Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für The Blair Witch Project Cache    gefunden 42x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 01. März 2016, 00:58 *Nuffy* hat den Geocache gefunden

Am 1. März 2016 um 0:58 Uhr
zusammen mit *RotFuchs* gut und schnell als meine Nummer 78 gefunden

TYFC
*Nuffy*

gefunden 12. Februar 2016, 22:18 *Nuffy* hat den Geocache gefunden

Nach einer schönen, gruseligen Cacher runde im Team der Friday-Night-Cachers gefunden.

Danke an den Owner für dieses Gänsehauterlebnis.

TYFC
*Nuffy*

gefunden 06. Dezember 2014 DieMurdocks hat den Geocache gefunden

Eigentlich sollte es mal wieder ein nächtlicher Ausflug mit den Pipowitschs werden. Leider fielen die zwei wegen Krankheit aus. Da hatte Murdock die Idee auf Hexenjagd zu gehen....
Also machten sich die mächtigen zwei mit dem Buch der Schatten und ein wenig Elixier auf den Weg in den Karbener Wald, um die böse Hexe zu verbannen.
Da wir gut vorbereitet waren, kamen wir gut voran...bis Stage 6. Da half der bösen Hexe wohl ein Dämon und zerstörte einen Hinweis. Aber unser Wächter des Lichts konnte uns helfen :-)

Danke für den schönen Nikolaus.....(Prue, Phoebe und Piper wären stolz auf uns)

gefunden 15. November 2014, 19:45 prussel hat den Geocache gefunden

Da das Team Prussel nicht komplett war, war es gut bei der Jagd nach der Hexe ein gutes Team dabei zu haben. So konnten die Fallen überwunden werden, trotz schaurigem Geheule der Hexe aus der Ferne. Bei einer Station hätte die Hexe uns fast sabotiert, nur mit Hilfe konnten wir diese Station meistern. Leider fing es gegen Ende der Runde an zu regnen. Wir hätten uns gerne noch mehr gegruselt, aber es war eine schöne abendliche Runde in netter Runde.

TFTC Jutta

gefunden 04. Dezember 2012 storc hat den Geocache gefunden

Das schwierigste an dem Cache war die Terminfindung zwischen TCapitano, Beaorngar und Cpt-GPS. Woche für Woche wurde der Doodle erweitert, bis der 4.12. endlich stand. Dann kam Toxic! noch kurzfristig dazu und hat das Team vervollständigt.
Die Tage vorher ging das Zittern bezüglich des Wetters los, aber das war sowas von unbegründet. Wir hatten super Nachtachewetter. Nur das Warten am Parkplatz war etwas kalt mit der Zeit icon_smile_wink.gif.
Die Stages konnten alle gut gefunden und die Aufgaben gelöst werden. Jeder hat sein Teil zum Gesamterfolg beigetragen.
Auch die Doppelstage wurde von uns bereinigt, so dass es für die nachfolgenden Cacher zu keiner Verwirrung mehr kommen kann.
Für einen Nachtcache hätte ich mir zwar mehr Reflektorstrecke gewünscht, dafür hat dann das Final geleuchtet wie ein Christbaum. Auch von der USB-Stage mit dem Video hatte ich mehr erwartet, aber das lag wohl auch etwas an dem Alter des Caches.
Trotzdem eine schöne und vor allem unkomplizierte Runde durch den Karbener Stadtwald. Ich lasse mal ein FP dafür springen.
Danke an das ganze Team und an den Owner für das Aufrechterhalten des NC Veteranen hier in der Gegend.

gefunden 19. August 2012 Leenolium hat den Geocache gefunden

Wir schließen uns Geopard an.

Gestern mit einem 4er Trupp gestartet.
Für die Gastcacher die wir dabei hatten sicher eine tolle Erfahrung.

Das Thema hätte mehr hergeben können, allerdings können wir uns gut vorstellen wie schwierig es ist so einen Cache vor Ort am Laufen zu halten.
Die Runde hat Spaß gemacht und war angenehm zu bewältigen.


TFTC

Leenolium

gefunden 18. Juni 2012 annekaffeekannebadew hat den Geocache gefunden

Von diesem Cache hatte ich schon viel gehört und wartete gespannt auf die Reaktivierung. Leider waren einige Stages demoliert bzw. entfernt, sodass, wie ich mitbekam, kadett11 schon schweren Herzens über ein neues Projekt nachdachte.
Daraus wurde nichts, denn es ergab sich ein gemeinsames "Wartungs-Project", bei dem sogar Gegenstände spurlos verschwanden, da die fiese Hexe wohl ihre Finger im Spiel hatte. Das war so ähnlich wie beim Großputz zu Hause - im eigenen Haus graut es mir immer davor, aber in hier war das fast ein Kinderspiel. Ich durfte mich ein bisschen austoben und im Zuge dessen auch ins frische Logbuch eintragen. Meinen allerherzlichsten Dank sende ich hiermit zurück! Das hat wirklich verflucht viel Spaß gemacht. Habe auch einiges dabei gelernt, z.B. wieviele Reflektoren dringend nötigenfalls notwendig sind usw...
Das anstrengenste an diesem Cache aber war der Weg zurück. Meine Beine, noch etwas geschwächt von einem 13km-Lauf vom Vortag, konnten einfach nicht mehr mit kadetts Affentempo mithalten, der dem Fluch der Hexe entkommend sich dem heimatlichen Gefilde (Mittagessen (?)) entgegensehnte und die Großkarbener Hügel rauf und runterflog... Danke, Danke, Danke !!!

Jubiläum....500 !!!!

Hinweis 16. Januar 2012 onkelvanja hat eine Bemerkung geschrieben

DNF oder doch Needs Maintenance? Jedenfalls haben wir zu fünft an Stage nach fast zwei Stunden Suche aufgegeben.

onkelvanja

gefunden 13. April 2011 Darmstaedter hat den Geocache gefunden

Wegen "Needs Maintenance" hatten Freddy51 und ich erst Bedenken zu starten. Am Parkplatz verspätet angekommen und ein Auto gesehen - auch Geocacher? Eher nicht, denn noch beim Überqueren der Straße einen Läufer getroffen, der zielstrebig darauf zuhielt. Ein weiteres Auto hielt auch noch dort. Meine Güte, war hier was los! Vielleicht waren das auch alles Gehilfen der Hexe. Kurze Zeit später jedoch, waren wir "Männer allein im Wald". Am Start dachten wir zu kompliziert und drangen tief ins Unterholz ein, aber nach kurzem Warmlaufen hatte ich den richtigen Blick auf das Versteck. Diese Botschaft war noch am besten von allen erhalten - stammte sie doch offensichtlich noch von der Suchmannschaft und nicht den verschwundenen Cachern. Wir fanden aber auch die erste Tagebuchseite der Verschollenen. So folgten wir nicht dem Fluchtinstinkt, sondern der Spur der seltsamen, unmenschlichen Laute aus dem Wald. Am zweiten Punkt fanden wir eine weitere Tagebuchseite der Cacher, die eine weitere Begegnung mit der Hexe gehabt hatten. Außerdem konnten wir nachempfinden, was die anderen Cacher erschreckt haben musste. Wieder lotsten uns die beschriebenen, unheimlichen Geräusche weiter und wir fanden den dritten Stage der verschwundenen Cacher. Holzmichel waren am Werke gewesen, aber der Hinweis war sicher. Die Koordinaten waren fast unleserlich, aber wir fanden eine sichere Methode die genauen Koordinaten zu bekommen. Nett gemacht! An den nächsten Koordinaten, die die Cacher hinterlassen hatten, liefen wir erst einmal - wie vermutlich alle vor uns - in die Irre. Hier vermissten wir zum ersten Mal einen Haufen Leute, die mitsuchen. Schließlich fand der Blick endlich den nächsten, ziemlich mitgenommen Hinweis (allerdings alles noch lesbar), den die Experten hinterlassen hatten und uns von der Tonaufzeichnung der Cacher erzählten. Aus den Angaben errechneten wir den Ort der unheimlichen Entdeckung und machten uns auf den Weg. Vor Ort konnte ich das sehr gut getarnte Döschen nach einigem Suchen schließlich entdecken. Igitt! Fürchterlich! Die vermutlich nächste Tagebuchseite der Cacher war völlig durchnässt. Was nun? Abbruch oder doch versuchen...? Wir kriegten es dann doch hin weiter zu machen, allerdings mit Unsicherheiten in den Zielkoordinaten. Das bescherte uns etwa 1,5 km Umweg. Glücklicherweise waren die Alternativkoordinaten vor Ort leicht als falsch zu identifizieren. Für den nächsten Stage schlugen wir uns in die Büsche um den Reflektoren zu folgen. Hätten wir nicht tun sollen. Freddy schlug sich die Schienbeine auf und ich stach mir einen Zweig ins Ohr. Aua... Sicherer ist der Weg drum herum, auch wenn die Reflektoren blinken... So müssen sich die Prinzen gefühlt haben, die durch die Dornenhecke zu Schneewittchen vordringen wollten [:)]. Die Aufzeichnungen der anderen Cacher fand Freddy schnell - ich war noch mit dem Löschen alter Waypoints beschäftigt, um neue aufzunehmen. Was für ein Dreck! 4 GB Speicher, aber nur 2000 GCs und ähnlich viele Waypoints möglich im Garmin Oregon. Dieses Löschen begleitete mich bis zum Final, da ich alle Reflektorenpositionen auch bookmarke [:(]. Am nächsten Stage hatten auch die Holzmichel gewütet, aber es war alles da und innerhalb von einer Minute Suche gefunden. Auf zum möglichen "Hexenhaus". Die Video-Anweisungen waren tatsächlich nicht ganz wörtlich zu nehmen. Aber schließlich fand Freddy den richtigen Pfad, der uns zum Ziel führte. (Sagte ich bereits, dass ich mit dem Waypoint Löschen beschäftigt war?) Die Hexe war glücklicherweise außerhäusig, aber wir fanden auch keine Spur der verschollenen Cacher. Traurig eigentlich. Vermutlich ist das alles schon viel zu lange her. Wir haben ja die blasse Vermutung, dass die "wartungsbedürftigen" Stages zum Flair des Caches gehören, denn alles war trotzdem lösbar. Coole Idee übrigens! Nicht nur ein USB-Anschluß muss vorhanden sein, sondern auch ein SD-Kartenlesegerät. Danke für den flairreichen Cache, Darmstädter #1158/235

gefunden 21. Oktober 2010 julien85 hat den Geocache gefunden

Gestern hab ich mich mit RaKaJoDa aufgemacht um die Hexe zu fangen. Wie sich herausstellte hat sie uns einige Fallen gelegt.

Das Mitdenken sollte man bei diesem Cache unterlassen, denn wenn die Dezimalminuten irgendwann von ca .700 auf ca .001 umspringen sollte man NICHT einfach weil es logisch erscheint +1 auf die Vorkommaminuten addieren [:D]
So haben wir doch eine ganze Weile im leeren gesucht bis wir es mit der anderen Koordinatenvariation probiert haben.

An der Stage vom Final haben wir es dann nochmals irgendwie verafft. Aber durch den Tipp eines TJs bezüglich der Final Location und der OSM-Karte konnten wir den Final dann doch noch finden.

Danke für die ansonsten schöne Runde durch den Wald!

gefunden 17. April 2010 BennyM hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Roman nach 3,5 h fündig geworden, schon der 2. NC dieses Jahr. Wir nehmen Fahrt auf...
Der Parkplatz scheint am Wochenende von Männern leicht frequentiert zu sein, wir haben etwas abseits geparkt. Roman staunte bei Stage 1 als er ewig rumsuchte und ich nur lächend da stand: "Schon ein paar mal erlebt, ist leicht." Trotzdem schönes Versteck.
Bei Stage 2 ist das Loch schon sehr ausgeschlagen und die Schraube wird es nicht mehr lange halten können.
Leider konnten wir Stage 3 nicht finden und sind dann einfach geradlinig weiter in den Wald. Stage 4 war dann gut zu erkennen, jetzt nicht verpeilen und weiter gehts.
Bei der 5 haben wir zunächst an der falschen Stelle gesucht und gemerkt, dass die Koords nur zum Zielgebiet führen sollen und man sich dann aufmerksam in der Gegend umschauen muss. Wenn man das tut, ist es gar nicht so schwer und man findet die Hinweise. Die Idee war sehr nett, nur leider war der Gummi gerissen (hatten die Jungs am Startparkplatz auch solche Probleme?); die Koords erkennt man aber trotzdem.
Die Lichterkette bei Stage 6 war ganz großes Kino, macht richtig Eindruck mit einem "Flak-Scheinwerfer". Danach schnell zur 7, wo wir erstmal keinen Hinweis fanden, uns dann dachten, dass es im Umkreis weitere Blinker gibt und so etwas planlos herumliefen. Nochmal zurück und an allen Stellen nochmal genauer nachgesehen und Hinweis gefunden. Komisch ich hatte dort vorher schon zweimal nachgeschaut und nichts gesehen
Beim Final lassen sich ähnliche Worte wie bei Stage 6 finden, zusätzlich sehr schöne Location.

In: Siegerzigarre von Pharaos Zigarren (GC1M7MH), blaues Kücken
Out: Coin

TFTC
Benny und Roman

gefunden 03. März 2010 Sypher21 hat den Geocache gefunden

Wir haben sie erlegt! Die Hexe ist gefallen.

Am gestrigen Abend beschlossen Azzida und Sypher endlich den Fall Blair Witch zu lösen. Wurde auch Zeit, da ja schon einige Cacher vor Ort vermisst wurden...
Frohen Mutes und gut gestärkt nahmen wir ihn nun in Angriff. Der Einstieg gestaltete sich Dank weiblicher Intuition dann doch schneller, als gedacht. So ging es dann rel. zügig von Station zu Station.
Aber an einer geschah etwas sehr merkwürdiges: Während wir ein Teil einer multimedialen Vorführung genossen, fiel meine Taschenlampe aus. Ich konnte sie einfach nicht wieder in Gang bekommen. Als wir allerdings die Station verließen *zack* alles wieder normal. Seeeeehr gruselig!
Für Station 3 brauchten wir dann doch einen TJ, da diese leider vor Ort zerstört war. Danke nochmal an den Owner für die schnelle Hilfe.
Alles in Allem ein Erlebnis! Haben auch genau 3h gebraucht, um die Hexe zur Strecke zu bringen.
Vielen Dank für den Cache sagt Sypher21
Team #79er

In: TB
Out: nix

gefunden 23. Dezember 2009 broesel124 hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand lange auf meiner To-Do-Liste.

Heute konnte ich endlich mit FBBHaegar und logischem Verstand der Hexe auf den Leib rücken. Alle TJ verwirrten uns mehr als sie nützlich waren.

DFDC

Broesel124

gefunden 29. Oktober 2009 Klaeus hat den Geocache gefunden

Ein schöner Cache, den wir dank gutem Teamwork nach einem anfänglichen Hänger doch noch innerhalb des selbst gesteckten Zeitrahmens erfolgreich abschließen konnten. Das Ambiente war durch den leichten Nebel und die Soundeffekte der Waldbewohner sehr stimmig. Die Stages haben wir, wie die Mitstreiter schon geschrieben haben, (nachdem der Knoten an Stage 1 endlich geplatzt war) gut gefunden. Nachdem wir den Schlitzschraubendreher an einer Stage bestimmungsgemäß einsetzen konnten, haben wir dann irgendwann auch eine Gelegenheit zum Einsatz der Kreuzschlitzvariante gefunden [:I], da waren wir wohl nicht die ersten [;)]. Die schön versteckte Dose war dann noch kurz vor der Geisterstunde gefunden.
in: Knicklicht
out:--

Vielen Dank und viele Grüße,
Klaeus

gefunden 23. Oktober 2009 Pipowitsch hat den Geocache gefunden

Heute sind Rick Deckard, Ello68 und ich losgezogen um der Geschichte mit der Hexe auf den Grund zu gehen.

Die Stages waren zügig und reibungslos gefunden. Die Verfolgungsjagd ging in schnellem Tempo durch den sehr gut gewählten Wald.

An Stage 6 trafen wir auf eine mutige Pfadfindergruppe, die ebenfalls auf der Jagd waren. Gruss an dieser Stelle an die ganze Truppe  :)

An Stage7 trafen wir die Truppe erneut und obwohl sie uns eigentlich den Vortritt lassen wollten, fanden sie doch den Reflektor vor uns  ::|

Am Final gab es nochmal ein wenig Verwirrung, weil das eine Video eigentlich nicht mehr zu dem jetzigen Versteck passt. Was soll's wir haben den Cache dann doch gefunden und die Jagd zu Ende gebracht.

IN: TB Mr. Compass
OUT: -

Vielen Dank für den Cache,
Pipowitsch

#475 um 22:40

gefunden 11. Oktober 2009 Funnycaro hat den Geocache gefunden

Zuerst war ich mit Jusabe dort,scheitern schon nach fast 2h suchen an Stage 1, 2.Versuch mit Grenny und Jusabe fanden wir doch endlich 1.Stage,echt fies versteckt! Reflektor ist leider aus der Korridor- Position nicht zu sehen! Stage 2 recht gut gefunden ! Trotz nasser SD-Karte funktionierte der grussel-Film  ;-) War wohl verkehrt herum dran so das rein geregnet hatte.
Stage 3 nach überlegen doch gefunden! Da konnte man die zahlen kaum lesen,da ist unbedingt Cachewartung angesagt! Stage 7 ewig laaaang an falschen stellen gesucht! Wir alle hatten wohl Tomaten-Augen gehabt *lach* mit nachlassender Kräften und Müdigkeit zu kämpfen fand Grenny das Finale ! Für das Bonus waren wir alle zu Platt!

Mein 2 Nachtcache und echt super spannend boahh! mehr davon bitte *grinzbreit*

DFDC

In NIX
Out TB Golden Angel

gefunden 15. August 2009 .geohawk hat den Geocache gefunden

Gestern Nacht ging es in den finsteren Wald um das Geheimnis der Hexe und verschwundenen Studenten zu lüften. Die Stimmung im Wald passte ganz gut zur Aufgabe, die Geräuschkulisse ließ richtiges BWP-Feeling aufkommen. Bei Stage 7 hat uns ein verschollener Hinweis auf die falsche Fährte geführt, dank Telefonkontakt zum Owner konnte diese Hürde aber umschifft und das Logbuch um 00:03 Uhr mit unseren Kommentaren gefüllt werden.

Wirklich schöne Runde im Männerabend mit rüssel4, hacho65 und misterl_2003 - vielen Dank für den schönen NC!

Ciao
Peter

gefunden 08. August 2009 Zeck hat den Geocache gefunden

Das war ein Nachtcache mit ideenreichen Stationen und gruseligen Wink Geräuschen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht die Runde zu drehen. Am Finial wurden die Nerven dann noch einmal durch die entfernten Stimmen auf Ihre Belastbarkeit getestet Wink.

In: nix
Out: Coin

TFTC

gefunden 26. Juli 2009 FlashCool hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Berliner73 und stefan-jkl diesen Nachtcache als Alternative für einen weniger erfolgreich und abgebrochenen Nachtcache angegangen. Die Story liess großartiges erhoffen und wir wurden auch nicht enttäuscht. Die einzelnen Stationen waren schick gemacht und auch schnell entdeckt bzw. gelöst. Die Idee mit der Speicherkarte und dem Video fanden wir klasse und hatten so etwas Zeit zum Durchschnaufen. Insgesamt eine tolle Runde und eine gute Entschädigung für den zuvor abgebrochenen Cache.

gefunden 28. Juni 2009 mabiman hat den Geocache gefunden

Absolut genial ausgearbeiteter Cach!!!

Viele Dank dafür!

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten Final nach 3 Stunden um 2:30 Uhr gefunden.

gefunden 28. Juni 2009 Blacksmith1978 hat den Geocache gefunden

Genialer Cash!!!

 

Vielen Dank für diese wunderbare und liebevoll gestaltete Runde!!! War mein erster richtiger Cash, nachdem mich meine Brüder anlässlich meines Junggesellenabschiedes "angefixt" haben!

Haben alle Stages gut gefunden, bis auf die erste. Hier fehlten die Reflektoren an der Bank. (Hoffe, durch diesen Hinweis nicht zu viel zu verraten zu haben.)

Die Videos waren obergeil gemacht! Ganz ganz grossartig!

 

 

Liebe Grüsse. Der Flo

 

In: Eine Dose Bohnen in Gedenken an den Geocashing-Urheber und eine kleine Flasche Rotwein für meine Brüder (bitte wirklich für die beiden liegen lassen!).

Out: Travelbug

gefunden 25. Juni 2009 willomat hat den Geocache gefunden

Toller Nachtcache den wir dann in der 2. Nachtschicht doch noch gemeistert haben.

Leider hat Mark163 den Final vor mir entdeckt. Foot in mouth

Hat sehr viel Spaß gemacht!

Danke an kadett11

gefunden Empfohlen 01. Juni 2009 neomx hat den Geocache gefunden

Laughing Ganz alleine die Hexe gekillt - ugah, ugah!!!

Leider konnte ich kurzfristig niemanden begeistern mir gegen das Miststück beizustehen.
Zunächst sah es schon an der ersten Stage so aus, als ob sie wieder mal davon käme. Dann hat aber doch der überlegen Intellekt gesiegt Cool und es ging weiter.

Die Spuren der drei Studenten wurden schnell gefunden und auch die des mit der Pilzzählung beauftragten Försters Wink

Als am Final die Hexe dann endlich gestellt war wurde es noch eine längere Schlacht. Hier siegte dann die übelegene Kamptechnik gepaart mit der Weisheit von SunTsu.

Alles in allem hat es einen Riesenspass gemacht und wohl im Gegensatz zum in der anderen Logs beschriebenen Rudelcachen, war es teilweise recht gruselig. Nett war zum Beispiel der knarzende Baum, der sich so anhörte als wollte er umstürzen oder die weglaufenden Reflektoren  Surprised Alleine war die Hexe natürlich etwas schwerer zu besiegen und es dauerte doch sehr gute 4,und  Stunden.

Im Hexenversteck miit genommen: Rotkreuzaufnäher und Manitou Anhänger
Zurückgelassen: Skelett TB, Glitzerdings und einen Elefanten.

Vielen Dank für die nächtliche Herausforderung!




gefunden 30. Mai 2009 Biker Frank hat den Geocache gefunden

Was gibt es zu stimpy23's Beitrag noch hinzuzufügen...
Vielen Dank für die wirklich klasse und stimmungsvolle Runde.
Einfach einen Cache verstecken kann jeder, aber eine schöne Geschichte mit abwechslungsreichen Stages... meine Hochachtung !

Vielen Dank auch an die Mitcacher, die ich heute das erste mal kennen lernen durfte. Hat echt Spaß gemacht, auch wenn ich nun um ein paar Batterien ärmer bin [;)]

Vielen Dank für die schaurig schöne Tour.

gefunden 30. Mai 2009 stimpy23 hat den Geocache gefunden

Diesen Cache beobachte ich schon, seit dem ich mit dem Cachen begonnen habe.. (Damals.. Im November.. ;> ) Heute haben wir es dann endlich in grosser Runde geschafft, diese stimmungsvolle Geschichte anzugehen.
Mit dabei waren Yahuuu, Doubs, Biker Frank, Dagaz und ZicMorley und was noch kein anderer Cache geschafft hat: Trotz grossem Rudel hatte ich den einen oder anderen Herzstecker..  :) Ein wirklich toller Wald, an dem ich frueher oft einfach nur vorbei gefahren bin.
Die Stationen waren alle relativ schnell gefunden - waeren wir weniger Leute gewesen, haetten wir uns aber sicher teilweise einen Wolf gesucht.. Teils wegen der wirklich tollen Verstecke, teils wegen der nicht so wirklich reflektierenden Reflektoren. (Manche - andere reflektierten wieder super..)
Wir haben puenktlich zur Geisterstunde begonnen und waren ziemlich genau um 3 Uhr morgens fertig. Sowohl koerperlich, als auch mit dem Cache.. ;)
Allerdings nicht zu fertig, noch den Bonus einzusammeln.. ;)
Alles in allem ein nicht ganz leichter aber sehr schoener und super ausgestatteter Cache, den man mal gemacht haben muss..! Vielen Dank fuer's Verstecken und vielen Dank fuer's Pflegen..

in/out: TB

gefunden 25. April 2009 fekon hat den Geocache gefunden

Diesen Nachtcache hatte ich schon lange im Visier. Heute hat sich dann die Gelegenheit ergeben ihn mit May_day und m-g-s anzugehen. Die Suche lief ziemlich gut und so waren wir schon nach etwa 2 Stunden am Final. Vielen Dank für diesen Nachtcache mit besonderer Atmosphäre.

gefunden 12. April 2009 Garfield4711 hat den Geocache gefunden

Hat sehr viel Spaß gemacht, alle Stages wurden gefunden und am Ende konnte auch der Bonus noch auf dem Rückweg gehoben werden. Laßt Euch nicht von Anfangsschwierigkeiten abhalten, es lohnt sich. Im Nachhinein betrachtet, lag das wohl auch eher an uns. Vielen Dank für die klasse Umsetzung!

gefunden Empfohlen 08. April 2009 3m1tmag hat den Geocache gefunden

In bewährten Team sind wir in das Reich der Hexe eingedrungen und dank schnellen Schrittes hatten wir das Revier auch voer Mitternacht verlassen können, was vielleicht unser Glück war sonst könnte man diesen Log nicht lesen [;)]. An Stage 1 fanden wir schon die ersten Filme, diverse DVD´s mit nicht ganz Jugendfreiem Material [:I]. Wir konnten unser Teammitglied nur mit Mühe überreden nach weiteren Hinweisen zu Suchen, doch Adlerauge hat dann noch den richtigen Hinweis entdeckt. So setzen wir unsere Reise fort und gelangten zu den für uns wichtigen Filmen, auch mit den Entsprechenden Warnhinweisen versehen das Reich der Hexe nicht zu betreten [:P]. Doch kampferprobt von diversen vorhergehenden nächtlichen Einsätzen setzten wir unbeirrt unseren Weg fort [^]. Auch die gerissesten Verstecke konnten wir lüften, bis uns an Stage 4 das Glück verlies oder war es noch das letzte Aufbäumen [?]. An der Stage kamen wir nicht weiter Baumbart hatte irgendwie die Füße in die Hand genommen [:O]. Dank eines Hints von tuemel+simone konnten wir unsere Reise dann doch fortsetzen, denn auch Sie hatten schon dem Fluch der Hexe getrotzt. Danke für den Hint nach Gründau [:D][:D][:D]. Hiernach ging uns von dem langen Weg fast die Puste aus [;)], doch wie geben nicht auf. Unser Kompass verriet uns auch dass es wieder neue Filme gab und so schritten wir des Weges. Das Final war wie der ganze Cache auch genial, vor allen Dingen in einer Vollmondnacht [B)]. Alles in allem eine schöne Runde mit super gemachten Stages und die Filme (welche auch immer) waren in Top Qualität [^][^][^].Out: Coin

Danke für den Cache.

gefunden 21. März 2009 Herohamster Geoscout hat den Geocache gefunden

Bis jetzt nur bei Geocaching.com geloggt!

 

Vielen Dank!!

gefunden 21. März 2009 Lupo 512 hat den Geocache gefunden

Wir hatten uns lange vor diesem Cache gescheut, aber warum wissen wir jetzt selbst nicht mehr so genau.
Das lesen der SD-Karten funktionierte super und auch die restlichen gut gemachten Stages waren gut auffindbar. Das lag allerdings wahrscheinlich nicht zuletzt auch daran, dass unsere extra zusammengetellte Truppe von insgesamt 12 Leuten auch 24 Augen zur Verfügung hatte. Trotzdem mussten wir an einer Stage dann doch den Telefonjoker nutzen, weil der gefundene Inhalt einer Dose nicht korrekt interpretiert werden konnte.Der gruseleffekt war durch die große Anzahl an leuten zwar etwas vermindert, aber im großen und ganzen hatten wir alle super viel spaß. Selbst der lange Weg verging wie im Flug. Dank klarem Himmel und Mondlicht ließ sich auch die Hexe nicht all zu oft blicken, sodass wir heute nacht hoffentlich alle ruhig schlafen gehen können, ohne alpträume befürchten zu müssen.

Vielen lieben Dank für diese interessante Idee
Liebe Grüße
Lupo 512 + Lupo-Töchter und Freunde

gefunden Empfohlen 01. Februar 2009 soledad hat den Geocache gefunden

Bereits Anfang Dezember war ich schon einmal an einem kalten, schlammigen Abend in dieser Sache unterwegs. Eigentlich wollte ich mir damals nur mal die ersten Stages ansehen, aber da alles gut von der Hand ging, stand ich irgendwann an den Reflektoren von Stage 7, konnte jedoch den Hinweis nicht finden.

Anhand der zuvor ermittelten Informationen und Freund Zufall, der mir an diesem Abend wieder einmal zur Seite gestanden und weitere Details geflüstert hatte, unternahm ich dennoch einen Versuch, den Cache zu heben, kapitulierte aber gegen 01:30 Uhr nach längerer Suche im vermuteten Zielgebiet - keine 10 Meter vom Final entfernt, wie ich nun weiß.

Da mir die Sache keine Ruhe ließ, machte ich mich heute nochmal tagsüber auf den Weg zu Stage 7 und fand diesmal tatsächlich den Hinweis. Allerdings ist dessen Inhalt m. E. fehlerhaft, wies er doch an eine ganz andere als die von mir vermutete und inzwischen vom Owner bestätigte Stelle. Genauer gesagt ermittelte ich aus den gefundenen Angaben die Koordinaten von Stage 4! Nanu...

Da man bei diesem Cache natürlich nicht davon ausgehen kann, dass alles mit rechten Dingen zugeht, verließ ich mich dann doch lieber auf meine Intuition und fand den Cache trotz allem da, wo ich beim letzten Mal gesucht hatte. Nur eben ein paar Meter weiter...

Auf jeden Fall vielen Dank für diesen tollen, anspruchsvollen und liebevoll gestalteten (wenn man das hier so sagen darf) Cache, der mir viel Spaß gemacht hat.

gefunden 15. Juli 2008 BaerTi hat den Geocache gefunden

heute im zweiten anlauf gefunden!! da leider eine station fehlt konnten wir die runde heute leider nur durch einen hinweis des owner´s beenden. (Danke noch mal dafür!!). an sonsten eine sehr schöne runde die sehr viel spaß gemacht hat!! und deren anfang wir mit Kaiteriteri und
orakeikorako gemeinsam erleben durften.

herzlichen dank die BaerTi´s

gefunden 01. Dezember 2007 DieFlieger hat den Geocache gefunden

Nummer zwei nach dem "Verpeilten Literaturpapst". Ein weiterer sehr sch&#xF6;ner Nachtcache, den das Fliegerteam zusammen mit Beriolil in Angriff genommen hat. Nach den ziemlich schweren Peilungen beim letzten Cache konnten wir hier bequem durch den leuchtenden Wald laufen ;)<br/><br/>Vielen Dank f&#xFC;r diesen sehr phantasievoll ausgearbeiteten Cache, der uns allen sehr viel Spass gemacht hat!<br/><br/>Achso, der Hinweis an Stage 3 &#xFC;berlebt vermutlich nicht mehr lange, die Laminierung ist ziemlich durch...<br/><br/>TFTC - Flieger und Fliegerin<br/><br/>IN: Handschuhe<br/>OUT: TB Taschenlampe<br/><br/>[This entry was edited by TheFlyer0815 on Sunday, December 02, 2007 at 5:26:47 AM.]

Bilder für diesen Logeintrag:
Beriolil und die Flieger am ZielBeriolil und die Flieger am Ziel
Cachen mit LaptopCachen mit Laptop

gefunden 18. August 2007 kadett11.oc hat den Geocache gefunden

Ich fuhr gestern nacht gemütlich durch ein Waldstück bei Karben/Hessen als ich auf einmal 2 Personen auf der Fahrbahn sah die winkten. Einer war -JHA- einer war Buddeldaddy. Es stellte sich heraus das man aus der Ferne menschliche schreie vernehmen konnte. Wir wussten, was über dieses Waldstück gesagt wurde, hier würden hin und wieder Menschen einfach verschwinden. Egal, unsere Neugier war stärker so folgten wir dem Pfad tief in den Wald hinein, zum Glück hatte ich ein Feuerzeug dabei, damit wir wenigstens etwas Licht hatten. Die Schreie wurden mal lauter, mal leiser, wir kamen an vielen Stellen vorbei, wo wir erst nicht weiter wussten, es wäre vielleicht besser gewesen umzudrehen, aber wir entschieden uns fürs durchhalten.An einer Stelle mussten wir einen Einwegstrohhalm benutzen um weiterzukommen, ich hoffe ich
bekomme jetzt keinen Lippenherpes [:P] Gruß hier an Buddeldaddy [:P] nach 2 Stunden merkten wir woher die Schreie kommen, es war ein Fest im nahen Rendel oder Klein-Karben wo 70er Jahre Musik laut zu uns herüberschalte, es war gruselig, also zum Glück doch kein Menschenleben in Gefahr.
Wir fanden dann noch ein Logbuch wo man sich eintragen kann wenn man des Wegs kommt und im Schein meines Feuerzeugs gingen wir dann zu unseren Fahrzeugen zurück und fuhren unseres Weges.

danke an die Owner für die Mühe, die in den einzelnen Stages steckt, schade das wir zu kurzfristig bescheid gegeben hatten und ihr keine Erlebnishilfe geben konntet, hatte insgeheim darauf gehofft das ihr irgendwo im Wald auftaucht [8)]
War kein grosses Ding das Final zu finden, war aber gut das
wir unsere Notebooks mitgeschleppt hatten.

TFTC #350 kadett11

in : Diabetes TB
out : nix

gefunden 17. August 2007 buddeldaddy hat den Geocache gefunden

Mit -jha- im Wald unterwegs gewesen, da kam ein Auto mit Lichthupe, wir winkten. Das Auto hielt an, es war Kadett11, kreidebleich. Es erzählte was über Hexen, Förster, Schreie ...

Wir wussten, das wir in einem berüchtigten Stück Wald waren, wir ließen uns nicht schrecken und beschlossen eine Suchexpedition zu starten. High-Tech Ausrüstung hatten wir dabei und Kadett11 sein Feuerzeug, das sollte langen. Also los ging es. Eine furchterregende Geräuschkulisse umgab uns, Schreie, Kreischen, seltsamen Töne ... Da stellten sich mir die nicht vorhandenen Haare auf. Doch weiter,es hilft ja nichts.

Wir kamen, auf der Suche nach dem Förster, an wirklich komischen Stellen vorbei, die dank Compaq und Lungenkraft gut gemeistert werden konnten.

Wir sind der Hexe nicht begegnet, aber einem kleinen Buch, wo einige Leute sich mit "Sprüchen" verewigt hatten. Wir taten es Ihnen gleich und haben eine Dose nach wertvollen Inhalt untersucht.

Out: Nix
In: Schlüsselband, Skatspiel

Danke für die kurzweilige, lange, einfache Runde

Buddeldaddy

P.S. Die Schreie und diese grauenhafte Geräuschkulisse, waren von einer jugendlichen Hüpfparty und sind nicht durch Folter entstanden, oder ............

Bilder für diesen Logeintrag:
High Tech im WaldeHigh Tech im Walde

gefunden 17. August 2007 -gelöscht- hat den Geocache gefunden

gefunden 15. Juni 2007 thueml hat den Geocache gefunden

Sehr schön ausgearbeitete Runde.
Die Mühen der Owner haben einen Cache geschaffen, der unserem 4er Team eine tolle Nachtwanderung mit vielen interessanten Stages beschert hat.
Auch die multimedialen Ideen sind gut gelungen. Alles in Allem ein Cache, der Respekt verdient.

Anm.: Der Travelbug war trotz 4 Augenpaaren nicht im Inventory zu finden... (möglicherweise noch nicht geloggt)

Danke für den schönen Cache...!!!

thueml & simone
(2/4)

gefunden Empfohlen 14. April 2007 latent treasure hat den Geocache gefunden

Gestern Nacht sind wir diesen gruseligen Cache angegangen und konnten alle Stages problemlos bewältigen. Nach rund 2 Stunden und Einsatz aller Hilfsmittel außer den Handschuhen (wozu waren die gedacht?) hielten wir den Final um 1:15 Uhr in den Händen. Die Hexe ist uns nicht begegnet, dafür aber jede Menge 8beinige Kreaturen. Großes Lob und Dank an Gob-Team für diesen gelungenen Nightcache!

In: Jeeper MTJ's Wooden Nickel (trackable)
Out: TB Livestrong

gefunden 15. November 2006 Jabepa hat den Geocache gefunden

Nachdem uns die erste Stage recht lang aufgehalten hat, ging der Rest recht gut und wir sind mit knapp 3 Stunden ausgekommen.
Terbalon und mir hat der Cache sehr viel Spaß gemacht, da sehr schöne Ideen umgesetzt wurden. Danke dafür.

In: Schlüsselband, Delaware Geocoin #69
Out: Travelbug Autacek's Little Penguin

gefunden 29. September 2006 Canis Lupus Alpha hat den Geocache gefunden

Neuer Account!
ehem. "Wolfsfreund" bzw. im Team "uffmusik"
jetzt: "Canis Lupus Alpha"
Deshalb nachgeloggt!

Log-Eintrag siehe "uffmusik"

T F T C
Canis Lupus Alpha

Trade: No Trade!

gefunden 08. Juli 2006 Schatzfinder hat den Geocache gefunden

Dunstschwaden hingen unter dichter Wolkendecke im schwindenden Abendlicht. Ein bleicher Mond versteckte sich hinter den Wolken. Zahllose umhertanzende Glühwürmchen schienen uns gleichermaßen in den Wald zu locken und auch vor dem Schritt ins Verderben zu warnen. Auf den Wegen glitschte wirbelloses Getier mit dunklen Absichten unter unseren Füßen. Dann blitzte plötzlich ein Augenpaar im Schein unserer Taschenlampe auf: eins rot, eins weiß, unheimlich, unmenschlich. Aber wir konnten hier unsere Informationen finden und zogen furchtlos, wenn auch besorgt weiter. Ab hier hörten wir oft ein seltsames Wispern in den dunkelsten Schatten. Immer wieder warfen kalte, leblose Augen das fahle Licht unserer Lampen zurück. Die Wesen, die hier Geheimnisse verbergen wollten, hatten mal ein mal viele, viele Augen. Mal forderten sie: gib uns dein Elektronengehirn, damit wir ihm Dinge einflößen, die noch kein lebender Mensch gesehen hat, mal offenbarten sie uns eine düstere Botschaft. Auch wenn wir inzwischen jede Hoffnung aufgegeben hatten, diesen Wald jemals wieder lebend zu verlassen, konnten wir uns dem magischen Bann nicht entziehen. Das unausprechliche Grauen okkulter Mächte hatte uns fest gepackt und spielte mit uns ein phantastisches Spiel. Halb besinnungslos ob der auf uns einströmenden dunklen Visionen fremdartiger Wesen konnten wir nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Wahn unterscheiden. Winkte uns dort eine abgetrennte Hand zu? Wer oder was hatte mir eben durchs Haar gestrichen? Unzertrennliches Gespinnst, aufsteigende Blasen der Verwesung, ein Schrei in der Nähe, Angst, Schrecken, das Ende

Plötzlich war alles vorbei. Wir standen an der Stelle, von der alles ausging. Es sah so harmlos und friedlich aus. Konnten wir es wagen den Schrein zu öffnen? Wir wagten es...

Das war wirklich ein sehr schöner Nachtcache. Wir hatten im Dreamteam zusammen mit wmaaster and anderl viel Spaß mit den originellen und liebevoll gemachten Stages. Da wir nicht laufend durch das Unterholz mußten, machte es auch nichts, dass es die ganze Zeit leicht regnete. Nur an einer Stage kurz vor dem Ende haben wir lange gesucht. Da hatte sich was gelöst und das begehrte Objekt war in einem Suchgebiet mit erschwertem Zugriff. Aber es sollte jetzt wieder alles klar sein. Vielen Dank für diesen schaurig schönen Cache an das Gob-Team

Rein: magischer Bär, Cachemobil (für die Flucht)
Raus: Fußballschlumpf, TB Malo

gefunden 17. Juni 2006 Deuil&Data hat den Geocache gefunden

gefunden Empfohlen 06. Juni 2006 safri hat den Geocache gefunden

Kurz vor 1.00h haben wir das Geheimnis gelüftet: allerdings mussten wir zuvor mit technischen Problemen, hexenartigen Wesen und fehlenden Satelliten kämpfen.
Zu zweit und mit Hilfe einer Supportline bzgl. des nicht so ganz wie gewünscht funktionierenden PDA-Handys konnten wir die Spur verfolgen, die am Schluss zu merkwürdigen biwakartigen Lagern im Wald führte, die anscheinend fluchtartig verlassen worden waren. Kunststoffteller, Decke u.a. Gerät wurden zurückgelassen. Auch fand Frank diverse Geschenkbändchen an Zweigen befestigt: ob sich die armen Jugendlichen damit eine Rückkehrmöglichkeit offenhalten wollten???
Auch die in Schafe verwandelten Hexen konnten wir nur anhand ihres fehlenden Mähs identifizieren. Diese Begegnung war schon sehr unheimlich.

Vielen Dank für diesen oatg-Cache! Gerne mehr vom Blairwitch-Projekt!

In: TB Liquibella, Sonnencreme SF30
Out: TB, Coin

[Zurück zum Geocache]