Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Die Deppendose    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. März 2012 corsica09 hat den Geocache gefunden

Nach wochenlangem Rätseln, Grübeln, im Internet wälzen, verzweifeln, es dann doch wieder probieren, erneute Rückschläge ...... Doch plötzlich, siehe da: der Geochecker spuckte gleich bei zwei Koordinaten grüne Leuchtraketen vor Freude aus. Und als ob das noch nicht alles war, sind wir (zusammen mit corsinixe) stundenlang im Umkreis von ca. 20 Metern umhergeirrt und mind. 100 mal am Zielbaum voebeigegangen. Doch dann, plötzlich - wie vom Blitz erschlagen-  fiel uns die Dose auf den Kopf. WAS FÜR EIN NACHMITTAG ! ! !  Was soll das erst beim nächsten Cache ( "Wintertraum" ) werden ? Der soll ja gar nicht soweit weg sein.             Vielen Dank noch für dieses grandiose Erlebnis und das unglaublich schöne Versteck.

gefunden 01. Februar 2012 der-michel hat den Geocache gefunden

Ich hasse einfach diese Rätselcaches.

Stundenlang sitzt man vor dem Monitor und grübelt hin und her.
Nach mehreren Tagen habe ich dann meinen Mystery-Spezialisten RobCom mit ins Boot geholt und hoffte nun schneller voran zu kommen. Aber selbst zu zweit war es echt haarig und nur durch einen Tipp eines Vorfinders konnten wir langsam hinter den Verschlüsselungsmechanismus kommen. Dennoch dauerte das Errechnen der finalen Koordinaten noch ein gutes Stück aber schließlich, viele rauchende Köpfe später, glaubten wir ein einigermaßen richtiges Ergebnis zu haben. Das Final schien vielversprechend: Ein Wald - da kennen wir uns aus!

Im Zielgebiet angekommen kamen wir uns mit unseren Wanderrucksäcken, den Bergstiefeln und den Nofallsicherheitswarnwesten zwar etwas komisch vor - aber man weiß ja nie, was die launische Natur einem alles so anbietet...
So marschierten wir Stunde um Stunde Richtung Finalkoordinaten, konnten aber nicht die so sehnsüchtig erwartete Schatzkiste sehen. Nach endlosen Versuchen doch noch mal hier und dort zu suchen, nahmen wir uns ein Herz und nutzten unseren TJ. Nach Abgleich der Daten, stellten wir fest, dass wir doch tatsächlich einen Zahlendreher eingebaut hatten - so was Dummes !

- An dieser Stelle möchten wir wirklich darum bitten einen Geochecker einzubauen. Der erspart dann den Frust, der uns widerfahren ist. -

Also mehrere Kilometer wieder zurück - die frische Luft soll ja gesund sein - stellten wir fest, dass am Zielgebiet alles voller Bäumen ist...
Wie soll man denn hier etwas finden ?!? Grmml
Oh mann - manche Owner lassen doch nichts aus einem den Spaß an diesem Hobbie zu vermiesen.
Total gefrustet und angepisst und uns schon fast selbst zerfleischend trafen wir irgendwann doch noch durch puren Zufall auf dieses doch seltsam anmutende Versteck.
Eigentlich wollten wir nun gar nicht mehr loggen und es einfach ignorierend links liegen lassen. Aber nach ein paar Stunden Meditation und ein paar Schlucken unseres hochprozentigen Begleiters, gaben wir klein bei und unterzeichneten voller Abscheu das Logbuch.

Da es mitlerweile stockdunkel geworden war machten wir uns schnell auf den Heimweg - aber weit gefehlt - irgendwie schafften wir es uns auf den angezeigten 180m bis zum Waldesausgang erneut zu verlaufen. -> Könnte ein verantwortungsbewusster Owner nicht vielleicht auch ein paar Wegweiser hinaus aufstellen ? Nicht jeder Cacher hat das fundierte Waldwissen wie wir !

Wie auch immer - wahrscheinlich ist dies unser letzter Cache - dieser ganze Streß bringt einen ja noch ins Grab... :) :) :)

gefunden 01. Februar 2012 RobCom hat den Geocache gefunden

Na hatt mir der Michl ales voweckgenom. Fiser Casch. Wir habn unz ankestelt wieh die letzen Bleppos. Dorvbleppos, umm genau zu sein.
#863 - TFTC, RobCom.

gefunden Empfohlen 08. Januar 2012 Keraban hat den Geocache gefunden

Na, wenn es die Dose jetzt auch hier gibt, möchte ich natürlich meinen Fund loggen.

Nach mühsamer Recherchearbeit in den Weiten des WWW konnte ich die Kodierung des Rätsels knacken, und der Geochecker gab nach vielen Fehlversuchen endlich grünes Licht. Doch vor Ort verwirrten mich viele vermeintliche Spuren und Zeichen, und so geisterte ich ewig durch den Erlebnisraum ohne die Dose zu finden. Irgendwann kam endlich die Erleuchtung und nun steht mein Gekrakel im Logbuch.

Vielen Dank für das anspruchsvolle Rätsel und die gut getarnte Dose!!11

Keraban

gefunden 21. Dezember 2011 DasUmmi hat den Geocache gefunden

So ist das manchmal, wenn man Rätselcaches ignoriert. Normaler weise läuft das bei mir so ab: Die eMail kommt, ich schau ins Listing und nach einer gefühlten Ewigkeit von 28,672 Sekunden tippe ich mir an die Stirn und geb auf... "Hey, ich will raus und nicht Stunden vorm PC hocken. Die Spinnen die Römer..." Na ja, oder halt so ähnlich. Vermutlich war es auch bei diesem Cache so Denn zugegebener maßen habe ich zum ersten mal was von diesem Cache auf dem 11. Potsdamer Geocachingstammtisch gehöhrt. Und was? Der soll besser als mein Wherigo sein? Ah, genau wie der zweite Cache auf Platz 1: "Der rote Koffer", ein Rätselcache. Verstehe. Na kein Wunder dass ich die nicht kenne...

Irgendwie geriet er dann wieder in (ignorant deppenhafte) Vergessenheit. Vor zwei Tagen wurde er mir aber wieder in Erinnerung gebracht. Bei der Adventsreihe traf ich DasJahrMit13Monden und wir unterhielten uns ein wenig. Und dabei erzählte er mir davon, dass er noch zum "Deppencache" wollte... Da war er wieder. Und durch die Blume verstand ich, dass sogar ich dieses Rätsel mit etwas Mühe lösen könnte.

Na gut, beim abendlichen Loggen der Advendscaches schaute ich dann mal in die Cachekarte und klickte auf ein paar der immer mehr werdenden Fragezeichen. Da war sie ja, die Deppendose. Ich öffnete das Listing und mein Kopf fing an zu rauchen. Ich überwand die Fallen, die der Owner gestellt hatte und befragte meine eigentliche Rätselbeauftragte, die mir aber bestätigte, dass sie einen ähnlichen Lösungsweg probiert hätte. So tippte ich im Laufe des Abends ein paar Lösungen in den Geochecker. Allein schon das Entziffern des dortigen Captcha-Codes war für mich eine erhebliche Herrausforderung. Ich bin solchen stress nicht gewohnt. Und genau deswegen mag ich ja auch Rätsel-Caches nicht. Ich weiß garnicht, warum ich mir diesen Stress bei dieser Dose angetan habe...

Irgendwan erhielt ich doch mal eine grüne Bestätigung. Heute war es dann so weit, mich zur finalen Dose vor zu arbeiten. Ich muss schon zugeben, die ablenkenden Hinweise vor Ort und die Tarnung waren echt fies. Ich weiß nicht, ob ich mir jemals wieder einen Cache von diesem Owner antun werde...
Na gut, trotzdem ein Merci...

gefunden 24. Juli 2011 garminrouter hat den Geocache gefunden

Mönsch, plan3, dass Du sooo bitter Rache nehmen musst! Ich bin ja eigentlich bekennender Mysterymuffel. Jetzt weiß ich auch, weshalb dieser hier so heißt, weil ich Depp mich gleich nach der Veröffentlichung mit diesem beschäftigt habe. 6 Variablen, 6 Buchstaben, da gibt es ja so viele Möglichkeiten! Und dann keine klare Aufgabenstellung, wo ansetzen? Also erst mal googlen. Natürlich ohne Ergebnis. Dann Fachbücher bemüht, Capstone- Verschlüsselung? Nein. Polyalphabetische oder ?Gartenzaun?- Verschlüsselung? Nein, nichts führte zum Ziel. Nächtelang konnte ich nicht ruhig schlafen. Dann, heute Morgen, die Sonne ging gerade auf, der Geistesblitz. Schnell den Rechner angeworfen, (braucht der immer so lange zum Starten?) und eine Excel- Tabelle programmiert, Heurika! Jetzt war der Checker endlich grün!!!
Schnell noch gefrühstückt und ab mit den Finalekoordinaten. Zum Glück hatte ich mich gestärkt, die Suche dauerte länger als gedacht, jedes Blatt umgedreht, mit ECA den gesamten Waldboden 30cm tief untersucht, nix. Dann, ich war kurz vorm Aufgeben, doch eine kleine Unregelmäßigkeit entdeckt, tatsächlich, nun konnte ich endlich die Dose aus ihrer perfekten Tarnung hervorzaubern. Das War ein Cache! Warum habe ich Depp den überhaupt angefangen? Aber Ende gut, alles gut, danke für diese extreme Herausforderung!
# 838 um 10:02 Uhr

gefunden 20. Juli 2011 Euni hat den Geocache gefunden

Um 19 Uhr gefunden. Endlich ein Rätselcache, den ich lösen konnte!
Euni

[Zurück zum Geocache]