Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für In der Lucken    gefunden 5x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 22. März 2014 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Im Dezember wurde ich hingewiesen auf diesen 'coolen' Cache, den wir doch gemeinsam machen könnten. Meine Antwort vorab: Ich weiß, wo das ist. Antwort: Nix "ich weiß wo der ist". Ohne gelöstes Rätsel wird dort nicht hin gegangen! Ich drauf: Jetzt sei doch nicht so, warum sollten wir das nicht tun. Ist scheinbar vom Owner auch vorgesehen, sonst wüsste ich es ja nicht. Antwort: Ich kann gar nicht glauben, dass Du mir so was schreibst. So ein tolles Rätsel.

Trotzdem wanderte der Cache auf die todo-Liste für heuer.

Heute konnte ich MoritzRabe und Cachen, nein danke überreden, das schöne Wetter auszunützen, zur Hohen Wand zu fahren und eine Runde über zwei kleine Klettersteige, die Große und Kleine Klause zu machen. Diesen Cache hatte ich gar nicht im Sinn, er wäre für die beiden sowieso nicht infrage gekommen.

Als wir dann nicht allzuweit weg waren und mich der Punkt auf der Karte anlachte, bot sich aber überraschend eine gute Gelegenheit, weil die beiden Richtung nähestes geöffnetes Gasthaus abbiegen wollten und wir vereinbarten einen Treffpunkt und eine Zeit, zu der wir spätestens wieder zusammenkommen wollten.

Ganz dem versprochenen T4 gemäß stürzte ich mich zuerst schräg (ein paar Kratzer habe ich als Souvenir mitgenommen) und dann mehr oder weniger die Direttissima hinunter, um überraschenderweise wirklich ganz punktgenau an den Koordinaten zu landen, nur ein paar Höhenmeter fehlten noch, aber das war dann gar kein Problem.

Vor Ort bemerkte ich, dass an dieser Stelle Handyempfang war und meldete mich brav ab unter Nennung des Ortes ab und dass die Suche dauern kann und ich nicht die gleiche Route zurück nehmen werde, sondern ganz absteigen und dann auf einer anderen Strecke wieder zum vereinbarten Treffpunkt kommen werde. Ein großer Fehler, wie sich später herausstellen sollte, das Telefonat, nicht der Plan. ;)

Also rein ins Vergnügen, das sich dann doch einigermaßen zog. Nach einer ersten Runde zückte ich das Spoilerbild, nach der zweiten Runde erwog ich eine Richtung, die durch den Hint zum Glück ausgeschlossen wurde und in der dritten Runde fiel mir dann doch die Tarnung auf. Ohne mich etwas zu panieren ging es aber nicht ab.

Der Rückweg führte über den harmloseren Zugang zuerst ganz nach unten und dann sehr nett mit Weg hinauf. Zur Vorsicht schurlte ich ziemlich schnell und war 10 Minuten vor der vereinbarten Zeit wieder beim Treffpunkt.

Kein Handyempfang. Warten. Warten. Niemand kommt. Der Adrenalinspiegel steigt. Die hatten ja keine alpinen Pläne, wo sind die. Warten. SMS schreiben, die irgendwann durchgeht. Versuchen, zu telefonieren. Nach einer halben Stunde gelingt es, auf die Mailbox zu sprechen. Leichte Nervosität kommt auf. Warten. Warten. Überlegen, wann der letzte Zeitpunkt für den sicheren Abstieg bei Tageslicht ist. SMS mit 'ich warte noch bis .., dann gehe ich zurück. Jetzt bin echt nervös. Nach über einer Stunde klingelt es, sie sind beim Auto. Na super. Männer.

In Rekordzeit verbringe ich mich zum Naturfreundesteig und eile Richtung Kleine Klause. Hui, bei meinem Gemütszustand kann ich den kurzen Klettersteig nicht wirklich genießen, er kommt mir von oben nach unten deutlich unsympathischer vor als in die andere Richtung, da heißt es echt aufpassen.

Danke für das Abenteuer im felsigen Gämsengelände, das ich sonst nie unternommen hätte und den coolen Finalplatz, den ich sonst auch nie aufgesucht hätte und danke für den Cache.

gefunden Empfohlen 11. September 2011 Gavriel hat den Geocache gefunden

den ersten Teil des Rätsels haben wir nicht verstanden, aber der Ort liess sich auch anders ableiten. wir mussten aber warten, bis die Beschreibungen besser wurden.  (unbekannt hat jedenfalls ein gutes gps )

Rückblickend betrachtet war der Abstieg vom Cache erheblich leichter als der Zustieg von oben. Das war recht mühselig, man tappt auch in viele Sackgassen.

Angenehme Temperaturen hatte es beim Cache, das Rauskommen war dann heftig.

Dank einer Tafel am Wildgehege haben wir auch was gelernt, was wir sonst niemals geahnt hätten:
Rotwild kann auch in freier Wildbahn vorkommen! Wer hätte das gedacht. Den Beweis haben wir unterwegs unter anderem in Gestalt mehrere Abwurfstangen gesehen.

Thx a lot
Gavriel & Mike

gefunden 17. August 2009 sterau hat den Geocache gefunden

Lange Zeit war ich in den falschen Jahrzehnten unterwegs. Dann kam aber ein plötzlicher Geistesblitz und das Rätsel war gelöst. Alles passte. Vor Ort dann beim ersten Versuch erfolglos und verdreckt den Rückzug angetreten. Heute Abend mit dem Spoilerbild nochmals angerückt und dann war der Cache bald gefunden. THX für das Zeigen der tollen Location sagt Sterau
 

gefunden 08. Juni 2009 McKirni hat den Geocache gefunden

Gott sei deiner Seele gnädig, Dschango!
Irgendwann erwische ich dich und dann wirst du für all meine Strapazen bezahlen ,,, :-)

in: Höhlengeist + GC
out: Taschenlampe

PS: verblüffende Höhle!

5.0/4.0: Ceterum censeo, Matrix finitam esse!

gefunden 05. April 2009 tomduck hat den Geocache gefunden

Als ich letzte Woche mit G. von den Heidels05 unsere Hohe-Wand-Tour geplant habe, bin ich über diesen Mystery gestolpert - ein 5*/4*, den müssen wir doch machen.
Also zuerst gerätselt, was bis zum Schluß recht zügig gegangen ist, dann bin ich zuerst auf eine falsche Spur geraten, was ich gerade noch rechtzeitig gemerkt habe. Vom Owner habe ich mir dann die Bestätigung eingeholt - die Koordinaten passten, also kann's losgehen.
Schon etwas müde vom Aufstieg über den Hanselsteig und den anschließenden Abstieg über den Leiterlsteig (und dann mit dem Auto zu einem Parkplatz in der Nähe ) war es dann ein wagemutiges Erlebnis: Entfernung Luftlinie ist in so einem Gelände, das zurecht mit 4* bewertet ist, eben etwas anderes als in der Ebene, vor allem, wenn man schon etwas müde ist Also zuerst nach unten... Als wir dann bei der Lucke angekommen sind, haben wir doch noch einige Minuten gesucht, bis wir den wirklich gut versteckten Cache dann in den Händen halten konnten. Doch damit war's noch nicht getan - wir mussten wieder nach oben zum Parkplatz ... Und das waren dann mehr Höhenmeter, als mir lieb war. Meinen Respekt allen Suchern, die diesen Cache im Winter gemacht haben...
Ein Rätsel, das zumindest für mich nicht allzu schwer zum Lösen war, in Verbindung mit einem mühsamen Ab- und Aufstieg zur sehenswerten Cachelocation - hat Spaß gemacht! Vielen Dank dafür!

nicht gefunden 22. März 2009 gebu hat den Geocache nicht gefunden

Beim Rätsel musste ich in der letzten Zeile w.o. geben, aber sowas hält einen richtigen Cacher doch nicht auf  :) Also den Cacheort auf old-school Art gesucht. Hinweise im Hint und Titel leiteten mich zum korrekten Objekt, welches anhand einer groben Ortsbezeichnung sowie einer Höhenangabe gefunden werden musste.

Nach 45min Suche im felsdurchsetzten Steilwald inkl. knietiefen Schnee waren wir knapp vorm Aufgeben doch noch erfolgreich.
Damit war unser Glück für diesen Nachmittag aber offenbar aufgebraucht - den Cache haben wir trotz intensiver Suche mit Spoilerphoto nicht gefunden.

[Zurück zum Geocache]