Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Das unheimliche Schloss    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 20. November 2007 Boomer220406 hat den Geocache gefunden

14:00 Uhr

Sehr interessanter Cache. Man lernt trotz x-fachem Besuch immer noch dazu. nixraus/nixrein
 

gefunden 03. Juni 2007 Alfonsberlin hat den Geocache gefunden

19:30 Uhr
da war doch jemand kurz vorher da, leider verpasst.
Super Idee, diese Runde.
Schade, dass dieses Anwesen und die Bauten zusehens verfallen und von Zivilisationsschweinen zugemüllt werden.
Danke für Diesen
No Trade

Bilder für diesen Logeintrag:
da ist er...da ist er...
MiniCacher ist immer dabei...MiniCacher ist immer dabei...

gefunden 19. Mai 2007 Lumkek hat den Geocache gefunden

Toller Ort. Leider haben wir festellen müssen, das nicht nur Fledermäuse auf unser Blut scharf sind.

 

 

gefunden 13. April 2007 Xylanthrop hat den Geocache gefunden

Was lange währt...
Endlich den letzten vom Campen, Cachen, Chillen bewältigt.  :)
Wie oft war der schon auf dem Programm; mal nur beinahe, mal (mit Trüffelschwein) sogar schon vor Ort gewesen, aber die Filmleute hatten uns hartnäckig verjagt.
Mit Hippihiiri gingen alle Stationen eins, zwei, fix, und auch der Final war mehr interessant als schwierig.
20:55 Uhr ohne Tausch geloggt; schön, dass wir noch das Original besuchen konnten.
Sehr gestaunt habe ich, als Heta eine Kitaro-Kassette zu Tage förderte.  :o Ist eine Musik, die ich sehr mag!  :D
Wir haben im letzten Abendlicht eine schöne Runde um den See gedreht.
Danke für den Cache hier draußen!
Gruß, Wolfgang

gefunden 07. April 2007 jmsanta hat den Geocache gefunden

Nach einem Hinweis auf diesen Cache bin ich ganz spontan mit einem Gastcacher losgezogen um das unheimliche Schloss zu besuchen. Es herrschte traumhaftes Wetter und trotz zahlreicher Muggel gab's praktisch keinerlei Probleme die Stationen zu finden und zu heben. Ein unglaublich faszinierender Ort, der mich stark in den Bann gezogen hat. Der Cache ist sicher in weniger als einer halben Stunde zu machen, aber wir haben uns weit über eine Stunde dafür Zeit gelassen. Sehr genialer Ort - und ein einziges Trauerspiel den Verfall zu sehen.
Vielen Dank für diesen tollen Cache! No trade.

Bilder für diesen Logeintrag:
Fenster zu, es zieht!Fenster zu, es zieht!
Hier ist man auf dem Holzweg...Hier ist man auf dem Holzweg...
Blick über den SchlossteichBlick über den Schlossteich
Soooo altSoooo alt
R.I.P.R.I.P.

gefunden 01. April 2007 Saubersauger hat den Geocache gefunden

 May 1, 2007 by Saubersauger (1413 found)
So jetzt kann ich den auch abhaken.
Habe direkt am See geparkt, hatten ja auch noch was anderes vor.
Die Gegend war heute von Muggel stark besucht, nur an der Station mit der Taschenlampe waren wir dann ganz alleine.
Für einen schönen Sonnentag und mit Kind war es genau das Richtige.
Zur Abkühlung sind wir dann noch etwas mit dem Schlauchboot auf dem See rum gefahren.
out: -
in: -
Saubersauger sagt Danke

gefunden 13. Januar 2007 geocach.ingo hat den Geocache gefunden

Das unheimliche Schloß geisterte schon unheimlich lange auf der Warteliste herum.

Eigentlich war heute kein käschen geplant, der Wetterbericht hatte Weltuntergangswetter angekündigt, hat mal wieder unheimlich ungenau gestimmt! Um 16:00 Uhr dann doch noch die Nerven verloren und zum Schloß gefahren. Der Startpunkt soll ja schon unheimlich verwirrend sein. Um sich mal kurz umzuschauen und vielleicht einen Ahnimus zu erhaschen reicht die Zeit wohl noch bis es dunkel wird. Am Wachposten vorbeigerauscht, vorschriftsmäßig geparkt, eXploristen angeschmissen und unheimlich überraschen lassen. Der war doch tatsächlich der Meinung, mich mit 5m Genauigkeit ans Ziel zu bringen, na denn mal los. Genau 5m vor dem Ziel total unheimliche Verwirrung! Ich hatte plötzlich einen unheimlich kreiselnden Kompaß in der Hand! Also eine Runde ums unheimliche Schloss und das Ganze noch mal von vorne. Herr eXplorist war wieder der Meinung mit den 5m und führte mich zur selben Stelle, also hier _muß_ es sein, unheimlich, war es auch!

Auf zum Stage2! Das ist, bis es wirklich dunkel ist, vielleicht noch zu schaffen. Denkste, da hat sich doch tatsächlich zu dieser Jahreszeit ein Pärchen campingmäßig ausgebreitet und verbreitete den unheimlichen Eindruck, dort übernachten zu wollen. Das wars wohl denn dann.

Nach einer kurzen, unheimlich erfolglosen Stippvisite am B*rl*ner N*rd*nd mußte ich dann doch unbedingt wissen, ob die beiden tatsächlich; nein, haben sie nicht.

Die unheimlich teure Investition in eine MAG-LITE D4 bescherte mir die Finalkoordinaten. Daß es am Finale sowieso einer Lampentasche nötig gehabt hätte, ist mir erst zu Hause aufgefallen, unheimlich!

Unheimliche Gegend, unheimlich gelungener Käsch, unheimlich vielen Dank dafür!

rinraus: nix

Ingo & Moni, die zu Hause unheimlich die Daumen drückte.

gefunden 25. Dezember 2006 risou hat den Geocache gefunden

Vor einigen Wochen schwärmte Anfall2005 von diesem cache. Da heute nur eine kleine Tour angedacht war, haben wir uns endlich auf den Weg gemacht. Und wurden reichlich belohnt:
traumhaft schöne Gegend, sonniges Wetter und ein cache, der noch mehr lost place als das Schloß ist!!!
Sehr schön, war sehr interessant und wir haben auch die große Runde um den See genossen. Hier lohnt sich ein weiterer Besuch im Frühjahr.
Vielen Dank! Gudrun & Andreas
raus: travellertag MicroCoin rein: TB Charming Mickey

gefunden Empfohlen 10. September 2006 flurehcsif hat den Geocache gefunden

Die Gegend war mir schon bekannt - wie vielleicht einige wissen. Also ging ich mit viel Vorfreude ans Werk. Heute, bei prächtigem Sonnenschein, waren massenhaft Uneingeweihte an und um die erste Station unterwegs. Die Koordinaten sind meiner Meinung nach richtig, nur dass an dieser Stelle quasi kein GPS-Empfang möglich ist. Da ich erst nur eine ungefähre Position bestimmt hatte, habe ich zunächst alle vorhanden Möglichkeiten (und davon gibt es viele) untersucht. Es ist schon erstaunlich, wo man so überall freiwillig seine Finger hineinsteckt, wenn man etwas finden will. Leider blieben diese ersten Versuche noch erfolglos. Bei einem neuen Anlauf von einer Stelle mit Empfang in die abgeschirmte Zone hinein, konkretisierte sich die Position etwas und dann ging es recht schnell.

Auf der Suche nach Station 2 musste ich einen wilden Zeltplatz umgehen, man will ja nicht auffallen. Gerade außerhalb der Sichtweite der Zelter wurde ich nach einigen Verrenkungen fündig. Woher bekommt man solche tollen Mikrobehälter?

Quer durchs Gelände ging es dann zum grandiosen Finale. Kaum zu glauben, in welch gutem Zustand diese Station noch ist. Für den Käsch gab es dort viele Versteckmöglichkeiten, da ich den Hinweis gelesen hatte, war die Richtige aber bald gefunden.

Auf dem Rückzug begegnete mir dann noch ein verdächtiges Pärchen - wer war das wohl? Wir werden es bald an dieser Stelle lesen können...

Vielen Dank für das einmalige Erlebnis!
flruehcsif #129

gefunden 09. September 2006 geometer42 hat den Geocache gefunden

Gefunden am 09.09.2006,14:00 Uhr.

Nachdem die Cachebeschreibung und die ersten Logs eine gewaltige Neugier auf dieses Märchenschloss geweckt hatten, wunderte ich mich vor Ort erstmal über den regen Betrieb, der hier am Wochenende herrschte. Also reihte ich mein feuerrotes Cachemobil zwischen den Autos der zahlreichen Pilzsammler und Angler ein und begab mich zur Startkoordinate, vorbei an einem wunderbaren See und der beeindruckenden Fassade des gut erhaltenen Schlosses.

Mein Instrument zeigte allerdings überhaupt keine Begeisterung und äußerte sein Missfallen durch die hektische Produktion von Zufallszahlen. Der Positionierungszauber, der offenbar auf Stage 1 lastet, ließ sich nur durch exzentrische Messungen überwinden. Abschreiten und Richtungsbestimmung nach Sonnenstand führten mich dann in eine versteckreiche Umgebung. Nach einstündiger Untersuchung aller Ecken und Fugen (wenn der Ort nicht so spannend wäre, hätte ich längst aufgegeben), schaute ich zum dritten Mal nach demselben Versteck und plötzlich blitzte eine noch frische Erinnerung auf. Er wird doch nicht schon wieder ... ? Doch, er hat!

Glücklich, die größte Hürde überwunden zu haben, eilte ich weiter zu Stage 2. Leider gab es auch hier eine Menge Verstecke und das GPS hatte sich noch nicht vom Zauber erholt, so dass die Position immer noch ein wenig flatterte. Ich robbte also kreuz und quer durch das Zielgebiet ohne die geringsten Anzeichen eines Micros. Wieder wollte ich aufgeben, vorher aber die Hirndurchblutung durch eine yogaähnliche Stellung fördern. Während ich kopfüber die invertierte Welt betrachtete, funkelte mich plötzlich das Microschätzchen an wie ein Edelstein. Das Hochgefühl nach diesem Fund wirkt bis heute nach...

Bester Laune ging es zum Final. Dort erwartete mich schließlich die größte Überraschung und ich erkannte die gelungene Dramaturgie dieses Caches: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Staunend und mit ein wenig Gruseln betrat ich die spannende Location und hielt dort bald die Belohnung für die Mühen in den Händen.

Zurück am Schloss fand ich ein Cachemobil samt Besatzung vor. So konnte ich endlich mal BugsBunny&Co begrüßen. Meine Begeisterung für diesen Cache, den die beiden noch gar nicht kannten, ist dann wohl gleich übergesprungen.

No Trade

Vielen Dank für diesen klasse Cache
Chris

Bilder für diesen Logeintrag:
Beeindruckende FassadeBeeindruckende Fassade
Wie gemalt Wie gemalt
Finstere MFinstere M

gefunden 02. September 2006 icheben hat den Geocache gefunden

[:D][:D][:D]ERSTER der berufstätigen[}:)][:D][:D][:D]
An der ersten Station angekommen trafen wir Polxs bereits bei der "Arbeit". Allerdings hatte er schon einen etwas deprimierten Eindruck gemacht wegen der zahlreichen Versteckmöglichkeiten. Auch wir waren schon fast wieder am gehen, als ich dann doch endlich fündig wurde.[:P]
Bei der nächsten Station ging es ein wenig schneller und Polxs konnte denn richtigen Griff verkünden.
Am Final war dann die Entscheidung wer rechts, und wer links ... und siehe da ... ERSTER.
Tolles Teamwork bei einem sehr schön umgesetzten Cache in spannender Umgebung.
in: TB Emma...
out: Coin
Vielen Dank und Grüße von
Dani und Tom

gefunden 02. September 2006 lue hat den Geocache gefunden

Kurz vor der Station 1 sah ich 4 Personen hintereinander mit seltsamer Handhaltung im Unterholz verschwinden. Sie gaben sich dann als die Himbeeren und die Wasat`s zu erkennen. Diese Begegnungen wiederholten sich dann an allen weiteren Stationen. Obwohl ich sonst immer als Solist unterwegs bin, war es doch richtig nett andere aufgeschlossene Menschen mit geichem Hobby kennen zu lernen. TFTC
Out: --, In: TB "Krypto Nite"
grusz lue

Bilder für diesen Logeintrag:
keines Detail am Wegesrand.jpgkeines Detail am Wegesrand.jpg

gefunden 02. September 2006 Polxs hat den Geocache gefunden

SmileSmileSmileERSTER SmileSmileSmile

Puh, geschafft...
Als ich an der ersten Station schon am verzweifeln war, bekam ich Unterstützung durch Icheben nebst Begleitung. Aber auch da stellte sich der Erfolg erst einen Moment später ein. Doch irgendwann kam ein freudiger Ruf "Ich hab ihn"
Also gut auf zur zweiten Station. Selbes Spiel, bloß ein anderer Ort, auch hier suchten wir uns dusselig.
Cry
Diesmal hatte ich dann das glückliche Händchen, also weiter zum Final...Unter den Augen der zahlreichen Angler, die uns schon etwas verwundert nachgesehen haben, warum wir hier ohne Angel unterwegs sind.
Am Final angekommen, war Icheben sofort in einem der dortigen recht tiefen Löcher verschwunden. Erfolglos
Wink
In der Unterwelt angekommen haben wir dann das Döschen, verglichen mit den vorhergehenden Stationen, verhältnismäßig schnell gefunden und konnten als Erste das Logbuch erweitern.

 POLXS

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

[Zurück zum Geocache]