Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Galgenhumor    gefunden 60x nicht gefunden 0x Hinweis 9x

kann gesucht werden 15. Februar 2017 mic@ hat den Geocache gewartet

Die Mayas sind ausgestorben  :o , daher wurde die Reflektorstrecke zum Palast des Sultans verlängert. Happy hunting, SWR+ Mic@

gefunden 24. November 2016 garminrouter hat den Geocache gefunden

Zum einen wollten die Fusselnasen und ich unsere neuen TaLa's testen, zum anderen hstte ich große Lust, noch vor dem Frost einen schönen NC zu absolvieren. So viel meine Wahl auf diesen. Uns erwartete eine schöne Runde durch den Wald mit abwechslungsreichen Stationen. 2x verloren wir die meistens gut gelegte Reflektorstrecke und bei 2 Ergebnissen waren wir uns nicht ganz sicher. Aber mit etwas Suchen und mathematischer Logik waren wir nach 2h schließlich im Zielgebiet, wo die Fusselnasen bald etwas verdächtiges fanden.
Vielen Dank an Sweetwoodraspler & Mic@ für diesen Cache! Einen TB versenkt und Schleifchen da gelassen.
Gefunden am 24. November 2016 um 19:00 Uhr als meine Nr 2638

kann gesucht werden 10. Juli 2016 mic@ hat den Geocache gewartet

Wartungscheck am Final: Dose tiefergelegt und Tarnumhang übergestülpt.
Echt Wahnsinn, wieviele Leute morgens mit ihren Hunden so unterwegs sind.
Zum Glück ist der Final ja nur nachts aufzusuchen 8)

gefunden 24. April 2016, 02:37 iceman0815 hat den Geocache gefunden

Danke für den tollen NC. Im Rahmen des Newbie-Events von Mic@ haben wir diesen auch absolvieren können. Ohne unsere tatkräftige Klettercrew, wäre uns der Bonus nie möglich gewesen. Vielen Dank an das Kletterteam für Ihren großartigen Einsatz. Das war eine tolle Erfahrung. Danke sagt das Team Iceman0815

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 23. April 2016 Chr17ab hat den Geocache gefunden

Eine mittelkleine Gruppe machte sich heute auf diesen Multi zu finden, leider kam ich zu spät und konnte so nur noch an den letzten 2 Stationen mit machen, Newbies wie mir wurde dabei elementares Wissen vermittelt und ich durfte dann auch noch die finale Dose finden, vielen Dank an Sweetwoodraspler und mic@ für die Organisation und das Legen und das Pflegen…………und jetzt auf zum Bonus

kann gesucht werden 23. April 2016 mic@ hat den Geocache gewartet

Wartung: Ich bin zusammen mit dem April-Newbie-Rudel die gesamte Strecke abgelaufen. An Station 1 mussten die Reflektoren neu gesetzt werden, denn hier wurde der Zaun erneuert. Daher wurde sicherheitshalber auch Station 2 gleich mit versetzt. An Station 3 sollte man sich nicht verunsichern lassen, denn hier waren Raubritter am Werk und haben sich breit gemacht. Ansonsten waren die Reflektoren noch gut vorhanden und das Finale ist nun up-getradet. Viel Spaß beim Suchen wünscht Mic@.

gefunden 23. April 2016, 22:00 Iceman0815-junior hat den Geocache gefunden

Beim Newbie-Event von Mic@,hate ich sehr viel Spaß. Dank Unterstützung des Kletterteams konnten wir sogar den Bonus lösen. Danke für den tollen Event und den Cache sagt Iceman0815-Junior

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 23. April 2016, 21:00 Euni hat den Geocache gefunden

 

Im Rahmen von mic@s Event habe ich heute diesen Nachtcache im Team absolviert. Dank der Hilfe von mic@ konnten alle Stationen und das Final gut gefunden werden. Die Dose mit den Koordinaten des Teamevents haben wir natürlich auch gefunden. GK war nicht im Cache.
Rein: Favoritenpunkt; ansonsten nichts getauscht. Euni

gefunden 23. April 2016, 14:42 Knaeckepuk hat den Geocache gefunden

Im Rahmen des newbie - events mit einigen gleichgesinnten gemacht.
Sehr nett gemacht er cache mit verschieden farbigen reflektoren. Hat mir gefallen

gefunden 05. März 2016 baronBale hat den Geocache gefunden

Nach einem Event in Köpenick ging es zusammen mit Sweetstarlett+Fam noch zum Cachen in der Nacht.

Dieser Cache war der zweite diese Nacht. Die ersten Reflektoren waren schnell gefunden und verfolgt. Doch plötzlich eine neue Farbe ... na nu... ja, noch mal im Listing geblättert und ach ja, irgendwo sollten ja dann drei weiße Punkte eine Station ankündigen...also noch die Station gesucht und nach etwas Zeit auch gefunden. Nur dann auch noch falsch gezählt, wie sich später heraus stellen sollte (fiel zum Glück schnell auf :D)
Der Rest lief sich dann mehr oder weniger von allein. Manche Farben sahen wir besser, andere nicht so gut.
Am Ende auf den Maya-Thron gesetzt und die kleine Rechenaufgabe mit einmal verbessern gemeistert.
So haben auch wir das Logbuch gefunden und durften uns für unsere Tapferkeit gegen die Steckdosentiere eintragen :D

Vielen Dank fürs Legen & Pflegen sagt Team baronBale

kann gesucht werden 16. März 2015 mic@ hat den Geocache gewartet

Wartung: Logbuch ausgetauscht. IN GeoKret "Schnabeltier" OUT: Schrott (Luftballons, Plastikklemme und Süssigkeiten - wer verwendet denn Lebensmittel als Tauschgegenstand?!?). Frohes Finden, Mic@

PS.
Diese Wartung geschah schon am Sonntag - da mein Vorlogger sich aber im Datum vertan hat, logge ich ebenso zeitversetzt.

gefunden 16. März 2015 HeyJoeKora hat den Geocache gefunden

Vor paar Tagen geloggt, echt schön gemacht. Danke! :) Das LogBuch ist voll.

gefunden 15. Februar 2015, 01:03 bergsteigermaus hat den Geocache gefunden

Auf Grund der Baustelle war schon die optimale Anfahrt und Treffen zweier Autos ein Problem. Zum Glück letztendlich das größte für diesen Cache.
Den Anfang schnell gefunden und Horst ein Besuch abstatten wollen. Er rief, aber wir hörten ihn eine ganze Weile nicht. Horst verzweifelt gesucht .... Dam Nam hatte schließlich den Durchblick und lyrna und ich staunten nicht schlecht. Weiter ging es abwechslungsreich durch den Wald und am See entlang.
Bei den sich liebenden die Frage, welche denn? Die UV Lampe ließ ein kleines Detail deutlicher erscheinen. Zum Glück war die Dose im Bermudadreieck nicht verschollen [8D]
Danke für den abwechslungsreichen abendlichen Spaziergang.

Den Bonus müssen wir uns aufheben. Die Leiter war etwas zu kurz, meine Arme auch und durch dicken Winterklamotten einfach etwas bewegungseingeschränkt. Sichert geht vor.

gefunden 17. Januar 2015, 19:15 coindigger hat den Geocache gefunden

Klasse Tour!!

Vielen lieben Dank für die supergute Ausreflektierung. Mit einem guten Lampenstrahl kann eigentlich nichts schiefgehen.

Wunderschöne Nachtwanderung. In Häusernähe einige über die lustig-laute Taschenlampen-Truppe verwunderte Hundebesitzer...

:)

Schönes Bermudadreieck, schöner Cache.

gefunden 03. Dezember 2014 Justanothername hat den Geocache gefunden

Habe meinen ersten Nacht-Cache im Rahmen des Newbie-Events absolviert... eine schöne Runde durch den nächtlichen Wald...

kann gesucht werden 03. Dezember 2014 mic@ hat den Geocache gewartet

Wartungsgang: Mit den Dezember-Newbies ging es durch den dunklen Wald. Einige Reflektoren wurden erneuert bzw. ersetzt. Auch der Downgrade-Prozess wurde revidiert, Leider konnte das Final nicht ausgetauscht werden, da der neue Behälter in der Adventszeit zu sehr zugenommen hatte. Frohes Suchen, Mic@

gefunden 30. August 2014 SoF hat den Geocache gefunden

Zusammen mit torte.huo habe ich mich heute auf eine mic@-Nachtcache-Runde gemacht. Dieser hier war der erste Cache.

Die Stationen ließen sich alle sehr gut finden, die Aufgaben waren aber aus unserer Sicht manchmal mehrdeutig. Trotzdem hat alles gut geklappt, die fraglichen Variablen ließen sich dann beim Einsetzen in die Final-Formel eindeutig klären.

Das Final hat uns dann doch etwas Schwierigkeiten bereitet. An den ermittelten Koordinaten konnten wir trotz ausgiebiger Suche nichts entdecken. Wir haben nochmal die Zahlen gecheckt, sind aber wieder auf das gleiche Ergebnis gekommen. Also nochmal zurück zur letzten Station und von da aus mit offenen Augen Richtung Final. Diesmal konnten wir im Unterholz doch noch die Ampelkreuzung ausmachen :-)
Am Ende haben wir uns glücklich in das Logbuch eingetragen.

Den Bonus haben wir dann auch noch gesucht und gefunden, aber mangels Fähigkeiten und Ausrüstung war an ein Bergen des T5ers nicht zu denken ;-)


Danke für diese sehr schöne Runde!

gefunden 30. August 2014, 00:49 torte.huo hat den Geocache gefunden

Unser erster erfolgreicher Nachtcache. Alles sehr fair markiert und gut zu finden. Nur bei der Tafelrunde wussten wir nicht so genau, was jetzt eigentlich genau gemeint ist. Für das Final brauchten wir 2 Anläufe, aber das lag mehr an uns. Für uns ein sehr gelungener Abend. Vielen Dank.

gefunden Empfohlen 17. August 2014 Rongkong Coma hat den Geocache gefunden

Bevor der Arbeitsalltag einen wieder einholt, schnell noch mal cachen gehen! Also, diesen schönen Nachtcache aus dem Netz gefischt und mit der Nachwuchscacherin in den Grunewald.
Schon etwas gruselig im Dunklen durch den Wald zu tappen! Was da alles so raschelt und trippelt und seltsame Geräusche von sich gibt….
Wir folgten der gut ausreflektierten Route, alle Stationen waren gut zu finden (wenn auch nicht immer gut zu lösen, Stage 3 ist eher ein Fall für: „was will uns der Künstler damit sagen?“), auch wenn wir das ein oder andere mal zurück gehen mussten, weil die Reflektoren plötzlich die Farbe gewechselt hatten, ohne das wir die Stage gesehen hatten. Zweimal falsch abgebogen (oder eben nicht abgebogen, weil sich der Abzweig im dunklen Eck versteckt hatte), was man aber immer - dank der dicht gesetzten Reflektoren - schnell bemerken und korrigieren kann.
An Stage 8 eröffnete sich uns ein Rechenproblem: 6-8 (Stage3…)? Da kann etwas nicht stimmen. Logik und der Verdacht auf richtige bzw. falsche Zahlen ließen zum Schluß aber nur noch zwei Möglichkeiten zu. Die Erste lag im Vorgarten einer Villa, aber bei der zweiten Möglichkeit wurden wir dann doch noch spät am Abend fündig.
Für den Nachwuch, der zum Ende hin etwas motiviert werden musste, hätten es auch zwei Stationen weniger getan, ich war begeistert von so mancher Ecke, die ich auch noch nicht kannte (der Weg im Schilf: klasse!). 5 km sind es dann bei uns doch geworden…
Toll ausgearbeiteter Cache! Grünes Sternchen dran! :D

gefunden 27. März 2014 medlutz hat den Geocache gefunden

Große Feierabendnachtcacherunde, nicht die Ritter der Tafelrunde kamen zusammen, sondern der Cacherrunde.
So zogen Connü, Zora05, Caching Bird, Bros, Bugs.Bunny, Habefertig13, WolleD und ich los um den Galgen einen Besuch abzustatten.
Der Spur folgend stießen wir auf alle Stationen die wir gut abgearbeitet haben.

Besonderheiten:
Ein Beagle, der keine Taschenlampen mag und Kröten auf den Weg ins Wasser.

Am Final angekommen, entdeckten wir dann die Dose und haben uns ins Logbuch eingetragen.

... und dann gab es da ja den Hinweis auf den Bonus...

Danke für das Ausarbeiten, Legen und Pflegen des Caches sagt
medlutz

Da ich heute Abend meinen 777 gefunden habe gebe ich einen FaVo-Punkt dann ist es bei diesen Cache der 111 [;)]

gefunden 27. März 2014, 20:00 WolleD hat den Geocache gefunden

So lang es noch einigermaßen früh dunkel wird noch eben schnell einen Nachtcache absolviert in großer Runde zusammen mit Connü, Zora05, Caching Bird, Bros, Bugs.Bunny, Habefertig13 und medlutz suchten wir heute heute den Galgenhumor.
Die Stationen waren sehr gut zu finden auch wenn es an der einen oder anderen Stelle doch ein wenig unterschiedliche Meinungen gab über die Farben und dadurch auch einen kleinen Schreckmoment.
Letztendlich setzte sich die Meinung durch das wir hier richtig sind durch und das waren wir dann ja auch [:D]

Auf dem weiteren Weg sind wir an Kermits Heimat vorbei gekommen, seine Artgenossen lassen schön grüßen.

Außerdem trafen wir auf einen Hund mit Taschenlampenphobie.

Eine wirklich schöne und Erlebnisreiche Runde die wir hier heute absolvieren durften.

Danke für das fast nächtliche Vergnügen sagt
WolleD

gefunden 14. Februar 2014 Slini11 hat den Geocache gefunden

Heute ergab sich endlich mal Mic@ zu treffen und dazu hatten wir uns seinen NC ausgesucht, bei dem er ja unter anderem Owner ist. So konnte dies gleich mit einem Kontrollgang verbunden werden. An sich konnten alle Stationen gut & schnell gelöst werden und es waren auch nazu alle Reflektoren vor Ort. Insgesamt dauerte die Runde 1 -1,5 h ? (habs nicht mehr ganz im Kopf) bis sich das Final uns offenbarte. Dem Bonus haben wir dann auch noch einen Besuch abgestattet, loggen konnte ich den aber aufgrund nicht vorhandener Ausrüstung nicht.

Danke für die nette Begleitung (Grüße an Mic@) und den schönen Cache sagt

Slini11

Out: Geokrety

gefunden 14. Januar 2014 nadiphan hat den Geocache gefunden

2013 gab es hier kein OC-Fund.

Das ist 2014 jetzt schon anders. :)

 

In größerer Runde gingen wir diesen Cache an. Zu Beginn sind wir einmal falsch abgebogen, oder besser nicht abgebogen.

Der Fehler stellte sich, dank passender Farbgestalltung, schnell raus. => Zurück zum Start und noch mal von vorn. Beim 2. Versuch ging alles gut. Zwischendurch wurde es bei dem Nachtcache ganz schön hell. Schuld war eine Flutlichtanlage.

Am Vorfinale ging dann das gerechne los. Ich habe mich da fein rausgehalten. Formeln von A bis M sind nicht so mein Ding (Ja ich kann rechnen :P ).

Den Cache haben wir im Team auch fix gefunden.

 

Danke für den Cache,

Nadiphan

 

IN: TB, Geokrety, Pokerdeck

OUT: TB, original falsche Goldkette

gefunden 29. Oktober 2013 HankaG hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit wuestenhase und cachejokern diese schöne Runde absolviert. Bei einigen Reflektoren hatten wir schon unsere Probleme die richtigen Farben zu erkennen, auch beim direkten davorstehen, waren sie nicht ganz eindeutig. Um den Weg zu finden hatten wir zum Glück die guten Augen von cachejokern dabei. Jedoch die Punkte an den Stationen waren gut zu erkennen.
An einigen Stationen gab es auch bei uns einige Interpretationsschwierigkeiten, aber so falsch können wir nicht gewesen sein, da wir das Final gefunden haben und uns loggen konnten.
TFTC

Hinweis 16. Januar 2013 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Cachewartung mit SWR und ohne Leiter: Final wurde ein wenig upgetraded und die Mayas vom Eise befreit  ;) Happy caching, Mic@

gefunden 13. Oktober 2012 DoTo hat den Geocache gefunden

Ein richtig toller Cache :)

Den Grunewald in der Nacht erkunden ist richtig toll :) zum Glück gab es eine super Begleitung, die auch vor dem Wasser gewarnt hat - sonst hätte es eine ganz gute Abkühlung im Dunklen gegeben ;)

Cache wurde zusammen mit bOJa geloggt :)

Danke für den tollen Abend!

DoTo

gefunden 13. Oktober 2012 b0Ja hat den Geocache gefunden

Ein echt schöner und mit sehr viel Liebe gemachter Cache. Der einen wirklich mitten durch den Grunewald führt. Es macht sehr viel Spaß dort auch mal im stock finsteren lang zu laufen.

Nach dem wir dann auch gemerrkt haben das wir an den Stationen gar nichts suchen müssen, sondern nur die Fragen beantworten sollten ging es dann auch ein bisschen schneller vorran^^

Nur bei der Ritter Frage haben wir irgend wie nen Fehler gemacht, aber die Frage verstehe ich seit heute immer noch nicht ganz Lächelnd

 

Trotzdem wurden die Zielkorrdnaten berechnet und der Cache auf dem zweiten Blick auch schnell gefunden. Man sollte wirklich manchmal die perspektive ändernZwinkernd

Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis

b0Ja

gefunden Empfohlen 07. Juli 2012 der-michel hat den Geocache gefunden

Endlich mal wieder ein Sweetwoodraspler, dem die liebe zum Detail aus den Poren sprießt...
Ein perfekt "ausgeleuchteter" Pfad leitet zu den aber dennoch nicht immer ganz eindeutigen Stationsfragen. Hier ist ab und an Fantasie und wildes Probieren gefragt.
Auch kam uns die Runde heute länger vor - aber das lag wahrscheinlich an dem Vorprogramm...
Das Final ist der Hammer und der Bonus war nachts etwas der overkill...
Aber so hat man einen guten Grund mal wieder vorbeizuschneien...

Hat Spaß gemacht auch wenn die Füße am Ende müde waren.

icon_smile.gificon_smile_big.gificon_smile_cool.gificon_smile_clown.gif

*************************
* 1003 - TFTC - der-michel :) *
*************************

Hinweis 03. Mai 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Aus Tierschutzgründen (brütende Schwäne, Krötenwanderung) bleibt der NC erstmal geschossen.

Hinweis 02. Mai 2012 doglobe hat eine Bemerkung geschrieben

Es ist ein wenig später aber manchmal hat der Tag einfach nur 24 Std. das sind min. 48 Std. zu wenig. Aber hier kommt dann endlich mal mein Log :) nachdem mic@ mal wieder zum Newbie-Event gerufen hat... und es hieß es ist der Galgenhumor konnte ich nicht anders als alles daran zu setzen bei diesen Cache Nochmals aufzuschlagen, als der erste NC, Multi und dank Bonus T5 war das damals ein Erlebnis der besonderen Art, noch ohne wissen das es so was wie ein Listing gibt und ohne einer richtigen Taschenlampe. Mann muß eigentlich sagen das mic@ damals mit seinen Event dafür gesorgt hat das ich endgültig dem Cachen verfallen war... vor allem mit der damals für mich riesig erscheinenden Final Dose. Ich kann auch im Nachhinein sagen der Cache ist auch beim zweiten mal einfach nur schön... und einen Besuch Wert.   Beim Bonus konnte ich diesmal dann Auch meine ECGA testen und zum ersten mal meine Stabru im realen Einsatz Testen. Es war mir auch wichtig diesmal auch hoch zu klettern, denn sonst wäre es meiner Ansicht nicht richtig mit im Logbuch zu stehen, damals ist noch jemand anders dort hinauf geklettert, doch diesmal war ich auch oben und stehe somit zu recht im Logbuch.   Hier gibt es einen kleinen Audiolog zu der ganzen Sache :)= und ein kleines Video wie die liebe werla die Dose wieder an seinen angestammten Platz bringt gibt es dann auch noch...   Da ich insgeheim ein richtig fauler Hund bin gibt es jetzt dieses Log als copy+paste gleich mal in den Listings von dem Newbie-Event, Galgenhumor und den Galgenhumor-Bonus. Also bis dann liebe grüße euer DoGlobe  

Hinweis 11. April 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Wartungsgang: Das Log von Annilein87 und anderen ließ mich aufhorchen, und vor Ort wurden meine Befürchtungen war: Im Grunewald ist Holzaktion http://www.youtube.com/watch?v=XOr6TI33R8c  :( Zum Glück verfügte ich gerade wegen eines anderen Malheurs über recht viele bunte Reflektoren, so daß ich diverse Lücken schließen konnte. Ob die Strecke wirklich lückenlos ist, wird dann am 02. Mai das Newbie-Rudel testen. Wer dabeisein will, der melde sich bitte an: http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC6E6B Happy caching, Mic@

gefunden 22. Januar 2012 Arni&Maria hat den Geocache gefunden

Heute haben wir, nachdem alle Pflichten erledigt waren, so lange gebraucht, uns für eine Tour zu entscheiden, dass wir gesagt haben: „wenn es jetzt sowieso dunkel wird, können wir auch einen Nachtcache machen.“ Gesagt, getan. Recht schnell war dieser Cache auf der Karte entdeckt und ein weiterer Sweetwoodraspler versprach auch eine schöne Runde. Als wir in der S-Bahn waren, fing es so stark zu regnen an, dass wir die mitgebrachten Regenhosen gleich anzogen, was definitiv eine gute Idee war. Am Start angekommen konnten wir schnell denn Einstieg ausmachen un los gings. Bis zum Ende der orangen Strecke verlief die Runde fast reibungslos, doch dann fingen die Probleme an. Die drei reflektoren wurden gefällt, aber da sich die Farbe änderte konnten wir trotzdem die station finden. Bei der Gelegenheit haben wir die Reflektoren nach oben gedreht, damit man sie wieder sehen kann. Leider wurden die Baumfällarbeiten immer intensiver, wodurch wir die entscheidende Abzweigung der türkisen Strecke verpasst haben, was uns einen Umweg von 5km beschert hat... Danach ging alles wieder gut bis zum Ende. Den Bonus haben wir nur kurz in Augenschein genommen, da aber alles nass und glibschig war, kommen wir hierfür noch mal extra.

gefunden 02. November 2011 .barcar hat den Geocache gefunden

[22:10] #34
Heute meinen ersten Nightcache mittels Newbieevents erfolgreich geloggt. Nightcache hat richtig Spaß gemacht.

TFTC

Hinweis 02. November 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Wartungslog: Die Umgestaltung von Stage 4 funktioniert, einige Reflektoren aufgebessert und nebenbei die Newbies beim Suchen unterstützt. Gerade am Final war es nicht so leicht, denn man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wildschweine weder gesehen noch gerochen, dafür aber Mickey getroffen. IN: TB "Yoda on the run!" http://www.geocaching.com/track/details.aspx?guid=ad92b61d-ae15-4b0e-90c3-643875e7fe92 Danke an meine Begleiter, ohne euch wäre es nur der halbe Spaß gewesen  :D

Bilder für diesen Logeintrag:
Mickey ...oder doch eher Minnie?Mickey ...oder doch eher Minnie?

gefunden Empfohlen 02. November 2011 werla hat den Geocache gefunden

Erstaunlicherweise begegnete uns auf dem heutigen Newbie-Event kein einziges Wildschwein, dafür ein paar Fische und eine Maus. Und natürlich viele bunte Reflektoren, die die Richtung wiesen. Es war eine wirklich schöne Runde an einem erstaunlich milden und trockenen Novemberabend. An den errechneten Finalkoords, die sich letztendlich als ziemlich genau entpuppten, suchten wir zu fünft (incl. Owner mic@) eine ganze Weile, bis wir dann schließlich fündig wurden.

Vielen Dank, Sweetwoodraspler und mic@, für den schönen Nachtspaziergang, die einfallsreichen Aufgaben und das prima Finalversteck!

gefunden Empfohlen 30. Oktober 2011 martl hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Nachtcache, wir haben alles gut gefunden, waren nur zwischendurch über den gelben Reflektor etwas verwirrt (in der braunen Serie), gehört aber anscheinend dazu.

Ansonsten hat steppenfee das ja schon gut erklärt, mit einer guten Lampe nahe an den Augen sollte aber nichts schief gehen... Mehr davon! Ich lasse also auch ein Bienchen hier :)=

LG
Martina

PPS: Achja, die Farben sind manchmal echt sehr unterschiedlich, je nach Helligkeit der Lampe und Näherung an den Reflektor, wir sind also auch eher farbenblind  :) Und das mit der Schlossbesichtigung war bei uns auch problematisch, das Ergebnis konnte einfach nicht stimmen. Durch Interpolieren konnten wir diesen Fehler in Windeseile korrigieren  ;-)

Ivryyrvpug fbyygr zna uvre fntra: Fgngg +1 zhff zna uvre +4 ubpumäuyra!

gefunden 30. Oktober 2011 steppenfee hat den Geocache gefunden

nachdem wir bereits die ersten wildschweine auf dem hinweg gesehen hatten, haben martl und ich zugesehen, dass unser redefluß auf dieser nächtlichen tour niemals abriss. - das hat gut funktioniert, kein wildschwein ist uns begegnet. erst am final wurde unsere suche trotz lautstarker unterhaltung von kontinuierlichem knacken und rascheln im gebüsch begleitet. - wir fühlten uns sehr beobachtet. - oder waren es gar andere cacher?
jedenfalls konnten wir die tolle dose finden und heile den wald verlassen.
eine tolle tour. mit nächtlichen nebeln an den ufern des hundekehlsees (oder doch ein anderer?).
allerdings gabs zwischendrin immer mal wieder größerer reflektorfreie abschnitte, die so gar nicht zum sonst so gut bestückten weg passten. - sind hier vielleicht ein paar reflektoren abhanden gekommen oder zugerostet???

tftc

in: na endlich mal den nacht-tb losgeworden

(#313, 22:15)

gefunden 29. Oktober 2011 Frank Frank hat den Geocache gefunden

(1437) Als ich zufällig erfuhr, dass dml314057 heute diesen Cache machen wollen, habe ich mich kurzerhand mit eingeladen, stand doch der Galgenhumor schon länger auf meiner ToDo-Liste.

Am Start hieß es dann, die Truppen zu sammeln, denn zu den mir bekannten dml314057, navina und snejka stießen noch einige Neucacher. Nach einem kurzen Briefing über Nachtcaches im Allgemeinen und diesen im Besonderen machte sich das muntere Trüppchen auf dem Weg.

Nach dem Horst und seinen Füßen wollte sich uns der weitere Weg erst zeigen, als wir alle Möglichkeiten ausprobierten. Ein paar zusätzliche Reflektoren wären hier hilfreich (und wurden ja bereits angebracht).

Ansonsten verlief die Rundreise durch den Grunewald reibungslos, alle Stationen waren gut zu finden und eindeutig zu beantworten. Nur die Tempelruinen der Maya ließen uns etwas länger knobeln, welche der vielen Inschriften den wohl gemeint wäre. Das Listing half hier weiter.

Bei der Berechnung der Finalkoordinaten landeten wir deutlich weiter weg als erwartet. Somit gingen wir von einen Fehler bei der Berechnung oder Lösung der Stationen aus. Die Vermutung lag nahe, dass ein paar der Schlösser leider nicht mehr zu besichtigen waren, was uns auf den richtigen Weg brachte. (mittlerweile wird ja nach Rittern gefragt)

Das Final war nur mit der richtigen Perspektive zu entdecken, die glücklicherweise bei meinen zahlenmäßig mittlerweile geschrumpften Mitstreitern vorhanden war. Manchmal in Körpergröße nicht von Vorteil...

Ein schöner Sapziergang mit vielen abwechslungsreichen und kreativ formulierten Stationen endete mit einer schönen großen Dose und den Koordinaten für den Bonus. So macht Nachtcachen richtig Spaß, vielen Dank und schöne Grüße an die Owner.

IN/OUT: Frank Frank's Creatures of Nightcaching Geocoin

Hinweis 28. September 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Kleine Wartungsrunde mit diving.ernie als Sucher.
a) Stage 1 hatte keine weißen Stations-Reflektoren <-- ist nun erneuert
b) Die braune Wegführung fing etwas spät an <-- Distanz verkürzt
c) Die Frage zu den Schlössern muß umformuliert werden <-- kommt ins Listing
Der Multi ist also wieder begehbar, gerade rechtzeitig vor dem morgigen Event  8)
Happy caching, Mic@

gefunden 09. September 2011 findwas3 hat den Geocache gefunden

09.09.2011 – 23:05 Uhr – Galgenhumor (GC1XGVA + OC8EEA)

Es begab sich einmal die Zeit, da grübelte ein Newbie-Team, ob es wohl zu schaffen wäre, einen NC zu heben.

Insbesondere das 9jährige Newbie-Kind dachte unaufhörlich nach:

Spinnenalarm im Wald, grenzenlose Dunkelheit, laufende Steckdosen ohne Ende, hässliche Kröten, die einen in die Irre leiten wollen und Jäger, die nachtblind sein könnten. So viele Argumente sprachen dagegen, sich auf den Weg zu machen.

Doch => „OBER sticht UNTER“ …  :D

Bewaffnet mit mehreren Taschenlampen, einem Reflektorkragen als Schutz vor Verwechslungen für die Tochter, dem GPS und dem Listing fuhren wir mit unserem Cachemobil nicht sehr weit weg vom Heimathafen. Sicherheitshalber nahmen wir auch noch meine Nichte mit. Sie hat gerade frisch abituriert … Wat sollte dann noch passieren ?

Gegen 20:00 Uhr im Erlebnisraum angekommen, gab es gleich die erste Überraschung für DIDI: „Sooooooo klein sind die Reflektoren ? Ach Du Scheibenkleister …“  :o Meine Befürchtungen sollten sich in Kombination mit meiner „0815 – Taschenlampe“ bei der weiteren Suche bewahrheiten … Als Nachtblinde lohnt es sich, seine Brille und vor allem einen Flakscheinwerfer mit sich rumzutragen. Dann wird’s auch was mit dem Nachtcachen …

Gott sei Dank war das übrige Team mit Adleraugen gesegnet. Und so folgten wir euphorisch den Miniatur-Katzenaugen bis zur ersten Aufgabe. Wir sahen dort zwar nicht das „Blindenzeichen“, aber hatten die Intuition, dass hier der richtige Ort sein musste. Und richtig … Wer wird wohl die Kombinationsgabe gehabt haben und hier „Horst“ entdecken ? Bingo, unsere Gastcacherin hatte hier die Lösung. Es wurde zwar noch eine Weile darüber diskutiert, weil unsere Farbe irgendwie nicht zu den Strichen im Listing passen wollte … Doch wir zogen in der Hoffnung weiter, dieses Problem am Ende ggf. lösen zu können. Also „hopplahopp“ und weiter … Ja, wohin nur ?

Der Weg zum Licht war es wohl nicht. Der Hinweg vielleicht auch der Rückweg ? Mit unseren Funzeln suchten wir uns nach dem nächsten Reflektor einen Wolf … Mehrmals liefen wir die angrenzenden Wege sternförmig ab. Erst ziemlich weit entfernt konnte schließlich mein Göttergatte (dank besserer Technik) dann „hier lang“ schreien. Puuuuh … Ein Aufatmen in der Runde …

Die folgenden Stationen konnten wir mal recht schnell, aber hin und wieder auch nur durch längeres gemeinsames Suchen und Rätseln lösen. Von den Schlössern wussten wir beispielsweise aus den Logberichten, dass wir hier aufpassen mussten. Aber die Mayas ließen uns am Schluss noch mal ganz schön kopfstehen …  ;)

Das hing aber insbesondere damit zusammen, weil wir zu blöde zum „Rätseln“ waren. Als dann auch noch der Regen einsetzte und die Stimmung zu kippen drohte, verkrümelten wir uns für weitere Rechnereien lieber ins Cachemobil. Gute Entscheidung. Denn hier fiel uns nach einigen Überlegungen auf, dass wir voll auf dem Holzweg lang liefen. Astronomisch hohe Zahlen passten einfach nicht ins Bild. Und die Striche standen schon für die Zahlen …

Die Finalkoordinaten also korrigiert und mit einem Adrenalinschub erneut in den Erlebnisraum gestiefelt. Es brauchte vier Anläufe, bis schlussendlich meine Wenigkeit die bodennahe Entdeckung machte …

Unser Team konnte die schöne Dose heben …  :D

Ach so => Bevor hier jemand das Jugendamt informiert … Der Cacher-Nachwuchs rannte schon nach wenigen Minuten an der Spitze der Truppe rum, um allen den Weg zu weisen. Bei den Mayas gab es in der Euphorie-Kurve unserer Tochter dann allerdings einen kleinen Knick: „Mama, ich fühle mich so beobachtet … Maaamaaaaa … Uns beobachtet jemand …“ Der erwähnte Rückzug ins Cachemobil kühlte zum Glück die erhitzen Gemüter. Und so können wir den Ownern nun unser DANKE hinterlassen. Was sagte mein Mann ?

„Hut ab … Respekt … Gxxxe Sache !!!“  8)  8)  8)

Liebe Grüße vom Team "findwas3" (ehemals "DIDIausBerlin")

Bilder für diesen Logeintrag:
3/4 des DIDI-Teams3/4 des DIDI-Teams
Log-Eintrag vom DIDI-TeamLog-Eintrag vom DIDI-Team

gefunden 31. August 2011 molchebaer hat den Geocache gefunden

Heute diese nette Runde in kompletter Mannschaftsstärke angegangen.
Stage 1 konnten wir überhaupt nicht finden - jedoch war diese mit geballter Intuition auch so lösbar!icon_smile_big.gif
Danach verwirrten uns einige Reflektoren, welche irgendwie nicht ganz in der Reihenfolge dort hingen, wie sie sollten!
Danac h waren wir wieder "in der Spur" und haben das Final gut und glücklich gefunden. Zum Glück waren wir auch alleine und die Wildschweine hatten Ausgang!
Noch schnell geloggt und weiter gings zum Bonus!

TFTC!
molchebaer (#1775)

in: GC

gefunden 07. August 2011 Team Briskeby hat den Geocache gefunden

Trotz Anfangsschwierigkeiten gut vorran gekommen. Haben 2x die falsche Abzeweigung gewählt, aber das gehört dazu.
Bei der Schlossbesichtigung sind wir nicht auf die erforderliche Zahl gekommen. Ich kann im nachinein schlecht sagen, ob es ein Flüchtigkeitsfehler war, oder ob die Anzahl tatsächlich abgenommen hat. Jedenfalls war der Fehler gut ersichtlich und konnte dann beim finalen Rechnen von Hand korrigiert werden.

Die Wegführung hat uns sehr gut gefallen, besonders als es runter zum See ging. Sort konnten wir dann von zwei Kröten, über zwei Schwäne und sogar eine Entenfamilie beobachten.

Eine schöne Runde die sehr kurzeilig war und uns viel spaß gemacht hat. Dafür bedanken wir uns mit einem Fav-punkt!

Beim Final hat es dann doch wenige Minuten gedauert, bis wir zu der Erkenntnis kamen, aber dann konnte uns auch nichts mehr aufhalten.

Naja und der Bonus.. wir haben ihn zwar gefunden, aber mit dem Bergen heben wir uns für ein anderes Mal auf icon_smile_wink.gif

Vielen Dank für den tollen NC!

no trade
#47 @ 1:15

gefunden 01. Mai 2011 Fam_van_Hai-Fisch hat den Geocache gefunden

Moin Moin!

Ein durchaus gelunger Nachtmulti ohne die üblichen Sorgen, ob man es hinbekommt.
Die Stationen waren klar und das Final hübsch versteckt.
Kröten haben wir nicht gesehen, höchstens eine gehört wie sie sich mit einer Ente unterhalten hat.
Dafür ist in der Nähe des Finals dann ein Maggietier durchs Gebüsch gelaufen, was
uns doch etwas beängstigt hat.
Trotzdem haben es die Familie van Hai-Fisch und RHFoxy mit Anhang souverän in *piep* Stunden geschafft.

P.S. Wir haben glaube ich alle eine gelb-orange-braun Schwäche.

Out: Nüscht
In: Coin

gefunden 31. März 2011 SlowlyD hat den Geocache gefunden

Schöne Runde, nur haben uns die Frösche ganz schön aufgehalten, man konnte teil 5 Frösche auf einem qm ausmachen den Final haben wir ne Weile gesucht aber dann trotz perfekter Tarnung doch noch ausfindig gemach... den Bonus mussten wir leider wegen wetter, aber auch wegen vergessenem Seil auf ein andermal verschieben

gefunden Empfohlen 26. Februar 2011 Rupa hat den Geocache gefunden

Schöne Idee, das mit den vielen verschiedenen Farben. Unter die goldenen hatte sich zu Anfang ein gelber Reflektor gemischt, das hatte mich kurz irritiert, war aber kein Problem. Orange lag mir ein bißchen zu nah an der Zivilisation, aber danach kamen ja türkis und silber, die haben mir besonders gut gefallen. So ein Nachtcache, der nur mit QTA-Stationen auskommt und unterwegs nichts gesucht werden muß, hat auch mal was für sich, vor allem bei den winterlichen Temperaturen. ;-)

Am Finale hatte ich ein Brett vor dem Kopf und konnte mir erst keinen Reim darauf machen, was dort gesucht wird. Dann kam die Erleuchtung, allerdings bin ich zu einem anderen Schluß gekommen, als die Owner. Aber auch dieser kleine Fehler ließ sich anhand der Rechnung einfach ausgleichen und so lagen schließlich die Koordinaten für das tolle Finale vor mir.

Dort angekommen hab ich nicht schlecht gestaunt; den GPSr konnte ich wieder einpacken, denn Ground Zero lag mitten auf einer wunderschönen Ampelkreuzung. ;-)

Dieser kleine nächtliche Spaziergang hat mir großen Spaß gemacht, wie immer kam er mir deutlich länger vor, als die Strecke vermuten läßt. Alles in allem war ich gut eineinhalb Stunden unterwegs, aber ich genieße nachts im Wald auch immer jeden Atemzug.

Vielen Dank für das schöne Erlebnis!
Rupa

In/Out: Coin/TB

gefunden 12. Februar 2011 weihnachtshasen hat den Geocache gefunden

Hach wie schön.... heute nach Feierabend zusammen mit bernchen und stribbel losgezogen um mal ganz familiär eine Nachtcacherunde zu absolvieren. Nebenbei bot sich dann auch gleich die Gelegenheit die heut neu erworbene Taschenlampe einem Praxistest zu unterziehen.
Gut gelaunt in den Wald marschiert und auch alle Stationen super gefunden. Beim Würfel scheint einer der 3 Reflektoren ein bisschen "abgeleuchtet" zu sein... da leider nicht so gut zu sehen. Aber durch die farbigen Reflektorwechsel war auch diese Station dann schnell zu deuten.
Im Bermudadreieck haben wir dann auch wunderbar die super Dose gefunden.
Da mussten wir auch direkt auf berndchens 500 anstossen. Gratulation auch von hier nochmal.

Vielen Dank für die tolle Runde...

gefunden 06. Januar 2011 tnkt hat den Geocache gefunden

22:54 Diesen schönen heute zum zweiten mal gemacht. Fein ist er noch immer. Danke für diesen.

 

Mal nen Stern in Gedanken gemacht, habe noch nicht genug funde für nen richtigen

Hinweis 05. Januar 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Wartungslog: Während des Newbie-Events wagten sich tnkt, Gartenzwerge Berlin, Muskratmarie, Golgafinch, doglobe, GreenMagenta, enjoytheplanet samt Begleitung+Hund sowiie meine Wenigkeit auf die Eisbahn. Einige rote Refllektoren vom uralten Betatest wurden noch entdeckt und entfernt, Reflektorlücken geschlossen und verschneite Reflektoren höhergesteckt. Insgesamt war ich überrascht, in welch gutem Zustand die Reflektoren nach 1.5 Jahren Wind+Wetter noch sind. Den Mayas sollte man zur Zeit als Gastgeschenk vielleicht ein HotPack überreichen, aber ansonsten war alles o.k. und sogar der Final nicht so vermüllt wie befürchtet. Übrigens war das auch der ultimative Muggeltest, denn die angrenzenden Häuser hatten eine gute Sicht auf unser Treiben. Aber ich bin mir sicher, man findet den Schatz nur, wenn man weiß, wo man suchen muß. Happy caching, Mic@

gefunden 05. Januar 2011 Gartenzwerge Berlin hat den Geocache gefunden

Was lange währt wird endlich gut. Dieser Cache wurde uns seitdem er aktiv ist, wärmstens ans Herz gelegt. Nicht zuletzt wo doch die Reflektoren aus der Werkstattschmiede der Gartenzwerge entsprungen sind. Und mic@ freudlicherweise eine kleine nicht abgesprochene Spende in unseren Namen gemacht hat Aber wir sind Ihm nicht böse, nun bekommt er von uns nur noch einzelne Reflektoren zugeteilt.

Bei diesen Wetter stellt der Cache doch eine größere Herausforderung an allen Sinnen des Menschens dar. Den einen kleine Umweg hätte mic@ zwar auslassen können, aber so sind wir dazu gekommen an einer Stelle neue Reflektoren zu setzen.

Die Runde hat in Rahmen des Newbie-Events von OC stattgefunden. Und wurde in einen ausgewogenen und harmonischen Team perfekt absolviert.

Ziemlich am Anfang fiel mir auf das ich meine Handschuhe zuhause liegen gelassen habe. Und so dachte ich, muß frieren. Das konnte "GreenMagenta" aber nicht mit ansehen und so gab sie mir leihweise Ihre selbstgestrickten Stulpen. Die hielten meine Hände nun im ertragbaren Rahmen wieder warm Danke nochmal dafür

Die Runde war sehr schön gewesen und am Final durften alle nochmal Ihr bestes geben um den Cache zu finden, zu heben und zu loggen.

Vielen Dank an die Owner für diese tolle "Gartenzwerge Berlin" Glitzerrunde

Die
Gartenzwerge Berlin
Sven (und Steffi)

gefunden 05. Januar 2011 enjoytheplanet hat den Geocache gefunden

hat sehr viel spaß gemacht in der großen runde. auch das man sich bei dem gequatsche nicht so viele gedanken über die wildschweine gemacht hat war sehr von vorteil Lachend.

der cache war auch super.

vielen dank auch für die tips die ich als anfänger von euch bekommen habe.

gefunden 05. Januar 2011 doglobe hat den Geocache gefunden

Schön gemacht, mit dir geh ich jederzeit wieder auf Nachtcach Mik@ aber lass nächstes mal die treppen aus :) bei dem Wetter fallen die under T5

(Rated 4 stars with GCVote)

This entry was edited by doglobe on Wednesday, 05 January 2011 at 23:22:00.

gefunden Empfohlen 19. Dezember 2010 ToWoNo hat den Geocache gefunden

Team Überfällig hat heute mal wieder sein alljährliches Advents-Nachtcachen im Grunewald veranstaltet und der Galgenhumor wurde diesmal auserkoren - Wie auch schon letztes Jahr mit einer extra Portion Kälte, diesmal aber nur -10°C...
Also mit dem Cachermobil vorgefahren, alle sieben Sachen zusammengesucht und ab durch den Wald...
Den grünen Reflektoren konnten wir auch gut folgen und Hort schon bald finden.
Mit den braunen Reflektoren hatten wir leichte Anfangsschwierigkeiten - wir konnten nämlich erstmal keine finden. Da nun aber zwei potentielle Wege da waren, haben wir uns entschlossen, uns zu trennen - Kurz darauf haben wir aber auch einen Reflektor gefunden und uns wieder gesammelt.
Nach der Himmelsleiter hatten wir nach blauen Reflektoren Ausschau gehalten und nur rote gefunden - bis wir dann merkten, dass unser Zuständiger für das Listing sich verlesen hat, also schnell weiter zu den Schlössern - die wir auch erstmal nicht gefunden haben - nur blaue Reflektoren, also musste die Zwischenstation dazwischen liegen. Irgendwann haben wirs (trotz nicht gefundener weißer "Blindenreflektoren") doch gefunden und folgten
den blauen Reflektoren. Und schon wieder keine drei Weißen... Nur wieder die nächste Farbe. Alos nochmal Listing gelesen und schon war die Aufgabe klar... Die weißen Reflektoren haben wir dann auch Unterm Schnee gefunden [:)]
Den orangen und türkisen Reflektoren folgend konnten wir die Stationen auch schnell bewältigen.
Bei den grauen Reflektoren waren wir an einer Stelle dann auch angelangt, wo wir einfach keine weiteren mehr gesehen haben. leider konnte man im Schnee auch keine Wege sehen, sondern sind nur einem Trampelpfad hinterhergelaufen und mussten feststellen, dass keine weiteren Reflektoren zu finden waren. Also nochmal zurück und vor und wieder zurück und dort mal ein wenig gesucht und da hab ich doch tatsächlich einen neuen Reflektor gefunden. Zur nächsten Station war es dann auch nicht mehr "weit"...
Nach den gelben Reflektoren standen wir dann vor dem großen Rätsels der Mayas. Die Initialien, die wir fanden, passten einfach nicht ins Schema des Listings. Nachdem wir dann noch ein bisschen Schnee beiseite geschippt haben, fanden wir weitere Initialien, nur leider waren 3/4 davon mit einer Eisschicht bedeckt, sodass wir alles dran setzten, diese Eisschicht zu entfernen. Es gelang uns schließlich auch und konnten dann dank moderner Smartphone-Technologie schnell die Finalkoordinaten berechnen.
Dort angekommen waren wir wieder ziemlich ratlos. Frog32 hatte aber nochmal genau ins Listing geguckt und uns wurde klar wonach wir suchen müssten (was bei Schnee auch nicht viel einfacher war)
Ich fand dann auch den ersten Teil und der Cache war von da an in feuchte Tücher gewickelt!
Nachdem wir uns dann ordnungsgemäß geloggt haben, haben wir natürlich noch den Bonus angeschlossen :)
Vielen Dank für den Cache sagt
ToWoNo

in: Coin

gefunden Empfohlen 12. November 2010 Golgafinch hat den Geocache gefunden

19:05
Zugegeben Nacht war noch nicht. Aber schon schön dunkel. Und die Menge an Grunewaldspaziergängern, inklusive zwei verrückten Fahrradschiebern, ließ sich an einer Hand abzählen.
Muskratmarie hatte ich mir zur moralischen Unterstützung mitgenommen.
Am Start war noch alles im grünen Bereich. Bis dann irgendwann eine Kreuzung kam. Ich vermute mal, meine Batterien waren ein wenig schwach. Aber irgendwie hab ich die Richtung dann doch gefunden. Jetzt ging es eigentlich recht zügig weiter. Hin und wieder mal ein kleiner Hänger, aber dank der Farben ging es immer gut weiter.
Im grauen Streckenabschnitt gab es dann den größten Hänger. Weder MM noch ich fanden den passenden Weg. Nach gefühlten Ewigkeiten gab es schließlich doch noch ein Schimmern am Ende des Weges.
Die Mayaruinen rangen mir dann doch ein Lächeln ab. Wenn auch ein Bitteres. Aber das ist eine andere Geschichte.
Nach ein wenig Kopfrechnen ging es dann in den tiefer in den Wald. Hier irrte ich dann doch eine Weile durch die Gegend, bis mir 3 bis 6 Lichter aufgingen.
Da ich eh grade im Wartungmodus war, die kleine Dose mal von Getier und Erdreich im Inneren befreit. Auch ein wenig Müll kam in die Entsorgungstüte. Und da jetzt ein wenig Platz war, wieder ein wenig Krimskrams rein.
TFTC

gefunden 06. November 2010 Ballschlumpf hat den Geocache gefunden

gefunden 31. Oktober 2010 McWood hat den Geocache gefunden


Eine schön markierte Runde die wir zur Abendbrotzeit der Waldbewohner absolvierten.
So war es auch nur eine Frage der Zeit wann wir sie treffen würden. Es war sehr aufregend die neugierigen Schweine des Waldes erst zu hören und dann zu sehen.
Nach der Begegnung mit den Bewacher der Dracheneier waren die Frauen auf einmal sehr leise und blieben auch ganz dicht bei uns, jedes Knacken war auf einmal verdächtig.
An der letzten Station war die Angst schon wieder vergessen, das Finale erreicht und die Ampel gefunden. Hier war es dann ein Rudel Finalbewacherschweine die unsere ganze Aufmerksamkeit forderte.
Das erste ließ sich noch durch Fingerschnipsen beeindrucken, ein weiteres, es war wahrscheinlich schwerhörig, wollte das Finale weiterhin verteidigen. Hier half der im Final abgelegte Wildschweinvertreiber,
der jedes noch so schwerhörige Schwein überredet seinen Job zu vernachlässigen.
So konnten wir fertig loggen und waren um ein Erlebnis reicher.
Vielen Dank dafür und den schönen Cache.

In Coin; Out Coin

Es Grüßt McWood

gefunden 11. September 2010 TheFrühtau hat den Geocache gefunden

Schöner Einstieg in die nächtliche Cache-Runde mit S-Man42. Auch wenn sich die Farben der Reflektoren teilweise nicht so gut auseinanderhalten liessen. Alle Stationen liessen sich gut finden, die Aufgaben haben Spaß gemacht. Am Final suchten wir ein wenig, bis uns die Ampeln den Weg zeigten.
DFDC

gefunden 07. September 2010 MarcLandis hat den Geocache gefunden

Eine schöne Runde zusammen mit Tommsen, Fegi77 und dem halben SinclairTeam. Die Hinweise waren gut zu finden und auch die Aufgaben gut zu lösen. nachdem wir alle Stationen gefunden hatten war es schon dunkel und die Rechnerei war richtig trotz Taschenlampenlicht und Geräusche in der Nähe. Der Cache war dann auch schnell gefunden und alle durften sich eintragen.

gefunden 05. September 2010 Lagotto hat den Geocache gefunden

Mit nicma zu später Stunde aufgebrochen um die bunten Reflextionen zu jagen. Stage 1 erreicht und her mit der Frage. Welche Frage? Boah wat für ein Team  :) Dafür gibt´s ne App - zum Glück. Unsere Chance erfolgreich den Final zu erreichen stieg enorm, obwohl die schräge Darstellung auf dem Display nicht immer eindeutige Fragen übermittelte. Nach diversen Farbwechseln, teilweise größeren Reflektionlücken und Muggelkontakt konnten wir uns müde aber glücklich im Buch eintragen. Vielen Dank für die schön gemacht Runde

gefunden 19. August 2010 DasUmmi hat den Geocache gefunden

bei diesem cache hatte unser team ein paar kleine startschwierigkeiten, da im gc-ausdruck die meißten waypoints erstmal versteckt sind und per anklicken angezeigt werden müssen, damit sie auch im ausdruck angezeigt werden. zum glück hatte zed das komplette listig und somit auch alle aufgaben. so konnten wir dann durchstarten. und zwar so gut, dass wir an stage4 erstmal vorbei düsten, da wir uns von einem nahegelgen gc-traddy ablenken ließen. als wir dann einen würfel statt eines hochsitzes vorfanden, wußten wir aber sofort, wo sich dieser hochsitz befindet und holten stage4 schnell nach. ab da an verlief alles reibungslos. nur das final ließ uns dann doch mal wirklich suchen. doch auch hier blieben wir erfolgreich...
merci

out: tb - in: glücksschweinchen


gefunden 21. April 2010 team aksuli hat den Geocache gefunden

Ja, ja, was man nicht alles so mitmacht: kaum sind die Freunde, um die man sich viele Sorgen gemacht hat, endlich wieder auf deutschem Boden gelandet (ich sag nur "Aschewolke"), wird man von selbigen auch schon wieder zum Cachen genötigt 
Aber wir wollen mal nicht meckern und nehmen es statt dessen mit "Galgenhumor" , denn diesen Cache haben wir schon seit einiger Zeit auf unserer To-Do-Liste. Also zogen wir dann im Chaostrupp mit dem team schnuffi und allen Vierbeinern los und hatten Glück: Das Wetter war uns Cachern hold 
Und was soll ich sagen: Es hat sich gelohnt! Eine wirklich schön gemachte Runde mit interessanten Stationen, die einfallsreich beschrieben waren! Wir waren ja früher oft mit den Wuffis am Grunewaldsee, aber da es inzwischen tagsüber immer so voll ist, haben wir in letzter Zeit einen großen Bogen drum gemacht. Aber so mitten in der Nacht bei sternklarem Himmel und Windstille... Wow, was für eine Szenerie 

Ich glaube, wir sind auf dem besten Wege, nacht-cache-süchtig zu werden und dieser hat auf jeden Fall ein gutes Stück dazu beigetragen 

Danke sagt das team aksuli

in: Maßband
out: nix


 

gefunden 20. März 2010 Oszedo hat den Geocache gefunden

Sooo, was lange währt wird endlich gut, und so lief die Planung diesen Cache anzugehen schon seit November aber nie passt es so richtig, aber nachdem wir uns dann auf einen Termin einigten, gings es in Bgleitung der Schrotties, Fedora und martiniluder los. Selbst Regengüsse, heimtückische und plötzlich auftachende Löcher, Milliarden von Kröten und umgestützte Bäumen konnten uns nicht aufhalten und so konnten wir diesen Schatz bergen. [:)]
Schöne Runde, die sicher auch für kleinere Cacher interessant ist. [:D]

gefunden 20. März 2010 Fedora hat den Geocache gefunden

Das war für uns wirklich eine Abenteuerrunde! Gleich am Anfang hätten wir fast Oszedo verloren, weil er in ein metertiefes Loch stürzte (na gut, vielleicht übertreibe ich ein wenig Wink), besonders spannend machte es die Cachebeschreibung. Bei jeder Station überlegte ich vorher, was damit wohl wieder gemeint sein könnte und besonders begeistert waren wir von der herrlichen Schlösserbesichtigung. Laughing Ein paar Schritte später allerdings fragte ich mich, ob ihr noch alle Latten am Zaun habt. Rückwandbretter zählen? Wer hatte denn da einen schwachen Moment, hmm?^^ Nun ja, die kreativen Formulierungen für die weiteren Stationen trösteten mich wieder und vor allem die unglaubliche Kröteninvasion mit der wir schließlich zu kämpfen hatten, lenkte ordentlich ab. Uff.. das war anstrengend! Am Ende war da noch diese herrlich große Dose, in der es sich prima wühlen ließ. Alles in allem ein gelungenes Werk, nun fehlte nur noch der Bonus. Laughing

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden Empfohlen 20. März 2010 Schrottie hat den Geocache gefunden

...also das war so: Da sollte ja ein Cache gemacht werden, so mit durch die Nacht laufen, dabei ein wenig mit der Funzel funzeln und dann auch noch nach bunten Pünktchen gucken und dabei wohl auch allerlei lustige Dinge zählen und ganz am Ende einen dicken fetten Schatz ausbuddeln, unendlichen Reichtum abgreifen und die Weltherrschaft erlangen.

Eigentlich ein ganz einfacher Plan.

Und so machten wir uns dann auf um diesen vermeintlich einfachen Plan in die Tat umzusetzen. Zwoeinhalb Kilometer? Pah, da lachen ja die Hühner, das machen wir mit links und fragen uns ein halbes Stündchen später bestimmt was wir mit dem angebrochenen Abend noch anfangen. Also dachten wir so, es kam dann aber ganz anders.

Am Anfang ging es noch ganz gut, abgesehen von riesigen Monstern deren Augenfarbe es auch noch zu bestimmen galt, selten standen wir dem sicheren Tod so nah gegenüber, taten sich auch gigantische Erdlöcher vor uns auf. Und das gleich so plötzlich, das man keine Chance zum Ausweichen mehr hatte, das Loch war da und peng lag man drin. Ich glaube es war eine gehörige Portion Glück im Spiel, dass unser ganzes Rudel diese hinterlistigen Monsterlöcher lebend hinter sich bringen konnte. Irgendwann wurde es ja wieder ziemlich entspannt und wir konnten ein bischen durchatmen.

Das in der Gegend um den Grunewald reichlich dicke Villen stehen, das weiß ja eigentlich jeder, was aber wohl kaum jemand weiß, es gibt auch reichlich Burgen, ähh Schlösser. Hier verschwendeten wir viel Zeit, denn man will ja Schlösser nicht nur von außen besichtigen. Also buchten wir kurzerhand ein paar Führungen und betrachteten diese schmucken Bauten der alten Könige auch von innen. Seltsam nur, das die zu so später Stunde noch geöffnet hatten, es wirkte fast so, als wollte man uns dort unsere bisherigen Erkenntnisse entlocken um vor uns am unermeßlichen Schatz zu sein. Aber wir verrieten nichts sondern zogen einfach weiter, wo eine herrliche Aussicht auf uns wartete.

Allerdings war da nichts mit einem ausgiebigen Genuß eben dieser Aussicht, es galt viel wichtiger diverse Holzplanken zu zählen. Da wir nicht genau wussten ob da nicht die eine oder andere doppelt lag, manchmal sind die ja etwas dünner und dann nimmt der Baumeister zwei übereinander, demontierten wir alle Bretter des Aussichtstrums, begutachteten sie ausgiebig und nagelten sie hinterher wieder fest. Als echter Schatzsucher auf dem Weg zur Weltherrschaft hat man schließlich alles nötige Werkzeug dabei. Ich glaube es wurde dabei wohl auch der eine oder andere Fluch zum Owner geschickt, das war nämlich ein ordentlicher Haufen Arbeit, und das mitten in der Nacht.

Weiter ging es dann, vorbei an allerlei kleinen Fischen die, wo wir ja nun schon vor Ort waren, gleich mit eingefangen wurden, dorekt hin ins Spielcasino. Eine Runde würfeln ist nach den bisher erlittenen Qualen immer recht entspannend, auch wenn die Hände noch von den vorangegangenen Holzarbeiten am Aussichtsturm voller Blasen und Schwielen waren. Leider funktionierte die Würfelpartie nicht ganz so wie sie sollte, im Casino war nur noch ein recht merkwürdiger Würfel vorhanden und so beschlossen wir, kein unnötiges Geld im Casino zu verzocken sondern direkt weiter zu marschieren.

Langsam legte sich ein Nebelschleier über den nächtlichen Grunewald und immer schwerer wurde es die Hand vor den Augen zu erkennen. Also denkbar ungünstige Umstände wenn man sich auf dem Weg zu einer Drachenbrutstätte befindet. Aber entgegen aller Befürchtungen war keiner der Elterndrachen im Hause, die waren wohl unterwegs um irgendwo ein wenig Feuer zu speien und so konnten wir in aller Ruhe die Eierchen im Gelege zählen und uns schleunigst auf den weiteren Weg machen. Und der wurde noch anstrengend genug, denn plötzlich standen sie vor uns:

Kröten!

Also jetzt nicht ein oder zwei, auch nicht neun oder zehn. Es warenMillionen, wenn nicht sogar Milliarden. Schockschwerenot! Was nun?

Ganz langsam und vorsichtig suchten wir uns einen Weg durch diese Krötenmassen. Es nahm einfach kein Ende. Immer schauriger wurde die Szene, immer mehr Kröten sprangen um uns herum durch die Nacht und lachten uns aus, lachten über unsere Angst und verhöhnten unsere vorsichtigen Versuche durch ihre Reihen hindurchzukommen. Die Zeit rann dahin wie Butter in der Sonne, Meter um Meter kämpften wir uns vor und die "Krötenwanderung" nahm einfach kein Ende. Und plötzlich war der Weg zu Ende...

Nicht war mehr zu sehen, keine bunten Punkte, nichts. Nur Kröten. Ganz vorsichtig teilten wir uns auf und erkundeten die weitläufige Umgebung bis wir in aller Ferne einen kleinen Lichtschimmer bemerkten. Das musste es sein, dort musste es weitergehen. Doch wie sollten wir dorthin kommen? Die Waldwichtel hatten mit ihren großen Sägen die Bäume horizontal gepflanzt, kaum ein Durchkommen war für uns möglich. Und obendrein überall die Kröten. Aber tapfere Schatzsucher lassen sich von solchen Unbillen nicht einschüchtern und so kämpften wir uns da durch.

Die horizontalen Bäume hinter uns lassend ging es weiter am finsteren See entlang.

Kröten.

So weit das Auge blickte (Und darüber hinaus, denn wegen der Dunkelheit blickte das Auge nicht wirklich sehr weit...) Kröten. Nach wie vor kamen wir also nur langsam voran, jeder Schritt musste ganz sorgsam getan werden, bloß keines von diesen gartsigen Viechern zertre.... Platsch! Da war es doch geschehen. Was nun? Wir nahmen die Beine in die Hand, wenn jetzt die große Rachekröte den Tod ihres kleinen Freundes rächen kommt, dann sieht es schlecht aus für uns und unsere Mission. Angstschweiß rann an unseren Gesichtern herab, immer gehetzter bewegten wir uns fort und entkamen so dem sicheren Tod.

Zwischendurch galt es noch ein paar Kreuzchen zu zählen. Kinderkram in unserer Situation, schließlich waren wir gerade dem sicheren Tod entronnen. Und so ging es weiter, noch immer durch die Krötenmassen balancierend, hin zu den Hinterlassenschaften südamerkianischer Ureinwohner. Endlich konnten wir durchatmen, denn kaum noch eine Kröte saß am Weg und glotzte uns an. In Ruhe konnten wir nun die letzten Rätsel um den Schatz lösen, der uns zur Weltherrschaft bringen sollte.

Immer unruhiger wurden unsere Schritte, die Vorfreude machte sich in unseren Gesichtern breit und, abgesehen von Kröten (Was auch sonst?) war der letzte Weg schnell beschritten. Wir fanden das Versteck und öffneten es, gierig nun endlich steinreich zu werden und sahen es:

Da war schon jemand vor uns da!

Verdammt. Statt Reichtum allerlei unnützer Tand, statt Golddukaten nur ein kleines Aluminiumblech. Und die garstigen Schatzräuber vor uns waren auch noch so frech und haben Botschaften hinterlassen, die auf ihre Identität schließen lassen. Na wartet, Bürschchen! Wir kriegen Euch und dann gibt es Saures...! Cool

gefunden Empfohlen 28. Februar 2010 roamer_ge hat den Geocache gefunden

Den NC hatte ich schon länger auf meiner Watchlist.
Ich war sogar schon mal am Startpunkt, um beim einem "letzten check" festzustellen,
daß er just an diesem Tage vom Owner temp. disabled wurde.
Damals blieb mir nur der nahe Tradi als Trost...

Als mich die Notification erreichte, daß der Cache wieder enabled wurde, war die Freude groß.
So wurde er zum krönenden Abschluß des ersten Frühlingswochenendes bei +11°C erkoren.

Aktuell wären wegen des Tauwetters Gummistiefel angebracht, denn teilweise lief das Wasser in Strömen über die Wege und Treppen.
Aber das sollte sich bis zum nächsten Wochenende erledigt haben, wenn das Wetter so bleibt.

Es gab nur an einer Kreuzung ein kleines Orientierungsproblem, weil dort ganz frisch eine Reihe von Bäumen gefällt worden sind.
Die versperren im Augeblick auch den ein oder anderen Weg und wir mussten ausschwärmen um den nächsten Reflektor zu finden.

Das ist wirklich eine stimmige Runde mit durchdachten Stationen, die uns niemals im Unklaren liessen. [^]

Die D/T Wertung erhöhte sich im Laufe der Runde dynamisch, weil das laufe Frühlingslüftchen zu Sturmböen mutierte.
Der Adrenalinspiegel sprang beim letzten Teilstück schon das ein oder andere Mal nach oben,
als man hören konnte, daß es in unmittelbarer Nähe wieder krachte....

Als ich alle Zahlen hatte und wieder auf der Strasse stand, war erstmal durchatmen angesagt. [:P]

Schnell im vermeitlich sicheren Cachemobil die Koords für den Final ausgerechnet und das GPSr zur Kontrolle damit gefüttert.,
bevor es nach Hause gehen sollte. Währenddessen wurde das Cachemobil dann doch von dem ein oder anderen kleineren Ast malträtiert. [:O]

Nachdem ich sah, daß der Final doch so nah ist, konnte ich aber doch nicht einfach unversuchter Dinge abziehen [:I]
Das war zwar nicht vernünftig, aber erfolgreich [^]

*Nicht zur Nachahmung empfohlen* (Von ?Xynthia? habe ich erst zu Hause gehört.)

Das Final war wirklich ein krönender Abschluß - Danke dafür.

IN: TB
Out: nix

gefunden 04. November 2009 Derfel hat den Geocache gefunden

Mein erster Nachtcach und obwohl es in Strömen geregnet hat haben wir dank Nic@ der uns mit Rat und Tat beistand alles Gefunden. Smile

 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 01. November 2009 Sockenpuppe123 hat den Geocache gefunden

gefunden 21. Oktober 2009 mogline hat den Geocache gefunden

Was für eine großartige Nachtwanderung!!!
Mit S-Bahn und Fahrrad zum Start gefahren, Räder abgestellt und nach dem ersten glühenden Punkt gesucht. Ziemlich deutlich wiesen uns die Reflektoren den Weg und die Aufgaben ließen sich sehr gut lösen! Manches Mal hatten wir Tomaten auf den Augen und mussten nochmal an den vorigen Reflektor, um den nächsten zu sichten. Oder aber wir mussten auf gut Glück etwas weiterlaufen und schon ganz bald strahlte uns in der Ferne der nächste Punkt an.
Stage 7 haben wir doch glatt verpasst. Waren wir doch so aufgeregt wegen der anderen Lampen hinter uns.... So wechselte grau plötzlich in gelb und die die 3 weißen dazwischen hatten wir noch gar nicht. Die Lampen hinter uns wurden von Notamuggel und seinen 2 Gästen getragen. Ein kurzer Hinweis vom Notamuggel-Team und auch wir haben die Aufgabe der Stage 7 gelöst. Gemeinsam - die Kinder voran - sind wir dann weiter gelaufen. Die Mayas ließen zunächst große Fragezeichen in unseren Augen blitzen; Notamuggel wusste aber ziemlich genau, wonach wir gucken mussten und so hatten wir auch diese Zahlen auf unseren Blättern. Etwas rechnen und die Final-Koordinaten wurden eingetippt. Bei Stage 2 unterschieden sich unsere Ergebnisse um 1. Die Männer hatten das richtige Ergebnis und der kleinste Mann brachte uns auf direktem Wege zum Final. Tolles Versteck - wieder einmal waren ich und LARA beeindruckt!
Dieser Nigt-Cache war gruselig, spannend, unterhaltend - einfach klasse!!!! Vielen Dank dafür und die nette Zeit (ca. 3 Stunden) im Wäldchen!
Am besten fand ich persönlich die Wege zum Wasser... Ich hätte mich bei besserem Wetter gerne ans Ufer gesetzt oder wäre möglicherweise sogar planschen gegangen?!

in: gelber Bärenreflektor, roter Klebereflektor und ein Büchlein
out: Taschenmesser

gefunden 19. September 2009 Jasmin+Dirk hat den Geocache gefunden

Haben heute um 00:30 diesen netten N8cache erstrahlt.   Laughing

Den ganzen Weg waren wir allein, erst am Final roch es dann nach Maggi:

Genau bei den Koordinaten wühlte sich eine Rotte durch das Unterholz. Also warteten wir kurz und öffneten dann unter Beobachtung von Jährlingen die reichlich gefüllte Schatztruhe.

Als wir den Wald verließen, wurde die Bache auf uns aufmerksam, die gleich angerannt kam, um ihre Frischlinge zu verteidigen, die sie im Schlepptau hatte. Mit Ruhe entspannte sich die Situation jedoch schnell, sodass wir auf einen schönen Cache zurückblicken können.   Cool

Vielen Dank an die Owner für den schönen Spaziergang!

IN: Taschenmesser und limitiertes IKEA Sammlerstück: Mr. Flexi

p.s.: Die Schatztruhe ist randvoll. Es passt so gut wie nichts mehr hinein!

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 18. September 2009 latasust hat den Geocache gefunden

Erst mal danke für den schönen Cache. An den Finalkoordinaten angekommen, musste mir erstmal das Team Hannah&amp;Tamara ein wenig auf die Sprünge helfen um die Ampelkreuzung zu sehen. Dafür konnte ich das Team aber dazu bewegen, vom Cache abzusteigen, damit wir in auch loggen können.
Auf jeden Fall sind hier Waldarbeiten im Gange, so dass ich die Befürchtung habe, bei einer Aufräumaktion der Waldarbeiter wird sich wohl der Cache verflüchtigen.

Ich kann dem Cache hier nur ein langes Leben wünschen.

Da das Team"Hannah&amp;Tamara" langsam ins Bett muss, war leider für den Bonus nicht mehr genug Zeit.
Aber das macht fast nichts. Es kommt auch noch ein neuer Tag

2 TB´s in

gefunden 16. September 2009 Tomcat hat den Geocache gefunden

Wirklich ne schöne und machbare Runde. Zu Zweit mit kaipiranha den Parcours abgeschritten und am Schluss ein Gefühl wie Weihnachten: Was es da alles gab! Habe allerdings weder was hinzugefügt noch weggenommen.
Der schwarze Deckel ist zerbrochen, wir haben ihn notdürftig wieder draufgelegt. Wieweit der Deckel aus Naturmaterial auf Dauer standhält, scheint fraglich. In der Gegend wird allem Anschein nach waldgearbeitet.
Herzlichen Dank für diese tolle Tour!
Tomcat

gefunden 11. September 2009 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Dies ist eine super Runde im nächtlichen Wald! Im Rudel mit BugsBunny, Toschi, bikenpreusse, Kai, Tarozwo, und mic@ als Vertreter der Owner haben wir die Stationen gefunden und oft gestaunt darüber. Die Wegeführung am stillen Wasser war besonders stimmungsvoll. Nur wir haben die Stille des nächtlichen Walds gebrochen und einige Male Vogelgeschrei und Wildschweingeraschel provoziert. Mit dem netten Team hat es viel Spaß gemacht. Wir haben wie die Kinder am Nikolaus bei der prall gefüllten Cachemonsterdose gestaunt. Danke an Sweetwoodraspler und an mic@ für diese schöne nächtliche Führung.
(no trade)

Hinweis 08. September 2009 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Nachdem die Runde jetzt eindeutiger reflektiert wurde, die Formel korrigiert wurde und der Final in eine familientaugliche Version umgewandelt wurde, kann nun wieder gesucht werden. Für den FTF gibt es eine unaktivierte Coin! Danke an tarozwo für den Gammatest  ;)
Viel Spaß beim Suchen!

  Neue Koordinaten:  N 52° 28.590' E 013° 16.322', verlegt um 608 Meter

gefunden Empfohlen 04. September 2009 tarozwo hat den Geocache gefunden

Wir waren gerade dabei nen NC zu legen als uns dann Muggel in die Queere kamen.

Wollen wir warten oder was sinnvolles machen?

Wieso, wat haste denn noch?

Nen Betatest beim NC!

OK, hört sich doch nett an!

Vor Ort angekommen hat es auch schon bald angefangen zu Regnen, nicht doll, was uns aber nicht störte denn wir hatten ja meist ein schützendes Dach über uns. Die Stationen liefen wie geschmiert, ich bin wohl hin und wieder etwas sehr schnell durchgehuscht (ohne aber dabei vom rechten Weg abzukommen). Irgendwann, als wir auf halber Strecke am XXX ankahmen (war das schön hier...) konnte man sogar noch die Ausläufer des Feuerwerkes bewundern (oft nur Akustisch). 

Der Final hat sich etwas länger vor mir verstecken können, hatte ich doch nicht gleich die nötige Info bekommen... Aber auch mit dieser Info musste ich noch was rätseln, der war erstaunlich gut in die Umgebung intigriert. Der war zu leicht versteckt als das ich ihn gleich fand.

Danke für diese wirklich schöne bunte Runde sagt der Tobi

Hinweis 30. August 2009 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Ein Betatest mit Grimpel ergab noch einige Schwachstellen, die nun ausgebessert werden müssen. Dabei wird auch der Final nochmal umgelegt werden, denn im Moment ist er nur schlecht per Prusik zu bewältigen. Sorry für die Unterbrechung, Mic@

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 52° 28.786' E 013° 15.889'

[Zurück zum Geocache]