Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Endstation Altenhain    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. August 2015 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Der Spionagethriller hat mich an die "Nadel" von Ken Follett erinnert, nur noch bisschen spannender Zunge raus

Mit den cachekontrollierenden Kuno zusammen habe ich heute nun nach dem gelegentlichen Zusammensammeln der Stationen schließlich das Final aufgesucht und, wie im Final beschrieben, die gruselige Endstation-Grotte mit dem Gleis-Ende und den wunderschönen Steinbruch besorgt.
Danke für den Cache !

gefunden Empfohlen 03. April 2015 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

gefunden 28. August 2014 trassolix hat den Geocache gefunden

Das Jubiläum (2000. GC) sollte schon etwas besonderes sein. So hatte ich verschiedene Kuno-Caches und einen Agenten-Cache ins Auge gefasst.Zwinkernd Nachdem ich bei Zweiteren irgendwie nicht weiter kam, habe ich es heute hier noch einmal versucht. Genau, zweiter Anlauf in Altenhain. Verlegen
Station 1 war gut zu finden, nur dann hatte ich so meine Probleme und zweifelte bald daran am richtigen Abzweig zu sein. Heute ging Alles wie an Schnürchen nach dem der zweite Hinweis gefunden war. Wie sich später herausstellte, war ich beim ersten Anlauf schon bis zur Station 4 gekommen ohne es zu wissen. Heute natürlich erst einmal daran vorbei gelaufen, da ich irgendwie das genannte Schild am Wegesrande übersehen hatte. Der letzte Wachposten hatte es noch einmal in sich und ich brauche eine Weile bis ich ihn ausgetricksen konnte. Aber als Elektriker ist man schon erfinderrisch. Dann ging es weiter bis zum Final und so konnte ich nach einer interessanten Tour meinen Eintrag ins Pilotenlogbuch machen.
Für heute war dann erst einmal Schluss. Aber es war sicher nicht der letzte Besuch. Ein paar interessante Ecken waren ja schon erkennbar und Caches liegen ja noch einige hier.
Die Hinweise waren alle gut zu finden und sind auch im guten Zustand. Nur das Final sah nicht so toll aus. Logbuch sah ziemlich mitgenommen aus und war etwas klamm. Naja, bei 70 Jahren vielleicht verständlich.

in/out: TB

dfdc und vg
trassolix

gefunden 10. Mai 2014 Inseleule hat den Geocache gefunden

Diesen Cache haben wir im großen Team mit Black_Gambit, Dennis30685 und Wolfsstar gefunden. Unter dem Namen fine_frank gefunden.
Die erste Station hatte ich bereits mit einer Freundin gefunden, irgendwie war ich den Tag aber nicht in der Lage das Gelesene in die Tat umzusetzen. Heute klappte das dann prima! Nachdem wir dann den Muggelschutz konsequent angewendet hatten, gings eigentlich ganz zügig von Station zu Station :-)
Ich fand den Cache sehr schön und so hatten wir bei herrlichem Wetter eine schöne Wanderung! TFTC

gefunden 07. April 2014 Max Muldental hat den Geocache gefunden

Der zweite Cache am heutigen Tag. Nach dem Haselberg, quasi "zum aufwärmen", sollte es mal wieder ein Kuno-Tag werden.

Eine interessante Geschichte die der Kuno da mal wieder erzählt.
Die Stationen ließen sich alle gut finden und führten mich zügig zum Finale, in mir nicht unbekannten Gelände, über das ich heute doch noch einiges lernen konnte, danke Kuno.

gefunden 28. Dezember 2013, 21:00 Dirdi-LE hat den Geocache gefunden

Nachdem wir gestern zusammen mit netti-le diesen kurzweiligen, langstreckigen Multi nach Station 3 abbrachen, weil das GPS den mutmaßlichen Fundort von Station 4 an einer gänzlich anderen Stelle anzeigte und die Dämmerung über uns hereinbrach, packten wir es heute von neuem an. Dabei merkten wir, dass die OSM-Karte uns ziemlich in die Irre geführt hätte und wir eigentlich schon vor Station 5 gestanden hatten. Leider war dann an Station 6 [b]Endstation[/b]. Das Objekt der Begierde sah nicht so aus, als ob es schon immer so gelegen hätte; auch der Hinweis war nicht zu finden. [V] Glücklicherweise hatte netti-le ihr Tascheninternet dabei und die Antwort des Owners auf unseren Hilferuf ließ nicht lange auf sich warten. [b]DANKE dafür.[/b] Nunmehr konnten wir das Final lokalisieren und das Logbuch signieren. DFDC, die schnelle Hilfe und an unsere Mitcacher die zahlreichen Aufmunterungen und A-Tritte zum Weitermachen. Ohne diese hätte Papa Dirdi-LE den Cache wohl schon mehrfach abgebrochen. Dirdi-LE & Family

Dose und Logbuch OK.

gefunden 14. September 2013 LiPSiA hat den Geocache gefunden

Als absolute Blindnieten heute wieder im schönen Muldental unterwegs, fanden wir S1 zum Cache 
"Endstation Altenhain" ja noch verhältnismäßig fix, doch dann verliessen Sie; namentlich genannt
Hoffnung, Spürsinn & sämtliche guten Geocachergötter; uns auch schon.  Reichlich irritiert zogen
wir ohne festes Ziel vor Augen in die einzige uns richtig erscheinende Richtung und machten ruckzuck
aus dem MultiCache eine Letterbox  , indem wir doch tatsächlich allen Ernstes in unserem Wahn
versuchten, markante Orientierungspunkte aufzuspüren.  Und was soll ich schreiben? Es klappte 
tatsächlich! Allerdings nur bis zu einem gewissen Grad, dann hatte es sich endgültig und wir standen
mit dem Schwein von Glück ab da auf Kriegshuf.  Die Sau ließ sich erst viel später wieder blicken. 
Die ausgefahrene Waldarbeiterschneise passierten wir mal besser zu Fuß, denn man weiß ja schließlich 
nie, was einem im Gehölz so alles erwarten tut. Das mannshohe Gras ließ uns so manche interessante
Hinterlassenschaft übersehen. Auch einige der Stationen konnten sich aus (dem Feldkoch Onuk gut 
bekannten, weil ihm mit Hängeohren + Fluppe gebeichteten) Gründen, erfolgreich vor uns abducken.
Ein Wachposten hatte es gleich mal vorgezogen, sich mit Tarndecke gänzlich unsichtbar zu machen! 
Die lichterloh brennenden Tragflächen eines ganz in der Nähe abgeschossenen Fliegers sowie die Reste
eines noch hoch oben in den Baumkronen baumelnden, zerfledderten Fallschirmes verrieten uns Onuks
vermeintliches Brotbüchsenversteck. So dachten wir jedenfalls & stiefelten an den Ort des Geschehens.
Aber so sehr wir auch unsere - teils sogar bebrillten - Glotzen aufsperrten: von den genannten Dingen
entdeckten wir exakt Null, so dass Feldkoch Onuk um einen Konsumtipp für Möhrengemüse gebeten
werden musste. Nach Verzehr eines reichlichen Kilos Desselben fielen uns dann endlich die unsere Sicht
trübenden Nachtschattengewächse aus den Augenhöhlen und wir bekamen doch noch die Brotbüchse
zu fassen.  Das war wieder so eine verdammt abenteuerliche Spurensuche quer durch den Wald!  

Auch hier gilt: wer lesen kann, ist im Vorteil. Ein alter Spruch, den wir daheim liegen gelassen hatten. 
Wer Onuks Abenteuer auch nacherleben möchte, dem empfehlen wir, sich unverzüglich auf die Suche 
nach seiner verlorenen Brotdose zu begeben, denn noch ist die Spur heiss, verdammt heiss sogar! 

DFDC und viele Grüße von LIPSI Λ aus LE 
Station(en) i.O. / Cache i.O. / kein Tausch

gefunden 14. September 2013 altma hat den Geocache gefunden

Ich habe heute diese Dose gesucht und gefunden. Danke für´s herführen.

gefunden 10. November 2012 TeamMartsch hat den Geocache gefunden

Lange war es schon geplant mal nach Ammelshain/Altenhain zum Cachen zu fahren.
Nun hatten wir uns vom Wetter her zwar nicht das beste Wochenende ausgesucht, aber getreu dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung" ging es dann zu dritt los.

Schon an Station 1 war der erste Anruf beim lieben Kuno, der selbst in der Vorbereitung einer Tour steckte, nötig. Nach einem kurzen Denkanstoß war der Weiterweg klar. Tja, wenn man nun endlich mal richtig lesen lernen würde, könnte man sich so manche Aufregung sparen...
Station 2 und 3 gingen dann wieder ganz fix.
An Station 4 war nach langer Suche nun wieder mal der Griff zum Telefon unumgänglich. Wir hatten Glück, ist der Kuno doch auch auf den höchsten Laternenmasten immer erreichbar...
Nachdem auch hier das Missverständnis beseitigt war, konnten wir den nächsten Hinweis finden.
(Ich hoffe, der Tipp ist gestattet: bei Station 4 sollte man nach einer Stelle suchen, wo beide Gleisstränge dauerhaft unterbrochen sind!)

Station 5 und 6 waren dann problemlos gefunden. Gespannt waren wir aufs Final, denn die Geschichte verlangte ein hoffentlich gutes Ende. Erwartungsgemäß mussten wir uns aber noch etwas gedulden, denn der dritte Anruf war nötig, um die Dose zu heben. Dass wir dabei nur zwei Meter neben dem Final standen, spricht nicht unbedingt für uns...

Vielen Dank für diesen wieder einmal wunderbaren Cache, mit toller Story in so ruhiger und schöner Umgebung! Vielen Dank auch für die Hilfe bei der Suche... Der Bonus folgt demnächst. Wir sollten uns für die Telefonkonferenzen eigentlich schon im Vorraus ankündigen...
Das TeamMartsch.

gefunden 27. März 2012 spartak hat den Geocache gefunden

gefunden!

Ausführliches später.

 

spartak

gefunden 26. März 2012 altenhainer hat den Geocache gefunden

Endstation Altenhain?! - Aber immer wiederCool

Für meine Frau und mich war(hoffentlich bleibt es auch so) schon vor über 10 Jahren wohn-und lebenstechnisch in Altenhain Endstation. Ein Häuschen am Ortsrand und der Wald zum Greifen nah. Was will man mehr.

Als heute das Handy einen neuen Cache vermeldete, der auch noch in unmittelbarer Wohnnähe enden sollte, ließen wir alles liegen und radelten zum Start. Dort angekommen empfang uns die bewußte Tür nicht wie abgebildet mit offenem Flügel, sondern war ziemlich verklemmt und zugeknöpft. Doch dies nützte ihr nichts, schon wenig später konnten wir mit der notwendigen Information zur nächsten Station aufbrechen. Da wir uns alles gemerkt hatten war auch die zweite Station schnell ausgemacht und die Reise konnte weiter gehen. An Station 3 hat es da schon eher Fragezeichen in unseren Gesichtern gegeben. Aber auch nur, weil wir wissen was auf der Baustelle wieder geplant ist. Als das gelöst war ging es nun zu Station 4, die wir glatt übersprungen haben. Denn wir landeten bereits an der Station 5. Ortskenntnis ist halt nicht immer gut, da fährt man schnell mal zu vermuteten Örtlichkeiten die garnicht gemeint waren. Da wir nun aber einmal die Hinweise zu Station 6 in den Händen hielten und die Dämmerung nahte, nutzten wir den Vorsprung und suchten selbige auf. Anfangs zweifelten wir an unseren Rechenkünsten, doch die Geschichte sollte recht behalten und wir konnten die letzten Informationen für das Finale erhalten. Wenig später durften wir uns in das jungfräuliche Koch..ähh Logbuch des Feldkoch Onuk verewigen.

Danke für diese Runde und Grüße nach GB vom

altenhainer

[Zurück zum Geocache]