Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Mission G.C.@Night    gefunden 59x nicht gefunden 1x Hinweis 13x

OC-Team archiviert 05. Februar 2014 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 04. Februar 2013 FullBeamAhead hat den Geocache gefunden

Servus,

 

eine zentrale Station ist Heute abgebaut worden. Obs hier oder bei GC.com weitergeht, wird demnächst preisgegeben

nicht gefunden 30. Dezember 2012 Skaun77 hat den Geocache nicht gefunden

Hallo Zusammen,

Erstmal: Ein hammer Cache, wir möchten unbedingt weitermachen und werden uns auch noch einmal auf die Suche machen..und jetzt das kleine Aber: Ist der Cache noch aktiv??
Nachdem es hier einige Kommentare gab, dass er ab Sommer 2012 umgebaut wird sind wir uns nicht ganz sicher, ob wir zu doof sind oder es schlichtweg nicht weiter geht ;)

Sind gefühlt trotzdem ein ganzes Stück weit gekommen und bedanken uns im Voraus an das Team von Mission G.C.@Night für die klasse Arbeit.

Wir wollen weiteeeermachen =D

Hinweis 24. Juni 2012 JackRusselPuppy hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo :)
Wir wollen sehr bald zu viert noch diesen tollen Nachtcache machen!!
Hoffentlich gibt es ihn noch 2 - 3 Wochen...
:D
Wir freuen uns nämlich schon sehr darauf!!!
Lg
JackRusselPuppy

Hinweis 25. März 2012 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

An alle Operatoren und Observationsteammitglieder:

 

Der Cache ist nach einer ausgiebigen Wartungsrunde ab sofort wieder machbar.

 

Station 3, eine der aufwändigsten Technikstationen wurde gemuggelt und ist jetzt stark vereinfacht wieder ausgestattet. zu rätseln gibt es hier nichts mehr.Weinend Der Operator kann natürlich gerne das ehemalige Rätsel lösen, damit ihm nicht langweilig wird...

 

Der Cache insgesamt ist nur noch bis etwa Sommer 2012 zu machen, dann werden wir ihn hier archivieren und komplett umbauen.

Also: wer die Mission noch in ihrer Ursprungsversion absolvieren will:

Nichts wie ran an den Speck!

 

Snowboarddude vom Team Fullbeamahead

Hinweis 12. März 2012 CPT Nemo hat eine Bemerkung geschrieben

Hoffentlich wird er nicht archiviert den ich hab bisher noch kein vollständiges Team zusammen. Und meine schon rekrutierten Team mitglieder konnte ich bis dato noch nicht unter einen Hut bringen.

Gruß CPT Nemo

Hinweis 04. März 2012 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Jetzt auch offiziell: derzeit nicht verfügbar.

 

Wie es weitergeht, werden wir tatsächlich gründlich überlegen

 

Snowboarddude vom Team FullBeamahead 

Hinweis 04. März 2012 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Cache ist zur Zeit leider nicht machbar, da eine Station gemuggelt wurde.

 

Viele Grüße

Hans (vom Team FullBeamAhead)

Hinweis 28. Dezember 2011 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Reaktivlicht durch Reflektor ersetzt.
Kann wieder gesucht werden.

Nogger

Hinweis 27. Dezember 2011 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Leider wurde ein Rektivlicht geklaut. Wird asap ersetzt.

Schade,
Nogger

gefunden 22. November 2011 schnueffel-trueffel hat den Geocache gefunden

 

Wahnsinn, was habt ihr da in die Landschaft konstruiert. Liebes Owner-Team, dieser Cache ist mit Abstand der größte, den wir je gefunden haben. Als Operator habe ich den gemütlichen Teil zusammen mit Chilisfriends und GeoForLeo bei Rotwein und Knabberzeug genossen, während sich die Jugend im Gelände austobte. Aber auch als Operatoren kamen wir ganz schön ins Schwitzen, bei der Bewältigung der riesigen Datenmengen, mit denen wir überflutet wurden. Am meisten Spaß hatten wir immer dann, wenn wir was falsch machten. Wäre echt langweilig gewesen, wenn wir dem Außenteam sofort den richtigen digitalen Code genannt hätten. Und dass es beim Final ein wenig haperte, war insofern super, dass wir Gelegenheit hatten, alle gemeinsam diesen grandiosen Cache zu erleben. Jetzt bin ich nur noch gespannt auf die Telefonrechnung ;-))

 

Ein Riesendankeschön!

Ein Schnüffel-Trüffel outdoor

und ein Schnüffel-Trüffel indoor

gefunden 22. November 2011 chilisfriends hat den Geocache gefunden

Wunderschöner Cache, der sogar unseren Teenager aus der Stube locken konnte.

Wir waren als Riesentrupp mit bis zu 7 Menschen (+Chili) teils im Außendienst, teils am PC daheim aktiv. Ich kann nur für die Operatoren sprechen: Es war extrem lustig, die Dramaturgie war perfekt: immer wieder bekamen wir knifflige Rätsel vorgesetzt, die wir unseren frierenden Freunden zuliebe so gut wie möglich zu lösen versuchten. (Das alles in eine super Story eingebaut.)

Einmal mussten sie doch unsere Fehler ausbaden, aber das hat sie wohl vor akuten Erfrierungen gerettet.

Der Ideenstau am Final war gar nicht so schlecht: So konnten wir heute Abend alle die große Dose sehen !!!!

Tausend Dank an die Owner für drei tolle Abende, hoffentlich bleibt der Cache lange bestehen...

chilisfriends

gefunden 18. November 2011 Die Rooneys hat den Geocache gefunden

Wow
Absolut überragend!

Erstmal allgemein:
Wir haben ingesammt 4 Abende gebraucht bis wir es geschafft hatten. Wir haben es halt genossen ;-).
Das Einstiegsrätsel wurde gelost und es konnte losgehen. Leider mussten wir nach dem ersten Abend den Operator wechseln aber nichts hielt uns davon ab aufzugeben.
So einen fantastischen großen und langen Cachen hatten wir dafor noch nie gemacht. Schließlich am Final waren wir dann zu dritt ich dachte sofort an den Operator der dann endlich schlafen gehen durfte ;-)

Für uns die besten Multis sind Multis mit Geschichte und davon gibt es hier sicherlich einiges. Und dabei hilft nicht einfach das wichtigste zu lesen sondern man muss sich mit dem Thema gut beschäftigen!

Nun zur Technik:
Es passt einfach alles. Die Stationen sind richtig gut ausgearbeitet und unterstützen die Story voll und ganz!
Wer Hi-tec und Spielerein mag ist hier genau richtig ;-)

Und der Final.... - absolut angebracht bei so einer runde!!!

Die Story war sogar so spannend das wir uns nach dem loggen noch damit beschäftigt haben und jetz um einiges schlauer sind.

Fazit: Sicherlich an der Spitze der Münchner Hightech-Nachtcaches mit extrem faszinierender Story und guten Ideen mit guter Ausarbeitung. Das wäre so ein 6 von 5 Punkten Cache!!

Werbung in eigener Sache:
Von uns gibt es vielleicht bald ein Abendteuer das auf die Story aufbaut  ;-) mehr aber nächtes Jahr

Vielen Dank an das Team

Die Rooneys
Geloggt von
JS MS MG

Hinweis 09. Oktober 2011 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

So liebe Freunde des gepflegten Nachtcachens,

 

nach einer sehr verregneten Wartungsrunde gestern und einem kleinen Finish Heute ist der Cache wieder komplett machbar. Kleinere Anpassungen waren nötig, aber die erleichtern das Ganze eher.

Viel Spass  auf der Mission G.C.! wünscht Team Fullbeamahead

Hinweis 30. September 2011 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

ACHTUNG:

Bei einer Wartungsrunde gestern ist uns aufgefallen, dass eine Station nachgebessert werden muss.

Wir werden schnellstmöglich für Ersatz sorgen und die Runde asap
wieder freigeben.

Viele Grüße,
Fullbeamahead

gefunden Empfohlen 24. April 2011 Wrtlbrmpft hat den Geocache gefunden

Jawoll, ich war auch dabei. Eher im Vorbeigehen erzaehlte mir Geomane, dass er diesen Cache in Planung habe - da musste ich natuerlich mit. Ich habe es nicht bereut. War ein grosses Abenteuer mit gelegentlich etwas schwieriger Kommunikation mit den Operatoren. Es waren aber alle guter Laune und so schafften wir auch den Werkstattteil.

Hab mir nochmal alle Unterlagen angeschaut - da steckt viel Arbeit drin; ebenso wie in den aufwaendigen Intallationen unterwegs.

Besten Dank an die Owner, das Team zu Hause und die Mitcacher Geomane und Isar-12 Lächelnd

gefunden Empfohlen 24. April 2011 Isar-12 hat den Geocache gefunden

Vor einiger Zeit haben Geomane und wir das Eingangsrätsel für diesen Cache gelöst. Heute in der Nacht zum Ostersonntag haben wir dann gemeinsam mit Ihm und wrtlbrmpft die Mission gestartet. Isar-12 war diesmal als Team aufgeteilt. Der Senior war mit im Observations-Team, Sohnemann und Isar-12in waren als Operator von zuhause am Werk. Am Start ging es einigermaßen nach kurzer Suche gut los, aber schon an Stage 2 verzweifelten wir fast eine 3/4 Stunde. Erst alternativ kamen wir dann voran um an Stage 3 unsere erste Freude zu erleben. Auch die nächsten beiden Stationen haben uns gut gefallen und einige Lacher verursacht. An Stage 6 verbrachten wir wieder ein wenig mehr Zeit um die Informationen auch alle richtig zu verarbeiten. So war es nach Mitternacht als wir an Stage 7 die Zentrale erreichten. Den Arbeitbereich haben wir dann irgendwie auch nicht genau nach der Reihenfolge abgearbeitet, was erst zu einigen Verwirrungen führte. Aber Dank Engelsgeduld des Operators mit uns und immer wieder verabreichten Informationen konnten wir dann diesen Bereich auch noch erfolgreich abschließen, was anfangs garnicht so aussah. Hier hatten wir einige Mühe uns sauber zu orientieren. Auch dann das Strategiepapier war eine Aufgabe, die wieder die ganze Geduld der Innen- und Außenteams erforderte, aber mit viel Fleiß gelöst wurde. Bei Stage 10 gab es dann aber wieder einige Lacher. Ich sage nur: Drei Männer stehen im Wald und.... Lachend

Langsam näherten wir uns dem Ziel und so ging es mit vollem Elan weiter zu Stage 11, um auch gleich zu Stage 12 durchzustarten. Nur noch wenige Schritte trennten uns vor dem Final... Und dann Stage 13: Staunen, ja das ist das richtige Wort. Welch eine Finaldose, einmalig. Sowas habe ich echt noch nie vorher gesehen. Um 03:13 hatten wir es nach 6 3/4 Stunden geschafft. Müde, aber glücklich ging es dann zu meinen Operator nach Hause, welche auch noch immer aufgewühlt und neugierig auf mich warteten. Gemeinsam haben wir nochmal unsere gegenseitigen Erfahrungen in den jeweiligen Momenten ausgetauscht und so war es keine Überraschung als die Morgendämmerung einsetzte und wir erst in unseren Kojen verschwanden. Der Osterhase musste danach heute erst länger auf uns warten.

Vielen Dank nochmal an die Cacheowner für diese Runde, die uns im wahrsten Sinne des Wortes Höhen und Tiefen durchlaufen lies. Und natürlich an meine Begleiter Geomane und wrtlbrmpft im Observer-Team, sowie meine zwei geduldigen Operator zuhause.

gefunden 24. April 2011 OC-Geomane hat den Geocache gefunden

Dass wir diesen Cache zusammen suchen, haben Isar-12 und ich schon lange beschlossen. Ein Operatorteam war schnell gefunden: Roland hat kurz entschlossen entschieden, dass der Rest der Familie lieber daheim am Rechner bleiben will Zwinkernd. Quasi im letzten Moment kam noch Wrtlbrmpft zum Suchteam dazu, und so waren wir personell optimal ausgestattet.

Anfangs gestaltete sich die Suche wie bei einem normalen Multi: Hinweise suchen, zur nächsten Station gehen (incl. einem nicht gefundenen Hinweis, der uns einen Umweg gehen ließ). Das änderte sich aber mit den Elektronik-Stationen. Die waren so gut gemacht, dass man schon fast meinen könnte, das wäre alles echt. Alles passte sehr gut mit der Story, dem Hauptbestandteil des Caches, zusammen, die ausgezeichnet vorbereitet und recherchiert ist. Aber auch die Zutaten passten recht gut ins Gesamtbild. Mich persönlich hat die Aufteilung der Informationen zwischen den Teams allerdings ein wenig verwirrt, und obwohl wir letztlich immer die richtigen Koordinaten bekommen haben, wusste ich nicht immer, woher und warum. Technische Probleme (eine E-Mail kam bei uns erst Stunden später an) konnten wir durch Sprachkommunikation und Improvisation kompensieren (und an dieser Stelle geht mein Dank an Michaela für ihre Geduld mit uns, als sie immer wieder die gleichen Textpassagen vorlesen musste). Ein guter Kommunikationskanal zum Operator ist da äußerst wichtig. Da ist eine Flatrate wirklich von Vorteil.

Unsere Suche dauerte über 7 Stunden, etwa um 3:30 waren wir fertig. Der absolute Höhepunkt war dann der Cachebehälter selber, sowas findet man nicht alle Tage. Er war zwar weder mit einem Hasengrill noch sonstwie "getarnt", aber trotzdem auf Anhieb zu finden Lachend.

Vielen Dank an die Owner für diesen ersten Teil der "Mission G.C."-Serie (hoffe ich) Zwinkernd und für meine Mitstreiter an beiden Enden der Telefonleitung.

TFTC, Edi aka Geomane

gefunden 15. April 2011 souschef hat den Geocache gefunden

So, dann wollen wir etwas verspätet diesen aussergewöhnlichen NC auf der für uns neuen OC Plattform auch noch loggen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei Station 1 und 2 gings im bewährten Team um sdoe & Co recht flott von Station zu Station, was wir nicht zuletzt auch unserem exzellenten Operatoren Team Werner und Joachim zu verdanken hatten.

Mit zunehmender Stunde wurde es doch zunehmend frischer, das Finale liess uns dann aber wieder Müdigkeit und Kälte vergessen. Das ist der wirklich der Knaller.

Vielen Dank für diesen tollen Nachtcache an die Owner, ans Outdoorteam und die Operatoren.

TFTC

M+R

 

gefunden Empfohlen 15. April 2011 jcbck hat den Geocache gefunden

Als vor Wochen von Werner die Frage kam "Magst bei einem Nachtcache mit mir zuhause den Operator machen - du siehst ja eh nix in der Nacht!?" hab ich spontan zugesagt, ohne zu wissen worum es eigentlich ging. Die Aussicht auf gemütliches im Warmen sitzen, mit Zugriff auf alle Wellnessresourcen, während andere sich nach meinen Anweisungen frierend durchs Unterholz kämpfen, war einfach zu verlockend. Tja - weit gefehlt.....

Das Eingangsrätsel war relativ schnell gelöst, doch dann war erst mal Pause da die terminliche Abgleichung doch schwieriger war als erwartet. Heute Nacht dann um 8 sollte es losgehen. Unsere Operatorbasisstation war erstklassig bestückt mit PC, Laptop, 3 Bildschirmen, 2 Telefonen, 2 Handys, Taschenrechner, Fachliteratur über Kryptologie und natürlich jeder Menge schokoladenhaltiger Köstlichkeiten, sowie hopfenhaltiger Flüssignahrung (wie gesagt, Wellnessresourcen Cool).

Der Start zog sich etwas nach hinten, da es unserm Aussenteam an Vollzähligkeit mangelte. Aber um 9 hatten wir die ersten Daten und aus wars mit der Ruhe. Von wegen Wellness! Während wir Gigabytes an Informationen durchforsteten auf der Suche nach verborgenen Hinweisen, gönnte sich das Aussenteam einen entspannten Spaziergang von Station zu Station.

An jeder Station (und auch gelegentlich dazwischen) gabs Informationsaustausch per Konferenzschaltung (jeder spricht und alle hören zu!). Die Zeit verging rasend schnell um halb 12 war die (angebliche) Hälfte geschafft, aber kein Gedanke an Abbrechen - es war einfach zu spannend!

Die Aufgaben wurden komplexer und verworrener, wir kamen sogar einmal so richtig ins rotieren... doch wir schafften es unserem Aussenteam immer die richtigen Koordinaten für den weiteren Weg zu übermitteln. Was natürlich auch daran lag, dass uns unser Aussenteam immer sofort mit allen Infos versorgt hat, die sie irgendwo gefunden hatten - sind doch alle Profiagenten!

Und tatsächlich: 1:50 Freudengeheul schallt aus dem Telefon Lachend Geschafft!

Tja, was soll ich sagen... RESPEKT vor der Arbeit die da dahintersteckt. Super ausgetüftelt, stimmige Geschichte, ein Wust an Information erstklassig präsentiert. Und dass der Operator gelegentlich unter Zeitdruck die Koords der nächsten Station ermitteln darf, während das Aussenteam Rauch- oder sonstige Pause macht, sorgt dafür, dass der Adrenalinpegel hochbleibt, für Müdigkeit ist da kein Platz!

Mir hat es Spass gemacht Operator zu spielen und auch der Verlockung das Aussenteam eine kleine Ehrenrunde drehen zu lassen habe ich widerstanden Unschuldig.

Alles in Allem ein Cache, den ich uneingeschränkt empfehlen kann, auch wenns keinen Statistikpunkt dafür gibt.

Danke fürs Verstecken - Joachim (j von jcbck)

gefunden Empfohlen 15. April 2011 sdoe hat den Geocache gefunden

Gigantisch! Was für ne Runde! Diese Herausforderung sind wir im ganz großen Team angegangen, einschließlich zwei hochkarätiger Operatoren, denen es auch nicht langweilig geworden ist - naja, die hatten ja auch nen Kasten Bier kaltgestellt. Kalt wars dem Outdoor-Team auch... die Wege (wenn ausnahmsweise mal vorhanden) waren lang und verschlungen, aber die Aufgaben haben für jede Menge Spaß und Unterhaltung gesorgt. Klasse-Stationen, knifflig aber immer irgendwie doch lösbar. Anfangs gings etwas zäh los, aber sobald wir ins Unterholz eintauchten waren wir in unserem Element. Staton nach Station konnte abgehakt werden, und zu den Operatoren hätten wir uns eigentlich eine Standleitung legen lassen können, die Akkus haben geglüht. Und am Final.... tsss, tsss, wer schmeißt denn einfach so eine Dose ins Gebüsch? Schade, daß wir die Fotos hier nicht einstellen können...Vielen Dank an die Owner, ans Outdoor-Team und natürlich auch an unsere beiden versierten Operatoren, die uns kein einziges Mal in die Irre geschickt haben!

 

gefunden 02. April 2011 papa_von_srt hat den Geocache gefunden

Tja, es fällt schwer, das Erlebte in Worte zu fassen .. "ich bin begeistert" trifft es nicht wirklich, eher schon "überwältigt" und "sprachlos" .. ganz großes Kino!

Als ich von der Mission hörte, war natürlich schnell klar, daß ich mich freiwillig melden würde .. nur wo? .. nach einigem Hin & Her war das aber doch auch geklärt, und fast eine Weltreise später hatte sich mit arm78 ein williger, und wie sich herausstellte, äußerst fähiger Operator gefunden .. nur das Beamen der Halben Weißbier zu uns vor Ort hat am Ende nicht geklappt; macht aber nix, ich hätte gar keine Hand frei gehabt :-) ..

Als Funker ließ sich dg8mfv nicht nur nicht lange bitten, sondern eher gerade noch rechtzeitig zurückzuhalten, um nicht alleine loszulaufen ;-) ..

Also haben wir nach einem kleinen Hänger zu Anfang doch relativ zügig weiter ermittelt. Wie wir auf einmal entdeckt wurden, kann ich nur erahnen. Glücklicherweise wurden wir hier aber nicht erwischt, sondern konnten stattdessen direkt ins Zentrum des Gegners vorstoßen und bald darauf nach einiger(!) Suche die geheimen Hintergründe der Verschwörung ermitteln. Natürlich war dann Eile geboten, aber schließlich konnten wir die Mission doch erfolgreich abschließen.

Hut ab an das Team FullBeamAhead! Ihr habt uns, nicht zum ersten Mal, aber diesmal so richtig und wirklich und krass begeistert! Herzlichen Dank!!!

gefunden 02. April 2011 dg8mfv hat den Geocache gefunden

What a night!

Nach ein bisschen Vorarbeit in den letzten Wochen sind wir gegen 20:30Uhr gestartet. Etwa um 01:15Uhr saß jeder wieder in seinem Boliden auf dem Weg nach Hause.

Herzlichen Dank zuerst an unseren Operator arm78, der uns immer mit den idealen Informationen versorgt hat. Damit ihm zwischendrinn nicht langweilig wird, haben wir ihm auch noch ein kleines Spektakel direkt vor seiner Haustüre organisiert Zwinkernd.

Zusammen mit dl1mge (auch hier vielen Dank!)ging´s vor Ort über Stock und Stein. Die wichtigsten Ausrüstungsutensilien waren dabei die richtigen Klamotten bzw. das entsprechende Schuhwerk. Nachdem wir mit uns selber nicht gerade zimperlich umgegangen sind, ist heute eine Totalreinigung angesagt. Nicht dass wir wirklich voller Dreck waren, aber nachdem man tlw. durch die Gegend robbt, bleiben halt einfach ein paar sichtbare Spuren. Zudem beginnt man sich dann auch mal mitten in der Pampa irgendwo hinzusetzen, weil´s beim Knobeln einfach bequemer ist - die Klamotten sind eh schon dreckig.

Hab´ ich die Tannennadeln im Nacken und in den Haaren schon erwähnt?

Jede Station ist sehr gut überlegt und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Besonders an der "Black Box" mussten wir nicht nur schmunzeln. Ich hatte hier einen Lachanfall (eigentlich makaber), der unseren Operator erstmal verwirrt hat.

Die Tour ist abwechslungsreich und endet in einem wahren Feuerwerk von Eindrücken. Aus so mancher einzelnen Station könnte man schon einen guten Multi machen - hier wird geklotzt und nicht gekleckert!

Einen herzlichen Dank an das Owner-Team für die vielen Ideen, die liebevollen Umksetzungen, die Entwicklungsarbeit für die elektronischen Spielereien, das Feuerwerk an Eindrücken, die perfekt gewählte Runde, die zwei (oder drei?) blauen Flecken, die dreckigen Klamotten und nicht zuletzt für das Final (wow!).

Zu mir hat mal einer gesagt "Wer sagt denn, dass Cachen bequem sein muss..." - wer das wohl war??

 

Schöne Grüße von Peter, DG8MFV

 

gefunden 02. April 2011 arm78 hat den Geocache gefunden

Hallo,

Als Operator hat man es eigentlich sehr einfach. Meistens jedenfalls. Gemütlich vor dem Rechner sitzen, Füße hochlegen, ein Bierchen schlürfen und das Team durch die Gegend scheuchen.

Die Rätsel waren insgesamt sehr gut gemacht und auch nicht allzu schwer. Nur einmal bin ich etwas auf der Leitung gestanden, so dass wir auf das Hilfsmittel email zurückgegriffen haben.

Es war auf jeden Fall eine ganz neue Erfahrung und hat riesig Spass gemacht, auch wenn dann doch an jeder Station dann gerne dabei gewesen wäre. Aber ich freu mich schon auf die Fotos.

Nur leider hat man während der Cachetour zu wenig Zeit, um die ganzen intressanten Information auch zu lesen.

Vielen Dank nochmal

arm78

gefunden 12. März 2011 micaudi hat den Geocache gefunden

....na da hab ich ja auch noch was zu meldn....und es fast vergessn...
Im wirklich perfekten Team mit einem der GeoAgenten (Outdoorbereich), Kellerkind123 und Oelek (der stille Begleiter) sowie dem anderen Teil der GeoAgenten (Operator..in) sind wir diesen, na sagen wir mal.......MEGA GENIALEN, GEILEN, ABSOLUT EMPFEHLENSWERTEN, SPITZENMÄßIGEN UND PERFEKTEN Cache angegangen. Ich hatte zwar vorher noch einen sehr bekannten Cacher als TJ aktiviert, aber wir haben ihn leider nicht einmal benötigt. Unsere Operatorin war echt der Hammer!!! Bei jedem Anruf, und ich meine wirklich jedem Anruf, kam genau die Info die wir zu diesem Zeitpunkt benötigten. So war es uns möglich den Cache in nicht mal 4 Std zu bewältigen.
Das Final war ja mal der absolut OBERHAMMER!!!!! Wir waren so platt das wir uns gar nicht mehr von dem Cache losreißen konnten. Es ist wirklich nicht zu glauben was die Jungs hier auf die Beine gestellt haben. Ein RIESEN Danekeschön an die Owner und Macher dieses Caches, das ist ein MUST HAVE für jeden Cacher hier in Bayern. Das ist ganz ganz oberste Liga.
Vielen Dank für diesen tollen Nachtcache und auf das ihr alle euch alle von der Stimmung anstecken lasst.

 

Gruß

micaudi

gefunden 12. März 2011 GeoAgenten hat den Geocache gefunden

Lange stand diese Mission in unserem Auftragsbuch, bis wir uns gestern unserer Verantwortung nicht länger entziehen konnten. Im Observation-Team mit micaudi, kellerkind123 und oelek als stillem Beobachter legten wir unser Schicksal in die Hände der Operaterin - der weiblichen Hälfte der GeoAgenten!

Gegen 20:10 Uhr starteten wir mit unheilvoller Verspätung und mit fortschreitender Stunde wuchs unser Entsetzen über die unfassbaren Vorgänge und anfängliche Sorge wurde zu blanker Angst - wir wurden von Jägern zu Gejagten! Trotz dieses ungeheuerlichen Drucks lief das gesamte Team zu geistiger Höchstleistung auf - beflügelt von der immer deutlicher ans Tageslicht tretenden, unglaublichen Wahrheit!

Traumwandlerisch sicher geführt von unserer Operaterin erfüllten wir schließlich gegen 23:55 Uhr atemlos mit einem hauchdünnen Vorsprung vor unseren Verfolgern gerade noch rechtzeitig unsere Mission - Wir haben es tatsächlich geschafft!

Nach den Erkenntnissen der vergangenen Nacht wird für uns nichts mehr so sein wie früher. Unser ganz herzlicher Dank gilt daher dem Team FullBeamAhead, das uns für immer die Augen geöffnet hat!

Vielen Dank für diesen Hammer-Cache!

gefunden 06. März 2011 Hintman hat den Geocache gefunden

"Kultcache in München"

Wir haben die Werbung im grünen Forum zum Anlass genommen und dem GCungeeignetenOC-Cache in Angriff zu nehmen. Zum Glück hatte sich das Team Flodhäst selbstlos sofort bereit erklärt die Operatoren zu spielen. So starteten wir nach einem köstlichen Abendessen (Spätzle mit leckerem Schokokuchen) etwas verspätet im Viererteam (2xDani2008, Essbee und Hintman).

Der Cache hat uns (EssBee und Hintman) großen Spaß gemacht, die zum Teil sehr sehr liebevolle Ausarbeitung incl. dem Humor haben uns begeistert. Da sind dann auch leichte Schwächen zu verzeihen (die findet man aber immer, wenn man will).

Man sollte sich mal überlegen was es für einen Aufwand bedeutet so eine Runde ins Gelände zu brennen (incl. der perfekt funktionierenden Technik, das gibts sehr selten).

Respekt!

Vielen Dank für die schöne Nacht!

EssBee und Hintman

(im Team mit Flodhäst und Dani2008)

gefunden 05. März 2011 Dani2008 hat den Geocache gefunden

Mission GC@Night - 'Ein neues Projekt?!' So stand es in unserem kleinen Forum Anfang Februar. Einen Monat später können melden: "Auftrag ausgeführt!"

Mit Essbee und Hintman im Aussenteam und Flodhäst in der Zentrale konnten wir vergangenen Samstag die Mission erfüllen. Die Frage vom Operator, als wir am Final standen war glaube ich "Mal ehrlich, war es das Ganze wert?" Nach 2x schlafen muss ich sagen: Ja.

Wir hatten viel Spaß und zwei schöne Tage in München. Das Hotel war klasse, super Lage. Prima Wetter und ein toller Cache.

Vielen Dank an unser fähiges, geduldiges Operator-Team Flodhäst.

Und ein großes Lob an die Owner. Gruß aus Hessen, Dani2008

PS: Feedback zu den Stationen geht per PM an die Owner.

gefunden 02. März 2011 alexxm hat den Geocache gefunden

Danke für diesen Mega cache :-)

Samstag im Rudel begonnen und heute beendet.

Alles in allem super gemacht, auch wenn ein Teil der Story durch die große Gruppe nicht ganz zu mir durchgedrungen ist. Aber heute hat mir der letzte Teil in einer kleinen Gruppe sehr viel Spass gemacht und das Final war einfach gigantisch. Ich habe nicht schlecht gestaunt :-)

 

gefunden 27. Februar 2011 Lichterloh hat den Geocache gefunden

Vorab erst einmal vielen Dank für diesen grandiosen Cache! Ich kann mich hier in Bezug auf die Umsetzung meinen Vorrednern nur anschließen. Die ersten Stationen haben mir wirklich begeistert! Zwischendrin wurde es ab und zu ein bisschen trocken von den Umsetzungen her. Alles in allem war es aber einfach super.

Die Idee mit dem Operator finde ich grundsätzlich gut, jedoch fehlt aus meiner Sicht für diesen das Aha-Erlebnis, was das Team draußen erfährt.

Über das Final will ich gar nicht viele Worte verlieren... Es sei aber gesagt, dass mir der Mund offen stehen blieb ;-) Toll gemacht!

Aber zwei Fragen sind mir offen geblieben:

1. Was ist die MFSA wirklich???

2. Wie ist das Final entstanden?

Vielen vielen Dank!


TFTC!

P.S.: Ich habe zwei Geocoins abgelegt, bevor mir eingefallen ist, dass es diesen Cache nicht auf geocaching.com gibt. Wer also die Geocoins mitnehmen möchte, der möge mich bitte anschreiben, dann übertrage ich die Geocoins.

gefunden 27. Februar 2011 psilo hat den Geocache gefunden

Auch von mir vielen Dank für die spannende Runde. Ich muss von meiner Seite auch sagen, dass das zu große Rudel leider etwas den Spass geschmälert hat (aber wer weiss dann vorher was ihn erwartet... und da der einzige aus dem Forum der sich als Operator opfern wollte uns Samstag abgesprungen war haben wir halt Technik mitgenommen und wollten daher auch redundant laptops und umts flatrate dabeihaben).

insgesamt hätte ich mir allerdings mehr technik verbaut erwartet, da ich von den beiden hitec@night doch schon in diese richtung konditioniert war. so waren zwar auch gerade im anfangsteil der runde nette stationen verbaut, die allerdings doch relativ schnell zu klären waren.

im teil 2 meines teams habe ich dann u.a. aus diesen gründen mich auch als operator geopfert und bin daheim geblieben. vom feeling war das eigentlich schon interessant, wenn auch die storytechnischen hintergründe mir durchaus schon bekannt waren und ich daher eher immer auf die anrufe meines teams gewartet habe.. wer sich hier allerdings nicht so auskennt hat viel zu entdecken.


was lernen wir daraus: beim nächsten mal an das halten was bzgl team groesse steht oder das team mit 15-30 minuten offsets splitten.

in diesem fall hatte ich was das grosse rudel angeht halt weniger bedenken, da es sich offensichtlich NICHT um einen gefaehrdeten lost place handelte.

summa sumarum: von mir auch 9,5/10 da es an den hitec2 nicht herankam. aber AUF JEDEN FALL empfehlenswert!!!

gefunden 27. Februar 2011 Aufhax hat den Geocache gefunden

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Danke für den Cache.

Ich will einen ehrlichen Log machen daher:

War wirklich ein Erlebnis. Ich hatte mir nur nach den vielen sehr euphorischen Logs ein wenig mehr erwartet. Nicht falsch verstehen. Es ist einer der besten die ich kenne. Und man merkt das die Macher sich extrem viel Mühe gemacht haben. Vielleicht war aber auch das Problem dass wir eine sehr große Truppe waren. (Sa Nacht 14 Leute, So weitergemacht zu 7.). Und Sa. Hatten wir mit UMTS den Operator dabei im Feld. Was übrigens soweit recht gut funktioniert hat. (3G empfang ist an manchen Orten schlecht aber es hat gereicht). Ich würde für Zukünftige Truppen empfehlen nicht mehr als 6-7 Mann ins Feld zu schicken. Das Problem ist das man die Story nicht richtig mitbekommt und dadurch alles ein wenig konfus wird.

Es gibt eine Station bei der auch in dem Stations PDF drin steht „Falsche Antwort wird bestraft“… sagen wirs mal so – stimmt J

Wo dieser Cache wirklich neue Maßstäbe setzt ist der final. Der wirft einige Fragen auf – Es kommen einen die Wörter „WIE????“ oder „Boah“ in den Kopf…

Alles in Allem 9 von 10 Sternen. Es lohnt sich auf jeden Fall den Cache zu machen. Wir hatten nach Station 7 den Rat des Stations PDF befolgt und unterbrochen. (Regen…). Wenn das Wetter mitspielt, und man Pünktlich um 19:30 anfängt ist der Cache aber gut in einer Nacht zu machen. So 5,5 – 7 Stunden sind realistisch.

 

 

 

gefunden 05. Februar 2011 Lerry64 hat den Geocache gefunden

Hier war ich schon vor sehr langer Zeit.

Dieser war einer der besten  und dennoch hatte cih ihn nicht gelogt.. das hol ich somit nach...

zusammen Mit RainerABG und Stagebuilder hier gewesen.

Tftc lerry64

gefunden 05. Februar 2011 stagebuilder hat den Geocache gefunden

"Wenn du auch nur einen Found auf dem OC-Konto hast, dann muss es dieser Cache sein" so waren die Worte eines Cachers bei einem Münchner Event, als der Cache gerade erst neu auf dem Server lag.

Fortan war der Cache bei mir auf der Watchlist und nach ein paar Logs war mir klar, dass an den Worten was dran sein muss. Also mal mit Rainer kurzgeschlossen, dass wir uns dieses Projekt mal dringends vornehmen müssen. Doch irgendwie kam die Weihnachtszeit dazwischen und so zögerte sich das ganze dann doch etwas heraus.

Ein paar Wochen im neuen Jahr waren vergangen, die Logs trudelten ein und so haben wir es nochmal genauer ins Auge gefasst, diesen Cache endlich angehen zu wollen und so war auch schon bald ein Team um Rainer, 2xFreibergerrin, Maso und Lerry geformt und ein Termin gewählt, an dem weder Geburtstage, Einkäufe, Handballspiele, Events usw. einen gemeinsamen Abend verhinderten.

Doch da war ja noch ein Rätsel zu lösen, welches schon jetzt einen Cache der Extraklasse versprach! Und so war es dann auch. Mit Ruppi als Operator und dem Rest der Meute im Aussendienst konnte ja eigentlich nichts schief gehen.

So schlugen wir uns durch die Mission, konnten ein ums andere Mal Stationen bewundern, die allein schon die Anreise Wert waren. Da war dann aber auch noch eine perfekte Story und immer wieder passende Locations die sich uns boten und das alles mit einem Operator im Rücken, der uns - trotz gefühlten 8 Millionen Pop-Ups und einem bösen Bug im Taschenrechner (ich hab 16 mal nachgerechnet) perfekt bis ans Final lotste....

Wrklich ein absolutes Highlight, das jede Minute und jeden Kilometer wert war.

Danke an das Team des Abends und natürlcih an die Owner für ihre grandiose und liebenswerte Ausarbeitung des Caches.

gefunden 05. Februar 2011 RainerABG hat den Geocache gefunden

Nach Lektüre des Threads in der grünen Hölle (dann ist die auch mal zu was gut) und anschliessend der Logeinträge, erwarteten wir natürlich ein herausragendes NC-Highlight.

Und womit?

Mit Recht!

Mir ist jetzt schon klar, warum hier eine ganze Gruppe von Leuten neun Monate hingebastelt hat. Wer schon mal den ein oder anderen auswändigeren NC gebaut hat, kann sich vorstellen, was hier für eine Arbeit drinstecken muss.

Freitag Abend ging´s los - 5 Leute im Ausseneinsatz, ein optimal ausgesuchter Operator zu Hause, fast alle bestens vorbereitet und wirklich alle hochmotiviert.

Die ersten Stationen gingen gut von der Hand, als wir aber plötzlich aufgrund eines, hm, Rechenfehlers eine Stunde lang an einer völlig plausiblen Stelle ausgebremst wurden. Aber irgendwann fällt einem halt alles auf, und es ging weiter.

Zwei kleine Hänger hatten wir noch, doch letztlich ist alles fair, machbar und perfekt abgestimmt aufgebaut, so dass man hier eigentlich gut durchkommen kann. Ein klein wenig Nachdenken gehört ja schliesslich auch mal dazu.

Rätsel: Anspruchvoll, toll, lösbar

Story: Klasse! Alles wunderbar stimmig und spannend

Location: Passend, da die Story gut drauf ausgerichtet ist, mit ein paar Highlights drin

Stationen: Schlichtweg genial. Hier verzichte ich auf Details, aus Angst, aus Versehen zu spoilern

Final: Da bleibt einem dann nochmal die Spucke weg. Was für eine Arbeit und Liebe zum Detail.

In Summe: Ohne Zweifel, das ist einer der ganz, ganz, ganz großen Caches. Und zwar nicht nur in München.

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten für dieses Abenteuer.

Rainer

gefunden 15. Januar 2011 HagenDazs hat den Geocache gefunden

Auf diesen Cache hier sind wir über ein Forum gestoßen - mit OC hatten wir bisher nicht viel zu tun, was sich jetzt aber definitiv ändern wird. Caches wie dieser sind gute Werbung für OC, und zeigen auf wo GC.com Innovations- und Spaßbremse sein kann...

Das Einstiegsrätsel ist echt nicht ohne. Aber fair! Außerdem machts schon Spass diesem Thema hinterher zu googlen. Um das ganze entspannt zu halten haben wir die Tour auf zwei Abende gesplittet. Beim ersten mal war ich Operator, beim zweiten mal hatten wir starke Unterstützung durch einen Operator aus BaWü - vielen Dank an dieser Stelle nochmal! Die Aufteilung hat doppelt Sinn gemacht - erstens kann man so Operator-Engpässe umgehen, zweitens hilfts wenn das Team im Wald eine Idee hat wie die Arbeit des Operators aussieht.

Zum Cache selbst sag ich besser nix sondern führe nur eine tiefe Verbeugung vor dem Owner-Team aus. Jede einzelne der vielen Stages würde einen eigenen Cache hergeben, man eilt man von Highlight zu Highlight. Und zum Final: ich frag mich immer noch wie sich das ausgegangen ist. Ganz, ganz groß, in jeder Hinsicht.

Truly, TFTC!

HagenDazs

gefunden 14. Januar 2011 RandallFlagg hat den Geocache gefunden

Puh....jetzt wird's schwierig - weil was kann man hier schreiben ohne gleich Gefahr zu laufen zu spoilern. Hmmm.

Let's start at the beginning. Damals im Geoclub auf den Cache aufmerksam geworden und große Begeisterung. Mich eine Weile an dem Rätsel versucht, aber irgendwie nicht wirklich vorwärtsgekommen. Deshalb längere Pause. Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen jedoch keine Ruhe gehabt...also doch wieder am Rätsel versucht. Und viele lange Tage gescheitert und dabei viele eigtl. aufgrund der Bilder/Musik passende Fährten versucht...aber leider nicht die Richtige. Dank Kiwiwings dann eine "Eingrenzung" der relevanten Bereiche erhalten und damit gelöst. Und ich muss zugeben, für mich hat das Einstiegsrätsel fast den wirklich absolut tollen Cache gekostet. Denn mit der Lösung waren dann die "Hints in den Bildern" auch großteils klar - aber andersherum find ich's persönlich immer noch sehr schwierig "zufällig" dann die richtigen Suchwörter zu erwischen. Aber egal, das war nun auch das einzige nicht so wirklich begeisternde. Generell führt ja des Rätsel's Lösung sehr schön in die Geschichte ein und ich find's genial was ihr hier gefunden habt!

Teambuilding und "Action-Part" ging dann dafür umso schneller und einfacher :). SchumisSchwester und Charisma gefragt und fast sofort ein "Ja"...und die FluFlus wurden dann auch noch "miteingepackt" ;). Kiwi erklärte sich von selbst bereits zum "operieren"...perfekt :).

So standen wir gut gerüstet am Start...an dem es auch um Acht noch SEHR wuselt. Der Hinweis zierte sich dann auch etwas...aber konnte sich uns letztendlich doch nicht ganz entziehen.  Und schon gings los auf die Jagd durch sehr ideen- und abwechslungsreiche Stages, die auch die Realität perfekt in die Geschichte einbinden - Hut ab! Unserem Operator wurde auch nie langweilig...eher Gegenteil. Typisch war die Frage "oder hat Gisela das auch schon?" *ggg*. Mit viel Spass im Team und Motivation aufgrund der fairen Stages ging's recht flott voran und so standen wir nach ca 4h dann auch schon an dem HAMMERfinal. *Staun*WOW!* - mehr kann ich dazu schon wieder nicht schreiben...

Auf jeden Fall schreiben darf ich: vielen herzlichen Dank für diesen tollen, tollen Cache - Ihr habt hier echt ein Meisterstück gebastelt! Einfach alles passt: Geschichte, Aufgaben, Verstecke. Da hat sich GC selbst ganz schön was verloren durch die Nichtzulassung Eures Caches...aber machbar ist er ja trotzdem und das ist was zählt :)! Auch noch vielen Dank ans Team, das reibungslos funktionierte und konstant gute Stimmung hielt trotz mal kurz brenzliger Situation. Und an den Operator, der im Hintergrund brav und fleissig agierte und sich auch durch unsere Ungestümheit nicht aus der Ruhe bringen lies *g*.

Dann hoff ich, daß Ihr irgendwann weitere solche Meisterwerke schafft :)! TFTC!
raf

gefunden 14. Januar 2011 CrimsonClyde hat den Geocache gefunden

Yeah das war wirklich ein Highlight! Hat definitiv den ganzen Weg durch Spass gemacht. Der Cache rockt und selbst im Nachhinein kann man noch Teile der Geschichte ermitteln. Hatte ich selten das ich mich dann nochmal eingelesen hab.
Lustig ist das ich vor kurzem (2 Bücher her) erst genau über den Inhalt des Caches selbst mir ein Buchg gekauft habe weil ich über "*******land" und diverse andere Dinge nachlesen wollte die ich hier nicht erwähnen darf. Da wie schon fluflu bemerkte, sowieso eh alles gespoilert wäre!
Dementsprechend habe ich vorab schon beim Griechen die Dokumente von RaF MUC überflogen, dem der Dank mit Kiwi-wings gilt fürs Rätsel entwirren, und festgestellt hier geht es doch um die xx. Verdammt das darf ich ja auch nicht schreiben. LOL sry:
Aber noch ein paar hilfreiche Tips von uns:

1. Links abbiegen ist immer gut, schadet nie und kann man im Wald immer wieder machen.

2. Wer hinter dem GPS Träger hinterherläuft darf sich auch über den Weg beschweren und generell rummotzen

3. Wenn einem der Weg irgendwie komisch vorkommt, sollte man NICHT weiterrennen und dann sich vom Balkon aus ansscheisen lassen. Ungünstig. Aber mei, verirren kann sich jeder mal. War dafür nur einmal :)

4. Gibts inzwischen langsam mehr Technik im Team als Mensch selbst. Manche gehen nicht mal mehr ohne mind. 2 GPS Geräte um den Hals auf Dosenjagt

5. Cacher sind komische Leute die gern auch mal an Ampeln aus dem Nichts auftauchen können.

Insgesamt hat der Cache durchaus gerockt, die Handschriften der Owner waren gut zu erkennen und haben uns sehr viel Spass gemacht. Steckt ne Menge Arbeit und Geld drin. Wirklich super. Mein unendlicher Dank gilt somit den Ownern des Caches selbst, dann meinem Team, dann dem Operator in Form von Kiwi-wings und nicht zuletzt meinem Handset und ICQ ;) dann muss man ned immer quatschen!

 

Gruß und TFTC clyde

gefunden 14. Januar 2011 fluflu hat den Geocache gefunden

Die wichtigsten Details zu unserer Mission:

Unsere Team bestand aus: SchumisSchwester, Charisma, RaF MUC, Clyde und unserem Operator KiwiwingsLachend

Vorab an alle erst mal ein dickes "DANKESCHÖÖÖN" -  Ihr seids  ein geniales Team gewesen.

- und nun zum Cache selber - mhmh - verdammt - wir können von den tollen Stationen leider GAR NIX schreiben - denn es wäre gespoilert - von Gisela's  tollen Ideen auch nix - denn es wäre auch gespoilert - wir hatten echt viel Spaß - das darf man schreiben - tolle Zusammenarbeit mit dem OP - darf man auch schreiben- super Ideen bei den Stationen vom Team - darf man auch schreiben - quer  durch die Wildnis - darf man auch schreibenÜberrascht-

....und das Final - da darf man leider  nix schreiben - denn es wäre gespoilert Weinend - SOOO eine Finaldose hatten wir noch NIE - des ist echt der Hammer - Wahnsinn - Genial - Liebe zum Detail - alles vereint - Vielen Dank an die Owner, für die TOLLSTE Dose, die wir bisher gefunden habenCool - hier noch ein Tipp von uns : nach dem Finallog noch mal alle Teammitglieder durchzählenCool - und dann ab nach Hause Lachend

DANKE an ALLE und Gruß

fluflu

Mike & Martina

gefunden 09. Januar 2011 KAund hat den Geocache gefunden

 

Wo soll man da anfangen... Einfach Genial !!!!

Zusammen mit Kwings und Sty die Nacht um die Ohren geschlagen um diesen genialen Cache zu machen. Matsch und Schnee vor Ort, Desktop-Fensterchaos beim OP und anfängliches wildes durcheinander Gerede am Telefon erschwerten es anfänglich. Nach einigen Stationen spielte sich aber alles ein.

Echt ein mühevoll ausgearbeiteter und großartiger Cache mit einem einmaligen Finale.

Ein absoluter MUST-HAVE !!

Danke sagen Karin u. Manni

gefunden 09. Januar 2011 kiwiwings hat den Geocache gefunden

Lange stand der schon auf der ToDo-List und heute konnten wir (Stywalker, ManniKarin & ich) endlich Teil dieses Meisterwerks sein. Die Stationen waren einfach nur geil - um es mit Morsixs Worten zu sagen. Bei Stage 2 haben wir dann ein weiteres Team eingeholt und mit ihnen bis zum mittleren Exit-Point in den Schneemassen gekämpft. Leider war dort ein Sissy-Cacher dabei, der Samstag abends um 22:30h ins Bett musste - ich kann nur sagen ... ihr habt was verpasst Zunge raus

Unser OP hat ganze Arbeit geleistet, auch wenn es des öfteren eine längere Still im Gespräch gab: "Bist Du noch dran?". Vorallem sind wir des öfteren über die Groß-/Kleinschreibung gestolpert und eine MMS hat mehr als einmal für Klarheit gesorgt - vielleicht so als Anregung: case-insensitive User/Passwort-Überprüfung

Der Final ist natürlich der absolute Hammer und wird mir ewig in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank für so einen genialen Abend und
TFTC, Andi (Kiwi-Wings von den Cache-o-Nauten.de, God of the Schwänzeltanz and her royal Nutellaty Zunge raus)

Hinweis 22. Dezember 2010 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Weiter gehts!

Viel Spaß,
FullBeamAhead

Hinweis 20. Dezember 2010 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

So am Wochenende das Final wieder stabil gemacht und mehrere Stationen überarbeitet. Aufgrund der Schneeverhältnisse muss der Cache leider noch disabled bleiben( Samstag Mittag am Final gemessene 27 bis 36 cm Schnee).  Eine Stage ist derzeit definitv nicht zu finden, so dass man sich noch in Geduld üben muss.

 

Team Fullbeamahead

Hinweis 08. Dezember 2010 snoopdoc83 hat eine Bemerkung geschrieben

Hello! Was muss ich hier lesen? Vandalismus?? Noch eine kurze Info von meiner Seite: Wir haben den Cache am 2.12. gehoben, leider aber aus Zeitmangel noch keinen Log dagelassen...An jenem Abend war noch alles in absolut bester Ordnung!!

 

Log folgt bald...

 

Hinweis 06. Dezember 2010 FullBeamAhead hat eine Bemerkung geschrieben

Wegen Vandalismus am Final müssen wir den Cache leider erst mal disablen, bis alles wieder in Ordnung gebracht wurde. Wir gehen davon aus, dass es NICHT das Team vom 28.11. war. Soweit, Fullbeamahead

gefunden 28. November 2010 gollum_muc hat den Geocache gefunden

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen ... wow, was für ein hammergeiler Abend ... und das bei minus sechs grad :) Waren ein super Team, bestehend aus Arwens_Shadow und schnurr als Operator und dem Aussenteam oelek, bgfbgf, herr-ost und mir. Die beiden Operator haben klasse arbeit geleistet und uns super durch das Gelände koordiniert. Draussen hat auch alles spitze geklappt, jeder konnt seinen Beitrag für das erfolgreiche Gelingen leisten. Super gemachter Cache, danke an den Owner, er hat bestimmt eine Menge Arbeit gekostet.

vielen vielen Dank für den tollen Abend
gollum_muc

gefunden 28. November 2010 oelek hat den Geocache gefunden

 

Wo fange ich denn an zu schreiben?!?!?....Ich glaube um das erlebte wieder zugeben müßte man ein kleines Buch schreiben.

Angefangen hat alles durch die Info von Arwens Shadow das bei OC ein neuer N8cache drausen ist....ich dachte mir OC?!?!?...naja reinschauen kostet nichts...nach 5min war mir klar das das der Cache des Jahres werden könnte. Also sofort ans Werk um das Einstiegsrätsel zu knacken....kann ja nicht so schwer seinCool...nach einer halben Stunde...doch nicht so leichtSmileaber machbar...denkste!!!...nach zwei Tagen die ersten Zweifel an mir selbstEmbarassed....nach einer woche bekam ich DepresionenCry...so das ich irgendwann zu einer kleinen Hilfe greifen mußte um dieses leichte Rätsel, das ich mir so schwer vorgestellt hatte zu lösen....Man kann man blind sein...verdammt!!!!

Nach dem die Lösung endlich bekannt war, stand ja dem Abenteuer nichts mehr im Wege...obwohl die Organistation auch nicht so ganz leicht war...Arwens Shadow und Schnurr aus der Schweiz nahmen zum unseren Glück kurzfristig den Job als Operator an. ....Es gab aber auch zwei Kolegen, die uns kurzfristig absagten...den einen war es zu kalt!!!----heul,heul und der andere hat es am Tag zuvor wohl etwas mit den Getränken übertrieben--heul, heul----naja,....Tongue outselbst schuld!!!!!Wenn Ihr wüsstet was ihr verpasst habt!!!

Also ging es dann am Abend 20.00 endlich mit Herr-Ost, Bgfbgf, Gollum _muc und natürlich den beiden Op´S ans Abenteuer. Ehrlich gesagt hatte ich ja große Bedenken ob wir angesichts der Temperaturen von -6° unser Ziel erreichen würden.

Nachdem wir die ersten Stationen erfolgreich abgeschlossen haben, kam ein Anruf von den Op`s, die sich über lange Weile beklagten(das hätten sie nicht tun sollen!!!!---denn die Arbeit kam und das nicht zu knapp!!!) Von den -6° war nicht viel zu spüren, denn man hatte gar keine Zeit an die Kälte zu denken, geschweige Sie zu spüren. 

Gegen 23.40 Uhr mussten wir dann leider doch einen Tel. Joker in Anspruch nehmen, da wir einen wichtigen Hinweis nicht auffinden konnten. Der Joker bestätigte unsere Position und erklärte uns das der Hinweis dort sein muss,.....leider konnten wir Ihn nicht endecken....nach kurzer Zeit kam jedoch ein Schrei von Gollum_muc: HIER IST ER!!!!!....er lag einfach hilflos 5m entfernt auf den Boden (wir haben Ihn natürlich wieder ordnungsgemäß versteckt!)

Ich habe nur eine schwache Vorstellung, was die Op´s im Hintergrund alles zu bewältigen hatten. Auf jedenfall machten sie ihren Job ausgezeichnet, denn immer wenn wir Neuigkeiten übermittelten, kam schon kurz darauf eine Info wie es weitergeht. Also an dieser Stelle noch mal ein großes RESPEKT!!!!!!(über die 4km Umweg wollen wir hier jetzt nicht sprechen,---das machen wir persönlichWink--bitte nicht zu ernst nehmen!!!

Irgenwann verfiel unserer Waldtrupp plötzlich in Eile, so das wir uns im Laufschritt einen Weg durch das Gelände bahnten. Den Cache konnten wir ja fast schon riechen. Zum Schluss standen wir kurzzeitig auf dem Schlauch, zum Glück hatte aber Bgfbgf den richtigen Griff und auch Blick um doch noch zum Final mit der netten "Dose" zu kommen.(02.00 Uhr bei -6°)

Wie Bgfbgf schon sagte, müssen wir uns nun ein anderes Hobby suchen!!!! ...denn wer mag nun noch Micros suchen?!?!?!?!?!?!?!!??!?!?!?!?!?!?!

Auch an dieser Stelle ein großes Lob an die Owner, die die Story so grandios auf den Cache übertragen haben......IHR SEID GROSSE KLASSE!!!

Ich denke wir waren ein super Team, den jeder hatte seinen Beitrag zum Lösen des Caches beigetragen!

Wenn ich jetzt zum Fenster schaue und das mit dem Wetter so weitergeht waren wir wohl das letzte Team das in diesem Jahr logen durfte...wir werden sehen...

IN: Buch / Feuerzeug

out: Mini LED



gefunden 28. November 2010 Arwens Shadow hat den Geocache gefunden

Meine Güte, da weiß man überhaupt nicht, wo man anfangen soll.

Es war die kälteste Nacht dieser Woche, klar, dass die frierende Frau den Operatorjob übernimmt.

Da ich nicht alleine Schuld sein wollte, wenn die Herren sich frierend in der Wildnis die Beine in den Bauch stehen müssen, habe ich mir Operatorverstärkung von schnurr aus der Schweiz geholt. Via Internettelefonie liefen die Absprachen sehr gut. 

Das Außenteam, bestehend aus gollum_muc, oelek, herr-ost und bgfbgf hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Die Kämpfer haben nicht aufgegeben, auch wenn es manchmal schwer nach "Aussichtslos" aussah. Sie haben durchgehalten bis zum Final, und ich hoffe, die Kälte hinterlässt im Team keine Spuren. Doppelt schuldig hab ich mich natürlich gefühlt, als ich die Truppe falsch geschickt habe und im Dunkeln tappen lies.  Eigentlich waren die Anweisungen mehr als deutlich, nur richtig verstehen und umsetzen sollte es der Operator dann auch können.

Ich kann nur erahnen, was da alles an Mühe hintersteckt.

Ein herzliches Dankeschön an die Owner, die uns einen unvergesslichen Abend/Nacht beschert haben. Ihr habt wirklich ganze (und vermutlich seeeeeeeeeehr viel) Arbeit geleistet.

 

Danke Danke Danke Danke

Arwens Shadow

gefunden Empfohlen 20. November 2010 hihatzz hat den Geocache gefunden

Nachdem meine Frau immer traurig ist wenn ich zum Nachtcachen ohne sie gehe weil sie auf die Kinder aufpassen muss haben wir sie zum Operator erklärt. Dadurch war sie "live" dabei und ich denke es hat ihr genau so viel Spaß gemacht wie uns. Mit viel Aufwand wurde dieser Cache erstellt, die stimmige Geschichte zu den Stages und die tolle Webseite mit den vielen Informationen sind ein wahrer Genuss.

Leider kann ich hier nicht mehr schreiben sonst würd ich einfach zu viel verraten.

Fazit: Chapeau für diesen Hammercache. Die weite Anreise aus Regensburg hat sich mehr als gelohnt.

Vielen vielen Dank für dieses tolle Erlebnis,

hihatzz on Tour mit Jingx und Spacewalker76

gefunden Empfohlen 20. November 2010 Jingx hat den Geocache gefunden

Das war mal eine Nachtwanderung der Spitzenklasse... Im Team zu dritt gestartet, ein Operator(in) zuhause im warmen Wink... bei einsetztendem Frost die erste Station problemlos gefunden, bei Station2 den Umweg gewählt. Von da an ging es zügig von Station zu Station, die echt toll gemacht waren (auch wenn man fast einen Anschiss bekommt, wenn man die Koordinaten zu langsam mitschreibt Laughing). Dann durch sämtliche mögliche und unmögliche Trampelpfade eine große Runde gelaufen. Bei den konzentrischen, bipolaren Dualbewegungen des Ufos allerdings einen kleinen Fehler gemacht und dafür zwei (vermutlich zwei, die Sicht war durch Nebel stark eingeschränkt) Muggel bei der Reproduktion gestört und schließlich zügig zur geheimen Schlüsselübergabe durchgeschlagen. Der Final ist wirklich groß, mächtig groß, da hätten wir auch zu dritt noch reingepasst (wenn net schon einer von uns gleich seinen Kapitainsposten hartnäckig verteidigt hätte).

Alles in allem super gemachte Runde mit überraschendem Final. Echt eine Blamage dass sich da Groundspeak so dagegen wehrt!

gefunden 19. November 2010 tr-ek hat den Geocache gefunden

Also, um es auf den Punkt zu bringen: es war der beste Cache, den ich je gemacht habe. Details hat wusel_muc ja schon gepostet. Vielen Dank für die liebevolle Arbeit und die klasse aufbereitete Story. Wieder einmal fand ich die Zusammenarbeit in unserem super Team besonders schön! Und diesmal auch noch mit dem perfekten Operator! Danke, danke, danke! tr-ek

gefunden 19. November 2010 Data84 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Kollegen und Operator haben wir diesen "außerirdisch " guten Nachtcache angegangen. 2 Abende voller Spiel, Spaß und Spannung. Dafür wurden sogar Parties/Pub Abende nach hinten verschoben Wink

Man kann die liebevollen Details dieses Caches gar nicht genug loben. Man merkt, dass hier 9 Monate Arbeit mit viel Herzblut drin stecken. Einfach genial umgesetzt.

 Ein dickes Lob und Dank an die Erzeuger dieses Multis!

gefunden Empfohlen 19. November 2010 exilis hat den Geocache gefunden

Das war mit Abstand der tollste Cache, den ich bisher erleben durfte.

Als ich gefragt wurde, ob ich den Operator machen würde, habe ich zuerst gezweifelt, ob ich mir das zutraue. Schließlich hat man ja eine gewisse Verantwortung für das Wald-Team, das vielleicht frierend rumstehen muss, wenn das Heim-Team am PC nicht weiter kommt.

Ich bin auf jeden Fall super froh zugesagt zu haben, denn es waren 2 Abende mit bester Unterhaltung, Nervenkitzel, unterhaltsamer  Story und dazu noch ein Schuss Adrenalin.  Hut ab allein vor der optischen Umsetzung, es war extrem faszinierend, die Geschichte am PC zu erleben, was meine 6 Jahre alte Mühle (künftige Operatoren: nehmt am besten was Neueres!!!) aber auch durchaus an ihre Grenzen gebracht hat.

Besonders gefallen hat mir die tolle Zusammenarbeit mit dem Observations-Team, das mir durch zahlreiche Infos per Telefon und danach auch Fotos und Tondokumenten das Gefühl gab mit vor Ort zu sein. Ihr wart Spitze!!! Ich fand die Unterbrechung der Tour nach der Hälfte sehr vorteilhaft, denn das gab mir die Möglichkeit, die ausgeklügelt Story in Ruhe nochmals nachzuvollziehen. Jetzt kommt dann die Nachbearbeitung von Teil zwei. Vielleicht löse ich dann mein einzig noch vorhandenes Problem: Wer ist den eigentlich K.L.?

Fazit: Genial, mit riesigem Aufwand und faszinierender Geschichte umgesetzt, absolut empfehlenswert. Ein Meilenstein.

gefunden 19. November 2010 wusel_muc hat den Geocache gefunden

GÄHN - und schon wieder ne kleine Micro Dose als Final und n paar Reflektoren ! - na Super ! 

So oder so ähnlich wird man wohl über manch anderen Nachtcache denken wenn man dieses Monster hier bezwungen hat !

Jaaaaaa - und wir haben !!! Und wie geil das war ...  {$lang_emotions_tongue-out}

Unsere Mission begann schon am 12.11.2010.

Das Log-In Rätsel war relativ schnell gelöst, und so haben wir mit unserem 6 Mann&Frau starken Team inkl. super ausgebildeten Operator letzte Woche die erste Hälfte "erlebt".

Und es ist wirklich ein Erlebniss ! Super Story ( sollte sich George Lucas für Indy 5 mal was abschauen ) gepaart mit super Stationen.

Gestern dann endlich Teil 2 angegangen und um 22:15 standen wir ungläubig vor diesem gewaltigen Teil ! Kann das wirklich der Final sein ? Oh ja - er kann ! HAMMER !! 

Grossartige "Hänger" gab es auf unserer Tour eigentlich nicht. Team und Operator haben gut harmoniert, iPhone und Kamera haben uns das Leben manchmal leichter gemacht !

Wunderbar wie sich Hintergrundmaterial und  Stationen zusammenfügen.

Der erste Abschnitt hat mir persönlich besser gefallen ( weil mehr technische Spielereien ), Abschnitt 2 war klassisches Nacht-Cachen aufgefrischt durch den Kontakt zum Operator !

Ich hoffe mal Ihr bastelt schon an Teil 2 !  Wink

Nene - ich sage man kann Eure Arbeit nicht genug würdigen !

Solche Mühen & Kosten nur für n paar Logs und glückliche Menschen ? Seid Ihr Engel ? *g* ;-)

Was ne nette Sache wäre : Bringt doch auf Eurer Website für alle die den Cache gefunden haben ne kleine Featurette !

Fotos von der Entstehung, kleine Geschichten am Rande, wie die Technik so funktioniert ... und stellt Euch doch mal dort genauer vor ! Sicher wollen auch noch andere Cacher ( gut vielen seid Ihr bestimmt nicht unbekannt ) wissen wer das hier alles erdacht hat !

Gut - nun aber genug Text !

Das klassische TFTC darf natürlich hier auch nicht fehlen :

wobei : TFTsupertollenmegaC wohl passender ist :-)

Vielen Dank & Grüsse

wusel_muc 

  

gefunden 19. November 2010 Entchen_O hat den Geocache gefunden

Der ist wirklich ein Hammer. Kälte, Nässe und Dunkelheit konnten uns nicht abhalten, dieser interessanten Story zu folgen. Was haben wir an den Stationen wie kleine Kinder gelacht. Dazu waren Sie absolut stimmig mit der Geschichte. Mit vielen Informationen versorgt lösten wir die kniffligen Aufgaben. An diesen Cache werden wir noch lange denken. Zum Glück konnten wir uns mit reichlichem Bild, Ton und Videosignal versorgen.

 

grüsse und empfehlung von entchen 

gefunden 10. November 2010 Viva hat den Geocache gefunden

Sorry für das späte Log - hat etwas gedauert, bis ich diese Nacht richtig verdaut hatte ....Wink

Auf einen Abend im Nationaltheater verzichtet und relativ kurzfristig auf den vom Operator bereits bestens preparierten Zug aufgesprungen. Habs nicht bereut: es gab gleichwohl "GROSSE OPER" zu bestaunenCool

Eine surreale Story phantasievoll umgesetzt in phantastische Stationen, daheim am PC ein Operator, der geboren schien für diesen Job; ein Außenteam, das bestens harmonierte und auch in kritischen Situation konstruktiv und motiviert zusammenarbeitete, eine Runde, die neben Hitec-Schmankerln sowohl klassische Navigations- als auch traditionelle NC-Aufgaben beinhaltet, ein tolles Terrain, das die verschiedensten Wegoptionen zur nächsten Station offerierte und schließlich ein Final, der sich im Vergleich zu sämtlichen bisher erlebten Stationen wie der Tempel von Karnak gegenüber einer Etagenwohnung im sozialen Wohnungsbau abhebt. Wow!!!

Dieser NC machte richtig Laune und ließ den Frust des Alltags für mehrere Stunden so sehr vergessen wie bisher keine nächtliche Cache-Expedition zuvor. Dafür den Machern ein ehrliches Dankeschön. Ich muß nach fast einer Woche immer noch schmunzeln, wenn ich an den Augenblick denke, als sich die Tür öffnete ...... 

gefunden Empfohlen 10. November 2010 ManniK hat den Geocache gefunden

Nachdem sich meine Teammitglieder bereits zu Wort gemeldet haben, hier auch mein chronologischer Bericht eines tollen Caching-Abends. An Station 1 hatten Supi und Viva bereits vorgearbeitet, als ich am Ort des Geschehens eintraf. Es konnte also gleich weiter zur zweiten Station gehen. Schon die erste spannende Location! Hier haben wir schon eine Weile gesucht, bevor wir fündig wurden. Station 3: wieder mal schön gemacht, war schnell gelöst. Auch die Stationen 4 und 5 gingen gut von der Hand. Super Ideen! Wir dachten schon, wir werden schnell durchkommen ;-) Aber dann kam Station 6... An dieser tollen Station hielten wir uns eine Stunde auf, ehe uns ein TJ auf die richtige Spur brachte. Wäre wahrscheinlich auch ohne gegangen, aber dann nur halb so lustig gewesen. An Station 7 und schon auf dem Weg dorthin haben wir mal wieder gestaunt. Station 8 war schon wieder ein nächstes Highlight und lief nach kurzen Startschwierigkeiten auch ganz gut. Bei Station 9 standen wir zuerst ganz schön im (dichten) Wald, wurden aber doch noch fündig. Station 10 war mit vereinten Kräften auch schnell gelöst und weiter gings über 11 zu 12. Die Story wurde immer besser. Und dann das krönende Finale! Das ist wirklich die optimale Belohnung nach fünf Stunden im kalten Wald.

Fazit: Viele Stationen waren nicht wirklich einfach, aber immer fair. Man kommt eigentlich immer weiter, auch wenn's vielleicht mal länger dauert (OK, die ungeduldigen ziehen halt vielleicht dann doch einen TJ... Die Story war vom Einstiegsrätsel bis zum Final spitzenmäßig durchgezogen und in den Stationen umgesetzt.Ich kann mich nicht erinnern, sowas schon einmal bei einem Cache erlebt zu haben.

Vielen Dank für dieses Cache-Highlight dem Owner-Team und meinem Missions-Team sagt ManniK

gefunden Empfohlen 10. November 2010 Supi hat den Geocache gefunden

Gut, dass andere Leute öfter ins GEO-Forum schauen als ich, denn ansonsten hätte ich von dieser Mission mal wieder nichts mitbekommen. So meinte ManniK, dass wir uns doch mal wieder einen NC reinziehen könnten und dieser versprach ja einiges, wenn man den Logs der Missionsabsolvierer Glauben schenken wollte. Nach anfänglichen Termin- und Rollenverteilungsproblemen ging's Anfang der Woche plötzlich ruck zuck und schon standen ManniK, Viva und ich gestern Abend am Start-Point, während baer2006 daheim vorm PC darauf lauerte, uns nach seiner Pfeife tanzen zu lassen. Bis zur Station 6 flutschte alles fast optimal, dort aber ließen wir gut 45 Minuten liegen, weil wir uns zu sehr von der Story hatten einfangen lassen, mehr erwarteten, als technisch wahrscheinlich überhaupt möglich wäre, und nicht erneut ein Procedere durchführen wollten, das an Station 3 schon nicht zu zusätzlichen Informationen geführt hatte. Nachdem ein TJ uns wieder zu äußert primitiven Verhaltensweisen zurück geführt hatte, konnten wir endlich unsere Misssion fortsetzen. Leicht entnervt vom bisherigen "Waldarbeiters Alptraum" nahmen wir zur Station 7 einen Umweg in Kauf, um mal wieder aufrecht gehen zu können. Glücklicherweise flutschte nun alles wieder und so konnten wir fünf Stunden nach unserem Abmarsch vom Start um 0.35 Uhr den Final bestaunen. Wer den nicht bestaunen durfte, hat in seinem Cacher-Leben was verpasst.

Also ihr Nacht-Cache-Fetischisten, ran an den Speck! Eine aufwändig gestaltete Mission erwartet euch.

Meinen Dank an meine Mitstreiter für die erfolgreiche Teamarbeit und an das Team Fullbeamahead für diesen bemerkenswerten Nachtcache.

gefunden 10. November 2010 baer2006 hat den Geocache gefunden

Ähh ... wow. Wow! WOW!!!!!!

Was für ein Cache Smile!!

Ich war heute Nacht Operator für das Außenteam Supi, ManniK und Viva. Weiß gar nicht wo ich anfangen soll ... v.a. ohne zu Spoilern. In punkto Komplexität und Kreativität von Story und Umsetzung lässt er jedenfalls alles, was ich bisher gesehen habe, WEIT WEIT hinter sich!

Ich geh jetzt aber erstmal ins Bett, wahrscheinlich schreib ich morgen noch a bisserl mehr. Damit auch künftige Operator eine Ahnung haben, was da so auf sie zukommen könnte Wink.

 

{ So, 12 Std. später jetzt mal ein deutlich längerer Kommentar ... }

Erstmal das Wichtigste ... es haben zwar auch schon andere gesagt - und ein paar Zeilen weiter oben ich selber Wink - aber trotzdem:
Ein absoluter HAMMER-CACHE LaughingLaughingLaughing!!!

Beim Einstiegsrätsel hatte ich mich persönlich etwas blöd angestellt. Ich hatte die Lösung eigentlich schon, sie aber erst als solche erkannt, als mich ManniK quasi mit der Nase drauf gestoßen hat Embarassed. Supi war auch mit "im Boot", und nach etwas hin und her war auch geklärt, wer Operator sein soll. Wegen Terminproblemen an den nächsten paar WE haben wir uns am Montag relativ spontan entschieden, den Cache unter der Woche zu machen. Gutes Wetter war schon für den folgenden Tag angesagt, also musste es schnell gehen, das gewünschte dritte Mitglied für das Außenteam zu finden. Viva hat sich dann prompt gemeldet, und so stand dem Einsatz nix mehr im Wege. Alles weitere jetzt aus Operator-Sicht ...

Ich gebe zu, dass ich schon leicht nervös war - die anderen draußen haben 6 Augen und 3 Hirne, während ich hier meine eigenen Fehler ganz alleine machen kann Undecided. Es ging dann aber ganz gut los, und als die Jungs an Station 3 ankamen, hatte ich die geforderte Information (und wie sie zu verwenden ist) parat! Ich hätte mir höchstens gewünscht, von Station 2 mal eine kurze Zwischenmeldung zu hören - die ist nämlich nicht soo weit weg vom Start, und ich hatte mich schon gefragt, ob's ein Problem gibt und/oder ich eventuell Infos übermitteln muss.

Bei Station 5 (muss ja "schräg" sein Laughing - ich bin auf die Fotos gespannt) hatten wir prinzipiell keine Probleme, benötigten allerdings auf Grund normalerweise nicht auftretender Probleme technische Hilfe von einem der Cacheowner (FHoevi hat sich dankenswerterweise die Nacht um die Ohren gehauen, um unsere Fortschritte online zu verfolgen). Um es klar zu sagen: Die Technikprobleme lagen nicht im Verantwortungsbereich von Team Fullbeamahead, und treten in 95% aller Nächte auch nicht auf.

Station 6 war dann die einzige, bei der wir größere Probleme hatten Surprised. Da hat das Außenteam etwas zu kompliziert gedacht, ich hatte auch keine Ahnung, wo das Problem liegt ... und letztlich haben wir einen TJ kontaktiert Embarassed. Einen Tipp an Nachfolger: Wenn ihr euch nicht 100%ig sicher seit, alle Informationen zu haben ... dann habt ihr sie nicht Wink.

Die nächsten Stationen haben mich besonders von der Story her wieder absolut fasziniert! Einfach klasse zusammengestellt! Stage 8 fand ich aus Operatorsicht megacool Cool, weil man da das Außenteam so schön rumkommandieren kann LaughingTongue out. Und bei Stage 9 bin ich im Nachhinein froh, alle Informationen korrekt gelesen und interpretiert zu haben - ich glaube, da hätte ich etwas Entscheidendes beinahe übersehen Surprised. Zum Glück hat das Team für den Marsch dorthin lange genug gebraucht. Die Station selbst war dann mit etwas Technikeinsatz superschnell gelöst Smile.

Apropos "superschnell" ... die Stage-Kombination 10/11 ist ja nochmal sowas von abgefahren Cool!! Spannung, Stress und Hektik auf dem Höhepunkt - ich glaub, mir ist ein lautstarkes "YES!!!" rausgerutscht, als wir da durch waren!

Der Final muss nach der Beschreibung ja megaoberhammerabartigaffengeil gemacht sein!! Auch wenn ich noch Fotos bekommen werde, das muss ich mir einfach mal vor Ort ansehen. Witzig war auch der letzte Anruf des Teams Smile. Im "Laufzettel" steht ja "Operator anrufen!!" ... ich hocke also da, alle Daten abrufbereit, und warte ... Handy summt ... eine leicht panischer Stimme sagt "Du, wir brauchen unbedingt *****!!!" ... da ist es schon ein gutes Gefühl, wenn man sich denken kann "Ganz locker, euer Operator hat doch alles, was ihr wollt!" Cool.

 

Um es mal so zu sagen:
"What's the best night cache you ever saw?" - "Well, you're looking at it!"

 

Noch ein paar Anmerkungen zum Operator-Job:

- Ist meiner Ansicht nach kein Zweiter-Klasse-Part im gesamten Team. Ich habe jedenfalls genauso mitgefiebert und gearbeitet, und mich nicht im Sofa zurückgelehnt, während das Außenteam gekämpft hat Wink. Es gibt ab und an ein paar Minuten Leerlauf, aber gerade gegen Ende hin geht der ziemlich gegen Null.

- Ihr solltet euren PC gut "im Griff" haben, und mit eventuellen "Eigenheiten" des Webbrowsers klar kommen, und sie zu umgehen wissen.

- Wer es nicht mag, unter Zeit- und Erfolgsdruck am PC zu recherchieren, und Informationen aufzunehmen, zu filtern und geeignet zu interpretieren (und dabei mit z.T. knapp 10 geöffneten Browserfenstern zu "jonglieren"), sollte sich die Sache vielleicht nochmal überlegen.

- Das Außenteam muss alles erfahren, was relevant sein könnte. Lieber zuviel als zuwenig. Auch wenn ich bei einem Anruf der Art "Ich hab da schon ein paar Infos für die kommende Stage" manchmal ein leicht genervtes Wink "Geht das nicht wann anders? Wir kämpfen uns hier gerade durch Dickicht/Sumpf/etc. ..." entgegen nehmen musste ... ich würde es wieder genauso machen, glaube ich Tongue out.

- Wenn man mal nicht weiter weiß: Auch das Außenteam kann mitdenken - also genau vorlesen bzw. beschreiben, was man am Bildschirm hat. Alle Möglichkeiten der audiovisuellen Kommunikation sind gefragt!

- Die Leute im Außenteam einbremsen, wenn alle gleichzeitig reden wollen Wink!


Tja ... das war's! Bleibt nur noch zu sagen ...

... TFTC! Cool

gefunden 09. November 2010 zzbeagle hat den Geocache gefunden

Rrreeeeeeeschppekkkt! Welch ein grandioser NC.
Ein Muss für jeden Cacher, der sich des nachts gern an einer tollen Story, mitgeführten Gadgets 
und vor Ort findbaren technischen Installationen ergötzt.

Das übersteigt alles erlebte in meiner NC-Cacherkarriere.
Bislang war mein Favorit der hitec2.

Aber hier wird über die super Installationen hinaus noch eine passende Story erzählt
 - was heißt erzählt - man erlebt diese ja selbst.
Und noch dazu wird die Homebase - enorm - eingebunden.

Wenn man erst mal allen Reisig aus allen Kleidungs- und Hautfalten entfernt hat,
erfreut man sich rückblickend aller Stationen, 
die in diffisilster Art installiert und in die Story eingebunden wurden.

Die Stellen mit Wahlmöglichkeiten wurden von uns großräumig ausgeweidet,
da Aktuar leise Zweifel an meinen gedanklichen Purzelbäumen hatte - grmbl.
Aber alles in allem waren die Stationen gut zu finden und mit häuslicher Unterstützung auch gut lösbar.
Dank an die Entwickler und danke für dieses Final!! und und und .... 

TFTC, zzbeagle 

gefunden 09. November 2010 JJLisa hat den Geocache gefunden

Was für ein toller Cache. Da hat sich der ganze Aufwand gelohnt und wir mußten oft schmunzeln. Umwege waren natürlich auch dabei, aber das war okay. Der letzte Umweg ging dann Final-Auto-Final, da wir keinen Stift dabei hatten. Jetzt ist einer im Döschen.

 

Danke ∞ für diesen NC®

gefunden 06. November 2010 Windi hat den Geocache gefunden

Mit dem altbewährten Team (Ingo_3, Morsix und ich) nach langer Zeit mal wieder gemeinsam auf die Nachtcache-Suche gegangen. Meine Frau (Tami) und mein Großer (Florian, 12 Jahre) haben zuhause als Operator die Stellung gehalten.

Das Wetter hatte mitgespielt. Es war trocken und die Temperatur war ideal.

Die ersten beiden Stationen gingen problemlos aber bereits bei der dritten Station taten sich die ersten Probleme auf. So waren wir dann doch etwas zu ungeduldig und haben zum Telefonjoker gegriffen. Wenn wir besser mit unserem Operator kommuniziert hätten dann hätten wir uns das sparen können denn der OP hatte die Lösung parat, diese aber nicht als wichtig erachtet und uns deshalb nicht mitgeteilt. Nach dieser Station war uns klar dass wir dem OP mehr Info geben müssen und der OP uns ebenfalls über alles informiert, sei es in seinen Augen noch so unwichtig.

Ab dann ging es "recht geschmeidig" weiter. Es ging teilweise ganz schön durchs Unterholz. Ich glaub ich hab noch nie so viele Tannennadeln aufgesammelt wie hier. Die Dinger waren wirklich überall (und damit meine ich auch überall) in den Klamotten.

Die Stationen sind größtenteils echt der Hammer. Ohne jetzt spoilern zu wollen sag ich nur "Asche". Was haben wir gelacht. Wie kommt man nur auf so eine ("kranke") Idee. Auch der Überhammer war "Funk". Da sieht man genau das Waste1 wieder seine Finger im Spiel hatte. Die ganze Story um den Cache und die ganzen Sachen am PC sind natürlich auch noch lobenswert hervorzuheben. Wahnsinn was ihr euch da für Mühe gemacht habt. Großes Lob an alle die beteiligt waren. Und dann am Schluß natürlich das Final. Wahnsinn, Affentittengeil, Megamäßig.

Man kann diesen Cache nur jedem ans Herz legen. Einerseits natürlich schade dass er nicht bei Geocaching.com gelistet ist. Andrerseits bleibt es so halt (noch) ein Geheimtip und es fallen keine Heerscharen über ihn her. Leute haltet euch ran denn wenn erst mal Schnee liegt dürfte dieser Cache wohl erst mal pausieren.

Für die ganze Strecke haben wir 5 1/2 Stunden benötigt. Zu hause hab ich dann mal die Daten meiner Telefonanlage ausgelesen. Insgesamt haben wir mit dem OP 39 Gespräche geführt. Das längste hatte 22 Minuten gedauert. Insgesamt haben wir 166 Minuten mit dem OP telefoniert. Gut dass ich eine Flatrate nach Hause habe. Rudi hat es schon geschrieben. Sorgt dafür dass euer Handy genügend Saft hat für Dauergespräche im Freisprechmodus.Oder die Sim-Karte durchreichen wie wir es dann getan haben.

Nochmal herzlichen Dank an mein Team, an die Cacheausleger und an unsere Operator.

gefunden Empfohlen 06. November 2010 ingo_3 hat den Geocache gefunden

Nachdem Rudi schon so geschwärmt hat und das völlig zu Recht brauche ich nicht nochmal alles wiederholen ;-)

Nur noch eines: Wer den nicht macht hat in seinem Leben als N8Cacher das Wichtigste verpasst !

 

ingo_3

es war mir eine Ehre diesen NC machen zu dürfen Cool 

gefunden 06. November 2010 morsix hat den Geocache gefunden

Wenn mir ein cache nicht gefallen hat, dann schreib ich als Log nur einen ".".

Das muss ich auch hier machen.

"."

Aber weil ich sprachlos bin. PUNKT. SPRACHLOS. 

.........

Manchmal legt jemand einen neuen Cache, höher als die anderen, noch mehr T5 als die anderen. Aber dieser? Dieser Cache hängt die Messlatte an denen man zukünftige Nachtcaches messen muss astronomisch hoch. Der wird auf absehbare Zeit nicht mehr zu toppen sein.

9 Monate Planung und Ausführung beim Verlegen? Ich verstehe und muss sagen, das ging ja ziemlich fix :) - bei dem Aufwand.

Nein echt, das ist der unglaublichste, phantasievollste, schönste, beste, geilste Nachtcache den ich je gemacht habe. Echt wahr.

 Wir, also Windi Ingo und ich zogen los, zu Hause das Operatorteam um Tammi (Quassel-Tammi hihihihi). Station 1 - naja, was wird das werden dachte ich mir ... Aber schon Station 2 zeigte uns auf was wir uns da eingelassen haben (hab ich schon gesagt wie geil dieser Cache ist? Nein? Ok, der Cache ist ja so geil)

Leider versagten wir etwas an St.3 so brauchten wir einen TJ - hätten wir nicht so gedrängelt dann wären wir auch so drauf gekommen, denn das OP Team informierte und schon was zu tun ist - NACHDEM wir den TJ bemüht hatten :) Die Nachfolgenden Stationen hatten es jede für sich in sich. Ich darf und will nichts verraten, aber da kam keine Langeweile auf, im Gegenteil. Wir haben gelacht, wir haben vor Ehrfurcht gestaunt.

Hab ich schon gesagt wie phanstastisch dieser cacahe ist? Nein, ok es ist der phantastischte Nachtcache auf Bayerns Boden 100%.

So ging es 5,5 Stunden lang - Grübeln, staunen, unglaublich.

Dann kam auch schon der Final - und der toppte nochmal alle Stationen - das hat die Münchner Szene noch nicht gesehen. Nein, das kann man gar nicht mehr in Worte fassen.

Ein möchte ich noch als Tipp für die Nachfinder nach uns schreiben:Genügend Akkus fürs Handy mitnehmen oder SIM tauschen (haben wir so gemacht). Eine Flatrate ist fast ein muss (es gibt echt viel zu kommunizieren mit dem OP).

Der Hinweis, den cache nicht bei Regen zu machen sollte unbedingt ernst genommen werden. Besonders eine Station dürfte in wenigen 10-Sekunden hinüber sein. Es wäre schade drum, sehr schade um diesen Cache.

 So. schluss mit dem Log, ah - hab nochwas vergessen.

Hab ich schon gesagt wie genial dieser Cache ist? Nein? Dann sag ichs halt jetzt - der Cache ist sowas von genial, echt, an genialität nicht zu übertreffen - ok - vieleicht doch, aber das wird nicht einfach.

DANKE für das tolle Erlebnis.

Rudi

gefunden 02. November 2010 maili0815 hat den Geocache gefunden

Unglaublich! I believe!
N8-caching in einer neuen Dimension...  8)
Wenn man versucht, das hier erlebte, in Worte zu fassen, gehen einem schnell die Superlative aus. Oder wie unsere Nachbarn auch gerne sagen: Bam Oida!
Schon das Einstiegsrätsel und die Heranführung an die Geschichte sind perfekt gelungen. Wir hatten Blut geleckt und so gab es die vergangenen Tage nur noch ein Ziel: Eintauchen! Bereits hier hat sich das gute Teamwork bezahlt gemacht und wir durften nach ein paar schlaflosen Nächten gewähren. Der sich mehr und mehr abzeichnende Perfektionismus der Owner und der hier betriebene Aufwand, waren fast schon erschreckend. So wurde flux ein Team aus drei Pfeifen(keogarl, Kein-Account-Deztroya und m.) gebildet. Alle natürlich ohne die geringste Vorahnung, worauf sie sich eingelassen hatten.  :o
Die Verknüpfung der Story mit der Umgebung und den perfide ausgearbeiteten Stationen ist absolut gelungen und in dieser Form sicherlich einzigartig.
Um mit unserer schwächelnden Truppe trotzdem bestehen zu können, waren neben modernsten Kommunikationsmitteln, vorallem Mannschaftsgeist, ein starker Wille(oder die Caching-Sucht?) und die Fähigkeit zur Improvisation nötig.
...
Es gäbe noch soviel zu schreiben, deshalb lass ich es mal lieber. Besser selbst erleben!

Dank an die "Macher" ist an der Stelle nicht ausreichend, Ehrfurcht ob der Meisterleistung schon eher...

maili0815

Noch was für die Statistik:
Null Zeckenbisse, dafür versehentlich drei Burschen erschreckt, die wohl ursprünglich dasselbe mit uns vorhatten  O:)

Over and Out!

gefunden Empfohlen 02. November 2010 keogarl hat den Geocache gefunden

Produktbeschreibung:

Hier handelt es sich um ein phantasievolles Abenteuer, geschaffen von einem Haufen detailverliebter Spezialisten (die anscheinend nicht mehr alle Tassen im Schrank haben.. Ok, bis auf eine Wink )

Art und Dauer der Dosierung:

Bei uns hat eine Einheit für 3 Personen (maili0815, unseren Operator destroya und meinereiner) gereicht. Die Wirkung hat 6,5h angehalten.

Wirkungsweise:

Angesprochen werden visuelle und akustische Reize, die mit Glückshormonen überflutet werden. Die Synapsen werden gekitzelt und das Hirn wird zum abwechslungreichen Denken und Improvisieren genötigt. Bein- Lach und Staun-Muskel werden zu Höchstleistungen angespornt. Die Fähigkeit zur Teamarbeit wird auf den Prüfstand gestellt.

Risiken und Nebenwirkungen:

Diese extrem hoch gelegte Messlatte kann zur Demoralisierung beim Planen eigener Caches führen und einem die Lust auf Tradis madig machen. Schon unmittelbar nach Beenden des Spezialauftrags zeigen sich Entzugserscheinungen, wie anhaltendes Kopfschütteln, Sprachlosigkeit und das starke Verlangen nach mehr!

Ähnlichkeit mit anderen Produkten:

Eine Ähnlichkeit mit anderen Geocaching-Perlen wie "hitech2@night" sind nicht zufällig. Beim Loggen wurde unser Verdacht bestätigt, dass dessen Owner waste1 da seinen Lötkolben im Spiel hatte.

Prophezeiung:

Dieser Nachtcache wird Geschichte schreiben

keogarl sagt mit zwingender Empfehlung ehrfurchtsvoll Danke und Chapeau!

 

gefunden 24. Oktober 2010 seehase hat den Geocache gefunden

Ja wenn das nicht der Beste Cache ist, den ich je gesehen habe, dann weiß ich auch nicht mehr!

Mir wurde die ehrenvolle Aufgabe zuteilt, den Posten des "Operators" zu übernehmen um mein Team, bestehend aus Ranseiher, Hopfenfex und Schooof die entsprechende Rückendeckung zu geben

Leider hatte die Regierung mir kein Ausgangsrecht erteilt, so das ich zwangsläufig an den Stuhl gefesselt wurde, aber diesmal habe ich es sogar genossen.

Ich durfte also "mein" Team durch die Mission führen, und das war wirklich eine Erfahrung. Man fühlt sich wie am Schaltzentrum der Macht. Wenn ich sage "spring!", dann konnte ich am Ende der Leitung hören, wie das gesamte Team  springt. Ein erhabenes Gefühl aber ich war mir jeder Zeit über die Tragweite meine "Befehle" bewusst. So, wie sich mein Team auf mich verlassen könnte, konnte auch ich mich schon oft auf sie verlassen, Dafür haben wir einfach schon zu viel gemeinsam durchgestanden.

 Aber zum Cache.

Nachdem ich mit einigem Stubsen das Rätsel auch  lösen konnte, bekam ich um 19:30 den ersten Auftrag. Der nächste Zielpunkte war bestimmt, das Team unterwegs und ich hatte gleich die nächste Hürde vor mir. Wieder ein Rätsel, und mein Team wartet auf meine Lösung, sonst kommen sie nicht weiter. Unendlicher Druck lag auf mir, ich wusste mein Team in kalten, dunklen und unwegsamen Gelände, allein und angewiesen darauf, dass ich die Lösung finde.... So wurde eine Station nach der anderen gemeistert und ich fühlte mich mitten drin, obwohl ich knappe 100km entfernt war.

Ich war immer gut beschäftigt und vorbereitet, so dass mein Team immer die Richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung standen (na ja... fast immer)

Aber man übernimmt auch wirklich Verantwortung. Die Zeit tickt, du schickst das Team zu einem falschen Punkt und weißt, dass sie jetzt 1km um sonst gelaufen sind.

Das ganze fand dann aber doch ein glückliches Ende, die Mission konnte erfolgreich beendet werden und als ich nachher dann die Bilder sah, verschlug es mir glatt die Sprache.

 Ich werde auf alle Fälle den Outdoor Teil auch noch mal machen und wenn ich nur als "stiller" Teilnehmer mit gehe, aber das Gefühl, auf der anderen Seite zu stehen, möchte ich mir nicht entgehen lassen. 

Und natürlich das Final. dass muss ich wirklich live und in Farbe sehen.

Riesen Dank an das Owner Team, damit habt ihr ein Denkmal gesetzt, schade das der Cache nicht bei GeoCaching.com veröffentlicht wird, aber das ist eh kein Cache für die Statistik.

Da ist einfach nur GROSSES KINO der extra Klasse. Das ist es, warum ich Geocaching mache, nicht um eine Filmdose hinter der Leitplanke hervor zu ziehen, und dafür auch noch einen Statistik Punkt zu bekommen sondern an dem Spaß gemeinsam in der Natur, interessante Rätsel und Freunde auf die man sich in jeder Situation verlassen kann.

Vielen Dank

Holger (HolgHogan)

gefunden Empfohlen 24. Oktober 2010 Hopfenfex hat den Geocache gefunden

Genial! Eine andere Beschreibung wäre für diesen Cache schlicht nicht angemessen.

Das Eingangsrätsel (nicht allzu schwer) und das sich daraufhin öffnende Umfeld ließen schon gutes erahnen. Umso schöner, dass sich dann am Samstagabend ein Team mit Ranseiher, schoof und mir aufmachen konnte, um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Dankenswerterweise übernahm HolgHogan die Rolle des Operators!

Schon bei der ersten Station (an der wir uns erst etwas angestellt haben), wurde deutlich, wie liebevoll und hintersinnig dieser Cache angelegt ist. Station 2 - eine typische Cacherlocation. SmileWir zwar erst mit Blindheit geschlagen, aber im zweiten Anlauf war's doch ganz einfach. Also weiter zur dritten Station - prima Location und geile Idee und Umsetzung.

Ich fürchte, das Log wird ab jetzt langweilig, weil sich Lob an Lob reiht...

Für diesen Cache gibt es nur eins: selber machen! Toll gewählte Stages, 1a-Installationen in bester Münchner Tradition und ein Final, das man einfach nicht beschreiben kann, mit dem man aber Dinge tun kann, die bei anderen Finals nicht möglich sind. Sealed

Was muss man mitbringen? Den Mut, schon mal in Dingen zu wühlen, bei denen man nicht wissen will, was noch alles zum Vorschein kommt... nicht allzuviel Funkdisziplin.... Spaß an Strafstages... Gefühl für Schrittlängen. Was bekommt man dafür? Eine unvergessliche Caching-Nacht. Chapeau!

TFTC!

Hopfenfex

 

gefunden 24. Oktober 2010 Ranseiher hat den Geocache gefunden

Jetzt fährt man da 90 km (einfach) läuft (gemütlich) 4.45h durch den Wald und bekommt nicht einmal einen Punkt bei gc?

 

Schei**egal, dafür würde ich sogar 10 Punkte von gc opfern.

Defintiv ein Cache der Extraklasse.

Da wir eine längere Anreise hatten, haben wir um 20.45 begonnen.

An Stage 1 haben wir erst das falsche Objekt genau inspiziert als wir dann doch das richtige wählten. Weiter zur Stage 2, den haben wir nicht sofort gefunden, wollten aber dann doch nicht die Weicheiernstation machen. Wilde Spekulationen (welche verrate ich gerne Insidern), hätten mich fast dazu gebracht ebenso wilde Dinge zu machen. Die angegebene T-Wertung bremste mich dann aber. Dann doch noch mal genauer geschaut und siehe da, da isses ja.

Weiter zur nächsten. Ab da wußte ich wer an diesem Cache beteiligt ist, und steigerte meine Freude nur noch. Absolutes Sahnestück.

So gings es dann von Station zu Station immer von unserem Operator begleitet.

Die "Wege" die wir wählten waren nicht immer ideal, ich glaube da gibt es einfachere, aber sei´s drum.

Ich war dann auch überrascht das ich meine Schrittlänge doch so gut kannte und das bis auf 30cm immer passte.

An einer Station hatten wir uns dann verhaut. Wir hatten zwar eigentlich schon die richtige Lösung, haben aber dann solange noch rumgepfuscht bis sie endlich falsch war und uns einen extra Weg bescherte. Egal bei dem Cache nehm ich das in Kauf.

 

Ein bischen später standen wir dann vor dem Final.

Bischen mickrig, für so einen Cache, da hab ich größeres erwartetLaughing

Ne mal im Ernst sowas habe ich noch gar nicht gesehen.

Was da an Arbeit und auch Geld drinsteckt ist der Wahnsinn.

Fazit: Unbedingt machen. Das sind 4-5h sehr sehr gute Unterhaltung, mit allem was das Cacherherz begehrt.

Referenzklasse.

Vielen Dank auch an meine Mitstreiten Hopfenfex, Schoof und natürlich unser Operator HolgHogan.

 

Fettes Merci

Ranseiher

gefunden 22. Oktober 2010 Sambasandler hat den Geocache gefunden

Liebe Owner,

es ist nahezu unglaublich, was ihr hier geleistet habt! Sowohl die Couchpotatoes als auch die Einsatztruppe vor Ort schnalzten ständig mit der Zunge und Aussagen wie "das müsstet ihr jetzt sehen" oder "wie haben die das schon wieder hingekriegt" waren ständig beidseitig zu hören. Die ist ein Meisterwerk ohne jegliche Einschränkung. Meinen allergrößten Cacherrespekt.

Vielen Dank auch ans Team, das mich quasi als fünftes Rad am Wagen mit hat teilhaben lassen. Als 2.Couchcacher durfte ich auch das ein oder andere Rätsel lösen und meine geringfügigen Einwände an der ein oder anderen Stelle geltend machen. Das hat ja so irre Spaß gemacht, sowohl die Rätselei als auch die Erfolgsmeldungen vor Ort entgegenzunehmen. Geile Idee, dieses Wechselspielchen.

Was reitet denn die Reviewer von gc.com da eigentlich für ein Gaul, daß sie dieses absolute Highlight nicht veröffentlichen?!?! Absolut verständnisloses Kopfschütteln meinerseits. Alle Anforderungen an Out- und Indoor werden doch beschrieben und damit weiß doch jeder, was ihn erwartet. Naja?

Nochmals vielen Dank für das Meisterwerk und herzliche Grüße aus Nürnberg sendet euch der FTF-Vizeoperator Sambasandler.

 

gefunden Empfohlen 22. Oktober 2010 quirinh hat den Geocache gefunden

Mission G.C.@Night -- Einsatzbericht

Team-Setup:
binzi, "beeilt Euch", called The Operator
geggi, "viel reden hilft viel", called The Communicator
joyrideii, "bereitet schonmal alles vor", called The Uninformed
quirinh, "das muss besser versteckt werden", called The Initiator
Sambasandler, "laut Fernseherfernbedienung stimmt es", called The Unknown Operator
thegemini, "eigentlich wollte ich ins Kino", called The Familiar

--

WOW!
Also das Startraetsel hat ja schon auf Grosses hoffen lassen, aber dass es wirklich *so* grandios werden wuerde, haette ich mir nicht gedacht!

Aber von vorne: nachdem Groundspeak mitsamt seinen Lakaien immer wunderlicher wird und offenbar lieber Pisseckenmicros publiziert statt Meilensteine des Cachings, gibt es diese Dose halt nur auf OC. So what? Mir wurscht, Hauptsache, es macht Spass. Und das macht es!

Nachdem sich das Aussenteam bestehend aus geggi, joyrideii und thegemini gefunden hatte und das Einstiegsraetsel geloest war, musste nur noch ein Operator verpflichtet und ein Termin gefunden werden. Als Operator konnten wir binzi in der Kommandozentrale Bayern-Nord gewinnen, der mit dem Sambasandler auch noch gleich fuer Backup sorgte und noch mehr Kompetenzkompetenz integrierte. Die beiden hatten auch merklich Spass an der Sache!

Die Gaudi beginnt schon an Station 1, die wirklich genial gewaehlt ist. Dafuer hatten wir dann gehoerige Probleme an der zweiten Station, diese ist uns auch nach laengerem Suchen verborgen geblieben. Zum Glueck gab es eine Umgehungsmoeglichkeit. Ab dann lief es aber perfekt. Die angegebene Zeit konnten wir sogar locker unterbieten, obgleich wir uns an mehreren Stationen laenger aufgehalten haben als notwendig. Aber das liegt auch daran, dass die wirklich absolut genial gemacht waren! Hut ab vor dem Material-, Zeit- und Know-How-Aufwand!!
Neben dem Rueckschlag an Station 2 fand sich dann auch noch eine weitere Station nicht im Ursprungszustand vor: die (blaue) Dose lag offen in der Vegetation, Inhalt in der Gegend. Gluecklicherweise war wohl noch alles da, wir haben wieder eingepackt und dann besserversteckt. [Details koennen wir den Ownern gerne mitteilen]

Beinahe waere es auch auf ein Feuergefecht mit einem feindlichen Agenten hinausgelaufen, wir konnten uns aber grade noch aus dem Staub machen ;)

Der Final versetzte dann nochmal alle Beteiligten in Erstaunen. Nicht nur 'extrem gross' (tatsaechlich war das die zweitgroesste Dose, die ich je gefunden habe), sondern auch extrem genial! Das Operatorenteam, das live zugeschaltet war, wurde auch gleich mit einem Bild versorgt und konnte den Neid nicht ganz verbergen ;)

Alles in allem, hat das Team FullBeamAhead mal so locker einen der zehn besten Caches in Muenchen gelegt. Vielen Dank dafuer, seid stolz!

gefunden 22. Oktober 2010 joyrideii hat den Geocache gefunden

Danke unseren Operatoren Binzi und Sambasandler konnte unser Team geggi, thegemini, quirinh und joyrideii in Bestzeit die Runde in der Nacht absolvieren. 

in der Summe waren es ca. 4 Stunden, die aber zu keiner Zeit langweilig waren und wie im (MS-)Flug vergangen sind. Ob nun wir oder unsere Operatoren mehr erlebt haben - wer weiß es. Beide Seiten sind absolut spannend und interessant gewählt. Und der Spaß hat bereits an Station begonnen! Einzig allein Station 2 haben wir nicht gefunden, aber das hat nicht den Verlauf gestört (interessieren würde es uns aber schon).

Die Station an der Schranke - cool. Der Final - super.

Ach, was soll man mehr schreiben ausser: Groundspeak ihr seid doof! Und: wer diesen Cache nicht macht hat was verpasst.

Danke für den Cache und die "Dose" 

gefunden 22. Oktober 2010 binzi hat den Geocache gefunden

Also erst einmal meinen tiefsten Respekt an Team FullBeamAhead. Wirklich Wahnsinn, was Ihr da hingezaubert habt.

Ich durfte den Operator im FTF-Team spielen und hatte den Sambasandler als Operator-Verstärkung mit an Board. Auch aus Sicht des Operators macht der Cache einen Riesenspass. Man sitzt zuhause unter Hochspannung am Rechner und hofft die ganze Zeit, dass man sein Team nicht an die falschen Koordinaten schickt. Hab ich dann auch nur einmal getan :) 

Besonders lustig fand ich es auch, aus der Ferne über das Telefon mitzuerleben, wie ekstatisch halbwegs erwachsene Männer Nachts im Wald sein können. Eine geregelte Kommunikation ist da eher selten möglich. Kann mich aber nicht beschweren, wenn ich Nachts im Wald bin, bin ich ja selber so.

Die Stationen, die sich zuhause am Rechner auftun haben mich auch immer wieder erstaunt. Da hat sich aber jemand mal so richtig viel Mühe gegeben. Die Story, die Technik und die Liebe zum Detail überzeugen einfach restlos.

Die Interaktion mit dem Team hat auch jede Menge Spass gemacht. Schon lustig, sich vorzustellen, was da vor Ort wohl so gerade alles passiert. Einzig am Final hätte ich mir dann doch gewünscht, dass ich nicht auf der Couch in meinem warmen Zimmer mit kaltem Bier neben mir sitze, sondern vor Ort bin. Dank der sofort übermittelten Bilder konnte ich den Augenblick dann trotzdem geniessen und ein letztes Mal als Operator meinen Teil zur Feier beitragen ;)

 @Owner: Jungs wirklich Klasse. Da habt ihr mal ganz locker einen der besten Caches hingelegt, die ich bisher gemacht habe. Und ich war "nur" der Operator...

@Team: Hat Spass gemacht, mal wieder mit Euch zu cachen. Auch wenn wir uns dieses Mal nicht persönlich gesehen haben.

@Alle auf der Watchlist: Macht den Cache und macht Werbung dafür. Es lohnt sich wirklich

Tolle Sache. Bis bald im Wald

Binzi 

@groundspeak: Selber schuld, wenn man so einen Cache nicht veröffentlichen will. Ein Hinweis der Owner am Anfang des Listings, dass JavaScript (ohne Schadfunktionen) benutzt wird und man das Ganze auf eigene Gefahr macht, sollte in meinen Augen völlig ausreichen. Vielleicht ist es aber auch gut so wie es ist, wenn man sich überlegt, was die Owner auf geocaching.com mittlerweile so alles tun, damit nicht jeder Halbmuggel nach und nach unvorsichtig die Stationen zerstört. Vielleicht ist es daher auch einfach gut, wenn sich der Cache als Geheimtipp auf opencaching.de etabliert und so der Cache-Gemeinde länger erhalten bleibt,

  

gefunden 22. Oktober 2010 thegemini hat den Geocache gefunden

Der Wahnsinn! So etwas habe ich noch nicht gesehen. Eine Cachingtour vom Feinsten mit super Stationen und einem sehr gewitzten Owner. Der Final ist der absolute Oberkracher. Alle Stationen sind mit viel Aufwand und Hingabe gemacht. Ein Muss für jeden Cacher!

Ach ja: mein erster FTF!!!

Die Aufstellung: quirinh, joyrideii und geggi im Aussenteam und binzi als Operator 

Die Station 1 wurde schon zwei Tage zuvor inspiziert. Heute dann mit der Station 2 weiter gemacht. Dort sind wir aber nicht fündig geworden und haben dann den Alternativpunkt genommen. Station 3 mit der Schranke war ein harte Probe für unsere Lachmuskeln. Die Station mit dem Funkgerät startete mit Staunen, ging über in Lachen und endete in Sprachlosigkeit. Die Arbeit mit dem Kompass war auch sehr schön. Bei einer Station haben wir den blauen Behälter offen vorgefunden und der Inhalt (ein einzelnes laminiertes Blatt) lag daneben. Station lies sich damit aber lösen und wir haben den Container wieder verschlossen und gut versteckt. Der Höhepunkt war der Final! Zwischen Fassungslosigkeit und Bewunderung schafften wir es mit dem UFO abzuheben... Es sind ein Haufen Fotos entstanden...

Der Operator hatte auch seinen Spaß. Gerne hätte ich die sich ihm offenbarten Inhalte gesehen. Besonders die mit den Koordinaten in weiter Ferne. Werde ich noch nachholen.

Zu schade, dass der Cache nicht auf geocaching.com gelistet ist. Ich werde aber ordentlich Werbung machen.

[Zurück zum Geocache]