Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für post-apokalyptischer ultrahoch-wassercache    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

gefunden Empfohlen 22. Dezember 2016, 00:27 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Die Koordinaten zum post-apokalyptischer ultrahoch-wassercache fanden wir heute bei einer Cachetour gemeinsam mit Ulli_McEvil und Phoenix-Feder im Logbuch des Multis "SAS-Fe im Glastner Wald". Da die Sonne noch nicht ganz verschwunden war, machten wir uns also auf, um das letzte Kuno-Döslein für heute zu finden. Dies gelang auch sehr gut, nur mein Nachwuchscacher war etwas enttäuscht, dass er hier nicht auch noch in den Bunker grabbeln konnte. Aber trotzdem hat der Kuno hier mal wieder eine schöne Location aus dem Nichts gezaubert.

Vielen Dank dafür und für den neuen Smiley auf unsere Karte. Dies war für heute der letzte Streich.

Valar.Morghulis
22. Dezember 2016 # 392

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 15. Oktober 2016, 16:30 Trüffelswine hat den Geocache gefunden

15.10.2016 - 16:30
Diesen Mystery haben wir als Bonus eines anderen gefunden. Den Mystery selbst hatten wir auf der Karte schon gesehen und auch angeschaut, aber bisher nicht gelöst. Das ist ja nun nicht mehr nötig.
Verflixt war heute die GPS Genauigkeit dort im Wald. Es hat uns hin und her geschickt und auch im Kreis, aber niemals in direkte Cache-Nähe. Wir waren gemeinsam mit Snobeli Tour und Snobeli konnte kurz vor Abbruch und nach Erweiterung des Suchgebietes, den Dosenfund melden.

Danke für den Cache und den interessanten Ort.

gefunden 06. Oktober 2016 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch beim 'post-apokalyptischer ultrahochwassercache'.

An einigen sonnigen Tagen versuchte ich mich schon an der Lösung dieses Rätsels. Vergebens, dass muss an der trockenen Umgebung gelegen haben. Hochwasser, dass gebe ich zu, ist nicht mein Freund und in den Berechnungen dazu habe ich keine Erfahrung.

Jetzt kam der Regen und siehe da, ein Ausflug in den (Regen-)Wald brachte mich zur Lösung dieses Rätsels. Heute nutzte ich eine Regenpause und auf ging es zum Final. Das Cache-Mobil ordentlich geparkt und die Wege nutzend sollten die Förster mit mir kein Problem haben. An den Zielkoordinaten angekommen tat ich mir dann wieder schwer. Hochwasser war es nicht, dass verrate ich. Nach ein paar Irrungen und kurz vorm Aufgeben fand ich dann was ich suchte. Ich verewigte mich im Logbuch. Sollte an dieser Stelle mal das Hochwasser stehen, na dann gute Nacht liebe Welt.

Vielen Dank für diesen Cache und die dazugehörigen Informationen.

kann gesucht werden 05. April 2016 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gewartet

Weil die Treppe am Steinbaum für den Bau der neuen Grimmaer Hochwassermauer beseitigt werden musste, ist die Startaufgabe nicht mehr möglich und ihr könnt die Werte der Variablen hier direkt erfahren: R=5, C=2, E=1, W=0

gefunden 01. November 2015 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Auf unserer Tour durch den herrlich herbstlichen Glastener Wald absolvierten wir diesen sehrGeld interessanten Geld CacheGeldals Bonus. Die Dose liegt lag seit 10 Monaten einsam in ihrem Versteck, aber es geht ihr bis auf die Feuchte ganz gut.
Dankeschön !

gefunden 18. April 2014 Max Muldental hat den Geocache gefunden

Wochenlanger Dauer-Regen?? Hammer nich.... und überhaupt, soviel rechnen is bestimmt nich gut fürn Kopp.

Zum Glück gibts auch andere möglichkeiten an den hier zu gelangen, und so stand ich nu heute vollkommen unvorbereitet im Zielgebiet.
Die Bergung dauerte ne ganze Weile,  da die Zahlen auf meinem kleinen digitalen Kontrollgerät bissle verrückt gespielt hamm, und das viele Wasser was vom Himmel viel machte das ganze auch nicht einfacher, aber zum Glück erreichte der Pegel nich ganz den Cache [;)] und so konnte ich nach längeren umherirren doch noch fündig werden.

gefunden 27. Februar 2014 Eulenstein hat den Geocache gefunden

Nun, Pegelstände oder sonstiges mussten hier nicht ermittelt werden. Als "Mitglied" eines gewissen Nachrichtendienstes hat man Zugang zu den Positionen streng geheimer Objekte. Und so wollte ich mir dieses hier mal genauer ansehen. Jedoch muß in meinem Dienstausweis ein Code stehen, welcher mich als "Nicht vertrauenswürdig" einstuft. Somit wurde mir auch hier der Zutritt verweigert .

TFTC Eulenstein

Hinweis 01. Januar 2014 Pumuckel&Kuno hat eine Bemerkung geschrieben

Wie ich heute beim Neujahrsspaziergang feststellen musste,
kann man den finalen Bunker nun nur noch von aussen begucken.

Hinweis 28. September 2013 Pumuckel&Kuno hat eine Bemerkung geschrieben

Auch wenn ich dort noch nie Fledermäuse oder entsprechende Hinweis- und Verbotsschilder gesehen habe, handelt es sich um einen umschlossenen fensterlosen Raum. Leider werden solche Verstecke bei geocaching.com mitunter aufgrund inkompetenter Hinweise und ohne konkrete Prüfung archiviert, wenn keine Fledermauswinterruhe beachtet wird. Deshalb liegt die Dose ab sofort ganzjährig im Freien.
Eine Besichtigung der alten Verstecklocation ist für Deinen Fundlog nicht nötig, erfolgt völlig unabhängig vom Cache und auf Deine eigene Verantwortung. Sobald dort vor Ort Hinweise auf Fledermäuse zu sehen sein sollten, ist es vom 1.Oktober bis 30.April verboten da hineinzugehen, denn wird eine Fledermaus 2 bis 3 mal aus der Winterruhe erweckt, überlebt sie den Winter nicht mehr.

Hinweis 19. April 2012 kuno + von der Parthe hat eine Bemerkung geschrieben

Die Finalkoordinaten haben sich etwas geändert, siehe Beschreibung

gefunden 14. Januar 2012 Die krasse Herde hat den Geocache gefunden

Heute haben wir es endilch geschafft, diesen voll krassen Cache aufzusuchen. Der stellt ja den vorhergehenden noch voll in den Schatten! Suuuuper! Selbst die vierjährige krasse Schnecke war begeistert.
Alles war gut zu finden, die Location war noch immer trocken.
Danke fürs Zeigen!

Viele Grüße von der krassen Herde aus Kiba.

in: Geokret / out: TB

Hinweis 17. April 2010 kuno + von der Parthe hat eine Bemerkung geschrieben

Der Bademeister gibt bekannt: Luft & Wasser 5° C , Pegelstand am Final 35 cm
An Bord ( = in der Dose) ist alles OK und schön trocken, auch der spezial-Beach-coin.

gefunden 21. Juni 2009 Steppentritt hat den Geocache gefunden

Vorbereitung der Expedition Teil 1:
Starke Mannschaft Zusammenstellen
Hat geklappt!!!
Teil 2:
Stundenlanges Suchen nach dem heißgeliebten Schulatlas.
Hat aber auch geklappt!!!
Teil 3:
Beobachtung des Wasserstandes an der Mulde.
Wahrscheinlich würde ich in 20 000 Jahren noch dort sitzen, aber mein lieber Herr Steppentritt sagte, DAS lösen wir anders.
Badehosen an und ab in die.....
Wie hieß der doch noch mal. Ach egal, die anderen sprangen jedenfalls mutig hinterher. Christa hatte ein ganz scharfes Teil an.
Wieder einmal ein super Ausflug.
Vielen Dank und liebe Grüße auch an meine Namesvetterin
Frank & Birgit

gefunden Empfohlen 01. Juni 2009 mariane hat den Geocache gefunden

Den Cache hatten wir bereits für das Burgfrauen-Event vorbereitet, einzige Unbekannte war der Pegel, sodaß wir sicherheitshalber die Koordinaten bestätigen ließen, wir lagen etwas daneben. Gestern waren wir in der Gegend, dank dem neuen Primzahltip war auch klar wo wir hin müssen, ansonsten hätten wir ein Problem gehabt, die Mulde schiebt gerade Tiefwasser. Also spontan die Zivilisation verlassen und nichts gefunden außer einem **** bis tapsi meinte: vielleicht da am *****, hoppla ist ja gar kein ***** sondern ein ******, also dann wollen wir mal loggen ... also dann wollen wir mal heimfahren, denn ohne Badetuch und Badelatschen wäre das dem Cache nicht gerecht geworden.

Heute dann gemeinsam mit Team disnee und Gummistiefeln (die Badelatschen liegen noch an der Ostsee und werden sicher bald angespült) ´trocken im Logbuch dieses genialen Caches verewigt.

Liebe Grüße und vielen Dank,

mariane + Tapsi

gefunden Empfohlen 28. März 2009 brischniz hat den Geocache gefunden

[Zurück zum Geocache]