Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Die Ruinen von Wenig-Glasehuetten    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 31. Mai 2017, 13:08 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Am heutigen freien Vormittag wollte ich endlich mal wieder einen Kuno-Multi angehen. Da genügend Zeit vorhanden war, suchte ich mir die Ruinen von Wenig-Glasehuetten raus. Diese versprachen eine schöne Wanderung und einen interessanten Hintergrund.
Los ging's an der Kirche, wo heute die Rasenschnittmuggel ordentlich Lärm erzeugten. Das störte mich aber gar nicht, weil ich hier nicht lange verweilen musste. Beim Zählen hätte ich fast noch ein Kreuz übersehen, weil der alte Mann natürlich dachte, die schöne Bank ist ideal zum gucken. Aber erst, als ich näher ans Tor trat, hatte ich die richtige Anzahl. Das wäre ja später ganz schön in die Hose gegangen.🕵
Am Waldparkplatz war es dann natürlich schon viel ruhiger und ich glaube, heute Vormittag war ich das einzige menschliche Wesen im Forst.
So hangelte ich mich von Station zu Station und konnte überall recht gut die kleinen versteckten Informationsträger entdecken.
Auch mit den Peilungen klappte es super. Ich weiß gar nicht, warum da die Vorlogger Probleme hatten. Ich traf es immer punktgenau und außerdem hat ja der Kuno auch jedesmal einen passenden Hint hinzugeschrieben.
Am Vorfinale musste ich mir dann aber etwas einfallen lassen. Hatte ich doch keine Lust hier ein Bad zu nehmen. Also wurde vom Ufer gepeilt und die Linie via Parallelverschiebung und Daumenpeilung an die örtlichen Gegebenheiten angepasst.
Das klappte auch supi und so ging's auf ins Zielgebiet.
Erstmal etwas umhergewandert, aber dann entdeckte ich die schicke Behausung. Beim Öffnen kamen mir erstmal gefüllte tausend Cachewächter entgegen. Ich dachte mir, erst raus...dann rein. So ließ ich ihnen den Vortritt und nachdem ich noch diversen Spinnennetze beseitigt hatte, konnte ich endlich die tolle Schatzkiste bergen. Da ich sowas ähnliches von diesem Owner schon mal in der Hand hielt, hatte ich auch keine Öffnungsprobleme. Immer wieder toll, diese Mechanismen.😀 Aber, ach du Schreck, auch in der Dose noch Ameisencacheverteidiger. Na die habe ich erstmal wegflitzen lassen und dann erfolgte endlich der Logeintrag.
Anschließend wurde natürlich alles wieder ordentlich versteckt und der laaaaaange Rückweg konnte beginnen.
Das war mal wieder eine schöne Runde mit einem schicken Final a'la Kuno. Traumhaft, genauso hatte ich es mir gewünscht.
Ein ganz dickes Dankeschön und liebe Grüße ins Nachbardorf.

Valar.Morghulis
31. Mai 2017 # 561

Bilder für diesen Logeintrag:
Idylle purIdylle pur

gefunden Empfohlen 24. September 2016, 18:10 hemu hat den Geocache gefunden

im zweiten Anlauf geschafft. Beim ersten Mal reichte die Zeit nicht aus. Eine schöne Runde und dazu passendes Wetter, als Zusatz gabs Pilze und reife Pflaumen an den Überresten einer Hütte.. Die Infos waren auch sehr interessant. An Stadion 6 hab ich die Dose ohne Probleme gefunden. Bloß gut das ich von Kuno schon eine Schatzkiste in den Händen hatte, sonst hätte das öffnen sicher lange gedauert.

tfc

gefunden 08. September 2016 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Die Ruinen von Wenig-Glashuetten'.

Dieser Cache stand schon länger auf meiner Liste. Den heutigen sonnigen Vormittag nutzte ich für eine Cache-Runde in der Gegend. Die abwechslungsreichen Stationen diese Multis waren gut zu finden und schnell erledigt. Der Spaziergang im Wald dauerte etwas, aber ich hatte die Zeit dafür. Nach den zahlreichen Stationen sollte es endlich zum Final gehen. Ich war ganz gespannt, was mich da erwartete. Kurz vor dem Ziel lachte mich etwas an und siehe da, das Versteck des Finals war gefunden. So konnte ich mich nach einem längerem Spaziergang erfolgreich im Logbuch verewigen.

Vielen Dank für diesen Cache. Er hat mir viel Freude bereitet.

kann gesucht werden 09. März 2015 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gewartet

Station 6 Wenigglasehütten/Ost war verschwunden,

wurde heute neu ausgelegt.

gefunden 21. September 2014 Neuby1986 hat den Geocache gefunden

Der Start der lief ja mal wie geschmiert. Also ging es ratz fatz der Spur der Römer nach und schon waren wir im besagten ehemaligen Glas-Hütten-Abteil.

Schlangenkämpfe gab's für uns nicht, dafür aber reichlich Fotos der Infotafeln. Wir wollten ja keine Info außer Acht lassen

gefunden 07. März 2014 Eulenstein hat den Geocache gefunden

Das Listing klang interessant, und so ging es heute auf historischer Tour zur Wustung Wenig-Glashuetten. Da Station 1 natürlich geschlossen war, startete die Runde bei S2, wo erst mal fleißig Daten gesammelt wurden. Nach dem Umparken - man ist ja doch etwas bequem - ging es in die Natur. In allen Himmelsrichtungen standen noch die Überreste der Behausungen der Ur-Glastener. Die Stationen wurden alle gut gefunden, bis auf das "Wässerchen". Dort die Koords zu nehmen, ist in der jetzigen Jahreszeit schon ganz schön hart - oder ich bin zu weich dafür . Zum Glück hatte ich die für diese Station empfohlene Ausrüstung dabei, sodaß mir schnell wieder warm wurde . Doch dies war nicht die letzte Hürde, die genommen werden wollte: Kurz vor dem Ziel zerbrach auch noch die ECA, sodaß die magische Schatztruhe letztendlich mit bloßen Händen geborgen werden musste.

Vielen Dank für die interessante Runde sagt
Eulenstein

gefunden 20. Juli 2013 LiPSiA hat den Geocache gefunden

Die Spur der damaligen hier tätigen Holzfäller, Köhler und Glaser hatte sich im
Lauf der vielen Jahrhunderte im Unterholz oder den Pottasche-Resten verloren. 
Doch die wacker stehenden Ruinenfragmente deuten auch heute noch auf die 
damaligen Wuestungen Glasten und Parda hin. Der Wald hat sich wieder vom
köhlern regeneriert & lädt zu Erkundungen der Wuestungen oder einfach zum
wandern und erholen ein. Wie es der Zufall wollte, erfuhren wir unlängst, dass
ein gewisser Glasmacher namens Blasius die Grundsteinlegungsschatulle des
Dörfchens Wenig-Glashütten irgendwo in den Tiefen der Waldungen rings um
Glasten versteckt haben sollte. Ein Liedchen pfeifend begaben wir uns munter 
wandernd nach Glasten und trafen auch bald auf eine erfrischend kühle Quelle,
in welcher wir unsere heißgelaufenen Füße kühlten. An einigen der Überreste 
menschlicher Siedlungen fanden wir dann Hinweise auf die besagte Schatulle.
Die Warnung vor Kreuzottern ernst nehmend, steckten unsere Füße in festen
und zugleich überknöchelhohen Wandersemmeln. Die Hände behandschuht 
kamen wir bei unserer vorsichtigen Suche im Siedlungs-Ur-Gestein gut voran.
An einem der letzten Brunnen dieser Gegend stockten wir nochmal unseren 
Wasservorrat für die letzten paar Kilometer der Reise auf.  Mit dampfenden 
Sohlen überglücklich und einem Honigkuchenpferdgrinsen im Gesicht am Ziel 
angelangt, fummelten wir Glastens Schatzkiste aus ihrem Versteck hervor. 

Kunos tolle Kisten sind immer wieder ein Erlebnis der ganz besonderen Art! 
Dieser Cache erhält von uns das Prädikat „sehr empfehlenswert“ verliehen! 

DFDC und viele Grüße von LIPSI Λ aus LE 
Station(en) i.O. / Cache i.O. / kein Tausch 

gefunden 05. Februar 2012 Eberolf hat den Geocache gefunden

Fund-Nummer: 1201 - endlich, um 14.15 Uhr konnte die Truhe geborgen werden! Das war schon eine beachtliche Runde durch den Wald von wenigstens 5,5 km zu Fuß bei höchstens 10 Grad unter Null. Und an der vorletzten Station erwartete uns die böse Überraschung: die Dose ist weg! Zum Glück konnten wir einen befreundeten Dosensucher telefonisch erreichen, der schon mal hier gefunden hatte. Er half uns sofort mit einigen Tipps weiter und damit auch zum Erfolg. Vielen Dank an A.
Interessant und lehrreich sind die meisten Caches von Kuno - dieser hier war es auch, danke! Gruß vom Eberolf!

gefunden 12. Juli 2009 mariane hat den Geocache gefunden

Den Cache hatten wir schon einmal begonnen und mußten ihn wegen eines Gewitters abbrechen, heute gings dann mit den Stationen Süd und Ost weiter bis zum Final durch idyllisch ruhige Landschaft, kurz vorm Final dann aber kurz ins Stocken gekommen, denn wir hatten A versielt, dank kleines Radius war das aber kein Problem und wir hatten sogar den richtigen Riecher.

Der Final war bei uns von Ameisen bevölkert, innen scheint ein Nest aufgebaut zu werden, dort waren jedenfalls jede Menge Eier die von den Ameisen während unseres loggen in Sicherheit gebracht wurden.

Liebe Grüße und vielen Dank,

mariane + Tapsi

in: Coin

gefunden 07. Juni 2009 PhunkyNipple hat den Geocache gefunden

Da wir am Sonntag relativ spontan mit diesem Cache begannen, hatten wir die Beschreibung nur in klein dabei und waren auch sonst relativ unvorbereitet.

Am Start war uns die Aufgabe nicht so recht klar, so sammelten wir Informationen und weiter gings. An der Kirche und am Parkplatz fanden wir alles, was wir benötigten. Die weiteren Stationen entdeckten wir eigentlich auch alle nach kurzer Suche, nur die Wegeführung war für uns teilweise verwirrend. An der vorvorletzten Station stellen wir uns die Lösung des Problems ohne Topokarte relativ schwierig vor...

Zwischen der vorletzten Station und dem Final wählten wir zuerst den falschen Weg und kamen nicht mehr weiter, so drehten wir rum und konnten dann die Final Location gut finden  :) die Bergung der toll gebastelten Schatztruhe erforderte einiges an Verrenkung ;)

Danke für den lohnenswerten nachmittagfüllenden Cache sagt Team PhunkyNipple.

gefunden 23. Mai 2009 ABert hat den Geocache gefunden

Ein wirklich tolle Sache. Als Bonus gab's gleich zu Beginn von einer netten Glastnerin eine Führung durch die Kirche. Die Zeitreise war dann dank der schönen Stationen in herrlicher Landschaft ein richtiger Genuss. Auch der Final war eine Attraktion. Wir haben schon ein paar Versuche gebraucht, ehe das System durchschaut war.
Danke für den tollen Cache
Gruß ABert

Bilder für diesen Logeintrag:
Stillleben mit einem HolzhausStillleben mit einem Holzhaus

gefunden Empfohlen 14. Februar 2009 brischniz hat den Geocache gefunden

[Zurück zum Geocache]