Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Sie sind hier!    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. April 2015, 12:16 lohn307272 hat den Geocache gefunden

nachden uns die Außerirdischen am 1.Tag zurückgedrängt haben, und uns auf einen anderen Planeten verwiesen haben, konnten wir uns heute erneut der ruhigen weitersuche stellen. Nachdem wir die kryptischen Zeichen der Aliens aus einem Universum Lexikon entschlüsselt hatten war es gar nicht mehr so schwierig festzustellen dass 3 + 3 = 10 ist

sehr gutes Cache mit schöner Geschichte Lachend

gefunden 02. September 2014, 08:25 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Nachdem wir gestern gegenüber dem Erdenmenschens-Indikator der Aliens keine Chance hatten, bekamen wir von wohlgesonnen Erdlings-Landleuten einen rettenden Tip, Mensch Meier, hätte ich doch auf Guennni gehört, der war doch schon mal so nah dran gewesen an dieser Erkenntnis. Beim Rechnen übermannte mich dann wohl der Schlaf oder sowas ähnliches. Im drauffolgenden Alptraum erschien mir (visit link) und gab mir auf: " grünen Lippenstift besorgen! neonfarbenes Alienbier trinken ! an der Kreissäge einen hölzernen Sextanten zurechtsägen ! Den Rausch ausschlafen ! Bestehende Terminpläne um den Haufen schmeißen und dann gleich wieder hinein in den Wald ! " 
Zum Glück durchschaute ich seinen grausigen Plan, denn er dachte wohl dass ich mir so um Mitternacht eine bestimmte Anzahl meiner Finger absäge  
Im bewährten Team mit Guenni gingen wir also, mit frisch vom Waldmeisterbier grün gefärbten Lippen ans Werk.
Endlich gelang es uns den Aliens nachzuschleichen, bis zum Vorfinal. Hier war es wohl die gigantische elektromagnetische Strahlung die uns verwirrte, denn laut vorhergehenden Logs schien keiner vor uns diese Probleme gehabt zu haben. Aber wir fanden da einen anderen Hinweis in den Logs - und tatsächlich - mit weit geöffneten Augen erschien uns an völlig unerwarteter Stelle ein Lichtschwert aus dem Gebüsch heraus  da war es ja doch noch - das Final !
Danke für den Cache und für die Hilfe, hier haben wir wirklich mal wieder was dazugelernt !!


gefunden 29. November 2009 mariane hat den Geocache gefunden

Sonnenschein. Wenn auch spät, für Außerirdische hatten wir Samstagnachmittag Zeit gefunden. Der Start ins Abenteuer gelang vorzüglich und auch die nächste Stage wäre sicher kein Problem gewesen, doch irgendwie haben es die grünen Männlein mit den Himmelsrichtungen. Spanisch kam es uns gleich vor. E.T. war gefragt und er machte das was er immer macht. Nun hatten wir zumindest eine wage Ahnung und bald darauf eine vermeidlich neue Erkenntnis – dachten wir. Dieser kleine Absatz ist natürlich leicht verzerrt - Raum-Zeit-Krümmung – und dürfte sich auf 2h ausgedehnt haben.

Regen. Kurz auf dem Pfad der roten Pille gelang uns wenig später mittels ausgeklügelter Übersetzungsalgorithmen der Sprung in die blaue Dimension – anschließend verhalf uns das Abstellen des Rucksackes an richtiger Stelle prompt die Information zu finden, was gleichzeitig unseren Algorithmus bestätigte. Nun konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Dunkelheit. Was suchen wir eigentlich? Die Frage stellte sich nach ca. halbstündigen herumirren. Finden konnten wir nichts und langsam kam der Zweifel auf, ob wir denn überhaupt richtig seien. E.T. macht was? Richtig! Leider wusste die Auskunft überhaupt nichts: Stage 3 sei schwer zu finden (Unser Rucksack fand sie sofort) und danach ... (nun wird es interessant) ... Blackout. Oha, die ärmsten wurden geblitzt!

Abbruch. Daheim noch mal alles gegen gescheckt und gleich bei der Gelegenheit den PDA ein nettes Excel-File für die Übersetzung geschrieben. 11m Abweichung - daran kann es nicht gelegen haben.

Tag 2: Sonnenschein. Wieder an Stage 4 umkreisten wir Ground Zero. Kein Hinweis, keine Spur. Doch falsch? Wann waren eigentlich die letzten hier? Vor 3 Monaten! Abbruch? Die Auskunft wurde geblitzt, eventuell kann E.T. das machen was er immer macht, aber diesmal den anderen Finger empor heben. Na endlich, eine neue Verbindung … wie keine Ahnung – nicht schon wieder – auch geblitzt, aber halt: … bei uns lag die Dose nicht im Versteck sondern unten und ja, jetzt wo ihr es erwähnt (wir hatten jeden Baum, jedes Blatt beschrieben), genau da muss es gewesen sein.

Laub kehren. Nachdem alle potenziellen Verstecke abermals kontrolliert und für hinweisfrei erklärt werden konnten wurden geschätzte 5 Kubikmeter Laub akribisch durchwühlt. (Hier zeigte sich, dass es schon nicht ganz schlecht ist zu wissen was und wo zu suchen ist – ohne E.T. war das leider nicht klar.) Ein Lichtblick war dann ein angenagter grauer Dosendeckel. Damit waren vielen Punkte klar. Wir hatten den Kopf der Heunadel. Wir waren gestern richtig, die Dose liegt mit Sicherheit unten und wenn dann nicht weit von hier oder sie ist ganz weg. Wenig später tauchte dann auch die Dose mit Hinweis auf. Puh, meine Herrn. Nun liegt die Dose wieder einige Fingerbreit vom Boden entfernt, wurde am Sicherheitsgurt gesichert und mit einem Hasengrill verziert.

Endspurt. Dank dem Excel-File waren die weiteren Stage kein Problem mehr obgleich Stage 5 wieder eine Himmelsrichtung nannte, die entgegen unserer Erkenntnis des Vortages nun doch wörtlich zu nehmen war, was sich aber auch erst nach vielen Schritten herausstellte, wo ein "Ihr seit richtig"-Zeichen zu finden war. Dies ließ natürlich sofort wieder die Frage aufkommen, wie einem die Himmelsrichtung in Stage 1 zur Stage 2 leiten soll – ein Rätsel was logisch bisher nicht gelöst werden konnte. Egal, wir hatten noch eine Mission zu erfüllen, nachdem das "Kreuz" aufgeschlagen war, ging es zur Stage 6, deren Spuren uns direkt zum Final brachte. Nur der kleine grüne Wicht hatte sich verdrückt und so konnten wir die Sache mit der Himmelsrichtungen nicht klären.

Stopp
. Danach wurden wir – klar – geblitzt, … und vergaßen das es eigentlich noch eine Dose auf dem Pfad der roten Pille gab. Hoffentlich war es kein Bonus.


Liebe Grüße und vielen Dank,

mariane + Tapsi

out TB
in Coin

gefunden Empfohlen 22. März 2009 Portitzer hat den Geocache gefunden

Jaaaaaa, diesmal konnten mich die Außerirdischen nicht mehr hinters Licht führen, obwohl sie es mit allen Mitteln versucht haben.
Eine kleine Ehrenrunde sind wir trotzdem gelaufen. Das lag aber daran, dass wir uns nicht sicher waren, ob wir einen Begriff (Was ist eine Gruppe?) richtig gedeutet hatten. Einen kurzen Anruf später war aber klar, dass wir vollkommen richtig gedacht hatten
Laughing.
Also haben wir die bewußte Stelle nochmal einer intensiven Betrachtung unterzogen und Retum wurde schließlich fündig. Danach waren wir nicht mehr zu halten und fingen uns ein paar Außerirdische ein
Laughing.

Auf dem Weg zur Heimatbasis trafen wir sogar noch ein paar waschechte MENSCHEN . Wie kann man sich nur so outen Wink?

Rein: Nix
Raus: Coin

Vielen Dank für dieses tolle Cacheerlebnis und viele Grüße
Kurt

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 22. März 2009 DonTermi hat den Geocache gefunden

Heute auf geplanter Tour zusammen mit Portitzer, ManuelW, Retum (Tour-Initiator) und meiner wenigkeit wollten wir die Spur des außerirdischen aufnehmen. Ohne Portitzer´s Spürnase und Vorabarbeit hätten wir den Einstieg nicht wirklich geschafft. Alles verlief fast reibungslos bis auf einen kleinen Hänger. Aber nach einem außeridischen Telefonat, hoffe nächste Telefonrechnung wird nicht allzu teuer, waren wir wieder auf der richtigen Fährte und am Ende da, wo wir das erste mal waren.

Danke an Lindolf für das tolle Abenteuer und alle die dabei waren.

gefunden 01. März 2009 PhunkyNipple hat den Geocache gefunden

Loggen ohne Spoiler ist bei diesem Cache schwierig, deshalb hier nur ganz dezent:
Heute im dritten Anlauf gemeinsam mit Team Disnee war das Finden der zweiten Station ganz einfach, konnten wir die wirklich zweimal übersehen?!

Nach anfänglichen leichten Verständigungsschwierigkeiten mit den A-Irdischen hatten wir dreh nach etwas probieren heraus und waren überglücklich als wir die Bestätigung fanden. Danach konnten wir die Stationen und den damit verbundenen Spaziergang genießen. :-)

Am Raumschiff scheint ein Teil zu fehlen?

Den Cache konnten wir dann auch relativ problemlos finden, da Ronny sein GPS Gerät jetzt 120 prozentig perfekt bedienen und somit alle Features ausschöpfen kann :-)

Vielen dank für diesen feinen kniffligen Cache sagt Team PhunkyNipple.

In:Coin

gefunden 27. September 2007 GrT hat den Geocache gefunden

Auch wir haben den Text ernst genommen und sind gestern nach der 4.Station erst mal nach Hause gefahren. Mit Hilfe des elektronischen Gehirns dann auf die richtige Spur gekommen und heute alles zu Ende gebracht. Probleme gabs heute jedoch mit den Satelliten ( alle Bäume sehr nass ).
TB befreit
Danke und Grüsse
Thomas & Matthias

gefunden 21. Juli 2007 Special K. hat den Geocache gefunden

Der Cache hat es wirklich in sich. Im 2. Anlauf nach etwas Gehirnjogging zu Hause, haben wir es heute mit Matti und Annett geschafft.
Meine Meinung über diesen Cache ist allerdings geteilt. Zum einen gefällt mir die Story und ihre Entwicklung sowie den Grundaufbau des Caches sehr gut.
Was die Sache allerdings etwas schmälert ist der Fakt, dass die vor Ort gestellten Aufgaben sicher von fast keinem auf die schnelle gelöst werden können und somit (für die meisten eine weite) 2. Anfahrt nötig ist.
Des weiteren haben mir auch 1-2 Stationen nicht besonders gut gefallen, da man dort die "Stecknadel im Heuhaufen" sucht(Der Hint ist auch eher irreführend). Selbst zu viert haben wir an der einen Station fast 45min gesucht. Lindolf, das haben wir aber schon besser gesehen.[;)]

Aber wie gesagt, die Idee und die Story ist klasse.

Vielen Dank
Special K. + Little K. + Dori



gefunden 08. Juli 2007 Steppentritt hat den Geocache gefunden

Heute wurde uns wieder einmal deutlich vor Augen geführt:"Wir sind eben nur MENSCHEN!!!"
Unser Irrreise begann mit einem starken Team. Unterwegs konnten wir noch zwei wackere Menschen zu unserem Team zählen, aber nützte es uns etwas? Unsere Gedanken waren wirr. Zu den Analphabeten konnten wir uns nun wirklich nicht zählen. Trotzdem steckten wir sicherheitshalber unsere verräterichen GPS-Geräte ein. Wir waren uns sicher: "Wir sind stark und schlau. Wir schaffen es." So jagten wir von Station zu Station und hofften unerkannt zu bleiben. Nur mit Hilfe der Ausserirdischen ist es uns am Ende gelungen(siehe Foto) das Ziel zu erreichen.
Schnell gefunden wäre eine totale Lüge.
Wieder ein sehr spannender und aufregender Cache. Bitte keine Nachfragen unser Gehirn wurde gelöscht!!!
Vielen Dank und liebe Grüße
Frank & Birgit

[Zurück zum Geocache]