Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Lost Valley II im Land der Raptoren    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

OC-Team archiviert 11. Mai 2016 mic@ hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Falls Hilfestellung gewünscht ist, dann einfach mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 11. April 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GCKA1V) überein. Abweichungen gibt es etliche, z.B. fehlt der zusätzliche Text zur Rückseite des Ausgangspunkts, und alle Hinweis-/Spoilerbilder fehlen hier. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (11.05.2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 18. Mai 2013 aleis hat den Geocache gefunden


Für die Bewältigung dieses Caches habe ich drei Anläufe gebraucht: beim Ersten scheiterte ich gleich am Ausgangspunkt (seitdem weiss ich, was eine Wegpunkt-Projektion ist); beim Zweiten konnte ich Jack nicht finden; heute, nachdem ich mir die Rückmeldungen der bisherigen Finder bezüglich Jack durchgelesen und selbst überlegt hatte, lief ich geradewegs zu seinen Resten, nahm seine Instruktionen und barg die Kiste.

Die Lokalisation vom Jacks letzen Aufenthaltsort ist die Herausforderung des Caches. Im Basis Camp kriegt man die Hälfte der Lösung, auf die zweite Hälfte muss man selbst kommen. Was macht man an der Stelle, wenn man nur die Hälfte der Koordinaten besitzt? Um das Fehlende du ersetzen, behält man etwas Altes bei. Wenn man überlegt, sind für mich nur zwei Lösungen plausibel. Eine davon führt zu dem tapferen Jack, der bestimmt auf seiner Flucht nicht querfeldein lief, um nicht unversehens in eine Schlafstätte der Raptoren zu gelangen.

Danke für das tolle Erlebnis.
aleis

gefunden 15. April 2010 Abendrot hat den Geocache gefunden

Heute wagten wir uns in das Land der Raptoren. Der Weg zum Basis Camp war problemlos zu finden. Dann aber stockte unsere Expedition. Auch unter Zuhilfenahme unserer gesamten Ausrüstung war ein Teil der Koordinaten nicht zu erblicken. Aber wir hatten ja einen Auftrag und den galt es zu erfüllen! Also ging es weiter auf dem einzig sinnvollem Weg. Und siehe da! Jack! Soweit so gut. Aber der schwierigste Teil sollte noch kommen. Ein Kampf muss hier getobt haben(oder doch ein Sturm?) denn der beschriebene Weg ins Tal wurde durch Umgestürzte Bäume blockiert. Die von uns gewählte Alternativrute brachte uns über Terrain 4 zum Ziel.
Mir hat die Expedition gut gefallen. Packende Geschichte und tolle Finallocation!
In: Bild
Out: Buch

Grüße von Abendrot (unterwegs mit 800AundJ und Indy_go)

gefunden 02. September 2007 detour222 hat den Geocache gefunden

Nun, ich fange damit an, dass wir es geschafft haben.

Angefangen hat das alles mit dem Gänsehals. Wir haben uns vor drei Wochen vor Ort über gewisse Dinge Klarheit schaffen wollen, die Aussicht genossen und wollten dann diesen Cache "mitnehmen". Pustekuchen! Wir scheiterten bereits an den Startkoordinaten, obwohl wir meinten alles abgesucht zu haben. Nun denn, es ging nach Hause mit dem deutlichen Gefühl etwas übersehen zu haben.

Nach einem kleinen Hinweis der Vorfinder dann heute erneut angesetzt. Und siehe da, da gab es tatsächlich etwas (vor drei Wochen hätte ich einiges verwettet...). Nun, wir hatten den Einstieg und konnten starten und haben den nächsten Punkt angesteuert.

Am nächsten Punkt gesucht und gesucht (dauerte wat länger). Sollte es an der Berechnung liegen, die ich heute zum ersten Mal unter "Einsatzbedingungen" durchführte...? Hm. Kann doch nicht sein...vielleicht ein Ablesefehler am Startpunkt? Dann doch endlich fündig geworden. Ich hatte die ganze Zeit den Eindruck, dass da etwas (der Hinweis) über uns lacht...! Komisch wird es, wenn aus Bäumen Drähte wachsen.

Dann gingen wir an, etwas sehr altes zu finden. Interessante Wege dorthin. Wir hielten es für Wege. Als wir dann irgendwo aus dem Gebüsch brachen um auf den richtigen Weg zu gelangen, blieb vor uns ein Pärchen mit Hund wie von Blitz und Donner getroffen angewurzelt stehen, auch der Hund. Die Zweibeiner hatten nicht einmal die Zeit ihre glimmenden Kippen vor uns zu verbergen. Die Gesichtsausdrücke waren die Plackerei wert. Wir grüssten höflich und gingen weiter.

So, jetzt kam dann der Punkt (...etwas sehr altes), an dem wir beide dachten, dass das heute nichts mehr wird. Die Umwelteinflüsse nagen dann doch ganz schön...! Ab hier folgten wir unserer Interpretation. Erst im Basiscamp stellten wir fest, dass wir richtig interpretiert hatten.

Als wir dann vom Basiscamp Jack ansteuerten, hatten wir eigentlich wieder ein gutes Gefühl. Wir mussten ja nur Jack finden. Lach (dauerte wat länger)! Das war derartig genial...!

Da wir nun alles hatten, steuerten wir den Final an. Was soll ich sagen, hier ging es dann irgendwie nochmal richtig zur Sache. Egal, durch und geniessen. Das war der schönste Teil der Tour. Spannend, wir konnten kaum fünf Meter weit sehen, wussten nicht, was uns nach der nächsten Biegung erwartet. Das Navi lieferte nur noch die grobe Richtung. Jetzt aufgeben kam gar nicht in Frage. Ja und es hat sich gelohnt (dauerte wat länger)!

TFTC


nachgetragen am 06.102007

gefunden 29. Dezember 2006 chloderic hat den Geocache gefunden

.

Hinweis 13. November 2005 Jocky hat eine Bemerkung geschrieben

so langsam macht es keinen Spaß mehr !
Vor kurzem (3 Wochen)die abmontierten Plaketten erneuert (danke an MagicMarble)und nun fehlen schon wieder welche (danke an Chloderic)! Nach zurück zu Natur und A61 Lithoretum mache ich mir so langsam Gedanken ob nicht vielleicht einige das Hobby hier nicht so recht verstanden haben !?
Also erstmal ist nun auch dieser Cache geschlossen

gefunden 02. Juni 2005 chloderic hat den Geocache gefunden

18:55

Hallo,

2. Cache für heute...
Sehr schöne und einfallsreiche Wegführung !
(erinnert mich irgenwie an etwas ...)
Ne Menge "Schrott-Billig-Batterien" im Alan verbraten und dann nur noch mit dem PDA, dann aber metergenau gefunden.
Die meiste Zeit ging mit Batterienwechsel drauf ... NIE WIEDER URBAN !!!

Der arme Jack... den hat es aber erwischt !
Jocky, der war echt gut ... so möchte ich nicht enden ....


IN "black Diamonds", Bär, Zahlen-Schloss(555)
Out "Command" Knick-Licht (for the Commander), LED-Blinker

gefunden Empfohlen 05. Februar 2005 tpo der Dinosaurier hat den Geocache gefunden

Kurz vor Jahreswechsel war ich schon einmal hier, habe mich ziemlich blöd angestellt[:I], mehr aus Zufall zum Basislager gefunden, dort aber nicht weitergekommen. Ohne jegliches Kartenmaterial war da nix mehr zu machen. Jocky hat mir dann ein paar Tipps gegeben - aber die brauchte ich gar nicht[:D]. Gut, dass Koblenzer so ein ordentlicher Mensch ist und alle Wegpunkte im Cacheausdruck notiert hat [:X][;)]. So konnte ich quasi direkt zum Cache vorstossen - ist mir auch noch nie passiert. [:D] So ein bisschen CITO lohnt sich.

Die Cachelocation ist fantastisch! [8D] Der Cache war anhand der Fotos bei schwierigen Empfangsverhältnissen gut zu finden, auch wenn das Bergen und Wiederverstecken recht spannend war.

Vielen Dank, auch und ganz besonders an Koblenzer,

In: Blinklicht, Berliner Bär
Out: TB

Ciao,

Thomas

gefunden 30. Januar 2005 Koblenzer hat den Geocache gefunden

Bei der heutigen Cachetour zusammen mit Feuerhabicht wollten wir uns heute mal Caches von Jocky widmen.
Alle Stationen, Hinweise und auch Jack gut gefunden. Lediglich am Cache selbst haben wir etwas länger gesucht, die letzten Besucher hatten ihn sehr ordentlich versteckt. Es war eine wirklich schöne Tour, die sehr viel Spass gemacht hat. Danke für den Cache! Nichts getauscht.
Habe leider auf dem Rückweg meine Cacheausdrucke/Bleistift/Klarsichthülle verloren. Habe es erst kurz bevor wir wieder am Auto waren bemerkt :-(

gefunden 06. Januar 2005 meles hat den Geocache gefunden

Manchmal frage ich mich, warum ich mir das in meinem Alter noch antue. Aber der Reihe nach.

Das herrliche Wetter hat mich gegen Mittag auf die Piste gezerrt, aber weil ich mich schon ein paar Tage kenne, habe ich vorsichtshalber ein paar Lampen eingepackt. Die Fahrt war schön (auch auf der A61, insgesamt so etwa 5 LKWs - die Maut zeigt wohl unerwartete Wirkung  :) ), der Anfang der Cache-Tour auch. OK, wenn ich nicht die Direttissima genommen hätte, wäre es etwas weniger steil gewesen, aber was soll's, dafür bin ich ja draußen.

Aber dann kam das Basis-Camp, in dem ich nach Hinweisen suchen sollte. Habe ich getan, lange und ausführlich, aber gefunden habe ich nichts. Mittlerweile wurde es langsam dämmrig, aber einfach so wieder heimfahren kam auch nicht in Frage. Also die Karte studiert: Welches Tal hier in der Nähe könnte gemeint sein? Ich hatte ja schließlich die Fotos, damit müsste das Tal und der Cache doch eigentlich zu finden sein.

Ich habe mich für ein Tal entschieden und bin losgestapft, erst auf Wegen, dann quer Beet. Leute, wenn Ihr in das Alter der Lesebrille kommt, macht Euch auf was gefasst. Mit Brille sieht man nicht, wo man hintritt, und ohne Brille ist die Karte nur noch ein verschwommener Fleck. Also dauernd stehen bleiben, Brille rauskramen, Hülle wieder wegstecken, Karte rauskramen, studieren, überlegen, Karte wegstecken, Brille in die Hülle und wieder in die Tasche, weiterrutschen und -stolpern durchs Geröll und Gerank bis man wieder was nachsehen will und da capo ad nauseam. Da kommen einem dann solche Gedanken wie gleich zu Anfang dieses Logs.

Mit etwas Spürnase habe ich trotzdem den Eingang ins Tal gefunden und an Hand des Fotos klar identifiziert. Im Tal war es schon ziemlich dunkel, aber ich bin trotzdem erst einmal so durch, in der Hoffnung, die Stelle auf dem nächsten Foto oder die quadratische Plakette zu finden. Denkste. Irgendwann war ich hinten wieder draußen.

Also Lampen aus dem Rucksack und noch einmal gaaanz langsam durchs Tal, und diesmal bin ich der Expedition auf die Spur gekommen und habe die Kiste gefunden. Von der quadratischen Plakette und Jack keine Spur; entweder wurde er mit Haut und Haaren verschlungen, oder er ist getürmt. Aber wie man sieht, braucht man ihn auch gar nicht. :)

Fazit: Ein prima Jocky-Cache. Danke!

Volker

raus: nix
rein: Terminplaner

gefunden 09. Oktober 2004 Blinky Bill hat den Geocache gefunden

Der zweite Jocky-Cache für heute und auch hier wurden wir wieder mal nicht enttäuscht [^]
Eine klasse Runde, wobei insbesondere das wilde und urwüchsige Tal einen speziellen Reiz ausübt [8D]
Jack könnte mal ein paar Kalorien vertragen [;)] - und seinen Rat sollte man ernsthaft in Betracht ziehen.

Raus: TB Fussball
Rein: Koala

Marco & Kerstin mit Bobi Bohne

[This entry was edited by Blinky Bill on Monday, October 11, 2004 at 1:56:51 AM.]

gefunden 05. September 2004 mrsandman hat den Geocache gefunden

Eigentlich wollten wir ja zu einem anderen Cache, aber als wir bingooo am A61 Lithoretum trafen, änderten wir unsere Pläne spontan.
So machten wir uns ganz unvorbereitet auf den Weg und fanden auch prompt den ungefährlichen Weg ins Tal nicht.
Aber der gefährliche war auch mit Feline auf dem Buckel noch zu machen und so wurde der Cache - nach einer kurzweiligen Wanderung mit einem herrlichen Gag - doch entdeckt.

mrsandman (mit Jona und Feline)

IN: Maus
OUT: Kuhglocke, TB "Familie Jörgensen"

gefunden 28. August 2004 lappie hat den Geocache gefunden

Die erst Station bei den Dreirad-Raptoren wurde flink hinter uns gelassen danke dem ansässigen Raptornhüter Jocky, der kleinere Wartungsarbeiten im Jurassic Park zu erlegigen hatte.
Die Suche nach Jack's Versteck verlief recht zügig, doch wo war Jack. Nach etwas suchen tat sich dann ein grausames Bild vor unseren Augen auf. Armer Jack [:O].
Wir beschlossen vorsichtiger zu sein und es ging weiter ins Tal der Velociraptoren.
Dies Tal zu beschreiben wäre müßig, man muß es gesehen haben!!!

Eine tolle Tour trotz Regen, danke für diesen schönen Cache.

TNLN
Gruß Lappie, der mit Meike und Carsten unterwegs war

gefunden 22. August 2004 Malamute hat den Geocache gefunden

Eine schöne Wanderung in einer interessanten Landschaft.
Der Cache ist sehr gut ausgearbeitet und die Stationen waren alle eindeutig und gut zu finden.
Bei der letzten Station vor dem Cache gab es dann einen technischen defekt, welchen ich nicht mehr reparieren konnte. Jack sah übel aus, die Reptoren hatten sich wohl was anderes einfallen lassen? Chakko hätte dann beinahe auch noch Jack den Rest gegeben, ich konnte es grade nochmal verhindern.
Deshalb hab ich dann Jocky informiert, der dann auch schnell zur Stelle war und die Sache wieder mit einer Notreparatur erledigt hat.
Danach war es dann nicht mehr weit zum Cache. Der Empfang war zwar dann weg aber mit Hint und Foto war der Cache dann auch ohne GPS schnell gefunden.
Danke für diesen Super Cache!!!
Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auf dem Rückweg hatte ich dann auch noch das Glück 4 weitere Cacher zu treffen.
Danke nochmal an Jocky, bin gespannt wie der nächste Cache von Dir werden wird.

Viele Grüße von
Richard(Malamute) und seinem treuen Begleiter Chakko dem Hund

Rein: Messer mit Ledertasche
Raus: TB Bunny und Zollstock

[Zurück zum Geocache]