Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Viel Steine gabs...    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 03. Dezember 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC103J0) überein. Abweichungen gibt es bei einige, zum Beispiel andere Peilung bei Parameter E, andere Fragestellung bei den Parametern F und H, fehlendes Spoilerbild usw. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (03.01.2017) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 19. August 2014 Opa_Peter hat den Geocache gefunden

Heute mit Begleitung diesen Cache angegangen und nicht ohne Probleme zu Ende gebracht.

gefunden 04. Juni 2014, 11:31 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Diese Letterbox-Runde habe ich mit der Beschreibung von Letterboxing Germany absolviert und hatte dabei doch das eine oder andere Problem. Nun merke ich, dass hier eine etwas andere (aktuelle?) Beschreibung steht. Nun gut, die Dose habe ich nach der einen oder anderen Schwierigkeit doch finden können.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Logeintrag von "Letterboxing Germany":
Heute ging es auf diese Letterbox-Runde. Gleich zu Beginn habe ich die zwei Buchen übersehen, nach etwas Hin und Her dann doch gefunden. Beim Zahnfelsen war ich mir dann nicht sicher, ob der eine Zahn oben mitzählt oder nicht, bei der Überprüfung der Peilung (ich war mit GPSr unterwegs, nur so war das Peilen gut machbar), merkte ich: ja, man zählt ihn mit ;-)
Bei Station F habe ich dann den Baumstumpf nicht gefunden, aber dann einfach die drei möglichen Zielpunkte über das GPS eingegeben und dabei war nur ein Punkt plausibel.
Also ging es dann weiter, man muss sich lediglich strikt an die Anweisungen halten, dann kommt man auch weiter. Aber nur mit Kompass stell ich mir diese Runde doch recht schwer vor.
Die ersten richtigen Probleme hatte ich dann kurz vor Ende. Station M kam ich zu früh an, ich habe nur 2 Minuten benötigt und sah dort zwei Zahlen, die dreimal vorkamen. Aber einfach stur von dort weiter gepeilt. Die Hose habe ich dann auch nicht gefunden. Aber egal, so kurz vorm Ziel einfach weiter gepeilt, der Zielpunkt sah plausibel aus. So hatte ich dann am Ende drei Richtungen zur potentiellen Position der Dose, da N ja unbekannt war. Nach einiger Suche, ich war zuerst auf andere Objekte fixiert, sah ich das Versteck und hatte kurz darauf die Dose in der Hand.
Insgesamt war ich 3,5 h unterwegs und hatte am Ende 12 km auf dem Tacho. Für meinen Geschmack waren es zuviel weglose Strecken, die ich dank OSM auf dem GPSr noch etwas reduzieren konnte. Trotzdem verschreckte ich zwei Hasen und zwei Rehe. Auch könnte die Beschreibung wohl etwas überarbeitet werden.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Blick vom Steigkopf auf das WeschnitztalBlick vom Steigkopf auf das Weschnitztal
Felsen unterwegsFelsen unterwegs (Spoiler)

gefunden Empfohlen 15. September 2013 ra_sch hat den Geocache gefunden

Kühle fünfzehn Grad und leichter Nieselregen - das perfekte Wetter für einen schönen Wandermulti im Odenwald :)

So zogen wir gegn Mittag los, die vielen Steine zu besehen. Oh ja, viele Steine gibt es hier. Aber meistens waren sie uns wohlgesonnen und liessen sich gut finden. Bei 'C' hat es erst mal ein Weilchen gedauert, bis wir den richtigen Fleck identifiziert hatten, die nächsten Stationen waren dann recht gut zu finden. Auf dem Weg vom Waldesrand zur Felskarawane gerieten wir dann nochmal auf Abwege, konnten dann aber ohne allzu große Umwege wieder auf die richtige Spur gelangen. Danach kamen uns keine weiteren Störfaktoren in die Quere und wir folgten den Hinweisen von Station zu Station durch den schönen (und wohl wetterbedingt) einsamen Wald. Die Dose zu finden war dann auch kein Thema (sie springt einem ja förmlich entgegen, übrigends anscheinend auch einer nicht-cachenden Wandergruppe, die sich hier im Januar eingetragen hatte).

Den Rückweg nahmen wir dann recht gradlinig, um die schöne Wanderung dann am Steinkopf noch mit einem gemütlichen Kaffe bei schöner Aussicht ausklingen zu lassen.

Vielen Dank für diese interessante, nicht zu einfache Runde auf schönen Wegen und zu schönen Plätzen - für mich caching vom Feinsten.

 

ra_sch

gefunden Empfohlen 16. September 2012 Lettertrolline hat den Geocache gefunden

Zusammen mit xtqx1 ging es auf Steinchensuche...aufgrund der vielen unterschiedlichen Logeinträge waren wir ja schon gespannt, ob wir diese Dose auf anhieb finden. Und jaaaa, es hat geklappt!
An Station B wussten wir zwar aufgrund so mancher grüner Döschen und ein wenig Kartenstudium, wohin es gehen sollte, doch aus der Beschreibung wurden wir nicht so ganz klar. Erst beim Rückweg, hatten wir so die Idee, dass die 2 Buchen wohl etwas auseinanderstehen könnten....dann würd es passen.
Gut, nachdem wir also B endlich erklommen hatten, ging es eigentlich durchweg mit annähernden Punktlandungen von Station zu Station. Bei F konnte man den Baumstumpf noch erahnen, oder eben die anderen Werte ausschließen. Ansonsten klappte alles prima, wenn man sich mal an die individuellen Formulierungen gewöhnt hat. Außerdem hatte man auch immer eine Kontrolle dabei, ob man richtig ist. Das hat mir prima gefallen.

Ich war begeistert, dass man hier (wo am Sonntag ja richtig Rummel ist) so abseits von den Hauptwegen geführt wird und so kleine Querfeldeinpassagen mag ich gerne, besonders, wenn sie zu so tollen Steinformationen führen, die man sonst gar nicht gesehen hätte!
Das Wetter spielte prächtig mit, der Wald und die Steine waren einfach nur genial und bei der Karawane gesellten wir uns einfach mal eine Weile dazu und schauten in die Blätter. Herrlich!
Und was hier sonst für Steine gab....wooooow....damit hatte ich nun nicht gerechnet!


Vielen Dank für diese anspruchsvolle und schöne Wanderung und für den Cache
sagt Lettertrolline

gefunden Empfohlen 16. September 2012 xtqx1 hat den Geocache gefunden

Uiuiui, was für eine Peilerei Cool !
Zusammen mit Lettertrolline wurde heute diese ausserordentlich schöne Runde in Angriff genommen. Einzig zu Anfang hatten wir ein wenig Schwierigkeiten den gesuchten Punkt zu finden (hier half geschickterweise ein GC-Tradi weiter), danach lief es dann wie am Schnürchen, man muß nur die Beschreibung aufmerksam lesen und sich genau daran halten. Die Runde führte uns so recht entspannt ein ums andere Mal an absolut sehenswerte und einzigartige Orte fernab der Wanderautobahnen, die am heutigen Tag stark frequentiert waren. So hangelten wir uns Station für Station immer weiter in Richtung Finale vor. Jenes konnten wir dann in seinem  Versteck ohne Probleme ausfindig machen.
Nur eine Anmerkung: An Station F findet man nur noch die liegenden Reste des hohen Baumstumpfs, diese sind aber nicht zu übersehen.

Vielen Dank fürs Herführen und den Cache,
xtqx1

gefunden Empfohlen 10. September 2010 Lumogenrot hat den Geocache gefunden

Dies ist wirklich eine Tolle Runde mit oftmals kritischen aber doch lösbaren Aufgaben. Man sollte sich aber schon etwas mehr Zeit nehmen. Daher sind wir auch am ersten Tag an der Guldenklinger Höhe startend nur bis zum Waldrand mit Rast vorgedrungen. Am zweiten Tag dann von Kreiswald aus den Rest bewältigt. Die meisten Probleme hatten wir gleich zu Anfang beim "70m westlich gelegenem Ausblick", weil wir nicht dachten den Zaun übersteigen zu müssen. Danach lief es dann aber doch ganz gut.

TFTC / TNLN

Lumogenrot + Angela

gefunden 29. November 2008 Die Mäusefamilie hat den Geocache gefunden

Das war wieder mal ein genialer "Saxmann"-Cache !!! Bei tollstem winterlichen Wetter und strahlenden Sonnenschein haben wir die 8.5 km lange, ziemlich anstrengende Tour von Fels zu Fels absolviert und waren begeistert. Saxmann hat einfach ein gutes Auge für Felsformationen und besondere Orte. In diesem Sommer hätten wir diesen Cache allerdings nicht machen wollen, weil man schon ziemlich durchs Unterholz klettert und bei der diesjährigen Zeckenplage hätten wir bestimmt den einen oder anderen blinden Passagier mitgenommen. So sind wir aber nach 3:15 Stunden wieder glücklich und zufrieden am Ausgangspunkt angekommen. Eigentlich schade, dass so wenige diesen Cache machen. Er hätte wirklich mehr Aufmerksamkeit verdient. Vielen Dank für die schöne Wanderung sagen Tonja & Björn

gefunden 28. Dezember 2007 janamira hat den Geocache gefunden

Es war nicht der erste Versuch
Nachdem ich im Frühjahr direkt in der Nachbarschaft einen eigenen Cache ausgelegt hatte, ohne von den "Steinen" zu wissen, habe ich bald darauf das Final entdeckt, und meinen Cache, den "Hexenfelsen2" umgezogen. Meine Versuche, "viel Steine gab's" zu finden waren dann aber nicht ganz erfolgreich. Die ersten Stationen A + B sind klar, bei C + D hatte ich Schwierigkeiten. Die Ruhe habe ich entdeckt, und auch die folgende Station und die Bank. Da jetzt einige Zahlen fehlten habe ich G nicht entdeckt, H dann aber auf Grund meiner Ortskenntnis identifizieren können. Den Apfelbaum habe ich gefunden, bei der Felskarawane bin ich aber dann endgültig in die Irre gegangen. Da ich soviele Stationen nicht gefunden hatte, wollte ich nicht loggen, auch wenn ich wusste, wo das Final lag.
Heute bin ich beim Apfelbaum wieder eingestiegen. Ich finde es nach wie vor schwierig, eine Peilung vorzunehmen, wenn der genaue Standpunkt gar nicht sicher definiert ist. Ich denke trotzdem, dass ich die Felskarawane diesmal richtig erkannt habe, obwohl ich den einzelnen Fels ein bisschen mickerig fand. Der Felsturm war jedenfalls eindeutig, der Hosenpfleger sowieso...
Mittlerweile war es dunkel und die Hose war noch nicht entdeckt... Gibt es dorthin einen offiziellen Weg? Ich habe einen möglichen Ort entdeckt, bei Schnee und Dunkelheit war ich mir aber nicht sicher. Den Delfin habe ich dann aber gesehen und dann war das Final nicht mehr weit.
Ein netter, aber anstrengender Weg in heimatlicher Umgebung, den ich jetzt endlich erfolgreich abschließen kann.
Ich habe eine feuchte Maus (aus Plüsch!) aus der Box befreit. Nach einem Waschgang werde ich sie woanders wieder aussetzen.
Heute um 18 Uhr geloggt (ich fürchte fast, ich habe im Logbuch vergessen, das Datum einzutragen - das muss ich irgendwann mal nachholen. Bei der Gelegenheit bringe ich dann auch einen Stempel mit...)
Vielen Dank für den Cache!
janamira

gefunden 19. Februar 2007 Hase.Siegfried hat den Geocache gefunden

Nachdem es beim Beta-Test leider noch kein Logbuch gab, war ich heute noch mal am Final, um meinen Besuch zu loggen.

Gruß,

Hase.Siegfried

[Zurück zum Geocache]