Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Der Ritterschatz vom Hohenseelbachskopf    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 13. November 2011 Aceacin hat eine Bemerkung geschrieben

"Kommste mit zum Ritterschatz vom Hohenseelbachskopf?", fragte mich -8-
"Klar doch", meinte ich.
Dann merkte ich etwas später, dass ich den Cache schon wor über einem Jahr schon gemacht hatte. Aber ich erinnerte mich, dass es eine tolle Runde gewesen war. Also gerne nochmal mitlaufen!
Ja, wir wurden mal wieder auf's Feinste geprüft. Beim Labyrinth trafen wir dann lustwandelnd auf Team Titanious und Team Teddybär. Gemeinsam setzten wir die Runde fort. Nach einer kurzen Rast in einer Herberge wurde unser Wissen auf die Probe gestellt. Ohne technischem Gerät wären wir hier wohl ziemlich in die Bredouille geraten... Tja.. Beim Spielmann müssen wir uns dann beim Versuch selbigen von seinem Fluche zu befreien arg verspielt haben. Wir erwarteten eigentlich dreistelligen Lohn, erhielten aber je nur zweistelligen Lohn. Nun, der Fluch setzte sich hernach noch fort, hatte ich doch komplett vergessen, wo das 2. Labyrinth zu finden sei. Selbst die Feen und Zauberer, die wir in unsrer Not anriefen konnten uns nicht helfen. Erst ein Irrlicht führte -8- dann weit weg vom Kurs, den unser verfluchtet Kompass vorgab zum Ziel (hier nochmal ein Riesen-Dank). Dieses (Höhlen)Labyrinth war einfach nur großartig. Eine Weile irrten wir herum, bis wir mit Zimbelklang die Erlösung fanden. Danach irrten wir noch eine Weile hunrig kreuz und quer durch die Gegend, ehe der Weg einigermaßen klar war, aber nicht so recht stimmen mochte. Mit einigem Verstand entgingen wir jedoch dem Fluche endgültig und konnten unser Ziel erlangen. Die beiden Wächter des Schatzes überwanden wir gar schnell, da wir ihnen den rechten Lohn zollen konnten.

Ok, ich wollte eigentlich nur kurz schreiben, dass ich den Cache nochmal gemacht habe und ihn wieder klasse fand. Wenn ich den nicht schon gemacht hätte, würde ich nochmal volle * * * * * bei GCVote geben. Da ich mittlerweile zumindest momentan noch PM habe, gibts auf GC nen Fav. Bei OC würde ich nen * geben, wenn dieser Cache dort nicht wieder archiviert worden wäre.

Vielen dank für die einfallsreiche Runde, LG an die Teams, an -8- und die Feen und Zauberer und das Irrlicht,
Aceacin

Hinweis 18. April 2011 marebi hat eine Bemerkung geschrieben


Da Kinder die Wurzel an Station 6 zerstört haben, war die Dose da nicht mehr sicher. Danke an Beastie_111 für den Hinweis.

Ich habe sie auf die andere Wegseite gepackt und die Hints entsprechend angepasst.

Es kann sein, dass die Koordinaten an der letzten Nachkommastelle jetzt nicht mehr ganz stimmen, aber mit ungenauen Koordinaten und Hints kommen Cacher ja zurecht


Hinweis 21. Februar 2011 marebi hat eine Bemerkung geschrieben

Stationen sind in Ordnung und haben den Winter überstanden.

 

Es geht weiter

Hinweis 20. Dezember 2010 marebi hat eine Bemerkung geschrieben

Aufgrund der starken Schneefälle ist der Cache derzeit nicht zu machen.

Die Stationen sind zwar in wasserdichten Behausungen, aber zwei von Ihnen würde Feuchtigkeit nicht gut tun.

Außerdem würden die Spuren die Stationen verraten.

Es geht weiter, wenn der Schnee wieder weg ist. Nächstes Jahr werde ich den Cache auch wieder in die Winterpause nehmen und auch die Stationen einsammeln

LG Marebi

gefunden 09. August 2010 Aceacin hat den Geocache gefunden

Gestern (08.08.) am späten Nachmittag erhielt ich einen Anruf von Fox111, ob ich nicht mitkommen wollte, nen Cache machen. Klar, Grad nix besseres vor also los. Irgendwie dachte ich erst es sei ein Nachtcache. Gut das ist er zum Schluss auch geworden. *g*
Die ersten paar Stationen waren gut zu finden, die Aufgabenstellungen vermeintlich gut zu lösen, aber man muss schon genau lesen, sonst vertut man sich gewaltig!. Es war auch hilfreich, dass Herr Fox111 online gehen konnte...
Ja, bei besagter 4. Station benötigten wir dann den Owner als TJ und das gleich 2mal hintereinander. *g*
Station 6 war sehr schwer zu finden, auch hier half uns eine SMS weiter. Ein Platz, wo wir alle schon gesucht hatten und dennoch erst nicht fündig wurden.

Am Finale standen wir dann leider etwas auf dem Schlauch. Die Schlösser ließen sich einfach nicht öffnen und wir befürchteten schon, dass sie versehentlich von Vorloggern verstellt worden wären.
Am nächsten Tag (heute) stellte sich jedoch heraus, dass wir uns lediglich bei einer Aufgabe vertan hatten und dass das andere Schloss doch aufging.

Zu den Stationen muss man noch sagen, dass sie mit viel Ideenreichtum und teilweise großem Aufwand gestaltet wurden und nicht nur Erwachsenen viel Freude bereiten werden. Hoffentlich bleibt der Cache noch lange erhalten.

Vielen Dank für diesen tollen Cache,
Aceacin

Bilder für diesen Logeintrag:
Zeltlager in der FerneZeltlager in der Ferne

gefunden 08. August 2010 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Ein klasse Cache, den Du da gezaubert hast! Handwerklich tolle Stationen und nicht gerade einfach – uns hat es Spass gemacht !

Doch von vorn: Am Publishtag hatten wir leider dringende Termine und somit keine Zeit, obwohl es in den Fingern juckte . Egal, so sollte der Cache eben heute angegangen werden... wenn da nur der Regen nicht gewesen wäre... aber wie heisst es so schön: es gibt nur falsche Kleidung, kein schlechtes Wetter ...

Die ersten Stationen konnten wir gut finden und auch lösen... bis hierhin war alles schön, aber auch noch nicht so schwer... doch dann kam Station 4 – unser persönliches Waterloo . Mag sein, dass der eine oder andere Cacher diese Station dank Spezialwissen als D1 empfindet – für uns war es an dieser Stelle D5 . Auch hier war es wieder dumm, keinerlei Internet oder sonstige Unterstützung dabeizuhaben, wir waren ganz auf uns gestellt. Nach einer Dreiviertelstunde hatten wir 80% des Rätsels gelöst, doch die restlichen 20% wollten sich partout nicht ergeben. Was tun? Der Plan, die fehlende Variable durch Abgleich mit der Topo "zu raten", wurde erst einmal nach hinten gestellt, denn die Möglichkeiten waren enorm. Doch da kam uns eine Idee: Unterwegs hatten wir ein Zeltlager passiert, vielleicht könnten die uns weiterhelfen. Also den entsprechenden Aufgabenzettel gepackt und hinmarschiert. Und siehe da: Hier gab es jemanden mit "Spezialwissen", der uns auch weiterhelfen konnte. Und nicht nur das! Es gab sogar noch Kuchen vom Blech, da wir so ausgehungert aussahen ... Natürlich kam die Frage: "Wofür braucht ihr das denn?" – "Fürs Geocachen" – "Ah, da hab' ich mal von gehört..." – plötzlich meldeten sich andere Kids zu Wort: "Wir haben da vor ein paar Tagen eine Kiste gefunden, da stand was mit Geocaching drauf. Wir haben die (...) aber anschließend wieder gut getarnt, weil wir ja nichts zerstören wollten... wir können euch auch zeigen, wo!" – "Nee, lasst mal, wir wollen den Rest ja auch noch finden". Ja so war das, da hatten die Muggles den Final schon vor uns gefunden .

Egal, die Station war gelöst und es sollte weiter zu Station 5 gehen. Die Koordinate passte aber irgendwie trotzdem nicht, obwohl wir sicher waren, dass die ermittelten Variablen stimmen müssten. Ein Vergleich mit der Topo ergab die Vermutung, dass die Nordkoordinate beim Aufgabenzettel zu Station 4 um eine Minute falsch lautete. Komisch, das war weder dem Betatester noch den FTF'lern aufgefallen . Egal, wir fanden die in unseren Augen genialste Station und waren wieder im Spiel. Die Aufgabe ist mittlerweile wohl geändert, jetzt passt alles.

Die sechste und letzte Station war kein Problem mehr und wir erhielten die fehlenden Angaben, um die Finaldose zu finden . Die Ecke ist zwar schön, aber vielleicht wirklich ungünstig gewählt, da hier wohl häufiger Muggles über die Dose stolpern könnten .

Fazit: Ein toller Cache mit super Stationen, sollte man unbedingt machen . Für manche ist der D-Level sicher zu hoch angegeben, andere werden gerade an Station 4 eventuell umdrehen können und einen zweiten Versuch benötigen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall !

Vielen Dank und viele Grüße

Frauke und Thorsten

[Zurück zum Geocache]