Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Kunckels Pfauenwerder    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 7x

momentan nicht verfügbar 24. November 2016 Rongkong Coma hat den Geocache deaktiviert

Hier muss ich mal längsgucken, es ist wieder etwas verändert worden....

gefunden 03. April 2016 Ralfbert hat den Geocache gefunden

Heute mit GreenMagenta an diesen Cache gewagt und alles lief wie am Schnürchen, sogar die Bank haben wir gefunden und alles war perfekt.
Das Wetter spielte mit und GreenMagenta übernahm freundlicherweise die ganze Rechnerei.
Das Final überraschte dann mit einer vernünftigen Dose, gibt es viel zu selten.
Ach so, auf der Insel wird man staendig beobachtet, siehe Bilder.

in: Tapir und Schleifchen
out: kleiner Salamander

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 05. März 2016, 16:30 BuM wills finden hat den Geocache gefunden

Ein wunderbarer Cache :-) Eine schöne Runde und ein toller Behälter! Vielen Dank fürs Verstecken!

gefunden 21. Juni 2014, 17:35 silberfux hat den Geocache gefunden

Auf der Pfaueninsel waren wir lange nicht gewesen und stellten einige Veränderungen seit unserem letzten Besuch dort fest. Die erste Station war schnell gefunden, die zweite nicht - denn da hatte sich ein Fehler eingeschlichen und unsere Berechnung basierte auf den falschen Koordinaten. Aber dann ging alles ordentlich voran, wir waren so ca. 2,5 Stunden unterwegs. Entdeckten das neue Cafe in der Nähe des Wegpunktes "Der Acker".

Es war eine sehr schöne Runde und auch am Finale fanden wir den Schatz.

Danke für den schönen Cache sagt
Silberfux

Hinweis 11. Juni 2014 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Bei den den geänderten Fährzeiten hat bei mir nach dem ersten Hinweis nicht gleich geklingelt. Dafür war ich so frei und hab das Fährzeiten-Foto verwendet. Listing ist ebenfalls angepasst. Dank an martl für den (doppelten) Hinweis. Zwinkernd

gefunden 07. Juni 2014 martl hat den Geocache gefunden

Heute mit Freunden nochmal die Pfaueninsel mit deutlich mehr Zeit eingeplant. Um 12 haben wir uns an der Fähre getroffen und sind dann rübergetuckert. Dort haben wir dann den Cache und die Insel sowie deren Shoppinggelegenheiten genauestens untersucht  ;-) Die Hitze machte uns ganz schön zu schaffen so dass wir insgesamt deutlich länger brauchten, ca. 4 Stunden, man könnte aber locker auch den ganzen Tag auf der Insel und Umgebung verbringen. Um 16 Uhr ging es wieder zurück und zum schönen Finale, bevor wir den Tag mit Biergarten (Achtung, teuer!) und kurzem Badestopp in 500 Metern Entfernung (kostenlos) ausklingen ließen.

Dieser Cache bekommt von mir einen Favpunkt.

TFTC
Martina (mit solinero, dadndaughter, lyrna und entropix)

Bilder für diesen Logeintrag:
Martl @ Sonnenuhr PfaueninselMartl @ Sonnenuhr Pfaueninsel

gefunden 29. Mai 2014 samachab hat den Geocache gefunden

Bereits Mitte März hatten wir einen herrlich ruhigen, jedoch leider relativ kalten Tag genutzt, um diesen wunderbaren Multi auf der Pfaueninsel anzugehen. Das Listing ist wirklich toll, da erfährt man mehr, als aus den meisten Reiseführern. Vielen Dank auch dafür! Wir ließen das Schloss links liegen und begaben uns direkt auf die Multiroute. Es war wirklich ein schöner Spaziergang. Die Stationen haben wir gut gefunden, die Geduld der Minicacher, wenn die Koords der nächsten Station errechnet werden mussten, wurde nicht alszusehr auf die Probe gestellt, da es hier wirklich überall Schönes zu entdecken gibt. Die Verwirrung mit der vorletzten Station ist ja nun auch aufgeklärt. Wir hatten zwar die Falle erfolgreich umgangen und hatten auf Grund des Hinweises auf die richtige Zahl getippt. Am Ende hatten wir uns mit den Finalkoordinaten trotzdem verrechnet, so dass wir am Final leer ausgingen. Zu Hause angekommen haben wir in Ruhe nachgerechnet und unseren Fehler entdeckt. Heute war es nun endlich soweit: die Dose sollte gesucht werden. Wir sind heute trotzdem vor der Suche noch einmal auf die Insel gefahren und haben wieder einen tollen Tag erlebt, und haben andere Ecken der Insel besucht, als im März. Vor dem Aufsuchen des Cachemobil gings dann ins Zielgebiet und wir haben uns natürlich riesig gefreut, dass wir uns nun endlich ins Logbuch eintragen konnten. Danke fürs Ausdenken dieses Multis, die Mühe mit dem Listing zur Pfaueninsel und fürs Hegen und Pflegen der Dose. DfdC.

Hinweis 30. April 2014 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Tatsächlich ist bei der letzten Station etwas abhanden gekommen. Das erklärt auch, warum einige Logs auf GC berichten, das der Final deutlich im off lag. Es gab im Listing einen Hinweis: "Eine Zahl ist doppelt", aber scheinbar ist das keinem aufgefallen, denn das ist nun nicht mehr der Fall (wer weiß wie lange schon?).
Die Rechnung für den Final ist der neuen Wirklichkeit angepasst und sollte jetzt wieder Punktgenau auf den Final zeigen. Das Problem ist, das die Koords hier gerne mal hüpfen und es offenbar immer schwieriger wird, da die Location des Finals langsam aber sicher dem Lauf der Natur folgt.
Tatsächlich war der Cache auch etwas gewandert, ich musste selbst etwas suchen, da die alte "Behausung" inzwischen verschüttet ist. Dank an den Cacher der dieses neue Versteck gelegt hat.  Lachend
Alles ist wieder gut (abgesehen von den Eichenprozessionsspinnern vor denen auf der Insel gewarnt wird) und es kann wieder mit viel Halali gesucht werden.
Nach meiner heutigen Runde kann ich nur empfehlen den cache in der nächsten Zeit anzugehen: die Insel blüht überall auf und die Pfauen posen um die Wette.
Das Potsdamer Bier, das auf der Wiese feilgeboten wird ist sehr zu empfehlen und auch die Wurst kann man sich schmecken lassen.

Hinweis 01. März 2013 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Aufgrund der Wildschweine nun ein erneutes Update. Der Final ist etwas "tiefer" in den Wald gewandert (neue Finalkoords!), dafür wartet nun eine wildschweinsichere Ammo-Box auf euch. Der Inhalt ist der selbe wie zuvor und somit ist die Jagdsaison eröffnet. Halali!

Hinweis 16. Februar 2013 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Aaarg. Die Wildschweine haben den Cache geloggt. Auf ihre Art. Ich habe noch keines gesehen, aber ihre Spuren sind nicht zu verkennen. Die Dose ist kaputt, aber trocken. Solange es kalt bleibt, sollte es auch trocken bleiben. Er liegt jetzt ein paar Meter im off, in einem provisorischen Versteck. Also etwas den Suchradius erweitern. Wer in den nächsten Tagen suchen sollte und partout nichts findet, darf mir die Finalkoords mailen, dann gebe ich logfreigabe.
Der neue Cachebehälter ist auf dem Weg und dann auch Sus scrofa-sicher.

Hinweis 01. Februar 2013 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Neue Dose, neuer Final, neue Rechnung für selbigen. Here we go! :)

Hinweis 09. November 2012 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Der Final wurde gemuggelt, deswegen Pause.

Hinweis 04. September 2012 Rongkong Coma hat eine Bemerkung geschrieben

Stage 3 - Die Weide - an die neue Wirklichkeit angepasst.

gefunden 02. September 2012 plan3 hat den Geocache gefunden

Das war eine schöne Runde. Nach Jahren war ich mit Freunden mal wieder auf der Pfaueninsel. 

Die interessante Geschichte um Kunckel kannte ich auch noch nicht. So sind wir neugierig und sehr entspannt durch die Spätsommersonne gewandelt und haben die gesuchten Stationen abgelaufe. Zwischendurch mussten wir natürlich mal auf ein Bier bei der Liegewiese vorbeischauen, wo etliche der namensgebenden Vögel zu entdecken waren. Sehr schön dort.

Leider hatten auch wir das Problem mit der fehlenden Nummer an der gesuchten Bank. Wir konnten jedoch mit Hilfe eines Parkwärters die nächste Station finden und per "Reverse Engengineering" den fehlenden Wert ermitteln.

Die letzte Station hat uns dann noch einmal sehr erheitert, süß.

Also war das Final natürlich bereit geborgen zu werden, was uns ohne Probleme gelang. 

Schöner Cache, interessante Route. Danke!

gefunden 02. September 2012 Schrottie hat den Geocache gefunden

Da ja heute vermutlich einer der letzten wirklich schönen Tage in diesem Sommer ist, wollten wir unbedingt noch diesen Multi hier angehen. Also machten wir uns auf den Weg um seit langem mal wieder auf die Pfaueninsel überzusetzen.

Am Anfang lief dann auch alles wie geschmiert, sowohl das "Stämmezählen" als auch die Feldnummerierung waren ganz klare Aufgaben. Ins Straucheln kamen wir dann, als wir an die Bänke kamen. Dort fehlte nämlich an einer bank die Nummer. Vermutlich wurde sie entfernt, als die Bänke vor kurzer Zeit neu gestrichen wurden. Also telefonierten wir kurz mit einem der Vorfinder, der uns einen Hinweis gab. 

Mit diesem Hinweis ging es weiter in Richtung Stein, wobei sich da zeigte das der Hinweis nicht ganz korrekt war. Dafür ließ sich dann aber mit einer kurzen Zurückrechnung der echte Wert für C ermitteln. Weiter ging es noch zu den Eicheln und wir rechneten am Finale herum. Aber was wir auch taten, wir landeten immer wieder im Wasser.

Naja, bis wir dann den Fehler fanden - wir hatten uns mit den Gläsern selbst ausgetrickst. Mit anschließend richtigen bzw. plausiblen Koordinaten ging es dann auf in Richtung Finale, nicht ohne vorher noch eine kleine Extrarunde über die Insel zu drehen. Am Finale suchten wir dann wieder vergeblich. Diesmal war es aber kein Rechenfehler, sondern schlicht und ergreifend falsch eingegebene Koordinaten. Als dann dieser Fehler korrigiert war, war der Rest reine Formsache und wir konnten uns im Logbuch verewigen. Lachend

In: 2 Geokrety
Out: 2 TB 

gefunden 09. Juni 2012 Euni hat den Geocache gefunden

Heute um 9.30 Uhr gefunden. Ein schöner Spaziergang über die Pfaueninsel trotz der 3 Euro Fährgebühr. Alle Stationen waren gut zu finden.

FTF! In: zwei Geokrety (logbar auf www.geokrety.org); Stift (war nicht im Cache); out: nix.

Euni

[Zurück zum Geocache]