Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Nicht ohne meine Dose...    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 11. Juli 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Im Listing auf der anderen Plattform gibt es noch ein Spoilerbild und einen Hint:

fg2: zntargvfpu; fg6: dhrefhzzr-mrua; fg9: qnanpu ehagre; fg10: qverxg nz jrt; fg12: qevyyvat; fg14 fcbvyreovyq; svany: sryfra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

gefunden 09. September 2012 Andy1959 hat den Geocache gefunden

Als ich heute morgen noch einen Folgecache für einen Baumklettercache in der Umgebung suchte, fiel meine Wahl relativ schnell auf diesen Cache.

Meine Cacherfee und die kleine Cachermaus eingepackt und uns in die nordöstliche Ecke des Kreises Olpe begeben. Die Kletteraktion erfolgreich beendet und anschließend die Parkkoordinaten dieses Caches angesteuert. Wo es hingeht, hatte ich schon früher bei anderen Caches in der Umgebung erfahren.

Den Rucksack mit den benötigten Utensilien und ein wenig Marschverpflegung auf den Rücken geschnallt und los ging es. Die ersten Stationen waren schnell abgearbeitet. Etwas Verwirrung gab es auf dem Weg zu Station 3. Den Weg, der auf meinem Navi eingezeichnet war, gab es nicht, hier war nur dichtes Gestrüpp. Nochmal die Gegend auf meinem Nüvi gecheckt und auch hier war der nicht vorhandene Weg eingezeichnet. Also etwas früher links abgebogen und über eine Wiese gelaufen. Kurz vor der Wiese sahen wir dann aber auch an den Wanderzeichen, dass wir hier richtig waren.

Dann ging's weiter bis zu Station 6. Hier war der erste größere Hänger. Die Station war gefunden. Aber der gesuchte Name brachte nicht die gesuchte Variable, die Quersumme passte nicht. Noch etwas rumgerätselt, aber nichts passendes ermitteln können. Da ich keinen TJ ziehen konnte, der die Runde schonmal gedreht hatte, musste ich sehen, dass ich den Owner erreiche. Hier konnte mir Wolfshorn mit der Handynummer von Webstreicher weiterhelfen. Diesen dann in seinem Urlaub an der Nordsee erreichen können und ihm die richtige Info entlocken können. Wir hatten einfach zu kompliziert gedacht . Er versorgte uns auch nocht mit einem Tipp zu der weiteren Wegführung. Die nächsten Probleme bereitete uns dann die Heilige Lucia. Da wo wir vermuteten, war einfach kein Hinweis zu finden. Also nochmal Webstreicher angerufen und auch hier bekamen wir wieder Hilfe. Vielen Dank nochmal dafür.

Die weiteren Stationen waren dann alle nach kurzen Basteleien, Recherchen und etwas Suchen allesamt gelöst. Eigentlich hatten wir an dem Prefinal noch eine kleine Schlechtigkeit von Webstreicher erwartet , aber wir fanden nur die Finalkoordinaten.

Da wir auf dem Weg zum Final am Cachemobil vorbei kamen, musste die kleine Cachermaus natürlich noch etwas passendes zum Tauschen mitnehmen. Das war auch absolut notwendig, denn die große Dose, die wir kurze Zeit später finden konnten, war gut bestückt mit Material.

Nach einem langen Marsch, ich schätze, es waren sicherlich 5 Stunden, kamen wir geschafft aber glücklich wieder an unserem Cachemobil an. Anschließend gönnten wir uns noch jeweils einen großen Eisbecher in einem Eiscafe in Elspe.

Vielen Dank für die tolle Runde mit schönen Aussichten in und um Melbecke.

Andy1959 + Familie

In: Spielzeugauto
Out: Seifenblasen

gefunden 25. Juli 2010 flape hat den Geocache gefunden

17:10

Nachdem ich beim Opening nicht dabei sein konnte, musste dieser Cache sooo lange warten. Aber irgendwann MUSSTE ich den machen. Vorgestern war es dann soweit und ich startete mit meinem vierbeinigen Supercachehund zu einer vielversprechenden Tour. die ersten Stationen ließen sich ganz gut an und ich kam gut voran. Beim Weg zum Panoramapunkt (der durfte ja nicht fehlen) habe ich irgendwie den Weg verloren und es ging querfeldein (nicht das letzte Mal...). Die Aufgaben wurden im Laufe der Wanderung immer difficiler. Gut, dass ich mich mit der kompletten Ausrüstungsliste eingedeckt hatte. Also Leute: Vergesst die Sachen nicht, sonst könnt ihr Tour vergessen! Doch kühlen Kopf bewahren sollte man auch. An einer Station (die mit den bunten Karten) habe ich vorschnell einen Entschluss gefasst, was mir direkt einen Umweg von mindestens 2 Kilometern einbrachte. So kam ich nach 10 km am Präfinal an und war nicht mehr in der Lage, das Rätsel zu lösen - Akku leer, Zeit abgelaufen! 4 Stunden marschieren, Rätseln, Aufgaben bewältigen, Umwege ausbügeln, durchs Unterholz kriechen... hatten ihre Spuren hinterlassen. Auf der Fahrt nach Hause kam mir dann der Gedankenblitz: Ja, so müsste die letzte Aufgabe zu lösen sein! Also heute nochmal hin - und tatsächlich die Koordinaten stimmten.

Volle 5 Sterne für diese Tour. Davon sollte es mehr geben.

flape (Markus)

gefunden 22. Juni 2010 jelliclecats hat den Geocache gefunden

Loggen diesen spät aber doch bei OC nach.

Um 14:15Uhr geloggt
Heute bei schönstem Wetter die gelungene Runde gegangen. An allen Stationen
sehr gut umgesetzte Aufgaben die alle gut zu lösen waren. Aber manches war
nicht ganz einfach.Als wir die Kordel benötigten stellten wir fest das sie nur
1,60 Meter lang war. Das brachte uns natürlich in eine schwierige Situation die
wir elegant meisterten. Es bietet sich auch an einen zweiten Nagel mitzunehmen.
Desweiteren stellte sich heraus das 40mm bei bestimmten Konstellationen
Etwas wenig sind. Glücklicherweise hatten wir ein paar längere Nägel dabei.

Für die vergnüglich Mittagsrunde bedanken sich artig die jelliclecats.
out : TB
in : Flummiball

gefunden 08. Mai 2010 Snailpush hat den Geocache gefunden

Ein wirklich gelungener Wandercache! Wir waren 3 1/2 Stunden unterwegs.Die meisten Stationen waren fix gefunden. Milchschnitte ist eigentlich immer im Kühlschrank, das andere Equipment ist auch zum Einsatz gekommen. Nur mit einem Spiel für 3-jährige ( 7 Teile) schienen wir völlig überfordert.Vielleicht schaltet sich das Hirn nach so viel Höhenmetern auch einfach nur aus. Die Runde bietet auf jeden Fall wunderschöne Ausblicke,auch das Final ist unter Dach und Fach.

TFTC

gefunden 24. April 2010 ledfreak hat den Geocache gefunden

Na bei so einer Einladung kann man doch nicht nein sagen.
Also nach dem Ncache direkt morgens wieder aus dem Bett gefallen und im strahlenden Sonnenschein bei Webstreichers zum Brunch bei Kaffee und Kuchen erschienen.
Gut gestärkt ging es dann in einer kleinen Gruppe auf die Runde. Die Stationen wurden gemeinschaftlich gefunden und gelöst und auch die Aussicht auf der Runde wurde Kameradschaftlich geteilt.
Nach dem wir den Cache dann im Bummeltempo absolviert hatten, standen Webstreichers noch mit einer zweiten Runde Kaffee und Kuchen bereit.

Danke für die Runde, das gute Wetter und die Rundumversorgung und natürlich TFTC
sagt der

LEDfreak

gefunden Empfohlen 24. April 2010 argus1972 hat den Geocache gefunden

Ein neuer Cache vom Webstreicher und eine Einladung zur Eventeröffnung - natürlich wollte ich mir das nicht entgehen lassen!
Die Hauptfrage für mich war, wozu um alles in der Welt man bei einem Cache eine Milchschnitte braucht!?!
Schnell wurde die Liebste aus dem Rheinland eingeflogen und wir trafen zeitgleich mit der Hälfte der 4scouts zur verabredeten Zeit am Veranstaltungsort ein, wo uns Team Webstreicher mit einer prächtig gedeckten Tafel mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen empfing.
Wenig später trafen auch Rabenhexe, LEDfreak, Sonnenstrahl3, der Dorfsheriff und der Peilmeister ein, der aber leider am Rudelcache nicht teilnehmen konnte.
Nach ausgezeichneter Verköstigung schickten uns die Webstreicher gut gestärkt auf den Weg.
Bei herrlichem Wetter führte uns der landschaftlich wunderschöne Rundweg über aussichtsreiche Pfade. Die ersten Stages konnten zügig gelöst werden und bald wussten wir auch, was es mit der Milchschnitte auf sich hatte. Gut, dass man sie mitgenommen hatte, ohne hätte es garantiert nicht funktioniert!
An den bestens zu findenden Stationen kamen nach und nach auch die anderen mitgebrachten Werkzeuge zum Einsatz, die die Lösung der Rätseleien zwar nicht unbedingt massiv erleichterten aber um eine Handvoll Attraktionen bereicherten. Es war jedenfalls mehr als gut und richtig, den ganzen Krempel mitgeschleppt zu haben, wenn ich auch Milchschnitten normalerweise nicht mit einem langen Stock anfasse und auch feststellen musste, dass mein Multitool meine hohen Erwartungen nicht immer erfüllt.
So arbeiteten wir uns bei sehr attraktiver Wegführung von Station zu Station. Ein kurzzeitig adoptierter Waldi wurde uns vom Besitzer wieder weggenommen, obwohl ich mich gerade an ihn gewöhnt hatte und für die vielen arbeitenden Landwirte war unser Rudel wohl eine willkommene Abwechslung vom eintönigen Planieren der Kyrillwüste. An vielen Stellen gab es tolle Aussicht über die Hügel des Sauerlandes und meine Flachlandtirolerin war ob der Anblicke schwer beeindruckt, wenn die Höhenmeter auch zeitweise etwas zu schaffen machten.
Natürlich haben wir den Aussichtspunkt mitgenommen, der sich unterwegs bot.
An einer Station mussten wir dann doch tatsächlich etwas suchen, doch nach einiger etwas kopf- und konzeptloser Herumirrerei der vielen Cacher tat der Dorfsheriff schließlich den richtigen Griff.
Auf dem letzten Teil der Runde stellte uns der Pre-Final zuerst noch vor eine kleine gedankliche Hürde, die aber auch recht zügig gemeistert werden konnte. Zum Glück erkannten wir, was wir hier machten, Milchschnitte sei Dank!
Der Final stellte einen würdigen Abschluss dieser schönen Runde dar und nach dem Log, nach knapp 3 Stunden auf der Piste, konnten wir uns an der Picknicktafel der Webstreicher, die geduldig auf das Rudel gewartet hatten, noch mal stärken.
Das kleine Event zur Eröffnung des Caches war eine tolle Idee! Kompliment an die Bäckerin für den ausgezeichnten Kuchen und vielen Dank dafür!

Mir hat dieser Cache sehr gut gefallen! Die Wegführung ist wunderschön, es gibt spektakuläre Aussicht und die skurilen Stationen und interessanten Rätsel haben richtig Spaß gemacht. Gut, dass ich auch einen Hammer mitgenommen hatte und jetzt weiß ich auch endlich, wozu man beim Cachen eine Milchschnitte braucht. Man lernt nie aus ...

Vielen Dank für den tollen und unterhaltsamen Cache, der schöne Landschft, witzige Stationen, schöne Räteleien und insgesamt beste Unterhaltung bietet! Was will das Cacherherz denn mehr? Mir hat die Runde sehr gut gefallen!
Nicht nur wegen des kleinen Events von mir 5 Sternchen bei GCVote und ab auf die Bookmarkliste der Wanderungen!

Viele Grüße an alle, die da waren und an die Webstreicher!

gefunden 21. April 2010 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Wir mögen keine Milchschnitte... haben sie aber trotzdem für diesen Cache gekauft – und dann gibt es die auch noch gleich im Fünferpack . Nun ja, die Ausrüstungsliste ist schon recht seltsam, aber wir haben auch schon seltsame Caches gemacht . Bei einem (mittlerweile leider archivierten) Cache sollten wir z.B. auch Trinkhalm, Kaugummi und Blockflöte mitbringen – eine Sache davon war Fake, doch die anderen beiden Gegenstände benötigten wir tatsächlich bei Stationen . Von daher nehmen wir immer alles geforderte mit...

Da wir am letzten Wochenende leider arbeiten mussten, hatten wir heute frei – also war Cachen angesagt und da kam dieses neue Listing wie gerufen . Nun stand dort aber eine Bemerkung von wegen "offizieller Eröffnung", die irgendwie komisch war. Was denn nun? Ist der Cache noch nicht frei? Hmm, aktiv ist er ja... Soll der Cache erst Samstag veröffentlicht werden? Hmm, dann hätte man ja den Reviewer auf den Wunschtermin hinweisen können, das klappt immer recht gut (wenn man nicht gerade als Wunschtermin morgen oder übermorgen angibt)... Samstag können wir leider nicht, denn da stehen Termine an... was also tun

Versuch macht kluch, mal schauen, ob die Stationen schon vorhanden sind... und siehe da, alles gefunden ! Zwar hat uns irgendeine Luise oder so ähnlich lange an der Nase herumgeführt und auch die Station, an der es "irgendwie" weitergeht, hat ein wenig gedauert (obwohl gerade wir so was kennen ), doch zu finden war alles. Unterwegs wurden sogar Teile des Fünferpacks vernichtet – erwähnten wir schon, dass wir keine Milchschnitte mögen ? Und auch die restliche Ausrüstung wurde benutzt, allerdings wollte der Commander seine Schnur gerne wieder haben, so mussten wir diese leider nach Gebrauch wieder retten .

Nachdem auch die letzte, wirklich sehr schöne, Aufgabe gelöst war, machten wir uns auf zum Final, den wir auch gut gegen 15:15 Uhr finden konnten . Nach knapp drei Stunden erreichten wir wieder das Cachemobil...

Vielen Dank für den tollen Cache, wir hoffen natürlich, dass sich dennoch Samstag der ein oder andere Cacher einfindet, um diese Wanderung mit grandiosen Weitblicken zu geniessen . Schade, dass wir nicht da sein können, um den Kaffee und Kuchen zu verputzen, aber wir haben ja auch noch 3 Riegel Milchschnitte übrig ...

Die Sonnenwinkler

[Zurück zum Geocache]