Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für A bisserl wirr simma schon, gelle?    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 5x

gefunden 03. April 2010 orotl hat den Geocache gefunden

Archiviert

gefunden Empfohlen 28. Mai 2009 fam.feuerstein hat den Geocache gefunden

Eigentlich lag uns der Cache schon länger am Herzen, aber es brauchte noch eine Motivationsschub von ptom. In 1:30 gehen sich Dieser Cache und der "Grazer Urwald" leicht aus. Pah, denkste! Der bam-bam-Faktor liegt nach wie vor bei 2.5. So waren's dann auch 4 Stunden, die wir unterwegs waren. Das machte wilma zwar nicht sehr glücklich (HUNGER!!!) aber man muss halt Opfer bringen . Durch unser fehlendes Gespür bei der "Trauer" (warum?) waren wir bei der Gier gewaltig unsicher und benutzen den Telefonjoker. Das wäre gar nicht notwendig gewesen, da wir die Koordinaten richtig hatten und der GPSr exakt auf den Tatort zeigten. Aber irgendwie hatten wir zuerst etwas anderes erwartet.
Danach gab' s eigentlich keine Probleme mehr. Der große bam hat den Grenzwächter entlarvt, der Waldbesitzer ist scheinbar recht schwerhörig und der GPSr ignorierte das Blätterdach ganz einfach und leitete uns zielgenau bis zum Cache. Da war dann schon ein wenig Suchen angesagt. Aber ehe das Spoilerbild am Handy geladen war, war die Dose aus ihrem Versteck befreit.
Die Fragestellungen waren einfach super, die Gegend auch. Das Terrain war für unsere bam-bams recht geeignet, schön zum Kraxeln, aber nicht zu gefährlich.
IN: 2 Monster
OUT: Glitzerstein, Ohrstecker
TFTC, fam.feuerstein

gefunden Empfohlen 28. März 2009 ferret out hat den Geocache gefunden

Beim ersten Versuch musste ich aufgeben, da sich der Ermordete einfach nicht aufspüren lassen wollte. Heute hat es auf Anhieb geklappt. Der Cache selbst war auch nicht allzu schwer zu finden.

Danke für diesen sehr unterhaltsamen Cache!

Hinweis 10. November 2008 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Ja, der letzte Selbstmörder hat wohl dafür gesorgt dass er der letzte bleibt: Frage entfernt, Formel angepasst.
Beim Ermordeten ist alles ok.
Dem Final gehts auch gut.

Hinweis 05. November 2008 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

ettt, danke für den Hinweis.

gefunden 16. Oktober 2008 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Wieder mal ein Afterwork Cache. Diesmal mit rlan.

Eigentlich hat mich dieser Cache seit meinem ersten Cache-Tag angelacht, aber erst jetzt is es sich mal gut ausgegangen.

Vom Titel fühle ich mich ja durchaus angesprochen

Bei Trauer mussten wir die Alternativzählung machen.
Gewalt und Gier war besonders interessant, und auf dem Weg zum Club der Riesen wurden auch wir vom Eigentümer "des Grundstücks verwiesen"

Aber so wie man in den Wald reinschreit, kommts halt auch wieder raus, und so war es letztendlich ein halbwegs netter Verweis.


Bei der Cachesuche, hab ich als allererstes gleich mal das richtige Versteck untersucht, weil das sehr eindeutig schien.
Leider nicht genau genug, sodass ich erst nach weiteren 10 Minuten den Cache in Händen halten konnte...

TFTC!

in: gc

gefunden 29. März 2008 Schuhhirsch hat den Geocache gefunden

Ich stell Lalex' Aussage bei "Gewalt und Gier" ganz einfach unkommentiert und wertfrei in den Raum: "hier muss man denken wie eine Frau".
Abgesehen von Verrechnungen (gerechnet, streng genommen, hab ich eh richtig; es wurden mir nur die falschen Zahlen angetragen... ;-)) haben wir alles gefunden, mit vielen Aufs und Abs, und bei den letzten beiden Stages waren wir uns nie so ganz sicher, was gezählt werden sollte. Trotzdem hat's dann zumindest mit dem Spoilerbild gereicht, den Cache zu finden.
Die Wirrungen haben sehr viel Spass gemacht, danke für diesen Cache!
In: Zahnrad
Out: nix

gefunden 18. März 2008 Lord Harry hat den Geocache gefunden

Cooler Cache!
Was da so alles im Wald steht...
und soooo schöne große Bäume, herrlich!
Unter den strengen Augen des Owner alles Stages erfolgreich gefuden!
TFTC XNSL
Lord Harry

gefunden 23. Februar 2008 Gustus hat den Geocache gefunden

Der Anfang war ja recht einfach.
Aber dann.
Verwirrung, Ratlosigkeit, Spekulation, ein Dingsda nicht gefunden. Aber das Wetter war traumhaft, der Spaziergang auch (ein echter Orotlspaziergang) und die Dose haben wir mit dem Spoilerbild doch noch gefunden. Der Kaffee bei der Schmieden war klasse, was will man mehr. Danke Orotl für den Cache.

gefunden 20. Februar 2008 Rhodo Dendron hat den Geocache gefunden

Sehr lustige Runde. Ein Generalthema stand für mich über allem: Der Zweifel. Nie war ich mir sicher, ob ich wirklich richtig gezählt hatte und ob ich überhaupt am richtigen Ort war. Besonders gemein war die Trauerstation und die Station danach, wo ich die Info eher per Zufall fand, weil sie ziemlich offen da lag. Hab sie dann etwas getarnt, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie dort überhaupt hingehört, weil der Fundort deutlich von meiner Berechnung abweicht. Die weiteren Stationen liefen eigentlich relativ glatt. Den Cache hab ich schließlich frei in der Gegend herumpurzelnd angetroffen. Hab ihm eine kleine Behausung gebaut.

TFTC NT

Hinweis 27. September 2007 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Bei Gewalt und Gier muss ich mir noch was einfallen lassen, da gabs ja leider schon einmal Schwund, danke fürs Wiederverstecken.

Der Zaun bei der Besinnung ist leider erst später gebaut worden, man muss ihn aber nicht überschreiten. (In die Beschreibung aufgenommen)

Und Gürtel die irgendwo herumliegen schnüren klarerweise nicht den Bauch der Schande.

orotl

gefunden 09. September 2007 blaumeiserl hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Rätsel! Interessanter Wald.

 

In: Ice-Gang Karte

Out: Schnecke 

gefunden 01. September 2007 cezanne hat den Geocache gefunden

For a long time I was scared off by the terrain rating 3.5* even though Gert had told me that the cache should be manageable for me.

As I wanted to go for a short walk this afternoon, but wanted to avoid having to use my car, I decided to give this cache a try. I went by bike to the suggested parking coordinates, left the bike there and changed my shoes as I did not dare to go for a 3.5* cache without my hiking boots.

The first stage was easy though I was not 100% sure if I took the correct value for A. (By the way, I am not sure whether the "legs" are really that close to the ground ....) At Stage 2 I was again not sure what exactly needs to be counted and what not, but it appears that I took the right value. Stage 3 is somehow strange - I have no idea for which purpose the objects there have been placed. In any case, C was easy to obtain, for a moment I hesitated about D and to be on the safe side also counted a different sort of objects. It turned out, however, that the straightforward solution was the correct one.

Stage 4 was at first a bit confusing. My coordinates did point to a location at some distance to the place from where one has a nice view. The objects of mourning seem to have be disappeared permanently - so I counted the fence poles. The location of Stage 4 was already known to me - I like this place very much.

I probably took an unconventional route to Stage 5. First I followed back the way I had taken from Stage 4 to Stage 5 and then I strayed around for some time trying out several paths and seeing where they led me. The reception was bad - so I decided to take out my compass. With the help of the compass it was then easier to arrive at Stage 5 and the following stages without having to follow the pointer of the GPSr directly (which would not have been possible for me today). I have to admit that I had expected Stage 5 to look quite differently. In any case, I was very happy when I arrived at Stage 5 because now I knew that I was on track again - at Stage 4 I had had some doubts about the correctness of my coordinates.

After several detours I arrived at Stage 6 which was a suprise for me (BTW: to determine H it is not necessary to cross the fence, at least not at day time). I liked this stages. After some further detours (to be able to use paths) I arrived at Stage 7. I was glad that the information to be obtained there can be reached without having to enter difficult terrain.

At Stage 8 I was impressed by the club of the giants. I have never been at this location and without a cache being there, I would probably never have visited this place. As the value of H is regarded, I was not sure whether my interpretation was correct (I could not find something round there), but I decided that H does not play that much role and continued to Stage 9.

Due to bad reception it took me a while to find the giant in agony. It must be very hard to find this stage during night time. I also would not like at all to walk around in the terrain which can be found around this stage when it is dark.

After having calculated the coordinates of the final stage, I proceeded to this stage. The reception was again not that good, but nevertheless the GPS-r led me to the right area. At first I overlooked the hideout and searched at some other place, but soon I returned to the place I had passed before too quickly and found the cache container at a typical place, but well hidden. The cache is in good condition.


I enjoyed the walk and I also enjoyed the suspense which keeps up until the end of this cache from stage to stage - I was always curious whether I am still on the right track and where the next stage will lead me to. Some descriptions were a bit too fuzzy for me, but due to the fact that the formulae are quite tolerant with respect to small errors, it was manageable for me. I liked this cache, but unlike Gert it did not remind me of Gert's cache in St Radegund. Gert's cache can offer the nicer and more impressive landscape while this cache has the advantage of requiring less time and being located within Graz.


Thank you for hiding this nice cache. I second the recommendation to take good shoes (in particular in the season when the ground is muddy or slippery), but I feel that 3.5* overrates the terrain. If one uses paths whereever possible, the terrain difficulty is moderate. (And it was much easier than I had thought in advance to find suitable paths as there are suprisingly many paths in the area.)


No trade

gefunden 03. August 2007 Pr3ach3rman hat den Geocache gefunden

Heute hab ich 3 Muggles zum Cachen in die Grazer Wildnis verschleppt. Die ersten Stages waren schnell gefunden aber dann schlug Murphy's Gesetz in aller Härte zu. Einbruch der Dunkelheit ohne Taschenlampen und ein extrem zickiges GPS haben die Suche nicht gerad vereinfacht aber wenigstens etwas Würze hinzugefügt. Hat irre Spaß gemacht!

TFTC, Pr3ach3rman

gefunden 02. August 2007 M.W. hat den Geocache gefunden

Um Gegenden wie diese kann man die Grazer nur beneiden, gleich neben der Stadt beginnt hier die Wildnis [8D].

Die Plastik bei den Startkoordinaten gibt schon einen Vorgeschmack auf die Wegführung der vibrampflichtigen Route, trotzdenm sind wir zunächst ganz gut vorangekommen, teils auch mit Glück - beim Platz der Trauer haben wir das richtige Variable versehentlich richtig ermittelt.

Den Info beim Gierigen war nicht zu finden, wohl schon verschlungen, nur ein Hilferuf an orotl konnte hier weiterhelfen...

Beim Grenzwächter hat´s dann fast noch länger gedauert, der Baum im Steilgelände wurde einge Zeit akribisch untersucht bevor wir uns den Wortsinn dieser Station verinnerlichten.

Die Riesen sollte man sich näher ansehen, solche sieht man in solcher Zahl nur sehr selten hierzulande.
Noch während wir über stählerne Gürtel diskutierten (auch hier hätten wir versehentlich die richtige Zahl genommen) hatte uns auch schon orotl eingeholt, der uns geduldig in die Nähe des Verstecks begleitete.
Aber eben nur in die Nähe, es hatte sich da nämlich noch ein kleiner finaler Rechenfehler eingeschlichen.

In ein Kompass
Out Nemo
Danke für das vergnügliche Stadtrandabenteuer, M&W

 

Hinweis 22. Mai 2007 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Die Objekte der Trauer sind (wie von mir befürchtet) momentan - oder auch für immer? - nicht mehr vor Ort.
Die Beschreibung der Alternative habe ich ein wenig präzisiert.

gefunden 20. Mai 2007 Waldschratbrigade TLU hat den Geocache gefunden

Lustiger Cache. Zu unserem Glück trafen wir den Owner bei einem seiner Ausgleichswaldläufe. Gemeinsam löste sich die Verwirrung und der Cache wurde gefunden. Ohne die Hilfe unseres Schattens würden wir noch immer im Wald herumirren.
Out: TB

gefunden 17. April 2007 DeeJay58 hat den Geocache gefunden

Gestern Abend mit einem Studienkollegen gestartet und die ersten paar Stages relativ einfach gefunden. Bei Gewalt und Gier zuerst länger falsch gesucht, dann kam mir aber doch noch der richtige Geistesblitz. Den sterbenden Riesen dürften wir knapp verfehlt haben, wie ich vom Owner erfuhr. War aber nicht tragisch.

Bei der Endlocation dann die Rucksäcke abgestellt und uns auf die Suche gemacht. Wir haben uns dann so ca. 30m von den Rucksäcken entfernt mit der Suche beschäftigt. Spoilerbild hatten wir keines dabei, also Telefonjoker (orotl) verwendet. Dann wars einfacher. Also den richtigen Platz gesucht und schließlich 1,50m neben den Rucksäcken fündig geworden

Danke für diesen sehr netten Spaziergang mit interessanten Rätseln, die man wohl alle erst vor Ort versteht.

Out: TB

gefunden 14. April 2007 meliponini hat den Geocache gefunden

Nachloggen für eigenen Account.

Also diese Umgebung macht mich wirklich etwas wirr...
Trotzdem super gestalteter Cache.

meliponini

gefunden 08. April 2007 A3M2 hat den Geocache gefunden

Ganz toller Sonntagsausflug nachdem wir schon brav Ostereier gesucht hatten Sehr tolle Locations. Nach einem wunderschönen Spaziergang Cache schnell gefunden. Sehr schöne, super ausgedachte Rätsel. Auch für die Kinder sehr toll, und natürlich für unsere Schnüffelnase (Hund).

gefunden 07. April 2007 gebu hat den Geocache gefunden

Also das man soviele merkwürdige Dinge in einem so kleinen Waldstück finden kann hätte ich nicht gedacht. Nur einen Tradi hier reinzulegen wäre wirklich zu wenig gewesen.
Auch ich habe an einigen Stellen die Cachebeschreibung etwas anders interpretiert als der Owner, aber jetzt sollten alle Unklarheiten beseitigt sein.
War eine schöne Runde, danke dafür.

Hinweis 07. April 2007 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Da es scheinbar doch zu Interpretationsschwierigkeiten kommen kann habe ich die Difficulty etwas raufgedreht, sowie die Koordinaten des 'Club der Riesen' etwas verändert.

orotl

gefunden 06. April 2007 JulieWood_Rabat hat den Geocache gefunden

Hallo miteinander

was soll ich zu diesen Cache noch viel schreiben. ER HAT SPASS GEMACHT.

die ersten 30 minuten gingen recht flott. Dann hatte ich einen hänger wo mir Orotl via Telefon weitergeholfen hat und auch gleich einen interpretations Fehler korrigiert hat.

Auf einmal stand der Grenzwächter Orotl vor mir und begleitete mich bis zum Cache.

Die Riesen haben es geschafft sich von mir zu verstecken, so das ich sie nicht gefunden hab.

Danach gab es kein Problem mehr wobei bei der einen oder anderen Frage sehrwohl noch interpretaions möglichkeiten gegeben hätte.

ein ewiger 2. deswegen nur ein STF. wer könnte wohl denn FTF haben???

TFTC

Out GC

Martin


gefunden 06. April 2007 aj-gps hat den Geocache gefunden

13:55 CEST
Found rather quickly during a small break from work Wink. Some stages weren't that easy, one I skipped altogether - but the cache was quickly found. Orotl was following me like a shadow for the last 4 stages.
Thanks!
TNLN.

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

[Zurück zum Geocache]