihr mir glauben, mir wurde ganz schön anders bei dem Anblick! Die werden mich sicher einfach platt machen! Aber es kam anders! Man baute an meinem Fuß einen Betonklotz und hat mich einfach so aus dem Weg geschoben! Da stehe ich nun, liebe Cacher, an meinem neuen Aussichtsplatz hoch über Sandau und kann all den Reisenden zusehen, die unter mir, an meinem alten Standort vorbei sausen!

Also, viel Spaß bei der Dosen-Suche smiley

Achja, ich habe natürlich gesehen, wie dieses Doserl versteckt wurde. Soviel will ich Euch noch verraten: Ihr müsst nicht graben, klettern und auch in meinen Bauch müsst Ihr Euch nicht begeben (hat doch glatt jemand meine Türe zugemauert – den wenn ich erwische!). Auch jenseits des Wildzauns ist er nicht versteckt (wäre ja nicht nur für einen Turm viel zu gefährlich!). Und als ich gebaut wurde, gab's selbstverstädnlich noch keine Stifte - also bitte selber mitbringen!yes

Von der Autobahn aus geht übrigens nichts! Ihr müsst schon bei Landsberg Ost runter vom Highway!

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 48° 03.747'
E 010° 52.857'
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Abpu avpug trshaqra? Qnaa tro´ vpu Rhpu abpu rvara Gvcc: Nyfb, frug vue qvr xyrvar Güer vz Jvyqmnha? Qvr Xbbeqvangra fbyygra Rhpu erpugf qniba vaf Hagreubym ybpxra! Fhpug anpu rvare tenhra Xnccr!
HCQNGR: Anpuqrz fpuba Svatreaätry iba zrvara Orfhpurea trbcsreg jheqra: Qerura, rgjnf uva haq ure anpxrya haq mvrura - qnaa trug'f nhpu buar Uvysfzvggry no!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Inschutznahme von Landschaftsteilen beiderseits des Lechs von der Stadt Landsberg bis zur nördlichen Landkreisgrenze des Landkreises Landsberg als LSG (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für der wandernde Turm    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 18. Dezember 2016 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als 6 Monaten „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

momentan nicht verfügbar Der Cache benötigt Wartung. 16. Juni 2016 sgo2000 hat den Geocache deaktiviert

Hier ist eine Wartungsrunde angesagt!

gefunden 03. Juni 2016 Team Erdferkl hat den Geocache gefunden

Ein netter Ausflug führte uns heute nach Sandau. Nachdem wir die Aussicht an dieser Stelle genossen hatten, machten wir uns auf die Suche nach dem Döslein. Mit dem Hint hatten wir bald das richtige Ding in der Hand, aber hier war leider nur noch der Kleberest zu entdecken.

Vielen Dank an sgo2000 für die Logerlaubnis und das Vergnügen und liebe Grüße !

gefunden 04. Juni 2015, 14:30 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Danke fürs herführen und die Infos. Meine Topchter hat ihmn mit HInt gleich gefunden, während ich auf dem Schlauch stand. TFTC!

gefunden 03. August 2014, 13:30 SingoldPirat_No_1 hat den Geocache gefunden

Lieber Lueginsland,

 

obwohl ich fast jeden Tag zu Deinen Füßen zweimal täglich langfahre, habe ich Dich noch nie so richtig wahrgenommen - bis ich von Dir und Deiner Geschichte gelesen habe. Seit da an warst Du nicht mehr zu übersehen. Allerdings sollte es noch einige Zeit dauern, bis ich Dich besuchen kam. Zum ersten Mal war ich im Februar hier, aber da wimmelte es von so komischen Gestalten, die auf Bäume kletterten, irgendwelchen Signalen aus den Weltall folgten und andere komische Dinge machten - aber sie kannten Deine Geschichte wohl nicht Zwinkernd.

Heute war ich mit dem Rad auf dem Weg in den Kongo und so ergab sich eine gute Möglichkeit, mich zu Deinen Füßen niederzulassen, den Blick zu genießen und nebenbei einen Gruß an Dich auf ein verstecktes Stück Papier (das Bergen gelang mir ohe Werkzeug und abgebrochene Fingernägel) zu schreiben.

 

Vielen Dank für Deine tolle Geschichte und viele weitere standhafte Jahrhunderte wünscht Dir

 

SingoldPirat_No_1