Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Wassermanns Schätzchen    gefunden 8x nicht gefunden 1x Hinweis 3x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 01. Mai 2017 Spio007 hat den Geocache gefunden

Heute bei herrlichem Wanderwetter hier gewesen. Haben sich auch noch viele andere gedacht, der Parkplatz war fast bis zum letzten Platz gefüllt.
Die Gegend ist auf jedefall eine Wanderung wert.

Die einzelnen Stationen (erst recht Nr.1) waren schön ausgearbeitet.
Das Final ist auch super eingehüllt.

Vielen Dank fürs herführen und fürs Verstecken.
Gruß
Spio007

  Neue Koordinaten:  N 49° 36.371' E 012° 16.096', verlegt um 23 Meter

kann gesucht werden 09. Mai 2014 Wuschel hat den Geocache gewartet

Es kann wieder gesucht werden.

momentan nicht verfügbar 06. Mai 2014 Wuschel hat den Geocache deaktiviert

Wegen Wqartungsarbeiten mus dieser Cache vorübergehend geschlossen werden.

gefunden Empfohlen 21. März 2014, 17:24 thocomoro hat den Geocache gefunden

So, gestern der Ricky, heute der Wassermann. Also wieder nichts wie ab in die Oberpfalz bei dem tollen Wetter! ;):)

Doch der Nachmittag begann erst einmal schlecht: Geparkt, ausgestiegen und losgesucht. Nichts. Hm. Umkreis erweitert auf 20m, wieder nichts. Hm. Alles mögliche abgesucht, auch alles was erst einmal nicht zu dem Hint mit dem "Reinschrauben" gepasst hat. Nach fast 1h jedoch, als wir dort jeden Grashalm umgedreht hatten, entschlossen wir uns doch, lieber mal den Owner anzurufen. Und siehe da, es hat sich schnell geklärt: Beim Stageanpassen vor 2 Tagen wurde leider nicht drangedacht, die Start-Koordinaten auf die neue Stage 1 zu setzen. Gut, nicht so schlimm, Fehler passieren, denn auch Oberpfälzer sind Menschen! *lol* ;):)
(Als wir dann abends heimkamen, war es im Listing korrigiert und kann nun ab sofort von jedem ohne Probleme gesucht werden.)

Also dann wieder mit guter Laune ab ins Lerautal und die Stage 1 gesucht. Tolle Idee, so was Schönes hatten wir in der Art auch noch nicht! Da steckt echt viel Liebe im (technischen) Detail. Also ab zur Stage 2, die der Juniorcacher dann ganz alleine gehoben hat. An Stage 3 dann hatten wir aber etwas länger gesucht, bis wir endlich fündig wurden. Das gleiche dann auch wieder an Stage 4. Lediglich Stage 5 wurde innerhalb von 2 Minuten gefunden und es ging ab zum Finale, worauf sich die Kinder nun sehr freuten.

Da die OSM-Karte dorthin jedoch keine Wege mehr hatte, entschieden wir uns auf dem letzten Stück für die "Luftlinienzielfindung" durch das Unterholz.  :) Nach etwas Suchen aufgrund der bis zu 20m springenden Koordinaten konnten wir dann endlich des Wassermanns Schätzchen in der Hand halten. Auch hier wieder eine ganz besondere Finaldose, die vor allem dem Juniorcacher sehr gefallen hat!

Vielen Dank also noch einmal für einen weiteren tollen Nachmittag. Genauso wie gestern vergeben wir hierfür eine Empfehlung! ;):) Und weil noch ein paar Minuten bis zum Sonnenuntergang waren, ging es noch mal schnell zur Wasserkraft an der Pfreimd!

PS: Weitere Infos zu der wunderschönen Gegend und der Klamm gibt es unzählige im Internet, wie z. B. jene hier:
http://www.geopark-bayern.de/Public/Geosites/Neustadt/Lerautal/Lerautal.htm
http://www.naturpark-now.de/default.asp?SID=N22N7BN22M3

Bilder für diesen Logeintrag:
die Wolfslohklamm im Lerautaldie Wolfslohklamm im Lerautal

  Neue Koordinaten:  N 49° 36.359' E 012° 16.090', verlegt um 264 Meter

kann gesucht werden 19. März 2014 Wuschel hat den Geocache gewartet

Hier sind einige Stages repariert bzw. verändert.

Es kann jetzt wieder gesucht werden!

momentan nicht verfügbar 06. Dezember 2013 Wuschel hat den Geocache deaktiviert

Hier ist bei diesem Schnee leider nichts mehr zu finden.

Im Frühjahr kann es wieder weiter gehen.

kann gesucht werden 31. Oktober 2013 Wuschel hat den Geocache gewartet

Das Schätzchen kann wieder gesucht werden.

OC-Team momentan nicht verfügbar 11. Juni 2013, 16:06 Schrottie hat den Geocache deaktiviert

Und hier noch der "offizielle Teil": Wie schon im Fundlog erwähnt, stimmen hier die Headerkoordinaten nicht mit denen bei geocaching.com überein. Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de verlangen jedoch, das bei Doppellistings stets alles aktuell/synchron zu halten ist, um so auch wirklich nur findbare Caches zu listen. Hier in diesem Falle ist das eher unproblematisch, da man den Cache ja trotzdem finden kann, aber dennoch sollten die Koordinaten angepasst werden. Dies unterstützt auch diejenigen, die automatisiert ihre Logs zwischen Oc und GC abgleichen, denn damit finden auch die entsprechenden Tools diesen Cache.

Die Hints wirken ebenfalls recht chaotisch und die fehlenden Spoilerbilder sollten auch nachgesteuert werden.

Aus diesem Grunde, aber auch weil hier ohnehin eine Wartung notwendig ist, deaktiviere ich das Listing zunächst. Nach erfolgter Wartung und entsprechenden Korrekturen im Listing kann es dann selbstständig mit dem entsprechenden Logeintrag wieder auf "kann gesucht werden" gesetzt werden.

Ebenso ist es empfehlenswert, auch den GC-Wegpunkt anzugeben, so das man gleich sieht um welches Listing es sich bei GC handelt. Attribute sind ebenfalls nicht verkehrt und wenn man schonmal dabei ist, können auch Parkplatzkoordinaten angegeben werden. Dies alles ist nämlich auch hier bei OC möglich und gerade beim Parkplatz handelt es sich ja um eine recht sinnvolle Information.

Und noch ein ganz allgemeiner Tipp: Man kann zu jeden Cachelisting Bilder hochladen und eines davon zum so genannten Kartenbild bestimmen. Wird dann der Cache auf der Karte ausgewählt, so erscheint das Bild ebenfalls auf der Karte. Nimmt da ein besonders schönes daher, ist das eine hervorragende "Werbung" für den Cache. Hier mal ein Beispiel.

Viele Grüße,

Schrottie
team opencaching.de

gefunden Empfohlen 11. Juni 2013, 12:35 Schrottie hat den Geocache gefunden

Eines schonmal vorab: Es ist vollbracht, auch wenn es über weite Strecken nicht so aussah! Lachend

Aber von vorn. Wir suchten für heute einen netten Multi, nicht allzu weit entfernt und schöner Umgebung. Und da fiel unser Blick auf den benachbarten Piratencache. Dabei kam dann auch dieser hier in den Fokus und so beschlossen wir, hier zu beginnen. Wir schnappten uns also das GPS, schoben das GPX drauf uns los. Auf dem Parkplatz angelangt kam das erste wundern: Unterschiedliche Koordinaten für OC- und GC-Listing. Huch? Überrascht

Schnell zeigte sich, das dies eher unproblematisch ist. Wir marschierten also los und nahmen dabei irrigerweise an, das die GC-Headerkoordinaten zur ersten Stage führen, was sich schnell als Irrtum herausstellte. Aber das passte schon noch, denn so sehr weit liegen die ja nicht entfernt. Wir lasen also nochmal genau das Listing und schon konnte es richtig losgehen.

Zum Glück hatte ich die Spoilerbilder von GC besorgt (Schade das die hier fehlen, ohne die geht es wohl kaum!) denn so konnten wir Stage 1 ausmachen. Nur war dort nichts. Das Bild zu Station 1b zeigte dann etwas, das ebenfalls nicht zu finden war. Naja, inzwischen wissen wir auch wieso. Wir fanden nämlich die Büchse von Stage 1 ein ganzes Ende den Bach herunter im Gestrüpp verfangen. Da hatte wohl das Hochwasser der letzten tage ganze Arbeit geleistet, was man vor ort auch deutlich sehen kann, denn der kleine Bach ist jetzt noch recht voll und den Spuren zufolge war es fast schon ein reißender Fluß.

Aber so konnten wir ja nun weiterziehen. Vorher aber versteckten wir die Dose genau dort, wo es das spoilerbild für Station 1a vorgab, ich hofef mal das war so richtig. Station 2 war schnell gefunden, zumindest der kleine grüne Maarker und das auf dem Spoilerbild gezeigte Objekt. Allerdings keine weiteren Hinweise, Dosen, oder ähnliches. Blöd auch. Also überlegten wir, wie es theoretisch weitergehen müsste und machten uns auf den Weg, denn immerhin zeigte eines der Bilder ja ein recht auffälliges Objekt. Und dazu hatten wir eine Idee.

Diese Idee passte zwar, aber nicht zu Station 6, sondern zu Station 4. Die fanden wir dann nämlich. Nun führte sie uns aber zu einem anderen Objekt, das derzeit auf direktem Wege unerreichbar schien. Zumindest nicht kurz behost. Also dachten wir schon ans Aufgeben und marschierten halt einfach weiter. Fast schon am Parkplatz zurück sahen wir dann aber einen Weg, der durchaus auch zu station 5 führen konnte und bogen ab. Und tatsächlich, wir stolperten über Station 6, nahmen sie aber nicht genau unter die Lupe sondern gingen erstml zur 5 um dort nachzuschauen.

Dort bestätigte sich, das wir Station 6 richtig eingeordnet hatten, also wieder dorthin und dann auch endlich die Informatione gefunden. Weiter ging es nun. Tja, bis es irgendwann nicht mehr weiterging. Glücklicherweise sah ich durchs Unterholz dann etwas, das man lt. Spoilerbild auch vom GFinale aus sehen sollte, und so suchten wir uns einen Weg, der uns in eine bessere Position brachte. Und da standen wir nun, fast direkt auf dem Finale. Cool

Damit war es aber noch nicht erledigt. Denn das Finale ist ja recht gut gesichert und so suchten wir doch noch Station 7, ganz in der Hoffnung dort einen Hinweis zu finden. Leider war da keiner. Ich dachte nun, ich hätte an Station 6 nicht alles gelesen und joggte zurück. Mein lieber Scholli, mit zwei zentnern Lebendgewicht da durchs Unterholz zu flitzen, bringt einen schon gut außer Puste. Und vor allem umsonst, denn ich hatte schon recht gelesen.

Was also nun? Aufgeben? Nö, wir legten also los und fummelten und fummelten und fummelten...

Normalerweise habe ich solche "Sicherungen" ja im Handumdrehen rausgedreht, hier aber dauerte es. Irgendwann zeigte sich auch wieso. Die ganze Vorrichtung stand unter leichter Vorspannung, weil alles ein wenig verrostet und verzogen ist. Aber in dem Moment wie sich das zeigte, machte es ja auch Klick und endlich hatten wir sie in der Hand, die lang ersehnte Dose! Lächelnd

Boah, war das eine schwere Geburt! Erst eine weggeschwemmte und doch noch gefundene Stage, dann eine fehlende Stage, dann ein Zufallsfund der ins Nichts führte, dann den Weg ins Nichts gefunden und dann noch die Sicherung der Dose überredet. Das alles in einer wirklich, wirklich tollen Landschaft, entlöang echt angenehmer Wanderwege und obendrein alles bei unerwartet gutem Wetter. Was will man da mehr?Wir werden auf jeden Fall sehen, das wir diese Woche vor der Heimfahrt nach Berlin noch nach "Ricky" sehen können, denn wenn uns da das Gleiche erwartet, dann lohnt es sich durchaus!

Out: Nix / In: Empfehlungssternchen

Bilder für diesen Logeintrag:
Ab ins Lerautal... Ab ins Lerautal...
Die BrückeDie Brücke
Der Bach ist schon wieder recht schmalDer Bach ist schon wieder recht schmal

gefunden 17. Mai 2012 four Bs hat den Geocache gefunden

War heute gar nicht so einfach, bei gefühlten 1000 Wandermuggels (Vatertag) die Stages und den Final muggelfrei zu finden, aber wir haben´s doch noch geschafft. Wunderschöne Runde, vor allem für Kinder. Bei Stage 1 a und Stage 1 b ging`s rechts schnell, bei Stage 2 hat`s dann etwas gedauert, aber dann doch noch entdeckt. Besonders gut haben uns Stage 6 und Stage 7 gefallen. TFTC! four Bs

gefunden Empfohlen 22. August 2010 Clownfisch hat den Geocache gefunden

Eine nette und schöne Runde war das heute. An Stage 1 hats eine Weile gedauert bis der Groschen gefallen ist. Ab dann gings aber problemlos weiter und der Final hat super gefallen! Mal eine ganz andere Runde so ohne GPS. Wobei zum peilen hab ich mich doch lieber des Garmin bedient als dass ich meinem Wackelkompass getraut hätte. TB in

gefunden Empfohlen 21. Juni 2009 SBJN hat den Geocache gefunden

Schon lange ist es her, dass wir diesen Cache auf GC-com gefunden haben. Nun müssen wir hier

endlich auch mal loggen. Diese Dose gehört zu den Cache, die wir an all unsere Bekannten

weiter empfehlen. Tolle Stationen in einer super Landschaft!!

 

TFTC

gefunden 12. Oktober 2008 Bären-Brüder hat den Geocache gefunden

12.10.08 16.00 Uhr

 

Cache direkt gefunden!

Wir sind von Station 1 direkt auf den Cache gestoßen,

haben dann aber die Runde brav absolviert.

 

 

p.s. Für was waren die einzelnen Stationen bzw. kooordinaten überhaupt gut? 

Denn diese haben wir nie nicht benötigt. Irgenwie fehlt dadurch die "Rechenaufgabe" für den Schluß.

Nix für Ungut

 Bären-Brüder

 

out: Seifen, sonst kommen die tiere zum Knabbern

 in:  Flaschenöffner (zum Wasser öffnen :-) )

 

 

gefunden 06. September 2008 BenniBeagle hat den Geocache gefunden

Hallo Wuschel!

Endlich, nach zwei Versuchen haben wir den Schatz gehoben. Unterstützt von unseren Mitcachern Dr.Search&Mr.Hide, ohne Mr. hätten wir Stage 2 NIE gefunden (klasse versteckt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!).

Wirklich tolle, aber sehr anspruchsvolle Suchrunde. Dank der grünen Punkte konnten wir sie gut lösen.

Ihr habt Recht, das Lerau-Tal ist wunderschön!

UND: Wir sind ERSTFINDER!

Grüße

BenniBeagle-Team mit den Unterstützern Cool

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

Hinweis 31. August 2008 Wuschel hat eine Bemerkung geschrieben

Mittlerweile sind alle Stages wieder vollständig. Wegen des schlechten Empfangs haben nun die meisten Stationen jetzt Wegbeschreibungen. Verlaßt euch auch ein bißchen auf eure Geocacher-Intuition.

Sonntagnachmittag wimmelt es im vorderen Gebiet nur so von Muggels (mit Rädern, Hunden, Kind und Kegel) - heute dauerte es teilweise 45 Minuten, bis ich an die ersten beiden Stages konnte.

Nach Stage 3 könnt ihr auch Pause machen. Am Bach unten  kann man (wie am Doost) über die Steine springen. Am Doost waren wir übrigens heute auch Wink fündig !

Grüße von Wuschel

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

Hinweis 30. August 2008 MikeTango hat eine Bemerkung geschrieben

Wie ist denn jetzt der aktuelle Stand?

Ich konnte keine Mail schreiben, da bringt er immer interner unbekannter Fehler.

 

Tobias, DO1NEW

Hinweis 16. August 2008 Wuschel hat eine Bemerkung geschrieben

<p>Stage 3 war nicht zu finden, weil er irgendwie (???) abhanden kam. Mittlerweile ist ein Nothint dort versteckt. Der Empfang ist im Wald sehr schlecht, teils gar nicht möglich. An manchen Orten findet Ihr jetzt grüne Markierungen, die Euch weiter helfen.
Bis Ende August ist dann wieder alles an Ort und Stelle.

Viel Glück und Spaß beim Finden! Wuschel & Co!

nicht gefunden 10. August 2008 MikeTango hat den Geocache nicht gefunden

Stage 1 hatten wir gleich gefunden, jedoch befindet sich ein Fehler in dem Hinweis. Somit wäre der 2. 18 km weit weg. Aber durch Logik Fehler richtig gestellt ;)

Stage 2 war schon schwieriger, haben ca. 1 h gesucht. Auch Aufgrund des schlechten GPS -Empfangs.

Stage 3 mussten wir dann leider aufgeben. Es gäbe so viel Möglichkeiten die zum Spoiler passen. Oder es gibt ihn vll nicht mehr.

Vielleicht klappts ein anderes mal mit dem Rest. Schade.

Theresa und Tobias, DO1NEW

 

 

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 49° 36.230' E 012° 15.995'

[Zurück zum Geocache]