Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Citywalk Reinbek    gefunden 12x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 04. August 2013 heckenkuckuck133 hat den Geocache gefunden

Nach dem 2. Anlauf endlich gefunden.
Schöner Rundgang.

gefunden 18. August 2009 Die 2 hat den Geocache gefunden

Hat uns viel Spass gemacht und außerdem haben wir so einiges gelernt! Wink 

Station 18 ist allerdings nicht mehr vorhanden, wird aber bestimmt bald wieder aufgebaut, hier konnten wir uns nur auf unsere Erinnerung verlassen.

Am Ende leider etwas enttäuscht da sich der Cache nicht mehr in seinem Versteck befand, also er befand sich eigentlich überhaupt nicht! Cry

gefunden 05. Juni 2008 ihadub hat den Geocache gefunden

schon an der 1. Station dachte ich " das kann ja heiter werden". Habe nichts gefunden womit ich die Frage mit beantworten könnte. Also erst mal alle anderen Stationen mit dem Bike abgefahren( wer laufen möchte... na ja). Bei Station 19 finde ich es schwer zu sagen welches das 2. Wort ist. Nachdem alle 20 Stationen erledigt waren nochmal zum Start zurück. Vielleicht hatte ich ja etwas übersehen. Nix.
Also erstmal zurück nach Hause, vielleicht findet sich im www eine Lösung. Auch nix
Nochmal die Cachebeschreibung gelesen und... man war ich blind. Na ja
Schnell gerechnet, Ergebnis von Station 19 mal gemittelt und nochmal los.
Nach kurzer Zeit den Cache gut gefunden.

Vielen Dank für die schöne Runde. Vieles gelernt. Allerdings finde ich die Terrainwertung doch etwas zu hoch.

das Logbuch war etwas feucht.
ihadub

(Nachträglicher Log mit der Kopie des GC Logs)

gefunden 03. Februar 2008 dispo hat den Geocache gefunden

Endlich. Nach mehreren Anläufen hat es heute mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder geschafft. Der Cache hat irre viel Spaß gemacht. Die Aufgaben haben wir zwischen den Tagen gelöst. Viermal gesucht und heute dann endlich gefunden. Es laufen bei schönem Wetter aber viele Muggel dort rum.

gefunden 11. August 2007 auf-und-davon hat den Geocache gefunden

Die Stationen hatte ich schon vor einem Jahr abgefahren.
Danke für diesen Rundgang.
Nun auf zum Final, der gut zu finden war, denn er lag gut sichtbar (aber zum Glück geschlossen) in der Nähe seines Verstecks, bewacht von einer Nacktschnecke.
Alles ist jetzt wieder schön an seinem Platz und zugedeckt.
In: Sperrholzbär
Out: TB Fellhandschellen

gefunden 13. Dezember 2006 Sobo hat den Geocache gefunden

Waehrend eines kleinen Ausflugs in den Osten von Hamburg habe ich diesen Cache gesucht.
Nachdem ich diesen schon einmal aus Zeitmangel abgebrochen hatte, konnte ich jetzt endlich das Doeschen in der Hand halten.
Danke fuer den Cache,
Sobo

gefunden 15. September 2006 NDR hat den Geocache gefunden

gefunden 29. April 2006 Rollsplittkalle hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Rundgang. Der Cache hätte auch "der lange Marsch" heißen können [;)]. Reinbek ist ein sehr malerischer Ort. Warum der Final nun plötzlich ganz woanders liegt erschließt sich mir nicht so ganz. Als erstes hatte ich natürlich die Rechnung überprüft aber siehe da es passte. Das hat ein wenig den Spass gemindert.
Vielen Dank für den Cache der dafür sorgte das ich Reinbek jetzt fast besser kenne als mein Heimatort.

Gruß Karsten

gefunden 29. April 2006 D-Buddi hat den Geocache gefunden

Also war auf jeden Fall schon mal eine LANGE Runde. Allerdings wirkten die Stationen teils recht gewürfelt, d.h. man kam immer wieder an Ecken vorbei an denen man schon war, was etwas irritierte. Nach über 10 km und Station 20 dann doch etwas verwundert über die Lage des Finals die als einziges überhaupt nicht zu diesem ansonsten schönen Cache passt, einfach VIEL zu weit weg. Auf jeden Fall haben wir viel Spaß gehabt und kennen jetzt ganz Reinbek.

No Trade

MfG Jörg

gefunden 27. April 2006 Oschn hat den Geocache gefunden

Konsul Müller-Lorenz hatte recht. Nachdem ich mir aktuelle Informationen beschafft hatte, konnte ich das Versteck der geheimen Unterlagen einwandfrei neu berechnen. Als ich mich auf den Weg dorthin machte, rief ich noch schnell seine Nummer an. Am anderen Ende der Leitung meldete sich seine Frau Claudia. "Was ist mit dem Versteck?", fragt sie mich ohne Umschweife. "Liegt nicht auf Ihrem Grund und Boden, sondern außerhalb des Ortes. Sie können aufatmen." "Danke, Agent Oschn, dass Sie uns gleich informieren. Mein Mann wird sich freuen." "Grüßen Sie bitte Ihren Herrn Gemahl von mir. Und entschuldigen Sie die Störung." Ich legte den Hörer meines Autotelefons auf, das daraufhin wie von Geisterhand in der Mittelkonsole des Oschnmobils verschwand. Dann startete ich den Motor.

Zehn Minuten später stellte ich das von schwedischen Stahlarbeitern aus einem einzigen Metallblock getriebene Gefährt in rund 200 Metern Entfernung zum Cache ab. Pick - pack - pick - pack - pick - pack ... ein Rentner, der seinen Skistöcken den Wald zeigte, stöckelte vor mir hangaufwärts auf dem Weg zum Cache. Auch ohne Stöcke war ich noch schneller unterwegs, also ließ ich mich zurückfallen, um außer Sicht zu bleiben. Nachdem der Grauhaarige hinter der Anhöhe verschwunden war, begann ich mit der Suche. Um 19:05 Uhr hatte ich den Behälter gefunden. Auf dem Rückweg zum Auto bestellte ich mir über das in meiner Armbanduhr integrierte Mobiltelefon eine mit Flipper und Pepperoni belegte Pizza, denn ich hatte an diesem Abend noch einen weitern Auftrag zu erledigen, für den ich gut gestärkt sein wollte. Aber das ist eine ganz andere Geschichte ...

In: Taschenrechner - damit dem nächsten Cacher beim übernächsten Cache das Rechnen etwas erleichtert wird. ;-)
Out: Nix.
T4C

nicht gefunden 24. April 2006 Oschn hat den Geocache nicht gefunden

Der Honorargeneralkonsul von Singapur war ein großgewachsener Mann. Aber nicht nur seine fast zwei Meter Körpergröße, auch sein einnehmendes Lächeln, sein fester Händedruck und die Art, wie er sich kleidete, verliehen ihm Charisma. Alles in allem eine imposante Erscheinung, mit der er selbst einen abgebrühten Special Caching Agent wie mich beeindruckte, das musste ich eingestehen.
"Herr Konsul, ich bin mir ganz sicher, dass das Versteck der geheimen Dokumente auf Ihrem Grundstück liegt. Nach meinen Berechnungen ziemlich genau 100 Meter von der Straße entfernt, also direkt hinter Ihrem Haus am Billgrund." "Dummtüch!", stieß der Kaufmann hervor, der sein Geld mit Im- und Export von Waren von und nach Ostasien verdiente. Und das offenbar nicht schlecht. Ich blickte an ihm vorbei auf das Portal der großzügigen Villa aus roten Backsteinen, das von zwei Löwen aus Sandstein bewacht wurde. Der Chauffeur fuhr mit der dunklen Limousine die mit hellem Kies bestreute Auffahrt in Richtung Straße. Er nickte seinem Chef kurz zu, als er uns passierte, um den Mercedes in der am nordwestlichen Ende des Anwesens gelegenen zweitürigen Remise abzustellen.
"Aber Herr Konsul, ich habe bereits vor Wochen, als noch hoher Schnee lag, alle Erkundigungen eingeholt. Ich habe mehrfach nachgerechnet." "Dann haben sie sich eben mehrfach verrechnet, Agent Oschn!", schnaubte er. Obwohl er mir sonst beinahe freundschaftlich verbunden war, schien seine Geduld nun langsam ein Ende zu haben. "Vielleicht war Ihr Informant unzuverlässig, oder Sie haben einfach nur veraltete Informationen benutzt." "Herr Konsul, ich hatte bereits am 20. Oktober vergangenen Jahres alle Hinweise erhalten, und genau diese Hinweise habe ich konsequent weiterverfolgt." Der Diplomat fand sein Lächeln wieder und funkelte mich durch sein große, etwas altmodische Brille an. "Mein Lieber Oschn, ist Ihnen nicht in den Sinn gekommen, dass sich möglicherweise neue Aspekte ergeben haben, die Sie noch gar nicht kennen?" "Ich kann das nicht mit Sicherheit ausschließen, Exzellenz. Gleichwohl deutet alles darauf hin, dass sich das Gesuchte in Ihrem Garten befindet." "Dann, mein lieber Oschn, schlage ich vor, dass Sie Ihren Job machen und noch einmal Ihren Informanten befragen. In meinem Garten buddeln Sie jedenfalls nicht nach Ihrem Schatz."
Damit war klar, dass es an dieser Stelle für mich kein Weiterkommen gab. Ich beschloss, mir gleich am nächsten Tag aktuelle Unterlagen anzufordern. Nachdem ich diese mit den mir vorliegenden Daten verglichen hatte, wurde mir plötzlich klar, wo der Fehler lag. Um meine Mission scheitern zu lassen, hatten SIE mir einen toten Fisch untergejubelt. Und ich war so dumm, darauf reinzufallen. Wie konnte mir nur so ein Anfängerfehler unterlaufen? Ich hatte den Grundsatz, den man jedem Special Caching Agent von Anfang an einbleut, nicht berücksichtigt: Tote Fische soll man treiben lassen. Nachdem ich mir das vor Augen geführt hatte, würde ich in Kürze einen neuen Versuch starten können. Aber das ist eine ganz andere Geschichte ...

Bilder für diesen Logeintrag:
Hier wohnt nicht der Konsul, sondern der Herr Pastor.Hier wohnt nicht der Konsul, sondern der Herr Pastor.

gefunden 13. Januar 2006 Sueffel hat den Geocache gefunden

Wollte diesen Cache eigentlich machen wenn es wieder wärmer ist, aber da ich eh heute in dieser Ecke war, mich dann entschieden diesen anzugehen. Zu Fuß und mit dem Auto die einzelnen Stationen absolviert. Man konnte viel lernen über Reinbek. Es konnte alles gut gefunden werden. Die Final-Koords dann schnell errechnet. Zum Glück war mir durch die anderen Logs bekannt das der Cache ein paar Kilometer weiter entfernt liegt(sollte vielleicht in die Beschreibung). Vor Ort mußte ich dann doch länger suchen. Der Hint hat eher noch verwirrt als geholfen. Nach drei Unterbrechungen wegen Muggles, dann den Cache doch noch entdeckt. Da war ich aber froh. Danke an hhl für seine CWR.loc Datei.

Danke, Gruß Süffel

gefunden 08. November 2005 Bluelord hat den Geocache gefunden

So, nun konnten wir den Cache doch im dritten Anlauf heben.
Am 29.10.05 haben wir die Tour für die 20 Stationen zu Fuß zur Datenermittlung erledigt, dann aber abgebrochen, da es schon dunkel war und die vermeintliche Cache-Location relativ weit entfernt war.[;)]
Zu Hause noch mal die Daten kontrolliert, da das Zielgebiet recht fraglich war und zur Sicherheit den Owner angemailt.
Am 6.11.05 hatten wir noch keine Antwort, haben aber die errechnete Position aufgesucht, waren leider Gärten.[:(]
Nach einigen Emails mit dem Owner, konnten die Fehler aufgezeigt werden. Die Cache-Beschreibung ist entsprechend korrigiert worden.
Danke für die Unterstützung und den interessanten Stadtrundgang.[8D]

Zeit: 16.30 Uhr - No Trade

Gruß Bluelord

[Zurück zum Geocache]