Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Thallwitch    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 24. September 2016, 18:50 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Daß die ersten Blätter von den Bäumen fallen, war für uns das Signal mal wieder nach dem Thallwitchcache zu schauen.
Die Suche nach dem Vorfinal nahm eine dreiviertel Stunde in Anspruch, Kuno & ich waren mit unserem Latein am Ende und wir entschlossen uns lieber nochmal zum bereits vor Monaten gesuchten Final zu gehen. Das fanden wir diesmal auf Anhieb an einer Stelle, wo wir damals bereits geschaut hatten - ein eindeutiger Fall von Hexenzauber!
Allerdings wird es nicht mehr von 4 weißen Wächtern bewacht, sondern von einen einzigen, und der lag im Gras. Ein schönes Stück übrigens.
Scheinbar wird das Final nun ersatzweise von dem Betontürmchen bewacht, welches 100 Schritte südlich inmitten des Tälchens errichtet wurde.
Ein ganz großes Dankeschön an alle, die sich um die Erhaltung dieses sehr mysteriösen und schon etwas historischen Multis kümmern

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 19. März 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

neuer Hint (decodieren)

Xbzcnffchaxgr
bcgvfpur Trfrgmzäßvtxrvgra
qnf Svanyr jveq iba 4 jrvßra Jäpugrea orjnpug
Qnf Urkrazny fbyygrg vue va vetraqrvare Sbez mhe Iresüthat unora.
Qvr Uvajrvfr na qra Fgngvbara fvaq va qhepufvpugvtra Crgyvatra irefgrpxg,
Qvrfr OVGGR AVPUG Össara !!!!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|

gefunden 05. Juni 2011 Kuno von der Parthe hat den Geocache gefunden

Also erstmal möcht ich klarstellen, daß ich nicht der böse Kuno aus der Geschichte bin, sowas würde ich doch niemals tun.
Wie ich vom angegebenen Parkplatz auf die Bäckerhütte gekommen bin weiß ich nicht mehr, schon zu lange her, hab damals wohl einfach die Umgebung des Schlosses abgesucht. Die kleine Holzhütte hat zwar keine Wände mehr, dafür gab´s was von unter der Ladentheke und die Suche konnte beginnen. Wobei ich immer noch etwas am Grübeln bin, wie man in einer Holzhütte einen Backofen betreiben kann ?? Bald stand ich vor der ersten „Thallwitch-Peilung“ ... Und danach wurde es nicht einfacher, irgendwie fehlt da die Info daß es nach dem Feuer genau noch mal soweit ist wie bis dahin. Dann schickte mich der Owner auf den Friedhof. Noch bevor ich dort anfing nach Filmdosen zu suchen besann ich mich Gott sei Dank darauf, das einfach ein Stück Wald gemeint war. Aber dann kam die größte Hürde, eine Quer-wald-ein-peilung ohne Meterangabe (mit mehreren möglichen Versteckobjekten), die ich 1050 Meter weit abgesucht habe, und das alles zwei mal Erst der Tip eines lieben Schatzsucherkollegen ließ mich nun im vierten Anlauf erkennen, daß ich genau auf halber Strecke 2 mal an einem kleinen Brennesselwald vorbeigelaufen bin und eigentlich hätte mal reingehen sollen. Die folgende Peilung zum Final stimmte dann fast auf den Meter genau, auf einem google-map-Papierausdruck zeichnerisch ermittelt. Etwas unklar wieder die Entfernungsangabe, in diesem Fall ist es die exakte Querentfernung zum Final. Toll, die fachmännische Einrichtung des Finals sorgt nun schon seit 6 Jahren dafür, daß die Dose immer noch wie neu aussieht und der Inhalt trocken ist. Die 5 oder 6 weißen Wächter bewachen das Versteck allerdings mithilfe einer Armee kampfeslustiger Blutsaug-Automaten. Die stürzen in dem Moment los, wenn man Logbuch in einer und Kuli in anderer Hand hat .
Ich hoffe, mit meinen kleinen Hinweisen zur Sache kann ich paar neue Blutsaug-Opfer in den Hexenwald locken, ohne daß der Cache zu einfach wird. Denn wenn er kaum noch gefunden wird, das wäre ja sehr schade für diesen schön gestalteten Cache-Klassiker, eigentlich schon ein kleiner-Krimi. Dankeschön dafür auch an meinen Tippgeber !

IN: ein alter Michl zur Betäubung für die nächsten

Bilder für diesen Logeintrag:
Juni: ganz in der Nähe der Höhle zum ZeitentorJuni: ganz in der Nähe der Höhle zum Zeitentor

gefunden Empfohlen 27. Mai 2010 trassolix hat den Geocache gefunden

[:D][:D][:D] Hippie ? endlich geschafft. Das ist wohl der Cache in den ich bisher die meiste Zeit investiert habe.
Der Standort der alten Holzhütte war recht schnell lokalisiert. Unweit des Hauses hatten die Herolde Xaver's doch an einer Tafel das Hexenmal angeschlagen. Von dieser Entdeckung inspiriert streife ich unzählige Male durch den angrenzenden Wald, ohne das ich eine Eingebung hatte, wo ich Richmodis finden könne.
Als ich wieder einmal mit meinen ?Esel? unterwegs war und um das Hexenfeuer ritt entdeckte ich durch Zufall den "Einstieg" um die Suche nach Richmodis zu beginnen. Ich konnte ihren Spuren recht zügig folgen. Doch als ich aus dem Nebel kam, erkannte ich wohl die Zeichen nicht richtig und kam erst einmal nicht mehr weiter. [:(] So musste ich den Herrn dieses Waldes um Hilfe ersuchen. Mit der Info von Fraxinus, das ich falsch lang, ging die Suche weiter.
Zum Final brauchte es dann noch ein paar Anläufe. Witzig an der ganzen Sache war, dass ich mit meiner ersten Peilung fast richtig lag, mich aber dann irgendwie am falschen Punkt festgebissen hatte. Hatten sich doch die Schergen Xaver's als weiße Wächter getarnt. Man sollte nicht den falschen Zeichen folgen und dort wo nichts ist einfach seinen Weg weiter gehen. Danke auch an Pinello der mit in diser Situation noch einen Tipp gab durch den ich heute das Zeittor finden konnte.

Die Geschichte um Richmodis hat sich heute für mich gelöst. Zum Dank habe ich einen Coin da gelassen. Im Logbuch konnte ich heute nur mein ?Stempel? hinterlassen, da ich keinen Stift mit hatte und zu Fuß von der Kutsche aus unterwegs war. Vielleicht bringt ja der nächste einen mit, die Dose ist ja groß genug.

Danke für den schönen Cache
trassolix
#231

gefunden 04. Oktober 2009 Thovi hat den Geocache gefunden

Hier kann man nur sagen,endlich geschafft! Zusammen mit smtr diesen Park systematisch durchkämmt.Kennen nun sämtliche Baumstümpfe und etliche Kröten persönlich.Mit viel Geduld und
gegenseitiges Aufmuntern konnten wir das Final finden!
Vielen Dank

Team Thovi

gefunden 04. Oktober 2009 smtr hat den Geocache gefunden

Endlich, endlich konnten wir uns ins Logbuch eintragen. Nachdem ich eines Nachmittags (ich gebe zu ich war etwas naiv) los gezogen war um hinter das Geheimnis von Thallwitch zukommen, musste ich erkennen das es nicht in einer Stunde zu lösen war. Der Einstieg ward schnell gefunden, aber dann ... Mittlerweile habe ich diesen Ort das 4. (oder war es schon das 5.) mal besucht. In kleinen Schritten kamen wir voran. Als wir nicht weiter wussten, haben wir den "alten Seher" befragt, aber dieser sprach in Rätseln. Um so mehr wuchs der Wunsch die Geschichte zu lösen. So manch spöttischen Seitenhieb mussten wir einstecken, aber nun hat alles ein Ende und ich kenne die Geschichte. Endlich können wir wieder ruhig schlafen. Den Final haben wir etwas unkonventionell mittels Flächensuch- und Ausschlussverfahren gefunden.
Danke für den tollen Cache. Es war jederzeit spannend und dafür gibt es 5 Sterne.


Team smtr

IN: TB KTM

gefunden 24. Mai 2009 AKaKiKo hat den Geocache gefunden

Wir sind mit Sachsenkruemel über ein Jahr an diesem kniffligen cache gewesen! Es wurden sogar Eingeborene (die berühmte "cacheroma") zu Rate gezogen, die zumindest am Anfang helfen konnten.

Endlich, von Brennesseln und Mücken zerstochen, haben wir (AKaKiKo leider ohne A) den cache gefunden. Die Hinweise führen nicht immer zum Ziel.
Es ist aber trotzdem der bisher aufwendigste und sicher zeitintensivste cache (auch wegen der Entfernung - 385.6km Luftlinie) gewesen! Wir haben weder Mühe, noch Dieselkonsum und Reifenverschleiß gescheut, aber ohne Asyl bei Sachsenkruemel wäre das nicht gegangen.

Vielen Dank für diesen Cache!!
AKaKiKo

gefunden 20. Januar 2008 Eberolf hat den Geocache gefunden

#380 Nach etwa einem Jahr (natürlich mit Unterbrechungen) konnte der Cache heute gehoben werden. Es ist wirklich sinnvoll, bei niedriger Vegetation und ohne Schnee zu suchen. Wir danken dem Owner für seine wertvollen Tipps, ohne die der Fund wahrscheinlich unmöglich gewesen wäre. Auch auf dem Weg zum letzten Punkt, wo die Dose wartete, waren wir schon dem Aufgeben nahe: was zum Teufel sollten wir eigentlich suchen ...? Als das Rätsel gelöst war ging uns auch dieses Licht auf - es war am Ende so wie am Anfang der Geschichte - mm, mm, mm!
Übrigens ist der Cache in sehr gutem Zustand, weil mit prima Idee versteckt. So wird dieser Schatz recht lange aushalten, auch wenn er recht selten gefunden wird!
Kein Tausch!
Danke auch an Mirella und Ulli sowie an Assistent Geograph!
Grüße vom Eberolf

gefunden 02. September 2007 PhunkyNipple hat den Geocache gefunden

Als wir uns für diesen Cache entschieden planten wir aufgrund der Logs gleich Tage ein, das war auch gut so.

Den verschütteten Höhleneingang deuteten wir falsch und suchten deshalb über eine Stunde an der falschen Stelle. Der Owner musste uns das erstemal auf die Sprünge helfen :-(

Als wir schließlich den Einstieg gefunden hatten kamen wir schließlich trotz diverser Fallen "relativ" zügig voran. Und die Finalberechnung stand an. Hmmm Pusteblume, Denkfehler. Der Owner rückte uns nochmal die Gedanken zurecht, aber gegen die einbrechende Dunkelheit hatten wir keine Chance.
Deshalb am nächsten Tag nochmal auf direktem Weg zum errechneten Punkt und siehe da, wir standen vor einem Krater, das musste das Tor zur Erlösung sein!
Als wir aber nach 2 Stunden den Eingang nicht gefunden hatten, mussten wir feststellen, daß hier alles ein FEHLTRITT war. Also nochmal umdenken und schließlich kamen wir in den Genuß am Ziel angelangt zu sein :-)


Vielen Dank Herr Fraxinus für diesen schwierigen und teils hinterlistigen Cache an diesem schönen Ort.

Grüße aus Zwenkau,

Danny, Doreen und Velvet :-)

gefunden 05. August 2007 DD-JC hat den Geocache gefunden

Wir haben lange überlegt, welcher Cache unsere Nummer [:D]<b>1000</b>[:D] werden wird - aber eigentlich war uns beiden schon seit geraumer Zeit klar, dass dies Thallwitch sein sollte.
Und so kam es denn. Wir packten Samstag Mittag die Sachen in Dresden und machten uns auf den Weg. Nachdem unterwegs noch die numerischen Voraussetzungen geschaffen wurden und wir einen potentiellen Schlafplatz für die Nacht ausgemacht hatten (danke Micha für den Tipp), ging es richtig los.
Wir konnten Richmodis schon bald gut folgen und wähnten uns in Sicherheit vor Xaver. Doch plötzlich blieben wir zurück und verloren ihre Spur. Da die Dunkelheit sich langsam über das Land und die Wälder legte, bezogen wir unser Nachtlager in sicherer Entfernung und kamen am nächsten Tag zum späten Vormittag wieder zurück an den Ort des Geschehens. Wir verbrachten viel Zeit damit, die Spur wieder aufzunehmen. Nicht nur Xaver machte uns das Leben schwer sondern auch die Stimmen in unseren Köpfen sprachen nur wirres Zeug. So entschlossen wir, einen Packt mit dem Teufel [}:)] einzugehen und holten uns die Bestätigung, dass wir falsch waren... was wir eigentlich schon wussten aber stundenlang nicht glauben wollten. Die Strapazen der hinter uns liegenden Suche hatten ihre Spuren hinterlassen und so brauchten wir noch etwas bis wir die kleine Hexe hinter dem Zeittor endlich fanden...
Eine wunderschöne Geschichte, die uns ein spannendes Wochenende beschert hat und ein absolut würdiger Jubiläumscache [:P].
Wir danken <i>Fraxinus</i> herzlich für diese Herausforderung!
<font color="navy">Jörn & Conny</font> aus Dresden
DD-JC

IN/OUT: nix

Bilder für diesen Logeintrag:
Kleiner Festschmaus nach dem 1000sten.Kleiner Festschmaus nach dem 1000sten.

gefunden 12. August 2006 mkx hat den Geocache gefunden

Der Cache war wirklich eine harte Nuss, aber hat sehr viel Spaß gemacht auf den Spuren von Richmodis zu wandeln.

mkx 

 

gefunden Empfohlen 05. Juni 2006 Steppentritt hat den Geocache gefunden

Auch wir sprachen mit Bäumen, Tieren und phantastischen Wesen. Sie wiesen uns den Weg in Richmodis Reich. Xaver und seine Schergen waren immer dicht hinter uns. Unseren kleinen Bruno warfen sie in einen reißenden Bach. Der Schock hielt drei Tage an. Bei uns auch. Heute frisch gestärkt und mit den notwendigen Hilfsmitteln ausgerüstet begaben wir uns wieder an diese Stelle. Das Zeittor zog uns stark in seinen Bann. Wir mußten es aber ganz schön lange einkreisen(manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht) bis es sich für uns öffnete. Leider passten wir nicht alle hindurch und so blieben wir in der irdischen Welt. Schade, dass unsere Zeitreise dann sooo schnell zu Ende war.
Mein lieber Fraxinus du bist nicht der Teufel, aber so was ähnliches.
Liebe Grüße sagen Frank & Big

gefunden 10. April 2006 lindolf hat den Geocache gefunden

Fraxinus, du bist ein Teufel! Beim nächsten Stammtisch werden wir Deine Hände und Füße genauer kontrollieren und auch schauen, ob du vielleicht auch schon so einen Dreizack unter dem Gewand trägst. Solche Gemeinheiten kann sich ein Mensch wohl nicht mehr ausdenken, da muß wenigstens ein Außeririscher oder Inquisitor mitgemischt haben. Die Suche macht jedenfalls höllisch Spaß und nachdem 2 Tage lang unsere ruhelosen Seelen umherirrten, haben wir nun wenigstens unsere Ruhe wieder, nachdem, wir ins Zeittor abtauchen konnten. Vorher sind wir ähnlich Xaver in jede der aufgestellten Fallen hineingetappt. Wenigstens einer wird sich darüber natürlich köstlich freuen![}:)][:D]
Auf dem Fotos eine Entdeckung von unterwegs, ist es eine Rabe?

Bilder für diesen Logeintrag:
Ein RabeEin Rabe

Hinweis 15. Januar 2006 Fraxinus hat eine Bemerkung geschrieben

Cachekontrolle
Habe den herrlichen Wintertag für einem Spaziergang durch Richmodis Reich genutzt. Der Cache ist komplett und kann gesucht werden.
Grüßli von Fraxinus

gefunden 07. Januar 2006 Special K. hat den Geocache gefunden

Nach einigem Hin und Her wären wir auf der Suche nach dem Zeittor beinahe Xaver in die Arme gelaufen. Zum Glück hatten wir reichlich wohlgesonnene Helfer im Wald die uns, wenn auch manchmal nicht ohne Gegenleistung, auf den rechten Weg brachten. Nur die ruhelosen Seelen haben uns recht weit in die Irre geschickt aber nach einer kleinen Justage am Spiegel war das Zeittor zum Greifen nah...mit einem mutigen Griff ins Zeittor konnten wir die Thallwitch aus der anderen Welt reißen und werden sie hier auf eine hoffentlich nicht weniger spannende Reise schicken.
Vielen Dank für die abenteuerliche Verfolgungsjagd.
Special K. + Dori

OUT: TB Thallwitch
IN: TB Quinsband

[Zurück zum Geocache]