Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Junker Ulrichs dunkle Stunde 1 - Die Entführung    gefunden 12x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

Hinweis 19. Juni 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 29. Oktober 2010 Bajuwar hat den Geocache gefunden

29.10.2010 / 22:15 Uhr<br/><br/>Gemeinsam im Team mit bienemaja789 und eve76 gingen wir diesen sehr sch&#xF6;nen Nachtcache heute an und haben die kleine Enna am Schlu&#xDF; dann doch noch befreien k&#xF6;nnen. <br/>Vielen Dank an den Owner f&#xFC;r den Cache!<br/><br/>Bajuwar<br/>

gefunden 29. Oktober 2010, 22:15 Bajuwar hat den Geocache gefunden

29.10.2010 / 22:15 Uhr

Gemeinsam im Team mit bienemaja789 und eve76 gingen wir diesen sehr schönen Nachtcache heute an und haben die kleine Enna am Schluß dann doch noch befreien können.
Vielen Dank an den Owner für den Cache!

gefunden Empfohlen 04. September 2010 Clownfisch hat den Geocache gefunden

Ein wenig Bedenken hatten wir ja schon aufgrund der DNFs zuvor. Trotzdem machten wir uns gegen 20 Uhr auf um Enna zu befreien. Da wir fast alle Rätsel schon in nachgemachter Form anderswo gesehen hatten, waren sie alle schön zu lösen für uns und so ging es zügig von Stage zu Stage. Lediglich an Stage 2 haben wir eine Stunde verbraten, da wir scheinbar mit fortgeschrittr Reflektorblindheit geschlagen oder die Lampen auch einfach zu dunkel waren. Irgendwann konnte ich dann den befreienden "Rot!"-Ruf und ab da hatten wir dann einen Lauf. Stage 5 erinnerte mich irgendwie an meine Jugend und leider hatte ich die Technik nicht mehr so drauf, wie einst. Aber mit ein wenig Improvisation war dem Teil trotzdem alle Informationen zu entlocken und so konnten wir um 23:30 in die Höhle kriechen und Enna befreien.

Eine wirklich schöne Runde mit gut lösbaren Rätseln.
Coin out, TB in.

#540

gefunden 10. Dezember 2009 nigthrider hat den Geocache gefunden

Heute Nacht zusammen mit rapu taonga und mannulus gehoben. War eine super Sache!!![8D] Das Heben des Final wurde wie immer dem Jüngsten überlassen. Der Weg dorthin zeigte sich doch schwieriger als gedacht. Konnte aber dann mittels Telefonjoker doch fortgesetzt werden.
DFDC!!!

gefunden 30. Juli 2009 katroli hat den Geocache gefunden

JAAAA, WAHNSINN, ENDLICH, GESCHAFFT

Eigentlich war's ja ganz einfach

1.Versuch: Bei Station 1 gerätselt wie verrückt, irgendwelche Koords bekommen,natürlich falsch, Telefonjoker gewählt, AHHHHAAAA...Station 2 nach ewiger Suche nichts gefunden, naja bei nächsten mal...

2.Versuch: Zwischen Station 1 und 2 dunkelgrünen Geländewagen gesichtet, Mist Jäger, das Risiko gehen wir lieber nicht ein, machen wir was anderes...

3. Versuch: Station 2 nach langer Suche dann doch endlich gefunden, auf zu Station3, die schnell gefunden wurde, aber wie geht's weiter...Einige Wege ausprobiert (möchte gar nicht wissen, wo wir da überall rumgelaufen sind), dann plötzlich weiße Reflektoren, aber was ist da in 40m Entfernung, kleine Vierbeiner huschen über den Weg und gleich dahinter *grunz*, ohhh nein, die Mama, schnell umgedreht und weg...

4. Versuch: Inzwischen mitbekommen, was an Station3 falsch gelaufen ist, also richtige Koords ermittelt und auf zu Station4, dort aber nach längerer Suche nichts mehr gefunden, naja ich komm bestimmt nochmal hierher...

5.Versuch: Nun Station 4 nach längerer Suche gefunden, schöner Fund, ist das Rätsel wirklich so einfach? Bestimmt, also zu den ermittelten Koords, dort aber nichts gefunden. Inzwischen weiß ich auch warum, das Rätsel war doch nicht so einfach[;). Dann den zufällig gefunden Reflektoren von Versuch 3 gefolgt und plötzlich...tatsächlich was rotes, schnell hingeeilt. Zum Glück hat sich unser "Mann für's Grobe" an Station5 als "the brain" erwiesen (mit was der sich in seiner Jugend so beschäftigt hat...) und zum Glück hab ich in der Vergangheit alles schön mitgeschrieben, wäre echt ärgerlich, wenn ich das nicht gemacht hätte...Dann wurde es etwas verwirrend (siehe Vorlogs meiner Mitcacher, die sich wie sich rausstellte wohl etwas zu voreilig waren) und weiter immer weíßen Reflektoren nach, um dann festzustellen, dass man plötzlich den Final von "DunkleStunde 1 1/2" in der Hand...

7 UND LETZTER VERSUCH:
Dann endlich heute bei Tageslicht Station 6 gefunden (wieso haben wir die nicht in der Nacht schon gesehen???), das Rätsel dann schnell gelöst, "ist es wirklich so einfach?", ja, diesmal schon und auf zum Final nach ein bisschen Suchen einen Kugelschreiber gefunden, der mich direkt zum nächsten roten Reflektor geführt hat Der Final war dann noch ein gutes Stückchen Arbeit, hat sich dann aber nach dieser Odysee in jedem Fall gelohnt und ich hatte dann auch die Ehre "Enna" zu beergen.

Ich denke es ist alles gesagt (und das ist die Kurzfassung)Dieses Waldstück sieht mich so schnell nicht mehr

Danke an den Owner für dieses Erlebnis, das Finden der Stationen ist nicht wirklich immer leicht und die Rätsel haben's teilweise auch mehr als in sich, aber so ne Entführung ist ja schließlcih auch kein Kindergeburtstag.

katroli

gefunden 30. Juli 2009 ESGeo hat den Geocache gefunden

 July 25, 2009

...nach 3maliger Vorarbeit (1x hielt uns eine Jäger-Gefährt schon vom Beginn ab und 1x kehrten wir nach dem Grunzen eines Waldbewohners und seiner Nachkommen um) nun im 4.Anlauf nur einen Hilfs-Final gefunden und geloggt - das original ist wohl gemuggelt worden. Die Stages waren nicht immer ganz logisch, so dass wir einiges nur mit viel Intuition und Cache-Erfahrung finden konnten. Gut wenn man jemanden dabei hat, der an den Stages auch nur jeden noch so unscheinbaren Hint aufschreibt - wer weiß wann man es wieder gebrauchen muss....und jemand der sich mit der Funktionweise des retro-kubischen Spielzeugs von Enna auskennt (...doch genug des Lobes ) ... und jemand der gewaltfrei mit Laserschwertern kämpfen kann (ich schaff's noch nicht ganz ohne Gewalt )
... nach nun "gefühlter" einer Woche in diesem Wald, bin ich froh endlich geloggt zu haben - eine wirklich anspruchsvolle Runde, die hier und da doch noch etwas nachgebessert werden könnte ... aber wir haben's ja nun auch geschafft.

Dank wieder mal ans Dream-Team
ESGeo
 ... war der falsche Final...!!!

July 30, 2009
nach dem Loggen des "falschen Finals" beim letzten mal, haben wir heute die kleine Enna erschöpft aber überglücklich retten können. Anscheinend hatten die Entführer nicht damit gerechnet, dass wir am hellichten Tage zuschlagen!
Die Koordinaten für Stage6 waren heute eigentlich sehr genau, doch im Dunkeln hatten wir uns einfach vom weißen Flunkern verlocken lassen, statt gündlich zu suchen .
Und am Final bietet sich einem dann eine Super Location dar - fast zu Schade um diese nur in der Nacht aufzusuchen.

Endlich haben wir dieses Logo auf der Karte in einen Smilie umwandeln können --- wurde auch Zeit ...

Danke an den Owner, danke an katroli und an den Rest des Teams
ESGeo

gefunden 03. April 2009 Foschal hat den Geocache gefunden

In dunkler Stunde sind wir heute aufgebrochen und haben vollendet, was wir vor Monaten begonnen hatten. Dank an den Owner für die tolle Runde durch eine skurile Landschaft und einem Final an einem grandiosen Ort.
TFT Foschal

gefunden 03. April 2009 Schmusebär & Indidde hat den Geocache gefunden

Im bewährten Nachtcacheteam konnten wir heute gleich bis Stage 4 vorrücken, die uns auch prompt zur nächsten Stage führte . Hier hatten wir zwar nach einiger Zeit eine Lösung, aber keinen Schimmer wie uns dies zur letzten Stage führen sollte ?! Dank der intensiver Vorarbeit marschierten wir dann direkt zum Final in seinem klasse Versteck und ich "durfte" ihn zum zweiten Mal bergen .

Viele Grüße von Schmusebär, Indidde & Hasinchen
OC#431 / 22:10

nicht gefunden 19. November 2008 montymole hat den Geocache nicht gefunden

So, auch nach wiederholtem Anlauf (ich glaub es waren jetzt insgesamt fünf... :-)) konnten wir den Cache leider nicht finden. Mit etwas Hilfe kamen wir diesmal bis zum Reflektor Richtung Stage 2, nach dem zweiten Reflektor war aber nichts mehr zu finden. Schade!

Wir werden den Cache jetzt erst mal längere Zeit ruhen lassen. Aus der Liste werden wir ihn aber nicht streichen! :-)

gefunden 18. Oktober 2008 Kartenkai hat den Geocache gefunden

Kurz nach Einbruch der Dunkelheit nahmen wir die Spur von Enna auf. Gegenüber dem Entführer hatten wir den Vorteil mit Hihatzz unterwegs zu sein, der sich hier schon ein Stück weit auskannte. Der Mond stand schon hoch am Himmel, als wir zu einer Wiese kamen, an die sich Hihatzz glücklicherweise erinnern konnte, da hier ein entscheidender Teil fehlte, die Spur des Entführers weiter zu verfolgen.
Von hier an blieben wir Enna immer knapp auf den Fersen. Plötzlich... welch eigenartiges Farbspiel?? Aber auch diese Spur von Enna konnte nach einiger Zeit gelöst werden.
Gegen 22:45 Uhr fanden wir das Kind! Zum Glück ist alles noch einmal gut ausgegangen.

Vielen Dank für den kreativen Cache, hat viel Spaß gemacht!!!

Die Kartenkai's

gefunden Empfohlen 18. Oktober 2008 hihatzz hat den Geocache gefunden

Im zweiten Anlauf, diesmal im Team mit den Kartenkai's, gefunden.
An Stage 6 haben wir fast eine Stunde verbracht, ich hatte Blut geleckt aber Corinna fröstelte schon und so durfte ich das Werk nicht ganz zu Ende bringen [:(] [:D].
Wirklich toll ausgearbeitete Stationen und Geschichte,
ich freue mich schon auf Teil 2 (wenn wir den 1.5 endlich haben...)

Es bedankt sich
der hihatzz (#624)

IN: - "Pride Of The Rockies" Geocoin
- Czech Wood Coin

Hinweis 16. August 2008 montymole hat eine Bemerkung geschrieben

Notfallkit war leider nicht auffindbar. Schade... Cry

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden Empfohlen 19. Juli 2008 die orientierer hat den Geocache gefunden

23:45 #464
Gleich nach dem Ennas Entführung bekannt wurde, zogen wir zu ihrer Rettung aus und waren noch guter Hoffnung sie gesund wiederzufinden und uns einen FTF zu sichern. Zunächst ging es flott voran, ein schönes erstes Rätsel und gut zu findende Reflektoren machten so richtig Spaß. Bei Station drei standen wir zwar etwas auf dem Schlauch, haben aber trotzdem die richtige Lösung erraten. An Station 4 rätselten wir stundenlang herum, dachten aber immer einen Schritt zu kurz. Schließlich machten wir noch einen verzweiflten Versuch die nächste Station zu finden, der uns aber nur einen langen vergeblichen Umweg zurück bescherte.

Einige Wochen später und nach einem kleinen Tip des Owners starteten wir den nächsten Versuch. Die Koordinaten für Station 5 hatten wir, dennoch brauchten wir nach langer Suche einen Telefonjoker, um diese zu finden. Und pünktlich als es zum Schütten anfing hatten wir sie endlich in der Hand. Dafür machte das Rätsel umso mehr Spaß.
Auch die 6. Station war nicht leicht zu finden, hat uns aber auch gut gefallen.
Und der Final war dann noch mal richtig toll, irgendwie hatten wir genau das erwartet.
Endlich hatten wir Enna gefunden und konnten uns mit ihr auf den Rückweg machen.
Für diesen Cache hat es sich wirklich gelohnt, zwei Nächte im Wald zu verbringen: Eine tolle, stimmungsvolle Geschichte und tolle Rätsel (wenn auch teilweise sehr schwer).

Vielen Dank!
Die Orientierer

gefunden 01. Juni 2008 ulister mclane hat den Geocache gefunden

Wir hatten die Ehre, diesen Cache als Beta-Tester auszuprobieren.

Beim ersten Anlauf in der vergangenen Nacht hat uns das elektrische Feuerross dermaßen verwirrt, dass wir einen ersten Telefonjoker ziehen mussten. Daraufhin konnten wir den ersten Hinweis unserers armen entführten Töchterchens endlich auffinden. Allerdings schwirrten die Geister der Nacht dermaßen um unsere Köpfe, dass es an der Einsicht zur Lösung des Rätsels fehlte und wir gegen Mitternacht die Verfolgung erst einmal aufgeben mussten.

Heute Nacht sind wir dann mit Verstärkung durch junge Augen erneut aufgebrochen. An der dritten Station sind wir dann wieder hängen geblieben, da wir mal wieder unterschätzt hatten, wie gut unsere Tochter doch tatsächlich im Physikuntericht aufgepasst hatte - der nächste Joker musste gezogen werden.

Danach ging es dann vergleichsweise problemlos weiter; dabei halfen uns einige unkonventionelle Lösungsansätze rasch weiter. Zum Schluss war dann doch die Nachtsehkraft wieder gefragt, bis wir dann den Final erreicht hatten.

Sodann ging es an die Rettung unserer lieben Tochter - diese Aufgabe wurde von Pluto dann souverän erledigt.

Unsere Tochter war gerettet, aber saumüde und apathisch... und das Unheil nahm seinen weiteren Verlauf....

[Zurück zum Geocache]