Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für 1000mal gesucht,dennoch ist (noch) nichts passiert    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. November 2011 Jaeger&Sammler hat den Geocache gefunden

Ein goldener Oktobertag Anfang November und dann noch tagsüber Zeit, welch gute Gelegenheit diesen Multi endlich einmal zu laufen. Das ganze dann noch in der angenehmen Begleitung durch Skulll, was will man mehr? Aber es gab mehr. Wer hätte gedacht, was es hier alles zu entdecken gibt... Sehr, sehr geile Runde!!!

Danke für den erstklassischen Multi
J&S

gefunden 05. September 2011 Wuchtel hat den Geocache gefunden

1000mal geflucht und am Ende ist's dann (doch noch) passiert ...

... oder so ähnlich:

Bei dieser Runde war Station 1 Weichen stellend für das gesamte Abenteuer, denn da wir (offenkundig) noch nicht ganz vertraut mit der hier geforderten Art der Koordinatenermittlung waren, übersahen wir hier ein kleines Detail, das uns fast um den Verstand brachte: Alles Ermitteln, Spekulieren und Plausibilisieren schien keinen Sinn zu machen und ein (schier) verzweifelter Anruf bei den Ownern lief zu allem Überfluss dann auch noch ins Leere - die Opossums waren vermutlich gerade auf Beutezug.

Also verließen wir uns auf unseren im Laufe der Zeit schon arg strapazierten Cacherinstinkt und lagen wenigstens damit goldrichtig: Station 2 war (eigenlich) kein Problem, wenn man am Ende die richtige "Minute" eingegeben hätte. So erweiterten wir kurzerhand diese Runde um einen schönen Spaziergang bis zum Rodderberg (auf dem wir wenigstens unseren Fehler bemerkten) und genossen nicht nur die schönen Aussichten auf dem Weg dorthin, sondern danach auch noch die auf unserem korrigierten Weg zu Station 3.

Von da an lief es (leider) immer noch nicht so geschmeidig, wie wir gehofft hatten: Die an einer Station zuzuweisenden Plaketten-Werte erwiesen sich als völlig falsch, brachten uns aber immerhin in die richtige Richtung. Mit der entsprechenden Aufmerksamkeit erwischten wir damit dann (doch noch) das nächste Zwischenziel.

Weiter ging's, bis wir auf das Fahrzeug des Försters in unmittelbarer Nähe zu einer der nächsten Stationen trafen, was uns den letzten Mut hätte rauben können. Aber wir wären nicht Wuchtel, wenn wir nicht erst die Lage in aller Ruhe analysiert hätten, um zu dem Ergebnis zu kommen, dass zwar das Fahrzeug dort stand, aber der Förster nicht in der Nähe sei. Dann begaben wir uns ans Ablesen der nächsten Plakette - leider mit gravierendem Lesefehler. Nach ausgiebigem Hin- und Herwägen der sich dadurch ergebenden Koordinate blieb uns nichts anderes übrig, als die Terrainwertung dieses Multis erneut zu strapazieren ...

Dann war es (endlich) soweit: Wir suchten an der nächsten Station nach Schriftzeichen, die uns weiterbringen sollten und wagten uns dafür (kurz) in die Höhle des Löwen und wurden dafür sogar mit einer tollen Lostplace-Aussicht belohnt. Am Ende mussten wir aber wieder das Territorium dieser Wildkatze verlassen, wobei sich ein kleiner Baumwollfaden an der Hose eines Wuchtels mit dem herausstehnden Ende eines Drahtzaunes zusammentat und gemeinsam eine "Acht" ins bewährte Tuch riss.

Unterdessen war die Dämmerung schon so weit fortgeschritten, dass das Finden eines (zwar) in der Karte (z. T.) verzeichneten, aber dennoch im Laufe der Jahre unsichtbar gewordenen Weges zur unlösbaren Aufgabe mutierte, mit dem Erfolg, dass wir am Ende weit abgeschlagen unten im Hang von einer ganzen Hecke von Brom-Bären mit offenen Klauen empfangen wurden, die uns so gerne hatte, dass sie uns einfach nicht gehen lassen wollte.

Mittlerweile war Dunkelheit um uns eingekehrt und da wir hier nicht übernachten wollten - die deutlichen Spuren gewisser schwarzkitteliger Hangbewohner wirkten nicht gerade einladend -, mussten wir eine Entscheidung treffen. Mit nur kleinen Funzeln (keine Nachtcacheausrüstung!) begaben wir uns wieder den Hang hinauf, ließen uns erneut die schmerzhaften Umarmungen der Heckenbären gefallen und ertasteten mehr, als dass wir ihn sahen, den "weiteren" Weg, fanden einen Notausgang und hangelten uns an einer Schotterpiste entlang zurück in die Zivilisation.

Schweißüberströmt hatten wir "überlebt" und wollten nur noch nach Hause: Der Rest dieser Runde musste warten.

3 Tage später folgten dann noch die letzten Stationen, die uns für einige der Unbillen entschädigt haben: Wirklich toll, was die Opossums auf ihren Streifzügen so alles entdeckt haben! Für das Bergen des Caches hatten wir da allerdings keine Zeit mehr, weil die Opossums mit dem Grillen von Broilern beschäftigt waren und ungeduldig auf unsere Beilage warteten. Also haben wir uns schnell noch in die Küche gestellt, um ihren Hunger zu stillen, und warteten solange, bis sie vollgefressen und schläfrig waren. Schon am (nächsten) Abend war es soweit und wir machten uns auf zu einem finalen Anstieg und konnten sie schließlich doch noch in unseren Händen halten, die Dose zum doppelten Jubiläum.

Danke für dieses unverhofft "echte" Abenteuer
DFDC Wuchtel

gefunden 10. Oktober 2010 mapwitch hat den Geocache gefunden

Was für eine Tour.

Auf der Suche nach einem Cache in Rheinland-Pfalz (für den TB Heike's Race-Coin) hat mich dieser Multi sofort gelockt! Aufgaben und Logs versprachen eine Runde ganz nach meinem Geschmack. Als Verstärkung und Unterstützung wirkten heute M. von M.E.D.E.A. und army937 mit.

Das Wetter war heute nur genial, die ersten Aufgaben locker. Auch das Tabellen-Prinzip machte uns keine Mühe. Schade: Am Rolandsbogen dominiert derzeit das Verpackungsmaterial. Und an einem solchen sonnigen Sonntag auch das Muggel-Volk. Da waren wir froh, dass der Weg bald in andere Richtungen führte. An Station fünf konnte ich mir zwar auf den Hint einen Reim machen, aber ich wusste nicht mehr, wie es genau funktionierte. Mit armys Spezial-Equipment klärte sich schnell auf, wie wir denn nun wieder an die Koordinaten kamen.

Dann lief alles wie am Schnürchen. Fast. Denn nur bis zum solchen. Station 9 ist offensichtlich derzeit nur noch mit T5-Equipment lösbar, die Vorrichtung für Cachende ohne Ausrüstung lieferte - - leider nichts zutage. Da hat sich die Plakette wohl von der Befestigung gelöst. Vielleicht helfen hier mal ein paar Schrauben, Haken und Ösen? Schien nur geklebt gewesen zu sein...

Für uns der große Frust, weil's nicht weiterging, da die Zahlen fehlen. Auch per Telefon war keine Hilfe zu erreichen.... Tja, kannste nix machen. Zum Trost peilten wir einen kleinen Tradi auf dem Weg zum Parkplatz an, damit der TB wenigstens hier in RP bleiben konnte. Unser Weg führte uns nun aber so sehr ins Unterholz, dass wir irgendwann wieder hangaufwärts zogen, um auf einen Weg zurückzukommen.

Und wie das Caching-Glück es heute so wollte, wir landeten ganz in der Nähe eines tollen Areals... Moment mal - - das könnte doch der tolle Lostplace sein, den viele erwähnt haben! Jetzt mal gründlich suchen. Ob hier der Cache irgendwo ist? Natürlich haben wir jetzt die Hints zu Rate gezogen und gezielt gesucht, ob es dazu eine passende Stelle gibt. Naja - fast. Vor allem gab es wieder einmal Caching-Glück: "Hier ist eine Plakette!!"

Der Rest war dann nur noch Formsache. Der Weg über die vorgesehenen Zwischenpunkte ist uns so allerdings entgangen, haben wir da noch was verpasst?! Die Cache-Kiste ist Gott-sei-Dank nicht mehr am alten Platz, das sieht ja schon echt gefährlich aus inzwischen. Da war ich froh, dass einmal drumherum auch zum Ziel führt!

Danke für die tolle Tour! Nur schade, dass es bis zum 2000. noch länger dauern wird (tpo ist derzeit erst bei 1300 und HoPri bei 1100)........

gefunden 26. Mai 2009 Zwerg Nase hat den Geocache gefunden

Heute war ich zusammen mit geotuppi und ice13-333 auf Cachetour. Die Strecke war zwar nicht so lang wie labis 30. aber allemal anstrengend. Die Tabelle hatten wir schnell im Griff und arbeiteten Station um Station ab. Der Hinweis nach Station 9 war uns zunächst nicht ganz eindeutig und deshalb eierten wir etwa eine Stunde umsonst durchs Gelände, ständig von irgendwelchen Begrenzungen beeinträchtigt. Als wir dann Station 10 erreichten war die Überraschung doch groß solch eine wundervolle Location unerwartet zu entdecken. Auch das Final fanden wir danach ohne weitere Verzögerungen, obwohl sich anscheinend Pflanzen der weniger angenehmen Form dieses Areales bemächtigen, und mir bei dem Zugriff zur Dose ob des recht schütteren Überbaues etwas mulmig war . Alles in Allem eine schöne Runde und ein verdienter 300. !!!

DfdD

#300

gefunden Empfohlen 31. August 2008 ice13-333 hat den Geocache gefunden

Mensch war das ein geiler Cache! Super Stationen, super Gelände, super Rätsel. Auch wenn uns diese Rätsel und die Tageszeiten manchmal zu einem Abbruch gezwungen haben, macht dieser Cache "in Teilen" sicher nicht weniger Spaß, wie an einem Stück ;)

Wir haben ihn uns mundgerecht in 4 Teile gelegt:
17.08.08 Stage 1-5 gelaufen, am Rätsel leider hängen geblieben und uns zu Hause einen Tip geholt

19.08.08 Stage 6 Nachts bei einer Cache-Kontrolle meines Caches eingesammelt und dabei einen netten Gruß erhalten

24.08.08 Stage 7-9 gelaufen, mal wieder am Rätsel zu viel um die Ecke gedacht vor Ort und erstmal zurück nach Hause um das Orakel erneut zu befragen

31.08.08 letzte Etappe, Stage 10 bewundert und am Final schön das Döschen eingesammelt.

Vielen Dank an die Owner für diese klasse Runde und an Luna500 fürs Orakeln!

Der Cache ist echt eine Empfehlung wert!

(GC#169 Gesamt#181 OC#281)

gefunden Empfohlen 27. August 2008 awiline hat den Geocache gefunden

Der Cache hat eine gute Dramaturgie :)
Bis Station 6 etwa habe ich mich gewundert, wie einfach und problemlos alles lief. Die Stationen waren gut zu finden und die Aufgaben schnell gelöst. An Station 6 mussten wir uns schon anstrengen, um nichts zu verwechseln.
Und an Station 7 mussten wir ein Weilchen suchen, bis wir das richtige Objekt in den Blick bekamen. Hat mir aber sehr viel Spaß gemacht - vor allem weil ich auch mal den Weg Richtung Plakette eingeschlagen habe. Ab der Station 8 wurde der Weg dann so wildromantisch, dass ich irgendwann meine Konditionsgrenze am Horizont auftauchen sah.
So hat die ganze Runde sehr viel Spaß gemacht, und ich bin froh, dass ich mich nicht von Anfang an verausgaben musste - so war es perfekt.
Die Plätze waren aber alle sehr sehenswert, ich war richtig überrascht, was man da im Wald alles findet.
Station 10 und die Cache-Station sind natürlich die Krönung, wirklich super!

Mit Rücksicht auf meinen Erschöpfungszustand haben wir einen sehr direkten Rückweg gewählt, das war auch nochmal ein nettes kleines Abendeuer :)

Vielen Dank für die schöne Runde
awiline

in: Perlenquaste, TB 'FLOWER'(Hochzeitsblumen ;)
out: Schlumpf, Mickymaus, Spatel

gefunden 07. Oktober 2007 Luna500 hat den Geocache gefunden

Als der Cache veröffentlicht wurde, dachte ich: Hoppla, in der Gegend kennst Du Dich doch gut aus, mal
schaun, ob da nicht doch was mit Ortskenntnis und Zahlenakrobatik geht. Und als Ansatz hatte ich die
Beschreibung des neuen Heims für das junge Paar. Und was soll ich sagen: Durch einen Fehler meinerseits
hatte ich die nette Baumgruppe mit den vielen Fuchslöchern ca. 50 Meter hinter dem Cache im Visier.
Naturlich auch bei der Location gesucht - das würde doch super passen, allerdings habe ich nur da
geschaut, wo es nicht zu gefährlich aussah. - Ergebnis: Nichts gefunden und dann zu Hause auch noch
entdeckt, dass mein Lösungsansatz so gar nicht geht: Ich hatte doch glatt den Überlauf in der
Tausender-Stelle übersehen. - Also gab es deutlich mehr Lösungsmöglichkeiten als ich angenommen hatte.
- Deshalb also heute den Cache - wie es sich gehört - bei Station 1 begonnen. Alles relativ vertraute
Ecken - dann eine Überraschung: Das vergessene Denkmal - vollkommen neu für mich, obwohl ich ganz in
der Nähe häufig vorbei komme. Den schönen Spruch entziffert. Allein dafür hat sich der Weg schon
gelohnt. Die nächste Station war dann auch eine Überraschung. Sie ist nämlich auch eine Station bei
einem meiner Caches. Kurz vor der darauffolgenden Station hatte ich dann lange keinen GPS-Empfang
gehabt und für das Rätzel brauchte ich auch etwas Zeit. - Weil ich noch etwas zu erledigen hatte - eine
kleine Pause eingelegt (ja, das kann man machen, wenn ein Cache direkt vor der Haustür liegt) - und
mit dem Rad zurückgekommen. Leider war an der Schaltung was verstellt, was zu einem fatalen
schaltungsmäßigen Totalschaden führte. - Also nochmal zurück. Unterwegs dann in der Nähe des Denkmals
eine Gruppe Leute mit GPS gesehen und so eine Ahnung gehabt: Das sind bestimmt CACHER. Um zumindest
noch den Anschluß zu halten, mit dem Motorrad dann die nächste Station angefahren. Diesen Punkt sogar
noch vor der Gruppe erreicht, aber dann bin ich auch gleich eingeholt worden. - Alles sehr, sehr nette
Leute, die auch nichts dagegen hatten, dass ich mich anschließe und wir gemeinsam den Rest angehen.
Schwierig wurde es dann nochmal bei der Interpretation der "Binär-Aufgabe". Da hatten wir eine
plausible Lösung, die sich dann aber als nicht zutreffend erwies. Auf die richtige Aufgabenstellung
wäre ich so nicht gekonmmen. Aber die Truppe setzte ihren "Telefonjoker ein". Es stellte sich heraus,
dass wir schon (fast) am gewünschten Punkt angekommen waren. - Super - was es da alles zu sehen gab. -
Für mich die nächste große Überraschung auf dieser Runde. (So ein Telefon-Joker ist schon eine tolle
Sache!) Und weiter ging´s. - Nach einem Abstecher bei meinem Cache "Goethestein", der von den übrigen
Cachern gut und zielsicher gehoben wurde, sind wir dann gemeinsam zur Cache-Location ... und da hat
mich fast der Schlag getroffen. Er lag an eben der Location, wo ich den Cache vor Tagen vermutet hatte
(Ich war damals schon ca. 2 Meter vom Cache entfernt.) . Aber das Finden war dann auch heute wirklich
nicht einfach, zumal es schon dunkel wurde.

Unter dem Strich: Sehr interessante Runde, sehr nette Mit-Cacher heute und für mich ganz viele
Überrraschungen.

Viele Grüße an die sehr nette Runde von heute!

in: Coin (den ein anderer Cacher zum 1000 bekam) + Golfball out:./.

Danke für diesen sehr schönen Cache sagt Luna500

gefunden 03. Oktober 2007 roli_29 hat den Geocache gefunden

Meinen Glückwunsch noch mal an das Team tpo und Team Hopri zum 1000sten Cache! BigSmile
Es war mir eine Ehre und Freunde in der Begleitergruppe mitzulaufen. Dieser Cache ist ein würdiger 1T Cache, der eine echte Herausforderung ist. Daher bin ich auch froh, das die Aufgaben von Holger und Thomas gemeistert werden mussten und ich nur als stiller Bewunderer dabeisein konnte.
Gemeinsam in der großen Gruppe verbrachten wir ein paar schöne Stunden im Wald und die ansruchsvolle Strecke kostete doch einiges an Kondition.

Alles zusammen: Ein toller Tag, ein toller Cache und nochmal die besten Glückwünsche zum 1T!

Die ersten 1000 sind erst der Anfang! Wink

Gruß Roland

[Zurück zum Geocache]