Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für hungry? - austria's first cryptocache    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

OC-Team archiviert 27. April 2016 Bundy609 hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Bundy609(OC-Support)

Hinweis Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 26. März 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

Status korrigiert

OC-Team momentan nicht verfügbar Der Cache benötigt Wartung. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 26. März 2016 Bundy609 hat den Geocache deaktiviert

Das hier gelistete Listing ist nicht mit den auf geocaching.com übereinstimmend.
Da an den genannten Koordinaten kein Cache zu finden ist, setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar".
Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 26.04) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Bundy609 (OC-Support)

gefunden 19. April 2015 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Ich dachte mir ja schon, dass Cezanne am Wochenende sicher den neuen Mittelaltercache machen wollen würde und hab auf Verdacht den Listingtext 'übersetzt', falls wir da zufällig vorbeikommen würden und die restichen Stages am Weg liegen würden.

Über Stage 1 werden wohl alle Cacher stolpern, die dort vorbeikommen. Bei Stage 2 stimmt die Beschreibung fast, weil mit der hätte ich schon vorher fast gerechnet und dort bereits geschaut gehabt, aber eben knapp daneben.

Gut vorbereitet geht das Aufschreiben der Aufgaben heutzutage angenehm rasch, auch der nächsten Beschreibung sind wir gefolgt, allerdings mehr von der Maschekseite und mehr über vorhandene Wege, was uns insgesamt eine sehr schöne Rundwanderung bescherte, bei der sich die Terrainanforderungen im überschaubaren Rahmen bewegten.

Danke für den 'uralten' Kryptocache, den Multi-Teil und TFTC

gefunden 25. April 2010 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Nach langem "hinauszögern" bin ich diesen Cache heute mit ptom angegangen. Meine Eindrücke sind durchaus gespalten. Früher mag es ja den Typ Rätselcache noch nicht gegeben haben, und auch heute kann man in einem Fall wie diesem ja frei wählen ob man einen Multi oder einen Unknown Cache macht. Ich würde aktuell nicht Multi wählen, auch wenn die Headerkoordinaten die Stage1 beinhalten. Das Rätsel ist zwar lösbar, aber hält sicher viele Potentielle Besucher ab. Wir haben P1 gewählt, und der Weg zu Stage1 war zwar nicht ganz so leicht zu finden, aber es war wirklich ein "Weg", und angenehm zu gehen. Die Location an Stage1 und Stage2 hat mir besonders gut gefallen. Der Weg zum Final war dann schon recht knackig, aber durch das angegebene Terrain konnte man das ja erwarten. Für alle die sich das Rätsel "antun" wollen, kann ich diesen Cache sehr empfehlen... eine schöne Wanderung!!!! TFTC

gefunden 22. Dezember 2008 Simplizius hat den Geocache gefunden

Nach vier Versuchen den Cache endlich gehoben, das erste Mal am Stege 1 gescheitert die Dunkelheit hat mich vertrieben, beim zweiten Mal Stage eins bald gefunden und frohen Mutes weiter zu Stage zwei, beim ersten Versuch Endtäuschung auch beim zweiten Mal, Freunde zur Hilfe gebeten, auch nichts!

Stage 2 war verschwunden, nach einer längeren Pause und einer Überholung des Caches von Edorian  habe ich es dann mit Peter e doch geschafft.

War wirklich die härteste Nuss bis jetzt!

Out: GC

In. Markasit 

 

 

 

gefunden 08. Dezember 2008 JulieWood_Rabat hat den Geocache gefunden

Hallo miteinander

Der Mystery Teil dieses Caches ist schon lange gelöst, aber irgendwie sind wir nie dazu gekommen diesen Cache zu suchen. Zuerst wollten wir ihn gemeinsam mit seinen Ehemaligen Nachbar Cache machen denn es leider nicht mehr gibt und dann war er lange disabled.

Nach der Anfrage von Fluchtpunkt heute Früh war ich gleich begeistert, aber wirklich in der Nacht? Wieso nicht.

Getroffen haben wir uns bei N47 13.360 E15 17.553 wo wir auch unsere Autos stehen gelassen haben.

Um 17:30 haben wir unsere Autos verlassen und sind Richtung Stage 1 gegangen. Dank Topo Karte und teilweise auch noch Spuren im Schnee dürften wir denn richtigen Weg erwischt haben. Nachdem die Aufgabe von Stage 1 gelöst war ging es weiter zu Stage 2.

Kurz vor Stage 2 (ca.200 Meter) haben wir eine falsche Entscheidung getroffen (bei Tageslicht wäre es wahrscheinlich einfacher gewesen) wodurch wir durch denn Wald klettern mussten. Die Aufgabe bei Stage 2 war schnell gelöst, obwohl wir ein zweites Mal nachgerechnet haben.

Danach hatten wir keine Probleme mit der Weg Wahl mehr bis auf die letzten Meter zum Cache die wieder weglos waren (wobei bei Tageslicht wären wir auch nicht anders gegangen). Beim Cache die vermutlichen Spuren von Edorian für denn retour weg gefolgt, wobei der auch nicht immer optimal war.

Um 20:22 waren wir wieder beim Ausgangspunkt.

Obwohl der Cache kein Nightcache ist war es eine schöne Nacht Wanderung. Wir hatten Sternen klaren Himmel und konnten recht viel ohne Taschenlampen machen. Die eine oder andere Sehenswürdigkeit wäre bei Tageslicht sicher interessanter, aber der Blick vom Cache auf die Lichter im Tal war sehr schön.

TFTC


In 2xGC

Martin

Hinweis 07. Dezember 2008 Edorian hat eine Bemerkung geschrieben

this cache is back in business. stage 2 had been gone indeed. coordinates for stages 1 and 2 have changed and the final cache is dry once again. there is no need to take apart or even touch any artificial castle- or tower-walls! if you already decrypted the cache description you have to decrypt paragraph 4 and the hint once again. use the same key as before. have fun!

der cache kann wieder gesucht werden. stage 2 war wirklich verschwunden. die koordinaten fuer stages 1 und 2 haben sich inzwischen geaendert und die cachebox ist wieder trocken. es ist nicht noetig irgendwelche kuenstliche burg- oder turmmauern zu zerlegen oder auch nur anzugreifen. solltest du die cachebeschreibung bereits entschluesselt haben musst du absatz 4 sowie den hint nochmals entschluesseln. benutze denselben schluessel wie zuvor. viel spass!

  Neue Koordinaten:  N 47° 13.572' E 015° 17.047', verlegt um 23 Meter

gefunden 09. September 2007 Rhodo Dendron hat den Geocache gefunden

Der Code war eine harte Nuß, insbesondere auch wegen der (absichtlich?) eingestreuten Rechtschreibfehler. War aber machbar. Die Tour führt zu schönen Plätzen, ist aber nicht ganz unanstrengend. S1 ging noch, S2 war dann aber schon recht anspruchsvoll, vielleicht auch, weil der Zugang von Süden her nicht die optimale Wahl war. Hat sich aber gelohnt, denn S2 ist sicherlich das Highlight der Tour und man sollte schon ein paar Minuten für die Besichtigung einplanen.

TFTC
NT

gefunden Empfohlen 24. August 2007 Chiroptera hat den Geocache gefunden

2003 entschlüsselt, 2005 begonnen und abgebrochen, da wir bereits einen Wanderung hinter uns hatten und die Kinder müde waren.
Heuer den Cache gehoben. Sehr schöne Gegend, allerdings ist mir wie beim letzten Mal nie ganz klar gewesen, ob ich jetzt durch den Weide- bzw. Stacheldrahtzaun gerade ein- oder ausgesperrt bin. ;)
Danke für das langjährige Abenteuer und den wahrscheinlich ersten gelösten Rätselcache, Chiroptera

gefunden Empfohlen 26. Dezember 2006 Schuhhirsch hat den Geocache gefunden

Hurra, mein 100ster Cache!
Abgesehen von ein bisschen Raureif und ein, zwei Fleckerln Schnee hat's heute eher nach Oktober ausgesehen.

Entschlüsselt hab ich den Text schon vor mindestens zwei Jahren, aber erst jetzt haben Lalex und ich beschlossen, den Cache zu heben.
Die einzelnen Stationen waren rasch gefunden, und auch der Cache selbst war nicht allzu schwer. Der Weg dorthin aber...

In: Zahnrad, TB "Hundata" (aus Anlass des 100sten Finds)
Out: TB "Lobo Peak"

gefunden Empfohlen 10. November 2006 gebu hat den Geocache gefunden

Das Ende einer langen Geschichte. Nach meinen ersten DNF anno 2004 hab ich erst kürzlich den Mut gefasst diesen Cache wieder anzugehen um dann fast an Stage 1 zu scheitern.
Heute wars dann soweit, Stage 2 konte schnell gefunden werden. Bei dieser Stage sollte man sich keinesfalls nur mit der Dose begnügen - der wahre Schatz liegt auf der 'anderen' Seite.

Der weitere Weg zum Cache war dann dank Karte kein Problem.

in: Green Jeep
out: Notizblock, Sticker, Cachenote, Batterie (alles schimmlig oder rostig)

gefunden 13. August 2006 Waldschratbrigade TLU hat den Geocache gefunden

Den Text hatten wir schon vor langer Zeit decodiert und heute war es dann soweit.
15:00 Uhr: Die Mädchenbande (Waldschrätin U., Schraterl A., Lisi und Ari) ging zufällig im Arzwaldgraben Schwammerl suchen und Waldschrat T. machte sich daran den Cache zu heben.
15:25 Uhr: Stage 1 konnte nicht gefunden werden und so wurde ein Telefonjoker (Waldläufer) benutzt um zu Stage 2 zu kommen.

15:35: Diese wurde auch schnell gefunden und decodiert. Auf gings zum Final.
15.50 Uhr: Final gefunden und geloggt.
15:55 Uhr: Waldschrat T. suchte sich ein sonniges Plätzchen und erholte sich etwas und genoß die Aussicht vom Gipfel.
16:10: Waldschrat T. ist wieder auf der Strasse unten und beginnt die schwammerlsuchende Mädchenbande ausfindig zu machen.
17:45: Die Mädchenbande klaubten einen etwas ausgepowerten aber glücklichen Waldschrat T. ca. 5 Kilometer vom Startpunkt entfernt auf einer Wiese auf.

Danke Edorian für diesen echt tollen Cache. Vom Rätsel über die Location hat einfach alles gestimmt.

Out: 3 Mini Cd´s
In: Sonyband

gefunden Empfohlen 15. Juni 2006 Waldläufer hat den Geocache gefunden

Oh Mann, dieser Cache hat mich lange beschäftigt:
ich habe gerätselt, geraten, geflucht, gezweifelt, geheult, gejammert - fast zwei Jahre lang.
Nun wurde kam vor 4 Wochen endlich Klarheit in die Buchstabensuppe: ich habe den Da Edorian Code geknackt
Heute hatte ich Zeit für eine kleine Wanderung, also nichts wie los...

Stage I:
Habe ich trotz halbstündiger Suche nicht gefunden.
Also den Wild Wuggi angerufen. Dadurch konnte ich das Suchgebiet zwar eingrenzen, fand aber trotzdem nichts.
Vielleicht ist das Doserl weg - ich weiß es nicht.
Jedenfalls hat mir der Wild Wuggi bei einem neuerlichen Telefonat erklärt, wo ich Stage 2 finden sollte.
Auf dem Weg zu Stage II Orchideen in einer Wiese gefunden. (Fotos folgen).

Stage II:
Recht schnell gefunden, nachdem ich zuerst das Objekt ausführlich "erforscht" habe. Von da an lief alles wie am Schnürchen.

Final:
Der hat es in sich... Ufff. Schweißtreibend aber super genial. Toller naturbelassenr Bergwald mit sehr alten Buchen und viel Totholz. Ich habe sogar einen der scheuen Schwarzspechte gesehen!!!
Zwischendurch bietet sich immer wieder eine interessante Aussicht, wenn man mal kurz verschnauft und einen kräftigen Schluck aus der Wasserflasche nimmt.
Den Cache dann nach ein paar Minuten Suchen gefunden.

IN: MTC Feuerzeug
OUT: Plastikring (+ 3 festgesaugte Zecken)

Fazit:
Super Cache!!! Sowohl das Rätsel wie auch die Objekte bei den Stages und der Weg zum Final. Allles primatoll. Vielen Dank Edorian!!!

Waldläufer

gefunden 10. September 2005 DeeJay58 hat den Geocache gefunden

Mit jblue's Hilfe decodiert und gefunden!

gefunden 19. Juli 2005 M.W. hat den Geocache gefunden

Es gibt Orte wo anscheinend nur Cacher hinkommen.
Da sitzt man an einem gottverlassenen Ort und plötzlich kommt jemand und fragt ob man ein Doserl sucht.
j_blue hat´s dann auch gleich gefunden, genauso wie den Rest auf der netten gemeinsamen Wanderung.

In: Magnet
Out: Minirevolver

Danke fürs Verstecken, M&W

gefunden 19. Juli 2005 j-blue hat den Geocache gefunden

Juhuuuu, endlich geschafft!!!!!!!
Beim dritten Anlauf. Letztes Mal hatten DeeJay58, Auka und ich leider kein Glück und scheiterten bei der Suche der Filmdose schon bei Stage 1.
Ermuntert durch Edorians Cachekontrolle und dadurch das der cache kürzlich gefunden wurde zog ich heute mit Mama los um erneut mein Glück zu versuchen. Bei Stage 1 angelangt trafen wir auf eine Gruppe die ebenfalls mit GPS "equipped" war und es stellte sich heraus das es M.W., Dunja und Bevema waren. Gemeinsam fanden wir die Filmdose. Die weitere Cachesuche verlief im Teamwork mit M.W., die uns während der Suche sehr nett mit allem möglichen wie etwa Pflastern und Feuchtüchern aushalfen , die gemeinsame Cachesuche machte uns großen Spaß und wir wünschen M.W. noch einen schönen Aufenthalt in der Steiermark!!!!!

In: Batterie, Schuhputzschwamm
Out: Pferd

gefunden 13. Juli 2005 oe1iks hat den Geocache gefunden

Ziemlich genau ein halbes Jahr nach dem Decrypten habe ich es auch in die Gegend geschafft ...
Ein supertoller Cache, hat mir sehr gut gefallen !

Ein nicht geringer Teil der Herausforderung besteht in "Hier A - dort B - wo Weg?" (oder eben kein Weg .. )
Aber Mogel und ich haben es gemeinsam hochmotiviert geschafft.

PS : hmmm ... habe ich nicht vor wenigen Caches geschrieben, in Zukunft gibts nur mehr Drive-Ins ? Ich fühle mich soeben wieder "gegenreformiert"

Out : Zange, Geocoin, Hobbit (NOXNSYRPGSOZPZVXFZXSRZFENOXOPMBVXSRYPAYDEDSMBVPMBONRZFGSO)
In : Pferd, kleiner Bergkristall, Ring

Danke für den toll designten Cache !

gefunden 07. April 2005 aj-gps hat den Geocache gefunden

17:10 CEST
Been there, done that. Planned to do another cache nearby, unfortunately some values were wrong or so.

IN: TB Lucky Penny (waiting for oe6jwd, who will probably come here soon, or another cacher)
OUT: -

gefunden Empfohlen 15. Mai 2004 Gavriel hat den Geocache gefunden

Starting much later than intended the next problem was finding a starting point. My hiking map shows two marked paths leading up near the Hungerturm. None of the two paths had a beginning down in the village or if they have these beginnings are cleverly concealed. There were no signs, no markers. (So much for F&B-maps). So I started from the Arzwaldgraben, coming from the northern side to the tower. I encountered a marked trail on one occasion, but where it came from was not to be seen.
Very interesting area. What I missed was some sort of sign board about the age of the tower. I was surprised that there are no "no entrance" or "danger"-signs there.
The micro was found rather quickly after reading the description a second time. At the outer wall someone has built a very shaky construction (reminding me somehow to my visit at "Hexenberg") so I was happy that the micro was not there .
The next micro was trickier. After searching the area twice I read the previous logs and had an idea: Like them I had searched the wrong side. To get on the right side was the most difficult part of the cache-hunt (apart from climbing over the crumbling fence below the Hungerturm).
In order to get to the final I took a little detour, trying to get there from the "far" side. Fairly easy terrain there, a forest road until the last 100 m. If you walk far enough to the other side, hardly any undergrowth.
The cache is in good condition. I wanted to leave the Aussie Invader there, but it was too large for the box.

Out: Owl
In: Ponybead-frog

thx, Gavriel

gefunden 05. April 2004 cezanne hat den Geocache gefunden

Finally, I managed to go for this cache. I had decrypted the text very quickly on the day the cache came up (no big deal given my profession ). For some special reason I was particularly interested into this cache. (If you got curious now, then you have to search this cache and read Edorian's note in the log book.)

I originally intended to go for this cache already last year, but then I either did not have time or the weather was not that pleasant to do a 3.5* Edorian cache on my own.

Today the weather was not very pleasant either, but I was not alone as Alice came with me.

On our way to the Stage 1 it started to rain rather heavily and there was a rather cold wind. Fortunately, the weather improved lateron. The ground was rather wet, however, since it also had rained during the night.

Like Gert, Alice and myself had some difficulties with Stage 1 - the reception was very bad today. After some time, we decided to use the hint, but, as we found out later, we misinterpreted it. So we searched for quite a while at wrong places. Alice was close to giving up, but then we finally had the right idea. The micro cache was then easy to find once we searched at a place where one had been hidden .

The micro at Stage 2 was found much more quickly. The first part of Stage 2 to Stage 3 was the most difficult for me, in particular because of the wet ground. I was very glad that Alice was with me and helped me a lot . (A big thank you!) We probably did not take the optimal path to Stage 3, and had to walk up a rather steep slope. We found the final cache almost immediately.

Thanks, edorian for hiding this very nice cache. I knew already a part of the area, but I have been there on a sunny, warm day. It was a special atmosphere to be there on a day like today. I also liked the view from Stage 3. Alice and myself did not meet a single person except two forest workers right at the beginning of our tour. The first part of the logging road was very muddy, but not that muddy than the area around Peter's new house which we visited on our way back home ...

I am glad to have completed my first cache hidden by Edorian. Let's see when further (already existing or, even better, new) ones will follow.


In: Bank note from Africa, TB "Schellenberg Pilgrimage"
Out: blue marbles

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 47° 13.565' E 015° 17.031'

[Zurück zum Geocache]