Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für The Dark Dome    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 13. August 2014 Määnzer hat den Geocache gefunden

Auf unserer GIGA-Tour durch Süd-Deutschland auch hier mal vorbeigeschaut. icon_smile_big.gif

Der Weg zum Eingang war schon abentuerlich, da es Dauerregen gab. Als die Rutschpartie beendet war, gab es schon das nächste Problem. Der "Durchgang" ist extrem eng. Nachdem auch diese Engstelle durchflutscht war, ging es abwärts ....

Eine klasse Location, die einem doch einiges abverlangt.

Vielen Dank für die Dose.

TFTC und viele Grüße aus Meenz. icon_smile_tongue.gif
ÄNZER

IN: Favoritenpunkt
Out: nix

gefunden 30. September 2012 DEFENDER3395 hat den Geocache gefunden

gefunden 04. August 2012 Team-geili hat den Geocache gefunden

Heute im Team mit (cy_rate_am) und (Husky89) einen genialen Cache gemacht.
Das Team hat genial zusammengespielt und so war die Höhle kein Problem.
Wir hatten uns noch nie gesehen und nach ein paar Telefonaten war die Sache geritzt.
Jeder wusste, auf was er sich vorzubereiten hatte, und konnte sich so in das Team einbringen.

Mehr wie unsere Vorgänger kann ich auch nicht schreiben.

- Genialer Cache
- absolute Wiederholungsgefahr

Danke an das tolle Team (cu.)

Danke an den Owner

gefunden 24. September 2011 Kappler hat den Geocache gefunden

Dieses unterirdische Schächtlein war der Hauptgrund für den Wochenendbesuch im feindlichen Inland.
Nach Basislageraufbau auf dem Campingplatz in Westerheim (durchaus zu empfehlen) und gemütlichem Frühstück in der schwäbischen Sonne waren wir uns schnell einig, dass wir mit diesem Cache beginnen, danach kann man dann immer noch schauen, welche Ziele von der großen Liste wir uns später vornehmen - es ist aber auch wirklich ergiebig hier!
Nach kurzer Verwirrung im Gewerbegebiet war dann auch der Parkplatz gefunden und ein Großteil der Truppe ist das Bachbett runtergestolpert. Unten kam dann schon eine größere Truppe von der anderen Bachseite aus angestiefelt, die das selbe Ziel wie wir hatten - Pfadfinder auf Selbstfindungslehrgang. Zum Glück wollten die nur bis zum Schacht eindringen um einen Blick in die Tiefe zu erhaschen um anschließend wieder auszusteigen. Warten mussten wir sowieso, da bereits ein Geocacher-Team am Seil im Schacht baumelte. Die Zeit konnten wir durch Fachsimpeleien mit den professionellen Teamtrainern etwas verkürzen... Rebeccas Bärchenschlaz (ein ausgedienter Schlafanzug [:D]) wurde auch ausgiebig bewundert...

Irgendwann war die Pfadi-Truppe durch und wir konnten uns mit dem ganzen Gerödel durch die Engstelle quetschen. Da wir die Tipps der bereits Rossgallhöhlenerfahrenen Gruppenleiter mitbekommen hatten ("linke Seite nach unten, Füße voraus und das rechte Bein hoch oben drüber"), war das auch gar nicht sooo schwierig...

Am Schacht war dann auch bereits der Erste der Cachergruppe vor uns oben und auch hier konnten wir uns durch nette Unterhaltung etwas die Wartezeit verkürzen (viele Grüße nochmal...).
Irgendwann war dann frei und wir konnten das Seil an den vielen vorhandenen Bohrhaken fixieren. Der Erste war schnell unten, dann durfte Rebecca etwas Fahrstuhlfahren (dem Jauchzen nach wars wohl ganz schön) und endlich konnte sich auch der Kapplervater in die Tiefe stürzen - Wow, von oben her war es fast ein wenig enttäuschend, aber beim Abseilen wurde dann doch deutlich, warum die Vorlogger so begeistert waren! Sinterfahnen und -Säulen rundrum, man fühlt sich wirklich wie in einem Dom...
Unten konnte dann erst mal der tote Siebenschläfer bewundert und gerochen werden [xx(], dann folgte das obligatorische Loggen im etwas aufgeweichten Logbuch und schon ist der Erste wieder nach oben entschwunden. Schließlich wartete bereits eine weitere Gruppe Cacher am Eingang darauf, dass sie starten konnten...
Der Aufstieg war durchaus etwas anstrengend (habe ich schon mal erwähnt, dass ich Seilaufstieg und technisch Klettern nicht mag?), aber mindestens genauso anstrengend war es, Rebecca mit dem installierten Aufzug wieder "hochfahren" zu lassen. Aber so war es auf jeden Fall die schnellste Variante...

Nach dem Abbau und dem Wiederausstieg durch die Engstelle noch ein kurzes Schwätzchen mit der größere Cachertruppe vor der Höhle, dann ging es wieder zurück zum mittlerweile gut gefüllten Parkplatz und weiteren schwäbischen Abenteuern entgegen.

Vielen Dank für den Cache und das damit verbundene Aufmerksammachen auf diese sagenhafte Location,

2/4 der Kappler incl. Rebecca GonzoWolf

gefunden 14. August 2011 Gluecksbuddler hat den Geocache gefunden

Nach dem Besuch in der Falki, brauchten wir noch eine kleine Herausforderung. Die Höhle kannten wir schon von früher, aber heute war das Logbüchlein fällig.

Welch überwältigende Schönheit dieser Schacht bietet!
Mögen alle sorgsam mit diesem Schmuckstück umgehen!

Danke für das Höhlenabenteuer!
Danke für den Cache!

DIE GLÜCKSBUDDLER

gefunden 02. Juli 2011 Owyn hat den Geocache gefunden

Das erste Juliwochenende führte uns schon wieder Richtung Süden, waren wir doch eine Woche vorher schon in Ulm.

Die Hinfahrt am Freitagabend deutete schon auf ein abenteuerliches Wochenende hin: Nach wenigen Kilometern stieg plötzlich Rauch aus Franks Motorhaube auf - das Zündkabel stand in Flammen. Geistesgegenwärtig löschte Frank den Brand mit seinem T-Shirt. Danach wurde die Verteilerkappe versorgt, und schon lief der Opel wieder. Keine besonders gute Idee war es wohl, als erdbot bei laufendem Motor prüfen wollte, ob das Kabel wieder warm wird - ca. 20.000 Volt können ganz schön weh tun! icon_smile_shock.gif
Das Kabel wurde dann mit Leukoplast umwickelt, um den Weg bis zu A.T.U. zu überstehen, wo dann doch lieber ein neues Zündkabel gekauft wurde.

Nach einem Grillfleischeinkauf verlief der Rest der Strecke dann ohne Zwischenfälle, und unterwegs sicherten wir uns einen Platz auf dem per Topo-Karte gefundenen Campingplatz in Römerstein-Böhringen, den wir aufgrund der Uhrzeit dann auch als erstes ansteuerten.
Wie sich herausstellte, waren wir die einzige Gruppe mit Zelten inmitten eines Heers von Wohnwagen...

Nachdem Zelte und Grill aufgebaut waren, schlugen wir uns erst mal die Bäuche voll, dann ging's (Achtung, ich komme zum eigentlichen Thema) los zu "The Dark Dome". Parken, Bachbett, Leitersprossen - so weit kein Thema, der schmale Pfad ist aber bei Nacht und mit Gepäck gar nicht ohne.

Nach und nach ging es in die Höhle. Die Engstelle war schnell überwunden, dann ging es an den Seileinbau. Bohrhaken gibt es ja mehr als genug, die meisten sehen auch noch vertrauenswürdig aus. Bald waren zwei Seile redundant eingebaut und es ging abwärts, wobei ich nicht umhin konnte, einige Oohs und Aahs auszustoßen, "Ist das geil!" war bestimmt auch mal dabei. Echt ein wunderschöner Schacht - wie hat die Natur das nur hinbekommen?

Unten angekommen schloss ich erstmal Freundschaft mit einem der Feuersalamander, dann schoss ich einige weitere Fotos und barg ich die Dose, die ja nur für Eingeweihte als solche zu erkennen ist.

Bald war auch der Rest des Rudels eingetrudelt und es gab noch ein schönes Gruppenfoto, bevor wir uns wieder an den Aufstieg machten. Mittlerweile war es etwa 2 Uhr morgens - also schnell zurück zum Campingplatz und ab in den Schlafsack.

Wirklich geil und ein toller Vorgeschmack auf das 23. UG später am Tag.

Vielen Dank!
Christian (Owyn) mit Frank theTank, fetter_Homer und erdbot

(Meine GCVote-Bewertung: 5 von 5)

gefunden 18. September 2010 MaLuFi hat den Geocache gefunden

Diese Höhle stand fast ein Jahr auf unserer Liste "Da müssen wir hin" nach viel Training an diversen Bäumen und Wänden fühlten wir uns in der Lage diese Höhle zu befahren. Doch das wichtigste fehlte noch lange Zeit: Der Babysitter Für Ma, Ma, Lu, und Fi. Aber auch das hat zu diesem WE dann spontan geklappt und so ging es doch tatsächlich los. Wir konnten es noch gar nicht richtig glauben. Nach einer Stunde Anfahrt und kurzem Fußweg standen wir dann vor dem Eingang. Nicht zu fassen, dass hinter diesem Spalt so ein Schatz verborgen sein soll. Zumal der Spalt noch kleiner war als auf den Bildern vemutet. Aber dann ging es los einer nach dem anderen zwängte sich hinein. Geocachefischer, JoBe84 und Papa MaLuFi. Mama MaLuFi hielt draußen für uns Wache. Nach dem Einbau der Seile und kurzem Blick nach unten gab es kein halten mehr. Das dunkle Loch zog uns in die Tiefe. Wahnsinn was dann von unten zu sehen war. Die Höhle hat definitiv zwei Gesichter eins von Oben und eines von Unten. Wobei das eine einem nach unten lockt und das andere einem nicht wieder gehen lassen will. Aber am Ende hatte der Dome dann doch ein Herz für uns und lies uns wieder ziehen. Was für ein Erlebnis!!!

Vielen vielen Dank an unsere Mitfahrer und einen großen Dank dem Owner der Dose!

MaLuFi

gefunden 12. September 2010 julien85 hat den Geocache gefunden

Eine schöne Höhle! Aber nach dem 23. UG war das kein Problem mehr für das eingespielte Team. Nur der Aufstieg am Ende war anstrengend, das lag aber eher daran dass wir noch so geschafft vom 23. UG waren [:)]

Bilder für diesen Logeintrag:
Da runterDa runter
Die Dose ist nur leicht matschigDie Dose ist nur leicht matschig
WächterWächter
Kitkat Chunky ProofKitkat Chunky Proof
Der Handschuh ist wie neuDer Handschuh ist wie neu
yahuuu beim Aufstiegyahuuu beim Aufstieg
Tropfsteine 1Tropfsteine 1
Tropfsteine 2Tropfsteine 2
Tropfsteine 3Tropfsteine 3
Tropfsteine 4Tropfsteine 4
Blick nach obenBlick nach oben
Tropfsteine im TaschenlampenlichtTropfsteine im Taschenlampenlicht
Abschlussfoto zum Ende einer Wahnsinns T5 TourAbschlussfoto zum Ende einer Wahnsinns T5 Tour

gefunden 15. November 2009 ElefantenKuh hat den Geocache gefunden

im team zusammen mit cachemates1 und geolinus gesucht & gefunden [:)]

geil - geil - geil! [:D][:D][:D]
mehr müsste man bei diesem cache eigentlich nicht schreiben... aber ein paar worte sollen es doch noch sein [;)]

parkplatz und stage 1 waren gut zu finden, doch dann fing das problem an den richtigen einstieg zu finden... mit extrem schwankenden koordinaten und richtig unangenehm rutschigem untergrund sucht es sich nicht sonderlich gut [;)]
nach etwas verzweifelter suche (und bevor wir uns komplett eingesaut hatten) griffen wir dann doch zum telefonjoker (an dieser stelle daher nochmals danke an JOP!). mit den neuen infos war der einstieg dann flott gefunden.

doch dann stellte sich die entscheidende frage: verträgt sich unserer bauchumpfang wirklich mit dem einstieg? [:D][:P][:D]
da gab es nur eine antwort... probieren [;)]
also erst mal cachemates1 zum "probieren" geschickt und anschliessend gings dann auch für geolinus und mich durch die engstelle [:)] (die engstelle am eingang erwies sich beim rückweg übrigens überraschend groß [:D][:D][:D])
im folgenden ankleidezimmer erfolge dann der einbau des seils und das anlegen des kletterequipments um anschliessend überweltigt in die tiefe zu gleiten - einfach genial und beeindruckent die höhle! das loggen war hier wirklich nur nebensache bei dieser genialen location! [:)][:)][:)]
der cachewächter war übrigens nach wie vor da - und hat nun auch seine verdiente winterruhe [:)]

-cache in bestem zustand (alles trocken)
no trade

danke fürs verstecken und grüße an den owner! an dieser stelle auch nochmal besondere grüße an cachemates1 und geolinus für den super tag - hoffentlich bis zum nächsten mal!


#945
Gruss ElefantenKuh

Bilder für diesen Logeintrag:
The Dark Dome 01The Dark Dome 01
The Dark Dome 02The Dark Dome 02
The Dark Dome 03The Dark Dome 03
The Dark Dome 04The Dark Dome 04
The Dark Dome 05The Dark Dome 05
The Dark Dome 06The Dark Dome 06
The Dark Dome 07The Dark Dome 07
The Dark Dome 08The Dark Dome 08
The Dark Dome 09The Dark Dome 09
The Dark Dome 10The Dark Dome 10
The Dark Dome 11The Dark Dome 11
The Dark Dome 12The Dark Dome 12
The Dark Dome 13The Dark Dome 13
The Dark Dome 14The Dark Dome 14
The Dark Dome 15The Dark Dome 15

gefunden Empfohlen 30. Mai 2009 Elwetritsches hat den Geocache gefunden

Was für eine Herausforderung in einer absoluten Hammerlocation. Wir sind immer noch ziemlich kaputt aber glücklich.

Nachdem die Engstelle von Nicole erkundet war und dann auch der männliche und deutlich größere und schwerere Teil des Teams ohne Probleme diese erste Herausforderung gemeistert hatte, standen wir vor einem gähnenden Abgrund. Glücklicherweise war auch das TeamGUNDI in Form von Günther vor Ort und konnte uns beratend in Sachen Sicherung und Abstieg unterstützen.

Der Abstieg war dann auch kein Problem und auch den Cache hatte Nicole schnell in den Händen aber es mußten ja auch beide wieder hoch ... MIST WAR DAS ANSTRENGEND

Nachdem wir die gefühlten 100m am Seil wieder aufwärts geschnauft waren und uns die Höhle wieder freigab (die Engstelle war NACH der Plackerei leichter als vorher) haben wir uns als Ausgleich an Rulaman 2 gemacht.

Vielen Dank für die tolle Erfahrung und den Cache an road runner und Susi und nochmals vielen Dank an Günther vom TeamGUNDI für die Unterstützung, die ihn während er abgebaut hat einen Karabiner gekostet hat.

Team Elwetritsche

In:
Günthers Karabiner den vielleicht der nächste mit nach oben bringen kann.
Out: Coin

gefunden Empfohlen 31. August 2008 leo-nö-team hat den Geocache gefunden

WOW, Super Tour tolle Einblicke.

Aber man sollte wircklich die Aufstiegstechnick beherschen,sonst sieht

man die Sonne nie wieder!!

Danke mehr davon!

[Zurück zum Geocache]