Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für LUGKTEICH    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 30. Juli 2006 DD-JC hat den Geocache gefunden

Wir haben ordentlich gelesen und so war es eigentlich gar nicht so schwer.
Dass wir trotzdem zwei Anläufe brauchten, lag daran, dass wir am Freitag auf dem Weg zum Zeltplatz erst gegen 20:45 Uhr begonnen hatten. Nachdem uns schon zwei Rehe etwas misstrauig aus etwa 10m Entfernung beobachtet hatten, brachen wir dann nach etwa einer Stunde mit Erreichen der Bahnstrecke wegen Dunkelheit ab.
Heute ging es dann weiter und wir lernten die schöne Vegetation kennen. Jeder Botaniker würde sich über diese Vielfalt an Stachel- und Dornenpflanzen freuen, wir taten es eher nicht und empfehlen unseren Nachfolgern ein Buschmesser.
Auf alle Fälle ein erlebnisreicher Cache mit Expeditions-Charakter, der uns trotz blutender Kratzer an den Armen sehr viel Spass gemacht hat.
<font color="navy"> Jörn und Conny </font> aus Dresden
DD-JC

IN/OUT: nix

gefunden Empfohlen 07. April 2006 Xylanthrop hat den Geocache gefunden

#5/8 einer schönen Brandenburg-Tour mit bikenpreusse.
"Hallo Geocacher,
schöner Cache, schnell gefunden..."
wäre ja ein echt cooles Log nach 4,75 Stunden und 11 km laut Trackaufzeichnung.
"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil." Der Satz stimmt sowieso immer, aber hier lag es nicht nur an fehlender Beachtung, sondern hinter den Formulierungsnuancen steckt teuflische Absicht!
Auch die gut gefüllten Gräben lassen einem ja oft nur eine Wahl, welches die falsche Seite für den Weg ist, und die Vegetation ist ein Kapitel für sich!
Ein Wunder, dass wir uns auch ohne Rückzug keine nassen Füsse geholt haben.
Ebenso ein Erlebnis: das Weiße in den Augen der Lokführer zu erblicken! Kleine Statistik: Aus der Güterzuglok wird noch zurückgegrüßt, aus dem IC nicht (Schnösel!).
Apropos blaues Auge: so etwas würden wir dem Owner ja nie antun; aber wir haben uns prophylaktisch ein kleines Sortiment von "Ästen" mitgenommen, falls wir ihm mal begegnen. Ist schon erstaunlich, wie viele Sorten diese kleinen seitlichen Auswüchse haben, die oft am Ende spitz zulaufen...
Als wir die Terrain-Schwierigkeiten glücklich hinter uns gelassen hatten, begannen unsere Probleme aber erst. Einen der Lesefehler zwar sofort korrigiert, aber dummerweise nur halb. Deshalb kein Baumstumpf, und deshalb auch einige Mehrkilometer.
Da auch die Logik nicht weiterhelfen wollte, gaben wir nach 2,75 h innerlich auf, und waren bereit, bei einem Telefonjoker zu Kreuze zu kriechen. Der eine war aber nicht zu kriegen, und die andere konnte uns nicht helfen.
Also noch ein wenig mit der Logik getestet, und nebenbei die Augen offen gehalten - so fielen uns bereits zufällig die nächsten Stationen zu. Den Rückweg dann doch noch einmal Richtung Baumstumpf gewählt, und als auch der Hint nichts brachte, endlich den Fehler in der Rechnung entdeckt!
Von da an war's "Pille-Palle" - von den Kilometern in unseren Knochen mal abgesehen.
20:20 Uhr den Cache ausgepackt, alles wohlbehalten, nix getauscht. (Bei zwei Besuchen im Jahr wollten wir das keinem TB antun, hier bleiben zu müssen... )
Fazit: Diese Runde war ein tolles Erlebnis! Das schöne Gewässer mit der Vogelvielfalt (Kraniche, Wildgänse, Schwäne, Greifvögel, Eichelhäher...) und mehrfach Hirsche im Wald, dazu noch Eisenbahn-"nah"verkehr, dass man fast umgepustet wird.
Der Cache ist seine Sterne wert und definitiv eine Empfehlung!
Dank und Gruß,
Wolfgang

PS Danke auch an bikenpreusse; gerade bei so einem Cache ist die gegenseitige Motivation wichtig, damit man nicht vorzeitig aufgibt!

gefunden 19. November 2005 BugsBunny&Co hat den Geocache gefunden

#353 15.50 h
Beim ersten Mal haben wir wegen Dunkelheit abgebrochen. Wir waren auch am falschen errechneten Ort, dachten, wir könnten einfach wegen Unzugänglichkeit was auslassen. Heute, nachdem wir einen Denkanstoß seitens des Owners und eines anderen Cachers, zum ausgelassenen Punkt...das war sehr entscheidend.... Auf der Hintour schon das Datum gesichtet. Nach der Inspektion des Gebäudes auf zum Cache, der war dann auch gleich gefunden. Die 7 ist unserer Meinung nach untertrieben.
Neue Tüte(blauer Müllsack)spendiert, für diesen sehr ordentlichen Cache!

rein: Nilpferd
raus: Igel (aus Holz)

Vielen Dank für diese schöne Runde
BugsBunny&Co

[Zurück zum Geocache]