Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Halloween in South-Berlin    gefunden 22x nicht gefunden 1x Hinweis 3x

gefunden 29. Mai 2016 Chr17ab hat den Geocache gefunden

Dieser Nachtcache hat mich einiges an Kraft und Nerven gekostet.
Bei zwei Versuchen kam ich solo nicht über die rote Strecke hinaus. Heute im Team mit baronBale Djabel und Meilen Achim sah die Sache schon anders aus. Es lief eigentlich alles glatt. Nur die Lepra-Station fanden wir nicht. Eine Stunde suchten wir umher, dann wurden TJ´s bemüht , aber erst die letzten angerufene Helferin könnte uns sagen wo es ungefähr weiter geht. So kam es dass wir nach nur fünf Stunden fertig waren und uns ins Logbuch eintragen konnten.
Vielen Dank für diesen anspruchsvollen aber sehr schönen Nachtcache mitten in Berlin, den ich gerne auf meine Favoritenliste setze.

gefunden 29. Mai 2016 baronBale hat den Geocache gefunden

Es war eine finstere Nacht und zusammen mit Djabel, Meilen_Achim und Chr17ab ging es Berlin vor dem Halloween Riesenkürbis zu retten.
Der Einstieg war schnell gefunden, ab und an mussten wir ein bisschen austesten in welche Richtung der Weg uns führen soll. Bis zur Leprastation gab es keine Probleme, doch dann... Eine Stunde des Suchens befragten wir den TJ. Die Station scheint aufgegessen worden zu sein ;) wir bekamen einen Tipp wie es in etwa weiter geht und fanden nach einiger Suche wieder den Einstieg, sodass uns nur diese Station fehlte. Der Rest war auch wieder gut zu finden und somit haben wir unsere magische Unterschrift im Buch hinterlassen und Berlin mal wieder gerettet :D

Team baronBale bedankt sich fürs Legen und Pflegen dieses Caches.

Danke an Sweetwoodraspler & Muggelinchen und viel Erfolg weiterhin mit dem Cache.

Liebe Grüße Team baronBale.

archiviert 17. April 2016 Sweetwoodraspler hat den Geocache archiviert

Und tschüss

gefunden 15. März 2016 medlutz hat den Geocache gefunden

Na das nenn ich mal eine Zufall!
Auf der Suche nach einer geeigneten Stellen, bin ich dann mal hier drüber gestolpert (keine Angst nichts ist kaput - aber....) und habe mich gefreut, einen Cache mal ganz anders zu lösen [;)]

Nun zum .... aber; die Dose ist total nass und das Logbuch entsprechend aufgeweicht. Lieber Owner, hier sind die Trockenvampire aufgefordert mal ihr Unwesen zu treiben.

Mal sehen, ob ich demnächst wieder einmal hier auf Suche gehe und dann die ganze Runde absolviere.

Trotzdem danke für das Ausarbeiten, Legen und Pflgen sagt Medlutz

gefunden 01. November 2015, 02:13 iceman0815 hat den Geocache gefunden

VIELEN DANK für den Event. Es hat uns riesig Spaß gemacht. Danke für das Mitnehmen. Danke für die Erklärungen und einfach für alles. Danke auch an den Owner für den Cache und die leckere Belohnung. Beim nächsten mal sind wir wieder dabei. Vielen Dank sagt das Team Iceman0815

gefunden 01. November 2015, 00:30 THF-Det hat den Geocache gefunden

Mein erster Nachtcache im Zuge des Newbie Event. Ein tolles Erlebnis. Ohne die erfahrene Hilfe von mic@ hätte ich die Strecke sicher nicht alleine geschafft. An der Stelle vielen Dank an mic@ für die Führung.
Ebenso vielen Dank an Sweetwoodraspler für die Idee, das Legen und Pflegen des Caches. Danke auch für die kleine Überraschung in Form von Schokolade nach dem Final Lachend

Alles in allem ein sehr schön gestalteter Cache, an dem hoffentlich noch viele Cacher Freude haben werden.
Es hat sehr viel Spaß gemacht und macht Lust auf mehr.

 

TFTC

 

P.S. Station 1 wurde ausgetauscht und ist wieder vollständig. An der Leprastation wurden wir leider nicht fündig.

Hinweis 31. Oktober 2015 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Mit den November-Newbies ging es pünktlich zum dritten Geburtstag dieses NCs auf diese gruselige Runde. Ich kannte die Strecke ja schon, aber inzwischen hat sich an einigen Stellen doch etwas verändert. Danke an SWR, der uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand. Hier noch einige Audiohinweise. Happy Halloween, Mic@

kann gesucht werden 09. Oktober 2015 Sweetwoodraspler hat den Geocache gewartet

gefunden 12. Januar 2015, 21:08 bergsteigermaus hat den Geocache gefunden

Zuerst wurden die Hausaufgaben erledigt und nachdem Lyrna und ich uns über das Ergebnis einig waren, bei mir waren wohl irgendwi nicht genügend Finger vorhanden, versuchte Lyrna im Vorfeld schon mal erfolgreich den Anfang zu finden.
So konnten wir nach dem Neujahrsempfang im LP in der ersten grossen Sturmnacht des Jahres gezielt loslaufen. Mal sehen wie weit wir kommen würden. Die Vorlogger waren nicht durchgekommen und der letzte Fund lag schon über Monate zurück.
Lyrna hatte zum Glück eine wirklich gute leuchtstarke Taschenlampe dabei.
Bei der roten Reflektorstrecke einmal im Kreis gelaufen, dann aber wieder auf der richtigen Fährte gewesen.
Nach etwas Suchen auch die blauen Reflektoren entdeckt und weiter gelaufen. Schnell haben wir auch hier am Schluss was entdeckt, konnten es aber nicht so schnell bergen, da Halbstarke in der Nähe herumlungerten. Lampen eine Weile aus und im Schatten der Bäume versteckt. Irgendwann konnte dann der Zugriff erfolgen.
Weiter auf der orangen Reflektorstrecke, die waren natürlich am Besten zu sehen, waren für unsere Begriffe auch schon sehr zahlreich vorhanden (hätt ich mir bei den anderen auch manchmal gewünscht oder haben wir nur die Hälfte entdeckt??!). Bis hierhin waren wir doch zügig voran gekommen. Doch an der Wand stockte es. Wir ahnten wie und wo wir suchen mussten, fanden jedoch nichts. Erst beim X-ten Mal nachsehen. Hier eine Bitte an den Owner die Zahlen doch mal zu erneuern, sie sind nur noch schwach erkennbar.
Es ging dann wieder gut weiter über Tarndosen und abgetrennte Gliedmaßen zu den Insekten. Hier verließen sie uns und wir fanden nichts und der TJ schlief schon. Es wurde langsam spät und ziemlich kalt, nicht nur durch den Wind.
Wir beschlossen, hier abzubrechen und zum Auto zurückzugehen. Aber mit aufmerksamen Blick, vielleicht würden wir ja doch noch etwas der folgenden Aufgaben finden - z.B. die grüne Reflektorstrecke. Unser Bauchgefühl ließ uns an der richtigen Stelle abbiegen und plötzlich dann den grünen Punkt entdecken.
So haben wir es dann doch bis zum Finale geschafft. Doch was war das, wir suchten und suchten und fanden die grosse Dose nicht. Sollte sie etwa ... Nein, einige Abende später mit einem Tipp bewaffnet nochmal gesucht und auch gefunden. Seeehr gute Tarnung, vielleicht auch vom Wind begünstigt!!!

Danke für die schöne kleine Gruselrunde, hatte befürchtet, dass es längere Laufstrecken geben würde, war aber nicht so. Trotzdem eine grosse Herausforderung.

nicht gefunden 24. Oktober 2014 SoF hat den Geocache nicht gefunden

So, heute sollte es endlich losgehen! Nachdem ich mit Pyh23 und seiner Liebsten zwei sympathische Dosensuchfreunde gefunden hatte, die auch Lust auf diesen Cache hatten, gings dann um kurz nach neun an den vorab über das schöne Video ermittelten Startkoordinaten los.

Die erste Station konnten wir gut finden. Das Rätsel hat mir gut gefallen und die Koordinaten der zweiten Station waren schnell ermittelt :-)

Also nix wie hin. Die rote Reflektorstecke haben wir gleich gefunden und sind ihr gefolgt. Doch irgendwann verließ uns dann das Glück. Irgendwie hörte die rote Strecke einfach auf. Wir haben dann mehrfach die Wege in alle Richtungen, auch mit UV, abgeleuchtet, aber irgendwie war kein Reflektor mehr zu finden.

Frustriert haben wir dann einen nahegelegenen Tradi aufgesucht, um wenigstens nicht mit ganz leeren Händen dazustehen. Den Punkt haben wir uns gesichert :-)

Nachdem wir uns dann schon verabschiedet hatten, hat es mich dann doch so gewurmt, dass ich nochmal den letzten gefundenen Reflektor aufgesucht habe. Und siehe da: auf einmal waren doch die drei bekannten Blindenpunkte in rot sichtbar :-) Jetzt schnell Pyh23 mit dem Handy über den Fund informiert und mit der anderen Hand die Umgebung abgegrabbelt auf der Suche nach Draculas Zähnen. Da waren sie, einschließlich der Koordinaten für den Start der blauen Reflektorstecke!

Die blaue Strecke haben wir dann bis zum "dicken Ende" mit den drei Punkten gut gefunden, nur der nächste Hinweis mit den sechs oder acht Beinen blieb uns leider verborgen, so das wir die Runde nach Mitternacht dann endgültig abgebrochen haben. Sehr schade!

Immerhin habe ich ein paar sehr nette Cacher kennen gelernt und wir konnten ein wenig mit unseren Taschenlampen rumspielen ;-)

archiviert 25. September 2013 Sweetwoodraspler hat den Geocache archiviert

Nur noch als GC-only ! Die doppelte "Haushaltführung"

und das zunehmende OC-only-Spektakel machen mir

keinen Spass mehr.

Gruß Sweetwoodraspler

gefunden 18. September 2013, 13:18 stadtgecko hat den Geocache gefunden

Meine Güte hat das Spass gemacht. Trotzdem wir (Taipan5, Läufermaus und ich) die Temperaturen in der Nacht stark unterschätzt haben, haben wir die Zähne zusammen gebissen und voller Freude diese gefühlten Nachtmarathoncache gehoben. Da wir alle uns erst neue "Handscheinwerfer" geleistet haben, konnten wir die High Tech Teile gleich auf Herz und Nieren testen.... sie haben bestanden.  ;-) hihi
Ein wirklich geiler Nachtcache. Davon würde ich gerne noch viel viel mehr haben.
Soviel liebe und Aufwand für einen Cache !! GENIAL GENIAL GENIAL !!!!!!!!!!
Wir haben knappe 5 Stunden gebraucht. 5 Stunden durch die Nacht gewandert... was für ein Spass !! Ich krieg mich gar nicht mehr ein.... hehe... und alles OHNE Telefonjoker :-D *freu*... hatten auch nur am Anfang beim Stamm der Regenbogenindianer ein paar Startschwierigkeiten. Aber dann flutschte es. Beim Stamm der Regenbogenindianer waren auch Muggels leider am Werk. Mussten den Inhalt im Wald wieder zusammensuchen und konnten so das Objekt wieder vollständig am Ursprungsort verstecken. Hoffentlich bleiben jetzt die Muggels fern davon.


Vielen vielen herzlichen Dank für diesen Aufwand und den sensationellen Cache !!!!!!! Danke Danke Danke !!!!!!

und nun bleibt mir um 03:00 Uhr nichts weiter übrig als zu sagen ......

GUTE NACHT !!! :-D

gefunden 10. August 2013 martl hat den Geocache gefunden

Was für eine Tour! Aber schön  :)

Das Flashfile gefiel mir ausserordentlich gut und die Startkoords waren schnell ermittelt und bestätigt. Das erste Rätsel war schon sehr knifflig, da wir uns selbst ein "bein" stellten... Doch weiter gings zur roten Strecke. Hier verstanden wir dann wie der ganze Cache ablaufen sollte. Eigentlich haben wir überall ein bisschen gesucht, sind aber meist nach 5 min fündig geworden. Sehr schön gemachte Zwischenstationen, bis zur Katzenmusik. Diese konnten wir trotz Hint nicht aufspüren und vermuten, dass die Kitty gemuggelt wurde... Nach TJ Rücksprache mit dem Owner nach einiger Zeit dann wieder reingefunden. Schöne Ratte! Hier hätten wir nix gegen ein Finale gehabt, leider galt es aber noch die grüne gefühlte eeeeewige Strecke abzulaufen. Hier wurden die Reflektoren dünner aber mit vereinten Kräften liefen wir am Prefinal vorbei  ;-) Das finale war dann nur noch Formsache, und wo ist eigentlich der Bonus?! Danke für diese sehr lange Tour, wir haben 4h gebraucht.

Lg Martl
out:tb

This entry was edited by martl on Saturday, 10 August 2013 at 06:41:35 UTC.

Bilder für diesen Logeintrag:
Nicht die KatzenmusikNicht die Katzenmusik

Hinweis 05. April 2013 Sweetwoodraspler hat eine Bemerkung geschrieben

Brüllend Momentan nicht machbar. Das Finale wurde gemuggelt. Die Reste habe ich mit nach Hause genommen Brüllend

Hinweis 13. Februar 2013 Sweetwoodraspler hat eine Bemerkung geschrieben

Ein Hinweis in eigener Sache : Ab 16.2. kann der Cache ohne Zusatzrechnungen und Abkürzungen angegangen werden. Im Rahmen des Newbie-Events am 15.2. werden die 2 geklauten Zwischenstationen und das Finale neu ausgelegt und die Reflektorstrecke - wo es nötig sein sollte - ebenfalls nachgebessert.

Im Klartext : Beginn des Caches ist die Station 1 ohne Zusatzrechnung !!!

Alle Zeit Happy Caching !

Gruß Sweetwoodraspler

gefunden 23. September 2012 Kaina&Co hat den Geocache gefunden

Heute sollte es zusammen mit Tommsen, Fegi77 und BaldurMorgan zu diesem Nachtcache gehen. Der Start verlief sehr gut, doch als die blaue Reflektorstrecke begann, standen wir da und wussten nicht mehr weiter. Hier half der Owner aus, den wir dann auch noch öfter brauchten. Fegi77 berichtete schon alle Details in seinem Log.
Schade dass hier wohl einiges den Muggeln und/oder der Witterung zum Opfer gefallen ist.

Schlussendlich haben wir es doch geschafft, vielen Dank an den Owner für dessen Support,

Kaina09.

gefunden 29. April 2012 Paldi hat den Geocache gefunden

Bei mir wars jetzt der dritte NachtCache von Sweetwoodraspler und mit Wanus und Boris vor ein paar Tagen den Galgenhumor gemacht  :D , kamen diesmal noch Boris seine und meine Frau mit, somit waren dann 10 Augen unterwegs, damit auch ja kein Hinweis verborgen bleibt.  ;)

Die Stationen recht gut gefunden, nur bei zweien hings mal kurz, konnten dann aber doch ohne TJ gefunden werden  8)

....NUR mit den 2 Stunden kamen wir dann wohl doch nicht so hin, haben dann doch doppelt so lang gebraucht ,  ::| war aber auch ein strammer Marsch, wenn man die "Meilen" bedenkt  ;)

Schöner "Wander"-Cache, hat Spaß gemacht.

TFTC Paldi

IN: Handsyhand's Mysterious Origins

gefunden Empfohlen 13. Dezember 2011 tarozwo hat den Geocache gefunden

Zusammen mit thürmchen und Kai977 machte ich mich an diesen NC hier.
Alleine den Start hier heraus zu bekommen war schon etwas besonderes!
Da wir an der ersten Station auf eine plausible, aber wie wir im nachhinein bemerkten falsche Lösung kamen, haben wir einfach mal die erste Reflektorstrecke übersprungen, und sind mit unserer Lösung eigenartiger Weise gleich bei der nächsten gelandet (EE)!
Alles lief wie am Schnürchen, bis wir zur Ratte wollten!!!
Erst haben wir vergessen, dass es dafür ja noch eine Notiz gab, weil sich die Ratte verflüchtigt hatte. Als wir nach einem selbst gewählten Chaosweg aber daran dachten und die Alternativberechnung durchführten, kamen wir mehr als ins schleudern... Über einen Km noch weiter in die entgegengesetzte Richtung? Alle Berechnungen führten auf das selbe Ergebnis... Und der Owner war auch nicht zu erreichen... Irgendwann dann aber doch, und er dachte glaube ich dass wir einfach nur zu blöd zum rechnen waren! Dann aber kam der erlösende Rückruf mit dem Geständnis dass er sich wohl verrechnet hätte!
Puh, diese Hürde war dann auch endlich geschafft und wir konnten die letzte Reflektorstrecke angehen. Ich persönlich fand sie ein bisschen zuuuuuu lang!
Das Final war dann natürlich gleich ausgemacht, wie zu erwarten vom Sweetwoodraspler, sehr schönes Ding. Nur die Umgebung finde ich leider nicht so passend, bzw. schon fast ekelig...

Ein Dank, ein EP und liebe Grüße von tarozwo

gefunden 07. Dezember 2011 doglobe hat den Geocache gefunden

Ein NC von Sweety sagt doch eigentlich alles :) Nach dem schönen Rätsel und der ersten Station am Start konnte es eigentlich kaum noch besser werden, doch der Owner zauberte mal wieder ein NC dahin der sich lohnt auch wenn mic@ und ich schon überlegt hatten zwischen durch mal die S-Bahn zu nutzen :)

Die teils sehr gewagte Streckenführung, ist der Grund warum ich glaub das der Cache im Sommer nicht zu meistern ist, armer Sweety dein Handy wird dann wohl nicht still stehen, am Final wurden wir dann aber für den langen weg mit einer super Final Dose belohnt :) Die allerdings auch in einer gewagten Koordinate zu finden ist.. hoffe das dieser NC lange, lange, lange uns erhalten bleibt...

out TB und Unterhose
in favPunkt

Gruß DoGlobe

(5 Sterne bei GCVote)

gefunden 07. Dezember 2011 werla hat den Geocache gefunden

Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen für das Dezember-OC-Newbie-Event kam die Idee auf, in zwei Gruppen zeitversetzt zu starten. Die Führung der ersten Gruppe, zu der Crazy Cat Guy, Eisbär61, Wu_Spatz und ich gehörten, übernahm Golgafinch, der diesen NC bereits absolviert hatte und aus dessen großem Erfahrungsschatz ich bereits des öfteren etwas lernen durfte. Ferner begleitete uns Muskratmarie, die ebenfalls mit Rat, Tat und Lampe zur Seite stand. Die zweite Gruppe wurde wie gewohnt von mic@ geleitet.

Da ich bereits einige Caches von Sweetwoodraspler (darunter auch einen NC) gefunden habe, war ich sicher, dass es alles andere als langweilig werden würde. Und so war es auch. Bereits am Start wartete der erste phantasievoll verkleidete Hinweis darauf, von uns mit Köpfchen und UV-Licht entschlüsselt zu werden, was CCG am schnellsten gelang. Und so arbeiteten wir uns von Station zu Station hoch und runter durchs Gelände, kreuz und quer durch Laubenkolonien und öffentliches Straßenland. Die Stationen waren alle "Sweetwoodmäßig" liebevoll gestaltet und installiert, nur "die Ratte" war einem radikalen Heckenschnitt zum Opfer gefallen. Freundlicherweise hatten die Heckenschneider aber den Behälter hängen lassen, ansonsten wäre an dieser Stelle ohne Spoiler wohl Schluss gewesen.

Als wir nach gut drei Stunden am Final ankamen, das in der Tat als "Grande Finale" bezeichnet werden muss (Sweetwood, absolute Spitzenklasse!!!!) waren wir nicht nur glücklich über den Fund, sondern auch weitaus weniger nass geworden, als das Wetter noch am Nachmittag in Aussicht gestellt hatte. Und im Dezember hätten ja auch bereits weitaus schlimmere Witterungsbedingungen herrschen können als heute. Im Sommer dürfte dieser NC wohl eher nicht machbar sein, da an einigen Stationen auch noch zu später Stunde mit Muggelalarm zu rechnen sein wird.

Eine tolle Runde, die mir Riesenspaß machte. Danke an Sweetwood für die ganze Arbeit und die tollen Ideen (schon der Film war der Brüller!), und danke an Golgafinch für das professionell betreute Cachen. Und Grüße an mic@ und seine Mitcacher in Gruppe 2!

gefunden Empfohlen 07. Dezember 2011 mic@ hat den Geocache gefunden

Uiuiuiui, die Streckenführung ist ja äußerst gewagt  :o :o  :o Man muß kein Prophet sein um vorauszusagen, daß im Sommer die Hotline des Owners glühen wird. Wie gut, daß wir (doglobe und ich) in der vegetationsarmen Zeit unterwegs waren. Am besten hat mir der Start gefallen, aber auch der (sehr mutig versteckte) Final ist erste Sahne! Wir haben insgesamt 3h45min benötigt, allerdings wurden nebenbei noch noch drei Tradis, ein Mystery und eine Reflektorstrecke eines archivierten Nightcaches besucht. Daher nehme ich an, daß 3h ausreichend sein müßten, vorausgesetzt, man ist nicht fußlahm. Denn die Strecke hat es in sich  ::| IN: Podcast http://mica.podspot.de/post/halloween-in-south-berlin + Reflektorarmband + Murmeln OUT: 2 Totenköpfe + Unterhose TFTC, Mic@

PS.
Bitte die Wegpunktliste vervollständigen, sonst stehen "nur oc"-Cacher auf dem Schlauch!

gefunden 07. Dezember 2011 Eisbär61 hat den Geocache gefunden

 Das war mein erster Nachtcache und mein erstes NewbieEvent.
Hat viel Spass gemacht.

Danke an Golgafinch für die nette Führung.

TFTC an Sweetwoodraspler sagt der Eisbär

 

gefunden 07. Dezember 2011 Wu_Spatz hat den Geocache gefunden

Im Rahmen des Newbie-Events hab ich diesen als ersten Nachtcache und auch ersten Multi absolviert. Es hat trotz leicht schaurigem Wetter und vor Kälte steif gewordener Finger einen heiden Spaß gemacht. Außerdem hab ich einiges über eine geeignete Ausrüstung gelernt. Vielen Dank an Golgafinch, der mir da ausgeholfen hat. Unterwegs haben wir uns gedacht, dass dieser Cache sehr wartungsintensiv sein muss. Deshalb einen besonders großen Dank an Sweetwoodraspler!
Und endlich mal hatte ich Gelegenheit zum Traden:
Out: zwei Geisteraufkleber
In: Schnupperpack "Die Werwölfe" (Spiel)

Außerdem habe ich meinen TB dagelassen:
Nach drei Stunden durch die Gegend laufen ist die Erschöpfung groß. Da ist auch dieser TB sicher nicht mehr wählerisch und fühlt sich ausnahmsweise selbst zwischen Totenköpfen und Spinnen wohl. Hauptsache ausruhen! Und vielleicht sind die Geister in Wirklichkeit Engel, die eine Botschaft überbringen wollen. Doch sicher hätte dieser TB nichts dagegen bald schon wieder mitgenommen zu werden.

Grüße an den Owner und an die anderen aus meiner Gruppe sowie an die zweite Gruppe, die diesen Cache eine Stunde später angegangen ist,
Wu_Spatz

 

  Neue Koordinaten:  N 52° 27.950' E 013° 21.250', verlegt um 1.8 km

gefunden 09. November 2011 Thia1986 hat den Geocache gefunden

Gefunden mit mbirth. :)

gefunden 09. November 2011 mbirth hat den Geocache gefunden

Berlin, S-Bhf. Priesterweg, 19 Uhr. Treffpunkt für das frisch gebildete Team - bestehend aus Thia1986, The_Silverstar, Rattchen, Maddin_Bln und mir. Auf geht es auf eine Reise quer über den Insulaner und durch die komplette Kleingartenanlage (gefühlt wirklich jeden Weg abgelaufen) rund um den Priesterweg. Das alles wurde vom Wettergott mit Nebel und leichtem Nieselregen noch spannender gemacht. Insgesamt waren wir 4 Stunden unterwegs und mussten eigentlich nur beim roten und beim blauen Pfad etwas suchen. Ansonsten flutschte es flüssig weg. Um Frust bei späteren Cachern zu vermeiden: Wenn der blaue Pfad urplötzlich aufhört und weit und breit kein weiterer Punkt erkennbar ist: Einfach mal 1-2 Punkte zurück gehen und schauen, ob man nicht doch eine besondere Markierung übersehen hat. (Wir hatten an der Stelle den Telefonjoker versucht, aber als er zurück gerufen hatte, haben wir den entscheidenden Hinweis doch noch selbst gefunden. Trotzdem Danke für den Rückruf!!) Um 23:00 Uhr schließlich waren wir beim Final angekommen. (Trackables lagen übrigens keine mehr drin.) Die Stationen und vor allem der Final sind ja wirklich mit viel Liebe gemacht worden und die Mühen auf jeden Fall wert! Ein großes Lob an den Owner. Vielen Dank für das tolle Erlebnis und wir 5 gehen bestimmt mal wieder auf Tour.

gefunden Empfohlen 09. November 2011 Mad Rat hat den Geocache gefunden

Halloween ist ja fast schon wieder lange vorbei und trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen diesen Nachtcache zu besuchen.

Die Runde in der wir diesen Cache bezwingen wollten bestand aus: Thia1986, Rattchen, The_Silverstar, mbirth und mir.

Die Startkoordinaten waren mit ein paar technischen Hilfsmittel bestimmt und da die ermittelten Lösungen bei allen die gleichen waren wurden sie als richtig angesehen.

Am Start konnte das Spiel dann beginnen und nach kurzer Zeit ergaben sich hier schlüssige Werte.
Auf ging es zur Roten Strecke. Diese haben wir dann aber durch Unachtsamkeit sehr schnell aus den Augen verloren und schauten ratlos in den Nebel. Es war The_Silverstar, der hier einen Reset machten und einfach noch mal neu anfing. Dies war der richtige Gedanke. Von hier an flutschte es bis zum letzten Punkt der roten Strecke. Hier wollten sich ewig keine weiteren einzelnen oder dreier Punkte zeigen. Wieso wir diese nicht sahen kann ich nicht sagen.

Auf zu blau, hier lief es von Anfang an recht gut, auch wenn die Punkte Teil nicht gut zu erkennen waren. Am Ende war aber Verwirrung angesagt. Evt sollte der Owner hier einen Punkt entfernen oder einen kleinen Hint aufnehmen.
An dieser Stelle herzlichen Dank für den Rückruf. Hatten da im selben Moment selbst auch den blauen dreier entdeckt und kurz drauf die acht Beine.

Auf zur nächsten Strecke, hier gabe es keine besonderen Situationen. Auch das Ende war gut zu finden.
Nun dann die unsichtbare Strecke, da haben wir ziemlich sicher keinen der Reflektoren übersehen. Haben uns hier besonders Mühe gegeben nicht vom Weg abzukommen.
Auch bei den nun folgenden Stationen wurden schnell fündig.
Die Ratte fühlt sich aber ein wenig einsam, sind ja nun mal Rudeltiere.

Auf dem Weg zur letzten Strecke noch einen Tradi besucht und das Tempo danach ein wenig angezogen. Bis auf an wenigen Abzweigungen kamen wir auch zügig weiter und auf einmal hielt ich dann schon das Prefinal in den Fingern.

In welche Richtung es nun gehen sollte war uns allen vorher schon irgendwie klar. Dort angekommen konnten wir uns absolut ohne störende Muggel umsehen. Am Ende war es Mbirth der das richtige Händchen hatte.
Die ganze ca 8km lange Wanderung hat sich für dieses Finale in jedem gelohnt.

Unterhaltsam war auch die Unterhaltung auf dem Funkkanal der wir zwangsweise zum Teil beowohnten.

Danke an den Owner für den tollen Cache, ich fand die Strecken keines Wegs zu lang. Ansonsten lohnt sich das Wandern ja kaum. Auch hat man ja die Chance noch 4 Tradis und andere Finals im näheren Umfeld mit zu nehmen.

Habe dann auch mal noch einen TB und einen Coin abgelegt.

Cache gefunden am 9. November 2011 etwa um 23:00

gefunden 05. November 2011 Arni&Maria hat den Geocache gefunden

Als der Cache am Haloweenabend rauskam hatte sich Maria gerade auf den Weg zum Training gemacht. So musste er dann bis zum Wochenende auf unseren Besuch warten. Als wir dann am Vormittag Albedo angerufen haben, um uns zu diesem Cache zu verabreden war er auch gleich begeistert. Also haben wir uns für den Abend verabredet und es ging recht bald los. Der einstieg ist uns problemlos gelungen und so kamen wir recht zügig bis zum Ende der blauen Strecke. Etwas verwirrt und irgendwie mit Blindheit gestraft mussten wir nach einiger Suche den Owner anrufen, um uns das Offensichtliche verraten zu lassen. Dank der unkomplizierten Hilfe ging es dann super weiter. Wir konnten uns von einer tollen Station zur nächsten hangeln und kurz nach elf war dann das Final entdeckt. Super gemacht. Sweetwoodraspler tut hier echt sein bestes um seinen Ownernamen als Qualitätssiegel weiter zu etablieren.

gefunden Empfohlen 05. November 2011 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Damit keine Beschwerden kommen ich würde OC vernachlässigen, hier nun der zeitnahe Nachlog (30.11.2011)

23:42
Kurz nach erscheinen des Caches gab es kein halten mehr das Filmchen anzuschauen. Aber B blieb für mich erst mal unzählbar. Und beim Trotzdemrechnen zeigte sich, daß irgendwo ein Fehler sein muß. Also alles auf Eis gelegt und gewartet. Irgendwann bekam ich die Nachricht, daß es Korrekturen gab. Also wieder ran. Diesmal auch B und die Rechnung geschafft. Es folgte der Entschluß gemeinsam mit Muskratmarie diesen NC kurzfristig anzugehen. Genauso kurzfristig erfolgte von 13Monde die Mitteilung sich uns anzuschließen. Noch kurzfristiger gestaltete sich das Treffen mit Geo-Link und Begleitung auf dem Weg zum Start. Und so zogen 5 motivierte Geocacher in die Nacht.
Die Regenbogen sorgten für etwas Verwirrung, konnten schließlich aber zu Ordnung gerufen werden. Und so ging es los zur ersten Reflektorstrecke. Der Anfangsmarkierung sorgte erstmal wieder für Verwirrung. Sollte bei drei Punkten nicht gesucht werden? Kurzer Blick und noch kürzere Diskussion genügten, um hier nicht zu suchen. Also gings los den Reflektoren zu folgen. Vor dem ersten Abzweig kam mir so die Idee, "Das sieht aus, als wäre der Owner hier hinunter gerollt". Die Reflektoren gaben mir recht. Was dann kam war Orientierungslosigkeit pur. Es fehlte zwar irgendwie eine Endmarkierung, aber auch die Rückerleuchtung kam nicht. Und so irrten wir durch ein Gewirr ständig ihre Farben wechselnden Nichtreflektoren. Bis endlich dieser eine kleine Reflektor zurückwinkte und ich den Ortskundigen recht geben musste zu der Erkenntnis, nur dort könne es weiter gehen. Von jetzt an gab es keine größeren Unklarheiten mehr. Station FF hat 2 Beine mehr als angegeben, aber die richtigen Koordinaten. Aber sie scheint unter Beobachtung zu stehen. Weiter ging es auf den verschlungenem Pfaden der Berliner Kleingärten. Für recht große Fragezeichen sorgte dann noch mal Station KK. Hier dauerte es doch recht lange, bis wir die richtige Erleuchtung hatten. Über die Koordinaten von LL lasse ich mich mal nicht aus, aber ein wenig Augen auf und Intuition halfen. Am Prefinale wurde dann ein letztes Mal gerastet und anschließend das wirklich tolle Finale gefunden.
Es bleibt nur zu wünschen, daß es hier ganz lange hält. Die Strecke hierher dagegen wird wohl spätestens mit dem Frühjahr seeeeeehr Wartungsintensiv.
Danke für den riesigen und nur dreistündigen Spaziergang.
TFTC

Ein Empfehlerchen hab ich auch abgegeben, in der Hoffnung, das dieser Cache auch nach dem Newbieevent noch lange lebt.

gefunden 05. November 2011 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Das Eingangsrätsel war schon eine gute Einstimmung, aber am Halloween waren wir leider nicht soweit. Heute ging es also in den Gruselwald.
Wie bei den Bremer Stadtmusikanten wurde unsere Halloween-Grusel-Cache-Suchtruppe immer größer: Zuerst wollten Golgafinch und ich uns alleine das Wagnis angehen. Dann auf der Berolina bot sich ///13 Monde samt 4-Beiner zu uns als Verstärkung an. Heute auf dem Weg zum Anfang stießen wir im Dunkeln auf Geolink und kinnekulli. Es war gut so, denn wir brauchten soviele Augen und Lichter wie möglich. Zuerst gab es eine witzige Aufgabe zu erledigen, um zur roten Blutspur zu kommen. Die war dann nach einer Weile wie abgeschnitten, und wir liefen herum wie aufgescheuchte Hühner in verschiedene Richtungen, um den Anschluß zu finden. Kurz dachten wir entweder an TJ oder Aufgabe, als endlich ///13 Monde die Spur aufnehmen konnte und den Rastplatz des Vampirs fand. Beruhigt gingen wir weiter. Und immer weiter. Inzwischen merkten wir, daß nicht immer was zu finden war, wenn 3 Leuchtpunkte auftauchten, sondern daß eine Strecke neu anfing. Oder so ähnlich. Am Ende von Blau verriet uns ein 6+2 Beiner die nächste Station -- unter den wachsamen Augen vom Fenstermuggle verließen wir die Stätte, so daß Golgafinch alleine und hoffentlich unbemerkt ihn wieder verstecken konnte. Die getarnte Episode, endend mit Katzenmusik, war auch klasse! Und weiter gings, bei KK haben wir uns einen Wolf gesucht, bis Golgafinch den richtigen Einfall hatte, und wir wurden erlöst und konnten weiter. Allerdings gingen wir zuerst falsch, bis ich mich mit meinen Ortskenntnissen durchsetzen konnte. Zurück und auf dem rechten Pfad ging es zur Ratte, die sich auch zierte und wollte nicht gefunden werden. Aber es half nichts, denn Golgafinch hat sie aus ihrem Versteck heraus gekitzelt. Echt gruselig schaute sie uns an mit ???-farbigen Augen! Dann weiter ging's wieder mit einem Zusatzumweg, bis wir den richtigen Zugang zur grünen Strecke fanden. Auch hier gab es Irrungen und Wirrungen, denn trotz 10 Augen konnten sich einige entscheidende grüne Pünktchen verstecken. Aber endlich war auch das geschafft -- und auf ging's zum Final. Mein lieber Sweetwoodraspler, da hast Du ja etwas ganz tolles fabriziert als Final-Grusel-Überraschung!!! Vielen vielen Dank für Deine ganze Mühe, um uns eine unterhaltsame Abendbeschäftigung zu ermöglichen. Dank unseren Umwegen kamen wir auf insgesamt 8,8 km Wegstrecke, so daß wir nach 3 Stunden rechtschaffen müde waren. Aber doch zufrieden.

TFTC!
Viele schraurige Grüße -- Boo!!
von Muskratmarie
[23:42h]

in: TB
out: Coin

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 52° 27.000' E 013° 21.000'

[Zurück zum Geocache]