Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Herbst - Der Graf von Seisenburg    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 18. August 2013 mike3000 hat den Geocache gefunden

Heute Gemeinsam mit brandy 1965 auf Ritterspuren unterwegs. Obwohl wir nicht den vom Owner gewollten Aufstiegsweg genommen haben, aufgrund eines nicht gefundenen Brunnens, kamen wir trotzdem auch zur silbernen Zahl und auf den richtigen Weg zur Burg. Auch dort fanden sich nach einiger Suche die letzten Hinweise, die uns dann zur Dose führten. Danke fürs zeigen... DFDC!

gefunden 17. Februar 2008 pantani98 hat den Geocache gefunden

Tolle Wanderung durch den Wald zu einer sehr schönen Ruine

gefunden 10. April 2007 oe5reo hat den Geocache gefunden

nach der rinnerbergerklamm hab ich mich zum GRAFEN aufgemacht.

obwohl ich schon fast 30 jahre in der nähe wohne muss ich (zu meiner schande) eingestehen dass ich noch nie auf der seisenburg war. aber das hat sich ja heute geändert!

der weg zur burg war schnell gefunden und die npg-beschreibung ist sehr gut. die ersten rätsel waren schnell und einfach gelöst.

nur für E habe ich eine falsche zahl notiert ... daher stellte sich auch kein erfolg bei der suche ein! ich war schon am rückweg, da fand ich doch noch die richtige zahl --> wieder rauf und dann schnell gefunden! kein mensch war heute unterwegs ... ideal zum cachen.

vielen dank für den super-cache in dieser schönen gegend.

IN: Ball
OUT: Pooh Bär

oe5reo

Hinweis 22. Februar 2007 npg hat eine Bemerkung geschrieben

In diesem Jahr konnte sich ja der Herbst erstaunlich lange halten:

Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt im warmen Golde fließen.

....so blieb uns der eiskalte Todeskuss der Schneekönigin bisher erspartKiss:

Weh mir, wo nehm' ich, wenn Es Winter ist, die Blumen,
und wo Den Sonnenschein Und Schatten der Erde?
Die Mauern stehn Sprachlos und kalt, im Winde Klirren die Fahnen.

um direkt überzugehen in .

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche Durch des Frühlings holden, belebenden Blick, Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche, Zog sich in rauhe Berge zurück.

um dann den Kreislauf zu beenden...

Der Sommer folgt. Es wachsen Tag und Hitze,
und von den Auen dränget uns die Glut; doch dort am Wasserfall,
am Felsensitze erquickt ein Trunk, erfrischt ein Wort das Blut.

 So im Lauf der 4 Jahreszeiten-

Alle viere, mehr und minder, Necken wie die hübschen Kinder

Oh, was wollt ich ...ahja,drobbed TB

[Zurück zum Geocache]