Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Stollen verschollen!    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. April 2011 The_Sighthound hat den Geocache gefunden

OK, kann nicht schlimm sein dachten wir. Wir sind ja schließlich keine Städter, ein T3, Lachhaft...;-)
Aber, das war hart.
Wir haben uns für die Alpine Version entschieden. Runter ging alles noch, Hunde zu erst, dann mehr rutschend als gehend den Hang hinunter. Sehr schöner Ort, den wir ohne diesen Cache nie gesehen hätten. Dafür Danke!
Für den Rest dann, möchte ich mich nicht mehr auslassen, ganz großes Kino in der Nordwand....schwitz, keuch....

Hat unheimlich Spaß gemacht. Meinen Respekt an Dragonfly2311, die hat es geschafft den Berg zu bezwingen.
No in, no out

16.April.2011 | 18:25

gefunden 25. April 2010 Rhönbussard hat den Geocache gefunden

Messmer war für unseren Hinweg das große Vorbild. Danke fürs Zeigen und ruhige Minuten an der Sieg

gefunden 13. September 2009 tintin24 hat den Geocache gefunden

gefunden 06. September 2009 Cachalot hat den Geocache gefunden

Variante 1 ist wohl die Einfachste. Also haben sich tpo und ich dafür entschieden. Spaß gemacht hat es trotzdem. Sehr schöne Weg bis dahin und dann einen Stollen, den man sonst nie gefunden hätte.

Aller herzlichsten Dank!

gefunden 17. August 2009 Werhase hat den Geocache gefunden

Gegen 14 Uhr konnte ich den Cache heben. Ich wählte die Reinhold Messner Tour. 

Hier konnte man auch einiges über Mechanik lernen. Speziell über Haftreibung...

Die nahm überraschend schnell ab und so erreichte ich, schneller als erwartet, das Siegufer. Der Rutsch war aber nicht gefährlich denn unten wurde ich  durch das stabile Brombeergestrüpp gebremst.

Ich hätte zum Abstieg ein paar Meter weiter gehen sollen...

Getauscht habe ich nichts und den Eintrag im Logbuch wohl mit dem falschen Datum versehen (Die Aufregung halt...)

Der Stift im Cache besteht nur noch aus einer alten Kugelschreibermine und sollte mal ersetzt werden.

Ansonsten wäre Verbandsmaterial und eine Notration im Cache von Vorteil. Schließlich soll es Leute geben, die noch ungeschickter sind als ich...

Danke für das Abenteuer. Die Kamera hat es hoffentlich überlebt und die Brombeerflecken werden wohl auch wieder aus der Hose  raus gehen.... Die Kratzer und blauen Flecken am Arm sind kaum noch zu sehen.

:-)

gefunden 29. Mai 2009 BBastian hat den Geocache gefunden

Erst dachte ich ja, man könnte das andere Ufer vielleicht sogar halbwegs trocken erreichen. Nach den ersten doch recht überraschend auftauchenden Untiefen habe ich eingesehen, dass es wohl besser ist, das T-Shirt auch am Ufer zu lassen - also wieder zurück. Und trotzdem war ich erster drüben :)
Nur schickte mich mein Instinkt dann auf eine falsche Fährte, so dass kaktuskoeln die Dose zuerst fand.


Vielen Dank für den Cache!
Beste Grüße, besonders an den Botschafter der 3 Ausrufezeichen, der uns - klar, auf dem Trockenen wartend  ;) - in Empfang nahm,
Bastian

gefunden 29. Mai 2009 kaktuskoeln hat den Geocache gefunden

Juchhu... erster auf dem Wasserwege. Wobei ich der Ehrlichkeit halber zugeben muss, dass BBastian ein bisschen früher auf der anderen Seite war als ich. Aber ich hab den Cache gefunden. *g*

Wieder zurück auf der anderen Seite wartete dann schon einer der Owner auf uns. Nochmals Danke: Nette Caches macht ihr!

Gruß aus Köln,
kaktuskoeln

gefunden 14. Februar 2009 Die Elchbande hat den Geocache gefunden

Da der Trettbootverleih geschlossen hatte, kein Eis auf der Sieg war und mir das Wasser zu kalt war blieb nur noch eine Möglichkeit übrig.

Danke für den Cache
Die Elchbande

gefunden 10. Januar 2009 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Die Pulvermühle lag gerade hinter uns, da tat sich die Frage auf: "Was gibt es noch in der Gegend?". Da sich die 3! solche Mühe gegeben hatten, den Cache wieder zu aktivieren, wollten wir uns auch gleich bedanken. Also fix angerufen und gleich nach Alternativen gefragt. Hier wurde uns dann mitgeteilt, dass es bei einem Cache unweit der Pulvermühle (nämlich diesem hier) noch drei FTFs, einen für die jeweilige Variante, gäbe.

Das liessen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und machten uns auf an die Sieg. Die Gelegenheit war tatsächlich günstig, die Temperaturen der letzten Wochen hatten doch tatsächlich dazu geführt, dass die Sieg nach vielen Jahren komplett zugefroren war! Animiert durch ein paar Schlittschuhläufer haben wir uns dann auch zunächst vorsichtig auf das Eis getraut... und es hat gehalten!

Wir sind dann auf dem Eis die Sieg flussaufwärts bis zum Stollen gegangen. Hier waren wir natürlich am Uferrand wieder besonders vorsichtig, aber auch dort hielt das Eis. Der Cache war vom Vorfinder gut versteckt, konnte aber dann doch in der mittlerweile eingebrochenen Dunkelheit gefunden werden. Gut, dass wir Taschenlampen dabei hatten...

Vielen Dank für diese Aktion, die wir sicher (wie so oft) ohne Geocachen nicht gewagt hätten und viele Grüße!

Die Sonnenwinkler

gefunden 04. Januar 2009 gelöschter account hat den Geocache gefunden

gefunden 29. Dezember 2008 Flecktarnbande =) hat den Geocache gefunden

Mit 'Schach(t) matt' und 'Lost Place Pulver' mühle kombiniert
und gefunden!

in:----
out:------

Speedy

gefunden 26. September 2008 desolder hat den Geocache gefunden

Mußte heute früh nach Siegburg. Da kam mir die Idee, schau mal ob ein schneller Cache (Tradi) auf der Strecke ist.
Siehe da, sogar ein Niegelnagelneuer.
Die Cache-Klamotten angezogen und eine Stunde eher abgefahren, habe dafür eine Stunde einkalkuliert.
Am frühen Morgen über die Siegbrücke gehen ist schon mehr als eine Zumutung.
Es war a....kalt, es schien, als ob das Wasser die Kälte nur so abstrahlen würde.
Am Ende der Brücke links ab und dem Steg gefolgt. Aber die Kälte blieb.
Aber nicht mehr lange, da ging es bergauf und es wurde mir langsam warm.
Da kam mir die Idee, warum nicht schon jetzt runter ans Ufer der Sieg gehen
Aber warum hat 3 Ausrufezeichen das nicht geschrieben?
Also weiter den Weg bis das GPS 90° links zeigte. Oha, da soll ich runter?
Die Bergwanderschuhe hatte ich schon am Parkplatz angezogen. Es sollte also funktionieren.
Frisch und munter den Steilhang hinab. Die ersten Meter ok, aber dann kam Hildegard Kneef ins Spiel.
Ich fragte mich auch, warum?
Denn "VON NUN AN GINGS BERGAB". Die letzten Meter waren eine reine Rutschpartie.
Gott sei Dank, alles gut überstanden.
Ein Rück(Bergauf)blick auf den Hang versprach nichts Gutes.
Aber nun sollte es erst dem Cache an den Kragen gehen. Also Augen auf und durch.
Zunächst den Stolleneingang überprüft, nichts auffälliges gesehen.
Daraufhin die weitere Umgebung untersucht. = 000.
Nun wieder zurück zum Stolleneingang und weiter gesucht.
Wieder nichts, wo versteckt er sich?
Dann, ohoo, das könnte er sein. Schnell einen Blick darauf geworfen und untersucht, siehe da,
MEIN ERSTER *** FTF ***.
Nun ging es Weiter, beim Einloggen stellte ich fest das meine Uhr stehen geblieben war. Habe die Zeit dann schätzungsweise nach dem Glockengeläute notiert.

Wie sagt mann, alle guten Dinge sind drei! Ich wolle ein Foto machen, aber was war?
Natürlich, die Batterie war leer. Nummer drei, habe beim loggen vergessen (AUFREGUNG ***FTF***)  mich für den Cache zu bedanken,
was ich hiermit nachhole, und welchen Weg ich genommen habe.
Natürlich den SCHWERSTEN (Reinhold-Weg).
So, nun gings es bergauf. Nein nein, nicht mit der Stimmung, die war jetzt schon im Eimer als ich an den Rückweg dachte.
Wie es gewesen ist, möchte ich nicht beschreiben.
Als ich wieder festen Boden unter meinen Füßen hatte, war ich froh. Weitere 5 Meter hätte ich nicht geschafft.
Auf dem Rückweg am Siegufer erst mal die Hände gewaschen.
Am Auto angekommen, hatte ich mich umgezogen, denn mein Anblick wäre wohl in Siegburg, wo ich noch hin mußte, nicht passend gewesen.

Bin gerade zurückgekommen, darum den verspäteten Logeintrag.

Fazit:
Ein schöner Morgen.
Herrliche Ruhe.
FTF.
Siegburg ein Erfolg
Was will mann noch mehr?

No trade

Danke für den Cache und Urkunde

desolder

gefunden 26. September 2008 Die Asbacher Bande hat den Geocache gefunden

#1634#

Interessante Geschichte, am liebsten wären wir unserer Neugierde gefolgt und hätten den Stollen erkundet, aber als brave Cacher haben wir es beim Cachesuchen belassen, was mühsam genug war. Stollen gibt es demnächst sowieso wieder überall satt. Übrigens haben wir 'Messner-einfach' gewählt, bei heutigem Kaiserwetter war das erste Wahl und der derzeitige Eisgang liess auch keinen anderen geordneten Übergang zu. Bei Regen würden wir allerdings einen anderen Zugang suchen. Vielen Dank für's Herlocken, hat uns schon wieder gut gefallen.

T4TC sagt Die Asbacher Bande

 

[Zurück zum Geocache]