Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Canyoning (Night &Day)    gefunden 15x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

gefunden 18. Juli 2009 RoRo hat den Geocache gefunden

Nachdem Nightmare in Schmelzvalley und Dachsbau schon vor langer Zeit gefunden waren, stand der immer noch auf der TODO-Liste und wartete auf Reaktivierung und optimales Wetter.

Doch dann der Schock: Das Ding ist plötzlich archiviert.
Das könnt Ihr doch nicht machen!
Also den nächsten nachcache-tauglichen Abend (heute!) abgewartet und los ging es im bewährten Team mit Flusskrebs06.

Ein kurzer Anruf bei den Owner ergab, dass die Reste noch nicht eingesammelt sind und wir jetzt das Aufräumkommando spielen dürfen (immerhin erspart das das Wieder-Verstecken).

Bis auf zwei verloren gegangene Stationen haben wir alles recht gut gefunden (die Reflektoren waren noch alle da) und verhältnismäßig trocken war es auch (auch wenn das Regenradar standhaft behauptet hat, dass es heute den ganzen Abend geregnet hat), so dass wir ziemlich sauber ans Ziel kamen.

Hat riesigen Spaß gemacht, traurig nur, dass wir die letzten waren, die das genießen durften.

Somit also  :,-(  :,-(  :,-( LTF  :,-(  :,-(  :,-(

TFTC
Roland

Out: Coin

gefunden 10. April 2009 Bibbi7 hat den Geocache gefunden

Was soll ich da noch ergänzen? Spass gemacht hat es auf jeden Fall! Auch wenn das ein oder andere Schlammloch meine Schuhe behalten wollte...

Und von "klettern" kann auch nicht sie Rede sein, wenn man sich hinsetzt und die Hänge runterschliddert!Cool

Ohne diese super Gruppe hätte ich den Cache zwischendurch abgebrochen, da das Gelände und die Stationen so ihre Tücken hatten.

Lieben Dank und viele Grüße

Bibbi7 (Team SCBBN)

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 10. April 2009 Blackbeard-NR hat den Geocache gefunden

War das ´ne Nacht. Cool

Zum Glück kein Regen. Und Vollmond - da kamen wieder Erinnerungen von Nightmare in Schmelzvalley und Dachsbau hoch. Fehlte nur noch der Nebel im Canyon. Doch von diesem blieben wir diesmal zum Glück verschont.
Sonst wäre die ein oder andere Kletterpartie nicht möglich gewesen.

Dieser Cache ist wirklich "Crazy" und die Long Description (Terrain Rating Nachtzeit, Name des Cache, etc.) sollte ernst genommen werden. Mit dem guten Team konnten wir den Cache in vier einhalb Stunden meistern. Durch den Waldgeruch, der in den Klamotten und an den Schuhen (bei mir zum Glück nicht innen!) haftete, fuhr ich im Auto durch den Cayon nach Hause.

Danke an die CrazyPeople für die Idee dieser Schmelztalserie. Hoffentlich können sie noch viele Cacher erleben!!!!!

DFDC - no Trade


Blackbeard-NR,
mit Nereo, Team Binetigger, Bibbi 7, Bonncho und Mary

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 20. September 2008 jelirie hat den Geocache gefunden

Jetzt endlich beim dritten Anlauf, zusammen mit Eisbaer1968, dksu_de, tottenhamgl und Gastcachern endlich gefunden. Tja, wenn einem keine appen Beine imWeg liegen und man weiß, wo zu suchen ist geht es auch ganz schnell!

Hat sehr viel Spaß gemacht!

Danke

jelirie

Out: Wackeltier

IN: Schweißband 

gefunden 23. Mai 2008 Schnappis2005 hat den Geocache gefunden

Heute zusammen mit hummi und Gastcacher Wolle diesen hier spontan angegangen um unserem Gastcacher mal zu zeigen was ein Nachtcache ist. Und wie hummi schon schreibt trotz anfänglicher Schwierigkeiten sind wir erfolgreich gewesen.

Die Aufgaben waren schön Abwechslungsreich aber die Wegführung eher eintönig. Hatten da nach Nightmare und Co. vielleicht einfach zuviel erwartet.

IN: TB und Spangebob Schwammkopf
Out: Deutschlandmütze


Gruß Schnappis2005[:)]

Bilder für diesen Logeintrag:
Appes Rad :-))Appes Rad :-))

gefunden 23. Mai 2008 hummi hat den Geocache gefunden

Heute mit Schnappis2005 und Gast Wolle diesen Cache gehoben.
An Stage 1 hatten wir zunächst ein paar Probleme die Koors zu finden, aber dann gings los. Eine Station nach der anderen fiel, ohne Probleme . Unterwegs war es nur erstaunlich sumpfig. Beim verlassen des Canyons plagte uns ein wenig das schlechte Gewissen, dass wir immer "quer Beet" liefen, wo der Weg doch so nah war, aber schließlich heißt der Cache ja nicht Highway Night and Day .
Ein wenig Entäuschung war mit unterwegs, da wir geprägt von Nigthmare in Schmelzvalley nun einen richtigen Knaller erwartet hatten; das Rating für die Difficulty würden wir runter Schrauben.
Dennoch eine Tour, die wir so noch nicht kannten.
Dafür vielen Dank und Gruß
von hummi

Hinweis 11. Mai 2008 jelirie hat eine Bemerkung geschrieben

Das haben wir auf dem Weg gefunden! Wer oder was macht so was in nem Waldhier bei uns? Sind dann wieder gegangen!

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Reh läuft jetzt komisch!Das Reh läuft jetzt komisch!

nicht gefunden 27. August 2007 Owyn hat den Geocache nicht gefunden

Schade, der hätte mein 200ster Cache werden sollen...
Leider musste ich beim Reflektor "nach" dem Canyon abbrechen, denn ich habe keinen weiteren gefunden. Mein Telefonjoker (die Vorfinder) war leider nicht mehr erreichbar, und nach über einer Stunde suchen in alle Richtungen bin ich dann wieder gegangen. Es war dunkel und kalt, ich war alleine unterwegs - ich hatte dann einfach keine Lust mehr...

Trotzdem ein tolles Erlebnis, und ich komme auf jeden Fall wieder.

Gruß,
Christian (Owyn)

gefunden 01. Juli 2007 Andarius hat den Geocache gefunden

Wie kaktuskoeln schrieb, hatten wir (+ Vero) riesig Spaß, vor allem mit dem Terrain. Genau das richtige, wenn man unbedingt Bewegung und Ausgleich von Arbeit und Studium braucht. Ein herrliches spannendes Gelände zum dreckig machen und die Seele baumeln lassen. Da hatten wir ja GLück, das CrazyPeople einen Kindergeburtstag wenige Stunden vor uns begleitet hat (wie wir dann an den Spuren erahnen und dem Logbuch im Cache erfahren haben)und die Strecke gewartet bzw. die Reflektoren erneuert hat. Manchmal waren wir uns schon unsicher, ob wir nicht was übersehen hätten oder zu weit waren. Man muß wirklich genau die Augen aufmachen und starke weite Funzeln mitnehmen.

Ein großes Danke auch an unsere nun frisch geocachegetaufte Vero, die uns sehr bereichert hat und vor allem ihr Anfängerglück mitbrachte. Sie fand letztendlich bei Tageslicht mit brachialer Magelite den Cache.... aufgrund des Fotos sahen dort alle Hänge und Bäume gleich aus und wir haben etliche "natürliche" Hasengrills umgedreht.

Empfehlung:
Stirnlampen reichen nicht, große leistungstarke Magelites machen es einfacher, vor allem wenn es hell wird. Diesen Cache bei Tageslicht ohne GPS-Empfang UND ohne Reflektoren kann ich mir schwer vorstellen.

gefunden 01. Juli 2007 kaktuskoeln hat den Geocache gefunden

Eieieiei.

Eigentlich ist der Cachebeschreibung nichts hinzuzufügen: Leute, zieht anständige Schuhe an und lasst die Warmduscher zu Hause. Was nicht heißt, dass ihr nach dem Cache nicht dringend eine warme Dusche benötigen werdet. icon_smile.gif

Ob das Terrain die 4,5 verdient hat? Ich weiß nicht so recht... schlimmer geht ja bekanntlich immer. Aber für nachts schon ganz spaßig. Dennoch kann ich nur empfehlen, den Cache bei Nacht zu machen. Bei uns wurde es gegen Ende schon ziemlich hell und da der Empfang im Canyon ganz mies ist, hat uns eigentlich nur Vero gerettet: Die hatte sowohl eine richtig fette Maglite als auch Anfängerglück eingepackt. Wie das am hellen Tage funktionieren könnte, ist mir ein echtes Rätsel. Aber vielleicht fehlt's mir ja auch nur an Gottvertrauen.

Fazit: Ganz großes Kino, davon nehmen wir gerne mehr!

Vielen Dank an CrazyPeople!

Raus: Pfeffermühle

Rein: Eine Dose Geld

Kaktuskoeln mit Vero und Andarius (schätze, die loggen selbst auch noch, sobald sie wieder fit sind)

gefunden 30. April 2007 Diefinder hat den Geocache gefunden

Nun ist es endlich geschafft, der Canyoning – Cache ist Vergangenheit!!!!
Im zweiten Anlauf, nun aber alleine, auch die letzten 2 Stationen dieses tollen Caches bezwungen. Allerdings habe auch ich das Cacheversteck nur mit dem Hint gefunden, aber das macht der Sache keinen Abbruch. Nachdem ich nun runter und wieder rauf gekommen bin, bin ich mir nicht mehr so sicher ob nasser und weicher Boden rutschiger ist als trockene und feste Erde.
Alles in allem ein klasse Cache durch wildes Wildschwein – und Stechmückenland, wenn auch der Naturschutz ein klein wenig mit Füßen getreten wird. Ich bin froh, ihn am Tage angegangen zu sein, denn so konnte man diesen zerklüfteten, tiefen Canyon so richtig in sich aufnehmen.

Rein: TB

Es danken und grüßen Diefinder, Jochen

PS: Einen großen Dank auch noch mal an Roland, Frank und Jens, für ihre Geduld. Ohne ihre Motivation wäre ich vor ein paar Tagen sicher nicht so weit gekommen. Nur so konnte ich einen Rekord bei diesem Cache aufstellen, der so noch sicher lange Bestand haben wird -:). Als 60jähriger Zweimetermann mit einem Kampfgewicht von etwa 130kg bin ich sicher der älteste, längste und schwerste Bezwinger diese Caches.

Hinweis 25. April 2007 Diefinder hat eine Bemerkung geschrieben

Heute sollte es sein, die Durchquerung des wilden Canyons in seiner Längstrichtung. Ich muss sagen, eine tolle Tour, die mich aber rund 500m (wie sich später herausstellte) vor dem Final, trotz der unterstützenden und klasse Teamleistung durch roli_29, terror&amok, und jensilein, heute doch ans Ende meiner Leistungsfähigkeit brachte. Ich muss also für das letzte Stück noch mal dorthin. Doch nachdem ich diesen Teil geschafft habe, kann mich der Rest nicht mehr Schrecken.
Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob die Tag- oder die Nachtvariante die Bessere ist. Tagsüber sieht man was auf einen zukommt. Nachts sieht man das Gottseidank nicht.

Es danken und grüßen Diefinder, Jochen

gefunden 25. April 2007 derfrank hat den Geocache gefunden

Viel brauche ich nicht zu sagen, denn Roland kann ich nur zustimmen.

Die Herausforderung bestand eigentlich mehr in der Wegbewältigung, als dem Geocaching, denn dafür fanden wir zu wenige Hinweise. Aber vielleicht waren wir auch nur blind, oder der Cache sollte nur bei Nacht gemacht werden. Jedoch des Nachts würde ich ihn nicht angehen, dafür wäre mir die Umgebung zu gefährlich.

Dennoch war auch hier viel rabeit seitens der Owner notwendig für den Cache und daher ein

TFTC

terror & amok

gefunden 25. April 2007 roli_29 hat den Geocache gefunden

Jawohl, wir haben den Cache gefunden, aber ohne Telefonjoker (Danke Jürgen [;)]) wäre es wohl nix geworden.
Zu Beginn lief alles recht gut! Die Stationen und die erste Aufgabe ließen sich gut finden und lösen. Doch an der zweiten Aufgabe, haben wir wohl was falsch verstanden. Wir sind zwar den richtigen Weg weiter, konnten dann aber nix finden. Hier konnte uns Jürgen einen entscheidenen Tipp geben, denn bei Tag kommt man ohne Koordinaten nicht recht weit. Die Reflektoren sind dann doch zu leicht zu übersehen.
Als wir die Spur wieder aufgenommen hatten, konnten wir noch einen Reflektor nicht unweit des Weges finden, aber keinen Micro mehr. Nach einiger Zeit musste Jürgen wieder helfen (Danke nochmal [:D]). Aber..... wir konnten nix finden, weder Refektoren (die wir eh im hellen nicht sehen konnten), noch irgendwelche Micros. Also ging es zum Schluss nur noch mit dem Spoilerbild. So konnten wir den Cache dann schließlich doch noch finden.

Dafür, daß der Cache auch tagtauglich sein soll, haben wir entweder etwas nicht gefunden, oder es fehlen Stationen. Den nur mit Refektoren darf der Cache ja so nicht nur zu finden sein.

Der Cache ist schon eine Herausforderung aufgrund seiner Wegstrecke (etwas staubig [:D]), die mir jedoch nicht so zugesagt hat. Gut das uns nicht der Förster erwischt hat. Nun bin ich froh, dass der Cache gefunden ist und wir nicht allzu dreckig wieder aus dem Wald zurückgekehrt sind!

Danke für den Cache!

Gruß Roland

no trade

gefunden 07. Februar 2007 Koblenzer hat den Geocache gefunden

GEILER CACHE :-)
Den hatte ich ja schon lange auf der ToDo-Liste ganz oben. Leider war er ja ne Weile disabled, danach hatte ich erstmal keine Zeit. Aber heute war Tag X!
Zusammen mit meinem Vater das Abenteuer um ca. 15.30 Uhr gestartet. Am Anfang lief es noch recht flüssig, der fehlende Micro war dank Hinweis in der Beschreibung auch kein Problem. Doch die Station nach dem 1. Rätsel fanden wir auch nach sehr langer Suche nicht. Egal, einfach gemäß Hint weiter gemacht und so konnten wir auch bald die verlorene Spur wieder aufnehmen. Irgendwann kamen wir allerdings zu einer Station, wo wir aus dem Rätsel auch nach langem Grübeln leider nicht schlau wurden. Auch hier haben wir uns dann gemäß Hint aufs geradewohl weiter vorgekämpt. Und irgendwann sah ich in der mittlerweile eingebrochenen Dunkelheit irgendwo etwas reflektieren, was wohl so nicht vorgesehen war, jedenfalls noch nicht.... Hab da mal kurzerhand nachgesehen und plötzlich hielt ich nach etwas Kraxelei um 18:30 Uhr glücklich den Cache in den Händen :-)
Auch wenn wir wohl ein paare Stationen nicht gefunden/nicht gelöst bzw. erst gar nicht angelaufen sind hat es irre viel Spaß gemacht sich durch *das* Gelände zu kämpfen. Meine Schuhe waren noch nie so eingesaut und der Rest sah auch nicht viel besser aus  :-) Herzlichen Dank für diesen Cache in Terrain, was ganz nach unserem Geschmack war!
Raus: Button, Büchse
Rein: Geocoin, Deutschland-Mütze/Hut
#752

gefunden 12. Januar 2007 Stollenthroll hat den Geocache gefunden

"Oh, ich versinke hier viel tiefer als Du". Manchmal hatte man das Gefühl, dass kein fester Untergrund mehr kommt.
Barfuß wäre dieser Cache sicherlich wertvoller als eine Schlammpackung nach Dr. Sauerbruch.

Wir haben drei Anläufe gebraucht. Beim ersten Mal haben wir die Dritte Station nicht gefunden. War aber auch kein Wunder, weil wir auch wie beschrieben, die "Koordinaten der ..." verwendet haben. Wir landeten mitten im tiefen Wald.
Beim zweiten Anlauf haben wir den Hint mit "Koordinaten an der... " etwas anders interpretiert und kamen bis Station 5.
Auf dem Weg dorthin rissen uns die Kohäsionskräfte des Untergrunds die (schlecht gebundenen) Halbschuhe von den Füßen.
Gefunden haben wir dort nichts. Aber das kann auch an unserem einfachen GPS liegen. In diesem Moment war das auch nicht so schlimm, weil es bereits dunkel wurde und wir nicht bereit waren, diesen Weg nachts zu begehen.

Beim letzten Anlauf sind wir dann nach dem Motto "Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei" einfach einmal unserer angenommenen Crazy People-Logik gefolgt und konnten die Spur dann wieder aufnehmen.

Unser Respekt gilt allen, die diesen Cache nachts bewältigen. Unser Dank gilt den Crazy People für diesen abenteuerlichen Cache. Auf die Idee, solche Weg zu laufen, kommt man ja im normalen Leben nicht. Und man freut sich dann doch, es geschafft zu haben. Wir haben insgesamt nur 6 Leuchtpunkte gefunden (einen davon allerdings erst nach dem Cachfund). Wer bietet weniger?

Out: TB

Christine und Marcus

gefunden 29. Juni 2006 Cachalot hat den Geocache gefunden

Spaß gemacht hat es.

Aber wie soll es auch anders sein, wenn man mit so netter Begleitung wie HoPri und tpo ins Gelände darf. Die Erfahrung bei diversen früheren Caches hat sich ausgezahlt und unser Team hat sich nicht wirklich lange aufhalten lassen und ist zielstrebig zum Ziel vorgedrungen. Ok, die Schuhe waren leicht schlammig und das ein oder andere Kilo habe ich in Form von Schweiß und Mückenfutter im Wald gelassen, aber 1:45 vom Auto bis zum Cache kann sich doch sehen lassen, oder?

Wie Holger schon erwähnt hat, ist die von uns gewählte gemischte Tag/Nacht-Variante optimal. So hat man wirklich von allem etwas. Von der schönen Landschaft, von fliegenden Reflekoren und von plötzlich auftauchenden Schlammlöchern.

Vielen Dank und mehr davon!

gefunden Empfohlen 29. Juni 2006 tpo der Dinosaurier hat den Geocache gefunden

Da wir (HoPri, Cachalot und ich) uns nicht entscheiden konnten, haben wir die Dusk-Variante gewählt und sind um 21:00 aufgebrochen. Am ersten Mikro taten wir uns recht schwer (will sagen, wir stellten uns ziemlich dämlich an), aber dananch lief alles wohl ganz gut - jedenfalls waren wir um 22:45 am Cache. Ein schöner, anspruchsvoller Weg, hat sehr viel Spass gemacht (und so schlimm war's nicht - jedenfalls bin ich auch in Sportschuhen fast trocken durchgekommen - blöde Wanderschuhe zuhause vergessen), viele gute Ideen und abwechslungsreiche Aufgaben. Also, insbesondere in dem netten und bewährten Team, eine wahre Freude[:)]. Am Ende haben uns grünliche bewegliche Reflektoren allerdings ein bisschen verwirrt, gell[;)].

In: TB
Out: Coin

Vielen Dank,

Thomas

[Zurück zum Geocache]