Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Sehende Fuesse    gefunden 17x nicht gefunden 2x Hinweis 2x

nicht gefunden 23. September 2009 benhurra hat den Geocache nicht gefunden

Ich hab mirs fast gedacht, dass da sowas ist...
Leider die Dose nicht gefunden, hier siehts aber auch verhaut aus! Ob der die hüttenbauenden Kinder überlebt hat?

gefunden 14. April 2009 Aniger hat den Geocache gefunden

gefunden 21. September 2008 Homer Jay hat den Geocache gefunden

Zusammen mit den Renos direkt drauf zu gesteuert und weiter ging es ...
TFTC Homer Jay

Hinweis 05. Dezember 2007 Oli hat eine Bemerkung geschrieben

Der Geocache ist offensichtlich nicht mehr vorhanden und wird demnächst archiviert.

Sollte der Geocache noch oder wieder vorhanden sein, bitte den Geocache wieder aktivieren und eine Bemerkung schreiben damit es alle Benutzer die sich für den Geocache interessieren mitbekommen. Diesen Logeintrag bitte danach löschen.

Falls noch Teile des Geocaches versteckt sind, wird der Owner gebeten diese zu entfernen.

Hinweis 30. Mai 2007 trovanto hat eine Bemerkung geschrieben

gefunden 25. März 2007 gecko17 hat den Geocache gefunden

War doch eigentlich ganz leicht zu finden... keine Ahnung warum wir den beim ersten Besuch nicht finden konnten ?!
Ein kleiner Frosch saß direkt neben dem Cache :-)
Danke und Gruß
gecko17

Ach ja: Das "Log-Buch" ist voll !!

gefunden 19. April 2006 Der_dicke_Olli hat den Geocache gefunden

<STRONG>N 53° 42.098 E 010° 07.852</STRONG>
So, Freunde:
Damit das nicht so leicht ist für mich, bin ich hier abends im Halbdunkel und bei leichtem Regen anmarschiert. Außerdem habe ich meine Sonnenbrille aufgehabt (noch schlechter sehen), Handschuhe angezogen (schlechter fühlen) und meine LED-Lampe mit fast ausgelutschten Batterien gefüttert (bloß nich besser sehen!).
Ich möchte nicht wissen, was die beiden Jogger-Mugglerinnen gedacht haben, die mich bei meinem Treiben im Halbdunkel da überrascht haben. Na, sie sind wenigstens nicht schreiend weggelaufen, sondern ganz normal an mir vorübergezogen.
Ich kramte dann 'rum im Mulch & Blattwerk und wühlte mich durchs Unterholz, dass mich bei diesem dritten Besuch des Ortes schon fast persönlich begrüßte.
Als ich mich dann wieder mal aus niederster Gangart hochrappelte, um was gegen die schmerzenden Knie und den abgesackten Kreislauf zu tun, hätte ich aber schreiend weglaufen können, denn ziemlich verdutzt stellte ich fest, dass mir in etwa fünf Meter Entfernung ein Rehbock gegenüber stand. Und der stellte wohl genauso verdutzt fest, dass ich weder eine hübsche Rehkuh, noch ein hässlicher Rehbock, sondern lediglich ein doofer Mensch in seinem Revier war. Daraufhin blökte er mich an und ergriff die Flucht. Anscheinend war er sich aber nicht so sicher, denn nach einigen Metern blieb er gleich wieder stehen, drehte sich nochmals um und guckte, so als wolle er einfach nicht glauben, was er da sah. (Und ich sah ja wirklich etwas "schräge" aus...) Naja, wenigstens hat er mich nicht ausgelacht. Oder vielleicht doch? Jedenfalls röhrte er nochmals vernehmlich in meine Richtung und schlich dann gemächlichen Schrittes weiter, ließ in regelmäßigen Abständen aber immer wieder was von sich hören.
Ich wusste garnicht, dass Rehe erstens derart laute Töne von sich geben, dass der ganze Wald davon widerhallt, und zweitens sich <i>SO</i> anhören. Fast wie ein Hund, der nur einmal, aber dafür etwas langgezogen bellt. Tja, man lernt doch nie aus beim Tupperdosensuchen.
Ach ja: Suchen! Deswegen war ich ja eigentlich hier. Jetzt fiel es mir wieder ein und da ich befürchtete, dass Kamerad Bambi durch sein Geblöke allen seinen Kumpels aus dem Wald Bescheid gab, sich den Kerl mal anzusehen, der sich an einem modernden Baumstamm zum Hampelmann macht, gab ich jetzt mit ordentlich Adrenalin im Blut richtig Gas bei der Suche nach der Büchse, die hier liegen sollte.
Knapp sieben Handgriffe später hatte ich das Teil auch in den Griffeln und konnte erleichtert durchatmen. <b>Endlich!</b>
Und dabei könnte ich schwören, dass ich bei meinem ersten Besuch genau hier auch schon gewühlt hatte. Nur da war alles gefroren, so dass ich wohl die entscheidende Lage Laubwerk nicht entfernt habe, unter der sich das Döschen verbarg.
Mit den Originaldaten hatte ich am ground zero übrigens eine Abweichung von 4 m. Der Cache sollte also trotz der Lageverschiebung unproblematisch auffindbar sein, was die Vorfinderlogs ja auch bestätigen. Spaßeshalber habe ich während der Verwaltungsarbeiten am Logzettel meinen Garmin GPSmap 76cs die aktuelle Position ermitteln lassen und dabei sind bei etwa 400 Messwerten sowie einem Positionsfehler von 4,7 m die angegebenen Koordinaten herausgekommen.
Wo immer sich auch die geographische Position wirklich befinden mag, ist mir jetzt aber wurscht, denn ich hab ihn und damit bewiesen, dass ich min. so gut suchen kann wie ein vierjähriges Kind. [:D]
T4C und die Erlebnisse im hiesigen Dickicht. Jetzt, wo die Tafeln des angrenzenden WaldLehrPfades erneuert sind, verstehe ich auch den Namen des Caches.
nix gehandelt hab ich
Gruß, [:O)]lli
P.S.: Die Tiere des Waldes haben mich unbehelligt ziehen lassen. [;)]

gefunden 16. April 2006 ageta hat den Geocache gefunden

Tja Olli, da musst Du wohl noch mal nachlegen :)
Den Cache hat sogar mein 4-jähriger Sohn gefunden...
Wobei man sagen muss, dass der Hint nicht mehr stimmig ist.
Da die Lage des Y-Baumes verändert wurde ist auch der Cache mitgewandert. Wenn man davor steht, ist einem aber sofort klar, wo der Cache liegen muss...
Auf das GPS kann man sich hier nicht verlassen: Ich hatte etliche Meter Abweichung


No Trade

Bilder für diesen Logeintrag:
Neue LageNeue Lage

nicht gefunden 30. Januar 2006 Der_dicke_Olli hat den Geocache nicht gefunden

Also hier scheinen Waldarbeiter einen für die Forstwirtschaft richtig guten Job gemacht zu haben, der aber wohl in einem "collateral damage" i.e. Totalverlust für den Cache endete. Wie man an beigefügten Bildern erkennen kann, wurde der besagte Y-förmige Baum aus seiner ursprünglichen Lage enfernt und um einige Meter versetzt. Deutlich sind Schleif- und Reifenspuren zu erkennen. Beidseitig an der im Spoilerbild angegebenen Stelle habe ich gegraben, konnte jedoch nichts zu Tage fördern.
Gruß, Olli
P.S.: Die Sache mit den "sehenden Füßen" hat sich mir ebenfalls nicht erschlossen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Y-Baum 1Y-Baum 1
Y-Baum 2Y-Baum 2
Y-Baum 3Y-Baum 3

gefunden 15. Juni 2005 schwarzer Kater hat den Geocache gefunden

Beim sommerlichen Abendspaziergang schnell gefunden.
no trade
Gruß
schwarzer Kater

gefunden 20. Februar 2005 michi_hh hat den Geocache gefunden

wir hatten heute keine lust barfuss zu laufen ;-).
vielen dank für den cache.
gruß michi.

gefunden 05. August 2004 schneefritte hat den Geocache gefunden

Nr.3/4 bei glühender Hitze im schattigen Wald den Spaziergang genossen. Geloggt um 15.00h.
in: Mini-Auto
out:Pin

gefunden 27. Juni 2004 Pferdemond hat den Geocache gefunden

Gefunden bei einer Cachetour mit m.zielinski.

gefunden 16. Mai 2004 Vicky1 hat den Geocache gefunden

Nachdem wir im Wald etwas umhergeirrt waren, haben wir dann doch die richtige Stelle gefunden und konnten ungestört loggen. Wirklich ruhige und schöne Gegend da.
In: 2 Pfennig
Out: Katze

Gruß Vicky1

gefunden 09. Mai 2004 pico hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang mit den Kindern recht gut gefunden auch wenn der GPS Empfang etwas schwächlich war..., aber das Spoilerbild war ja auch noch da. No Trade.

TNX de Pico:> Crew

gefunden 26. Februar 2004 Sueffel hat den Geocache gefunden

Heute auch mal die Füße besucht und den Cache schnell gefunden.
Schönes Waldchen und sehr lehrreiche Informationen auf Tafel überall aufgestellt. Ein Grund hier nicht nur zum Cache her zu kommen.

Danke, Gruß Süffel

gefunden 28. September 2003 NDR hat den Geocache gefunden

gefunden 29. Juli 2003 WeJott hat den Geocache gefunden

16:00
Du Füße mußten nicht mit suchen - Cache auch ohne ihre Hilfe gefunden.
Raus : nix
Rein: auch nix

Walter

gefunden 20. Juli 2003 antenne hat den Geocache gefunden

Auf einer wunderschönen Radtour durch den Wohldorfer Wald und den Duvenstedter Brook haben wir den Cache ohne GPS auf Anhieb gefunden.

In: Anstecknadel
Out: Schiff

Anette und Uwe

gefunden 20. Juli 2003 antenne hat den Geocache gefunden

Auf einer wunderschönen Radtour durch den Wohldorfer Wald und den Duvenstedter Brook haben wir den Cache ohne GPS auf Anhieb gefunden.

In: Anstecknadel
Out: Schiff

Anette und Uwe

gefunden 25. Mai 2003 m.zielinski hat den Geocache gefunden

Schöne gegend - hat spaß gemacht dort längszuradeln

[Zurück zum Geocache]