Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Nachts am Moorteich    gefunden 21x nicht gefunden 1x Hinweis 10x

archiviert 23. Februar 2014 explora hat den Geocache archiviert

achiviert

Hinweis 26. Februar 2011 explora hat eine Bemerkung geschrieben

Heute mal fix über den Moorteich zum Final hin und siehe da: Die Dose ist noch an Ort und Stelle. Allerdings ist sie ziemlich dolle festgefroren, so daß man entweder auf Tauwetter warten oder aber entsprechendes Werkzeug mitnehmen sollte. Jedenfalls wird sie bei den Temperaturen wohl kaum gemuggelt werden.

Hinweis 17. Februar 2011 explora hat eine Bemerkung geschrieben

So wie es aussieht, wurde die Dose gemuggelt. Entweder von Zwei- oder Vierbeinern. Sind derzeit noch in Urlaub und schauen dann nächste Woche mal vorbei. Bis dahin erstmal leider disabled.

gefunden 20. Januar 2011 JuWiHo hat den Geocache gefunden

Heute habe ich meinen ersten Nachtcache gemacht. Nicht nur die Cacheart war neu sondern auch das Team, denn diesmal bllieb Indiana81 lieber zu Hause und ich machte den Cache mit einem anderen Kameraden. Am Anfang lief es nicht wirklich gut da wir irgendwie auf der falschen Seite des Moorteichs geparkt haben. Nach der Startdose suchten wir dummerweise auch vergeblich. Nach viel Sucherei und langem Überlegen kamen wir auf eine Idee wie wir die erste Station umgehen können und so machten wir es dann auch. Plötzlich lief es flüssig und ging gut von der Hand. Hier hat sich der Owner echt sehr viel Mühe gegeben.

Vielen Dank für den Cache!

#12

  Neue Koordinaten:  N 54° 19.070' E 013° 04.422', verlegt um 62 Meter

nicht gefunden 02. September 2010 sudels hat den Geocache nicht gefunden

Mit Freunden haben wir uns nach einbruch der Dunkelheit auf den Weg gemacht und die ersten Stages haben auch wunderbar geklappt, aber an der kleinen Brücke angekommen, haben wir erstmal leider nichts gefunden und zum anderen wurde es den Frauen und Kindern auf einmal zu gruselig und so mußten wir leider abbrechen. Schade ich hätte gerne den Final gehoben. Aber vielleicht machen wir mal wieder im schönen Stralsund Urlaub und dann muß er dran glauben.

gefunden 23. Mai 2010 Car177 hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Cache. Gestern bei Nebel um 2:45 Uhr gefunden.Bei der Station die Türme war allerdings ein Telefonjoker notwendig.

gefunden 22. Mai 2010 AnFee hat den Geocache gefunden

bei nebel sollten die örtlichkeiten bekannt sein

super cache Cool

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 20. März 2010, 21:30 Glubosch hat den Geocache gefunden

Am 20.03.2010 um 21:30 Uhr zusammen mit Zudar und Smilla33 gefunden. Ein sehr schöner Nachtcache, den wir in knapp zwei Stunden gelöst haben. Es war zwar z.T. ganz schön naß auf den Wegen, aber Spaß hat es auf jeden Fall trotzdem gemacht. Vielen Dank dafür und weiter so!

Out: Schlüsselband
In: EC-Kartenhülle von der DAG

Hinweis 07. März 2010 explora hat eine Bemerkung geschrieben

So, der Schnee ist fast ganz weg - endlich! Die erste Station ist neu und hält hoffentlich eine ganze Weile. Zur ganz großen Kontroll-Runde langte lheute eider die Zeit nicht. Ich hoffe, es ist da noch alles in Ordnung.

gefunden 27. Oktober 2009 willy_b hat den Geocache gefunden

Dem Log des Bassisten kann ich nichts Wesentliches hinzufügen. Schade, dass die Runde dann so kurz ausgefallen ist, schön, dass wir doch noch Erfolg hatten. Das Final hat mir auch sehr gut gefallen . Mystisch waren die Käuzchenrufe während des Nachtmarsches. TFTC

gefunden 27. Oktober 2009 willy_b hat den Geocache gefunden

Dem Log des Bassisten kann ich nichts Wesentliches hinzufügen. Schade, dass die Runde dann so kurz ausgefallen ist, schön, dass wir doch noch Erfolg hatten. Das Final hat mir auch sehr gut gefallen . Mystisch waren die Käuzchenrufe während des Nachtmarsches. TFTC

gefunden 27. Oktober 2009 Bassist_Tom hat den Geocache gefunden

Kurz bevor willy_b und ich in Greifswald losgefahren sind habe ich wegen des letzten DNF beim Start noch versucht, mich in die zu erledigende Strecke einzudenken [:O] Da auch wir am Start nichts gefunden haben, haben wir den Cache kurzerhand zum Mystery erklärt und an meinen geschätzten Finalkoordinaten gesucht - mit Erfolg [:D] Schade, dass wir dadurch nicht den Cache als Ganzes erleben konnten [V] Aber das reaktive Blinkelement ist selbst schon eine coole Sache [8D]
in: TB Frog
TFTC - Tom

gefunden 05. September 2009 cobra hat den Geocache gefunden

Hi,

habe mit meinen Teampartnern heute früh um 0:30Uhr den cache entdeckt. soweit konnten wir allen hinweisen folgen. nur die zahl unter dem buchstaben war etwas erloschen. mit etwas rätseln konnten wir dann aber doch zu den richtigen koordinaten kommen. beim reaktiven blinker haben wir dann vergessen die gezählten zahlen mit 1 zu subtrahieren. wir sind dann den trampelpfad zurück bis wir bemerkt hatten, das wir was vergessen hatten. das war ziemlich lustig. nachdem wir nun wieder den trampelpfad entlangstiefelten, wo ich mir fast die füße umgeknickt hatte, konnten wir den cache erbeuten. beim reaktiven blinker haben wir dann noch ein riesiges spinnengewebe mit einer furchterregeden spinne entdeckt. da wir zwei frauen waren enstand erst mal ein übelstes gekreische in wald. zum glück sind uns aber keine wildschweine, hasen, füchse und sonstiges über den weg gelaufen. sehr schauriges und aufregendes cache. danke explora.

gefunden Empfohlen 18. August 2009 Doc. hat den Geocache gefunden

So,
nachdem das nun klar war mit ohne Stein wurden wir im
Rudel nach einer schoenen Runde nun denn auch fuendig!
Cachen kann so viel Spaß machen! :-)

Es gruesst aus Bonn:

+++ Euer Doc. +++

gefunden 18. August 2009 pwgdrx hat den Geocache gefunden

Hallo,

wir waren zu viert unterwegens und haben dem Meister über die Schulter geschaut.
Nette Bastelei da kurz vorm Ziel. Smile
Hat Spass gemacht.

Grüsse pwgdrx

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

Hinweis 18. August 2009 Doc. hat eine Bemerkung geschrieben

Wer lesen kann ist klar im Vorteil:

haben uns gestern zu viert einen abgebrochen beim suchen um dann heute festzustellen das der Stein ja gar nicht da ist. Cool

Auf ein neues! Laughing

 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden Empfohlen 15. August 2009 diemachollos hat den Geocache gefunden

An diesem Tag und Abend passte einfach alles. Als ich hier vor Monaten schon einmal einen Versuch startete, war die Ausgangsstation leider nicht vorhanden. Aber dass ich in Begleitung wiederkommen würde, war schon damals klar. Das Terrain ist einfach toll und gut für diesen Cache ausgewählt. Ich hatte mal ein Auto für die Anreise zur Verfügung und das Wetter war warm, obwohl über uns deutlich Sterne funkelten. Zuerst haben wir den Hanse Dom besucht, waren Fastfood essen und haben zum Aufwärmen und kurz vor Einbruch der Nacht einen kleinen Tradi in der Nähe gehoben. Dann gings los. Alle Stationen sind sehr fair, familiengerecht und gut zu finden. Die Herausforderung besteht nicht, wie sonst oft in Rostock erlebt, im Überwinden lebensgefährlicher Hindernisse oder im Verwirrspiel vieler bunter Reflektoren, die man nur mit Profi-Taschenlampen entdecken kann. Lediglich am Stein hatten wir mit der vorhandenen Ersatzbeschreibung Probleme, die nun aber geändert ist und sicher bald repapriert wird. Die Owner kümmern sich sehr um den Cache und beantworten Fragen per Mail sehr schnell. Dann wartete ja noch sehr zur Entdeckerfreude unseres Jüngsten eine kleine Reflektorstrecke auf uns. Das Blinken in der Nacht war ein Höhepunkt. Am Ende kurz vor Mitternacht eine schöne große Dose. Die Coin darin haben wir übersehen und wir haben auch nichts getauscht. Ich wollte eigentlich auch eine Coin reinlegen, habe aber im Verlauf des Tages an mehreren bekannten Stellen keine gefunden, obwohl welche dort eingeloggt waren.
Wir haben zu Fuß ohne Bummeln insgesamt 2,5 Stunden benötigt, wobei wir an keiner Station länger verweilten, als zum Lösen der Aufgaben notwendig ist. Insgesamt hat mich der Cacheaufbau sehr inspiriert. Wir möchten uns herzlich bedanken und werden diese Runde in guter Erinnerung behalten.

Hinweis 15. Juli 2009 explora hat eine Bemerkung geschrieben

Der Stein scheint verschwunden zu sein. Ist womöglich von Gärtnermuggels verschüttet worden. Bis auf Weiteres gibts erstmal eine Ersatzaufgabe, um an die Zahl zu kommen.

gefunden 27. Juni 2009 schaullin hat den Geocache gefunden

Trotz Brücken- und Steinlücke doch noch gegen 3:10 Uhr geloggt. Hat richtig Spass gemacht, ein geniales Finale! Es war zwar etwas gruselig, aber ein schönes Abenteuer. Fast hätten mich doch tatsächlich noch ein paar jugendliche Muggels beim Cache überrascht, um diese Zeit!?

In: 5 Pfennig-Münze von 1862

Out: kleiner Volvo 

gefunden 07. Mai 2009 chrismid hat den Geocache gefunden

Toller Cache mit dem gewissen Etwas. Sehr zu empfehlen.

gefunden 25. April 2009 h1ghtower hat den Geocache gefunden

Heute haben wir diesen sehr schönen und spannenden Nacht-Cache im zweiten Anlauf gemeistert, nachdem wir Gestern an der vorletzten Station abgebrochen haben. Eine tolle Runde, viel zu entdecken, Tiere, Angler usw. unsere Erwartungen wurden voll erfüllt. TFTC

gefunden Empfohlen 29. Dezember 2008 ovnn hat den Geocache gefunden

Als Abschluss der Stralsund Tage stand noch der 2. Nachtache auf dem Plan. Mit einbrauch der Dunkel heut habe ich mich auf den Weg zum ersten Reflektor gemacht. Der Reflektor war dann nach kurzer suche gefunden. So das ich mit der Runde Starten konnte. Insgesamt verlief die runde recht reibungslos Aber hier und da harkte es.
Bei "Die Zahl" wurde ich gefragt ob ich etwas suchte konnte zu dem Zeitpunkt aber schon sagen jetzt nicht mehr hatte nach längerer suche doch noch das Glück die Zahl zu suchen
An "Die Brücke" hatte ich 2 Bewegliche Reflektoren. Die mich so verwirrten das ich den Hint nutzen musste.
Bei der Station "Das Tor" gab es kurzzeitige Verwirrung weil ich was vertauscht hatte.

Den Final habe ich nur durch Zufall viel Glück gefunden, da ich mich vertan hatte und es nicht bemerkt hatte.

In:nix
Out: TBs

Hinweis 27. März 2008 explora hat eine Bemerkung geschrieben

Cachekontrolle - alles in bester Ordnung

exlora 

gefunden Empfohlen 17. Januar 2008 est0ban hat den Geocache gefunden

Heute nacht um 1 Uhr bei schönstem Mond- und Sternenschein geloggt. Großes Lob für die schöne Runde samt Wolfsgeheul.

est0ban - no trade 

  Neue Koordinaten:  N 54° 19.040' E 013° 04.448', verlegt um 32 Meter

Hinweis 20. Juli 2007 explora hat eine Bemerkung geschrieben

So - der Cache liegt nun etwas weiter ab von Wegen und Pfaden und wird damit hoffentlich nicht mehr so schnell gemuggelt. Den ursprünglichen einfachen Blinker habe ich durch eine zuverlässigere und besser getarnte Variante ersetzt [... und nochmal ein Dankeschön an Hermann für Gießharz-Consulting und tatkräftige Unterstützung bei den Basteleien in- wie outdoor ;-)]
An der Station HOTEL ist der Aufkleber inzwischen mehrmals verschwunden, so daß es auch dort jetzt eine andere, muggelsichere Lösung gibt.
Viel Spaß also mit der Version 2.0 !
explora

Hinweis 03. Juli 2007 explora hat eine Bemerkung geschrieben

In das Blinkergehäuse wurde eingebrochen - trotz Vergießen mit Wachs. Ich hatte Asseln und Ohrwürmer wirklich nicht für soo hartnäckig gehalten ....
Also: Cache ist derzeit zwar auffindbar, aber leider ohne den reaktiven Blinker (also den hint entschlüsseln). Wird hoffentlich nur ein paar Tage dauern.
explora

Hinweis 06. Januar 2007 explora hat eine Bemerkung geschrieben

Habe heute eine ausführliche Cache-Kontrolle gemacht. Der Hinweis an der Station "Brücke" ist jetzt etwas auffälliger und die Lösung der Aufgabe zu den Türmen eindeutiger. Ansonsten alles in bester Ordnung - auch der Blinker funktioniert bestens. Kleine Änderungen in der Cachebeschreibung und ein neues Bild (Hinweis-Schildchen).
explora

gefunden 04. Januar 2007 Smo hat den Geocache gefunden

Bei gutem Wetter auf Ummanz losgefahren, den Cache Palmer Ort gemacht,in Altefaehr im Hol Ueber zu Abend gegessen und schon gings los, Platzregen... Machen wir den Cache doch noch? Lucie meint: Natuerlich!,nun gut also auf nach Stralsund. Miserabelster GPS Empfang unterwegs so dass wir nicht mal den richtigen Parkplatz gefunden haben...Geht ja gut los...

Egal, die bewaehrten Salewa Jacken angezogen, Lederhut aufgesetzt, Hirnbirn drueber und los gings.... Die erste Station haben wir nach etwas suchen auch gut gefunden, Reihenfolge aufgeschrieben und auf zur naechsten. Dort haben wir uns gleich uebel vertan weil wir in dem Regen den Palm nicht gar zu sehr einweichen wollten. Schnell den Hint entziffert und auf der Bruecke alles abgesucht, natuerlich nix gefunden uns aber in unserem Aufzug und der Sucherei herrlich zum Eimer gemacht,fragt nicht wie manche Leute geschaut haben alswir mit Kopf- und Taschenlampean der Strasse rumgeleuchtet haben, und das bei dem Wetter... Okay, egal.

Hier ist nix zu finden,also gehts nach Cacherintuition ohne Koordinaten weiter zur naechsten Station bei der wir irgendwie ein markanteres Bauwerk erwartet hatten.
Unterwegs haben wir dann auch 2 Reflektoren in ca.1/2 Meter Hoehe entdeckt, entgingen zum Glueck aber dem Schaeferhund dem diese gehoerten und der sie auch gern behalten wollte...
Fragt nicht durch welchen Zufall wir die Station gefunden haben, wir wissen es nicht, auf einmal fiel sie Steve ins Auge. Super, weiter gehts. Bei der naechsten haben wir dann gemerkt was wir bei Nr2 fuern Mist gebaut haben und Steve hat sich erst mal maechtig an den Kopf gegriffen :)

Die naechsten Stationen waren dann kein Problem mehr, bis auf dass wir beim Grab knoecheltief durchs Wasser mussten. Dafuer konnte man sich beim Hotel wenigstens ein bisschen unterstellen und mal den Palm im trockenen benutzen, es pisste ja immer noch wie Hulle...

Am Stein haben wir uns dann wieder mal mit dem Lesen keine Muehe gegeben, um das mal gelinde auszudruecken und so sind wir erstmal Weile im Sumpf herumgeirrt. Zumindest wollen wir uns nicht wieder auf die Reflektoren stuerzen, ich glaub die Rehe haetten sich zu Tode erscheckt...

Der Cache war nach nochmaligem lesen dann aber schnell gefunden, eine geradezu luxerioese Reflektorstrecke leuchtet den Weg ja sehr schoen aus. Leider ist der Blinker kaputt, oder leer, aber die Verpackung war auffaellig genug um den Cache doch noch zu heben.

Alles in allem wuerdiger Abschluss unseres kleinen Ruegenurlaubes, ein wirklich sehr gut gemachter Nachtcache der uns viel Freude bereitet hat. Nun sitzen wir gluecklich und wieder trocken in unserer Ferienwohnung, Lucie macht Campari Orange und Steve tippt dieses Log.

Danke fuer den Cache, und bis zum naechsten Jahr, Utensilien fuer den naechsten Nachtcache haben wir schon reingelegt :)

Viele Gruesse
Lucie & Steve

Out: Geduldsspiel, Gummieflummie, und der TB kommt auch mit ins Erzgebirge
In: 2 kleine Blaetter Reflektorfolie, 1 Petling

gefunden 04. November 2006 Gummibärenbande hat den Geocache gefunden

22:05 Uhr, stock gunkel...

 Mit Abstand der geilste Cache überhaupt!

Starke Idee, tolle Umsetzung und garantiert schwer zu toppen.

Hatten unseren Schwager dabei und die Geo-Cache Gemeinde hat nun ein Mitglied mehr! Wink

 Und kaum zu glauben, wie viele kurz vor uns dort waren!

 In: Karabiner

Out: kleiner Weihnachtsmann

 

LG Die Gummibärenbande

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 22. September 2006 nartim hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde bei sternenklaren Himmel
(mit einer Unterbrechung um neue Baterien von der Tanke zu holen)

Bei der Brücke sind wir gestolper, da wir keinen Hinweis gefunden haben. Da ich die Strecke ab und zu mit dem Fahrad zur Arbeit fahre wusste ich aber wo das "Hotel" ist.

Restliche Stellen gut gefunden.

Und am Finale tolle Idee mit dem Blinker

thx
gruß nartim+Yve

gefunden Empfohlen 19. August 2006 lexparka hat den Geocache gefunden

Dieser Nachtcache war natürlich absolute Pflicht für mich, da ich ebenfalls Owner eines Nachtcaches in Stralsund bin. Glücklicherweise hörte es just in dem Moment zu regnen auf, als ich den Cache um 23.30 Uhr anging.

Mit dem Fahrrad bei stockdunkler Nacht den Moorteich zu umrunden war schon eine ganz schön gruselige Sache. Fast alle Stationen (Brücke und Stein ausgenommen) waren dank genauer Koordinaten gut zu finden und zu lösen.

Die Finalidee mit dem Blinker ist klasse, nach einem fünfminütigen langsamen Umherschwenken sprang er plötzlich an und ich konnte gegen 1.00 Uhr als Erster loggen! Danke an Explora für den 2. Stralsunder Nachtcache. Gruß Lex

Hinweis 12. August 2006 explora hat eine Bemerkung geschrieben

Der TravelBug "Bau auf!" hat eine neue Heimat gefunden und wartet auf den nächsten Cacher, der sich der Aufgabe stellt.

gefunden 11. August 2006 signum2.2 hat den Geocache gefunden

Wir durften diesen wirklich sehr schönen Nacht-Cache als allererste im Testlauf gemeinsam mit seinem Besitzer bei strömenden Regen und stockfinstrer Nacht machen. Die Runde ist in der Tat recht gruselig, hat stellenweise ihre Tücken, macht aber wirklich Spaß. Vielen Dank an explora für die schöne Runde.

PS: Wenn die Reflektoren paarweise auftreten und sich dazu noch bewegen, sind es wohl doch Katzen auf nächtlicher Beutejagd... Wink

- no trade -

Grüße vom Rhein an die Ostsee,

Sabine & Sascha 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 54° 19.055' E 013° 04.432'

[Zurück zum Geocache]