Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für der Kuchen der Prinzessin (Nachtcache)    gefunden 17x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

archiviert 08. Juli 2013 joeggisch hat den Geocache archiviert

Caches auf zwei Plattformen aktuell zu halten ist nicht so leicht, wenn man eine davon so gut wie gar nicht nutzt/beachtet. Da es hier sowieso kaum Log gibt, die es nicht auch auf der anderen Plattform gibt, kann ich mir dieses Listing hier auch sparen.

 

Trotzdem liebe Grüße an alle, die hier geloggt haben,

Jöggisch

gefunden 28. April 2013 No.6 hat den Geocache gefunden

Endlich war es gelungen, dieses Cache zu Ende zu bringen.
Vor anderthalb Jahre im September versuchten Two of Six und die Gästecacher aus dem Saarland diesen Cache zum ersten Mal. Nur waren wir damals irgendwie nicht weitergekommen. Im letzten Monat entschlossen wir uns, diesen Cache zu finden. Ausgerechnet am kältesten Abend im März wollten wir rausgehen. Es lag noch viele Schnee und das Thermometer auf dem Balkon zeigte minus 7°C. Dieses Mal hatten wir alle Stationen gefunden und waren bis zum Backofen gekommen. Nur konnten wir den Kuchen nicht backen. Fast 2 Stunden lang waren wir in der Kälte am Suchen und machten dabei einen entscheidenden Fehler. Wir hatten keine Kraft mehr und zogen uns noch mal zurück. Seitdem sammelten wir eine Zutat nach der anderen d und heute waren so weit, dass wir auch endlich einen Kuchen für die Prinzessin backen konnten.

Ende gut, alles gut.


Anmerkung für St. 2: Ohne Steighilfe kann man auch gerade noch schaffen. Es gibt zwei Wege. Und einige Hinweise sind mittlerweile etwas verblasst.


MplC, No.6

In: TB:Professor-Ige


Susannas Baumkuchen

Zutaten:
250g weiche Butter (man kann auch ½ Margarine verwenden)
150g Mehl
100g Maisstärke
150-200g Zucker
6 Eier
1 Esslöffel Rum
Ein paar Tropfen Vanilleextrakt od. Vanillearoma od. 1 Päckchen Vanille-Zucker
Eine Prise Salz
Puderzucker (für Streuchen)

Vorbereitung:
Backform: Kreisspringform Ø 21-24 cm
fette den Boden an etwa 4 Stellen mit streichfähiger Butter oder Margarine
ein und lege das Backpapier auf den Boden und drücke es gut an.
4 Eier trennen in 4 Eigelb und 4 Eiweiß
150g Mehl und 100g Maisstärke
in eine Rührschüssel
2 mal sieben

Für den Teig:
250g weiche Butter (man kann auch ½ Margarine verwenden)
soll Zimmerthemparatur sein
mit einem Handrührgerät schaumig schlagen
150-200g Zucker unterschlagen
und
4 Eigelb       mischen nach und nach in die Buttercreme
2 Ganze Eier mischen nach und nach noch dazu mischen
1 Esslöffel Rum
Ein paar Tropfen Vanilleextrakt od. Vanillearoma od. 1 Päckchen Vanille-Zucker
2 mal gesiebte 150g Mehl und 100g Maisstärke
mischen in die Buttercreme und leicht rühren

4 Eiweiß mit einer Prise Salz
schlagen in eine anderen Schüssel mit dem Handrührgerät steif wie möglich
und
mischen vorsichtig unter Buttercreme ein (dabei Eiweißschaum nicht
verlorengehen soll)

1 ½ od. 2 Esslöffel Masse im Springform geben und dünn verteilen und
in der Backofen schieben
wenn der Oberfläche leicht goldbraun wird
hole die Springform raus
und wiederhole, bis alle Crememasse gebacken wird

Strom:
Nur Oberhitze 200-250(vorgeheizt)

Nach dem Backen lasse die Kuchen abkühlen und mit Puderzucker verzieren.

gefunden 21. Oktober 2012 Megachip hat den Geocache gefunden

Aller guten Dinge sind drei;) Wieder ein neues Team zusammengestellt und auf den Weg gemacht. Viele Grüße noch mal an das andere Team. Ich war allerdings diesmal etwas enttäuscht. Boris ist aber abgestiegen :( Was hatten wie an der Station Spaß. Leider hat dass letzte Team den Ofen offen gelassen :(
Beim final fehlten uns natürlich wieder die Eier. Da wir aber diesmal die Mörchen bei hatten und daher besonders gut gesehen.
Ausführe log gabs ja schon beim DNF. Nochmals danke fürs legen, hegen und pflegen.

gefunden 31. Juli 2012 Kaina&Co hat den Geocache gefunden

Da unser lieber Herr BaldurMorgan sich für 2 Monate aus dem Staub macht, musste doch nocheinmal zusammen losgezogen werden. Und diesmal sollte es eine schöne Runde mit Freunden werden, die man in letzter Zeit nicht mehr soo viel gesehen hat.
So zogen BaldurMorgan, Fegi77, Tommsen, Marclandis, JR.On.Tour, LoganSilver und ich los um den Kuchen der Prinzessin zu backen.
Die ersten zwei Stationen zogen an mir vorbei, ohne dass ich viel dazu getan hatte. Ich kämpfte erstmal mit meiner Ausrüstung und dachte dass ich mein GPS verloren hatte. Zum Glück lag es gut behütet zu Hause.
So ging es von Station zu Station eines schön gestalteten Caches mit einer Story in die man eingebunden wird!
Auch mir gefiel Station1 und das Final am besten, so etwas mag ich gerne.
Zum Abschluss auf dem Parkplatz gab es dann noch den Kuchen der Prinzessin für alle.

Vielen Dank für den schönen Cache,

Kaina09.

Leider habe ich schon einige Jahre nicht mehr gebacken, das letzte dass ich wohl gemacht hatte, war eine Philadelphia-Torte, hier ist das Rezept:

140 g Butter, 200 g Butterkekse
etwas Öl für die Tortenplatte
300 g Doppelrahm-Frischkäse (zum B. Philadelphia)
75-100 g Puderzucker
2-3 EL Milch
100 g gemahlene Mandeln
600 g Erdbeeren
500 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnefestiger
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 EL Zucker
1/2 Päckchen roter Tortenguss
1/8 l klarer Apfelsaft
evtl. Melisse zum Verzieren
1 großer Gefrierbeutel

1. Butter schmelzen und abkühlen lassen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und den Beutel verschließen. Mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Die Brösel mit der flüssigen Butter mischen. Den Springformrand oder einen Tortenring (26 cm Ø) auf eine leicht mit Öl bestrichene Tortenplatte legen. Die Keksmasse einfüllen und als Boden andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
2. Frischkäse, Puderzucker und Milch cremig rühren. Auf den Keksboden streichen. Mandeln darauf streuen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.
3. Erdbeeren waschen und, bis auf ca. 5 Stück zum Verzieren, putzen und halbieren. Auf der Mandelschicht verteilen. Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Auf den Erdbeeren verteilen und glatt streichen.
4. Zucker und Tortenguss in einem kleinen Topf mischen. Mit Apfelsaft verrühren und unter Rühren kurz aufkochen. Kurz abkühlen lassen und in Streifen auf der Sahneschicht verteilen. Torte über Nacht kalt stellen. Übrige Erdbeeren halbieren. Die Torte mit Erdbeeren und Melisse verzieren.

Hinweis 10. Juni 2012 joeggisch hat eine Bemerkung geschrieben

Bereits nach den letzten Logs vor dem Newbie-Event hatte ich vor, den Cache nochmal komplett zu testen und aufzuarbeiten. Leider haben diesem Vorhaben die späte Dunkelheit und meine derzeitigen Termine/Verpflichtungen einen Strich durch die Rechnung verpasst.

Auch vor dem übernächsten WE werde ich nicht dazu kommen.
Wer diesen Cache zur Zeit also trotzdem machen will, sei gewarnt: offensichtlich verhindert/erschwert die Vegetation im Moment das Auffinden der Reflektoren.

Ich werde aber am 22.06. auf Wartungstour gegen. Wer es sich wegstreckentechnisch etwas leichter machen will, zusehen möchte, wie dieser Cache gewartet wird, sich schon immer mal mit mir über diesen Cache unterhalten wollte oder aus sonstigen Gründen gerne dabei sein möchte sei 53 Minuten vor der bürgerlichen/zivilen Abenddämmerung an den Parkplatzkoordinaten. Ich werde jedoch nur weiterhelfen, soweit es den Weg betrifft. Hinweise finden/bergen und Rätsel lösen müssen die Teilnehmer dieser Expedition schon selber. Der D-Wert wird durch das Herausfinden der Treffzeit erhalten.

@Teilnehmer von Mic@s Newbie-Event: Es tut mit leid, dass Ihr so große Schwierigkeiten hattet.
Leider hattet ihr mich nach einem harten Sporttag im Schlaf erwischt, so dass ich Euch auch am Telefon keine Hilfe sein konnte.

@alle: Wer gerne am (statistikpunktfreien) Wartungsevent (der NC darf selbstverständlich geloggt werden) teilnehmen möchte könnte ja vielleicht hier eine Note loggen oder mir eine PM schicken. Natürlich sind auch alle Cacherkollegen, die diesen Cache schon gefunden haben, eingeladen, mich zu begleiten.

btw.: Ich habe Angst alleine in Dunkeln. Hoffentlich kommt irgendjemand mit.

Liebe Grüße und bis demnächst,
Jöggisch

gefunden 10. Juni 2012 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Mit Newbies und Oldbies sind wir nach dem Seifenblasen-Flashmob-Event in Berlin nach Teltow gereist, um uns in den Königreich Obstsalat zu begeben. Meine Mitbestreiterinnen und -bestreiter haben schon ausführlich beschrieben, wie wir zum Teil herumgeirrt sind. Vielleicht hatten wir alle Seifenblasen in die Augen abbekommen? Jedenfalls war es gut, daß wir soviele waren, denn irgendwer hat meistens irgendeine Leuchtspur entdeckt. Dabei kamen wir über längere Durststrecken, bis wir die Stationen fanden, sehr froh, daß wir keine übersprungen hatten. Vor allem die erste, Davids Haus, hat uns fast verzweifeln lassen. Aber wir wurden fündig, und jedesmal wurde fleißig vorgelesen, fotografiert, notiert, und ins elektronische Kochbuch die wichtgen Werte eingetragen. Bei Boris hat Golgafinch den Schornstein erklommen, um ins Hochparterre zu gelangen. Ping Pong war einfach klasse, da so redselig. Nach ein wenig Kitzeln hat die Schnecke ihr Geheimnis preisgegeben. Aber auf dem Weg zur Backstube sind wir fast gescheitert. Diese Spuren haben wir lange Zeit nicht entdeckt, wobei wir selbst mit dem mitternächtlichen Kurz-TJ des Owners nicht fündig wurden. Dafür haben wir den Zauberwald in größerer Umkreis fast auseinander genommen. Dabei waren Roamer und ich schon mal nahe an der Backstube, ohne es zu wissen, und danach schweiften wir wieder weitab. Aber letztendlich landeten wir wieder dort, und er hat den erlösenden Fund vermeldet. Dank akribischer Buchführung -- wie es sich für angehende Bäcker gehört -- konnten wir zielstrebig zum Final vordringen. Zwischenzeitlich dachte ich, wir müssten eine Rudel-DNF loggen, aber wir haben doch letztendlich die Belohnung bekommen, dank der Hartnäckigkeit des Teams. Insgesamt waren wir gut 3,5 Stunden unterwegs.
Danke für den Cache, der nicht einfach ist, besonders im Juni-Urwald des Königreichs Obstsalat.
Schöne Grüße an den Owner und die Prinzessin, und auch an alle im Team!
Muskratmarie
[#2604, 0:50h]

+++

Hier mein Rezept, sogar mit Obst:

Birnentörtchen (Lieblingstörtchen meiner Prinzessin seit 1989)

(1) Zutaten
Dosenbirnen. Oder aber, falls man die Birnen selber zubereiten möchte:
• 100 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillinzucker
• 1 Zimtstange
• Den Saft einer Zitrone
• 1/4 l Wasser
• 2 frische Birnen (ca. 200 g), oder etwas mehr

Für den Teig:
• 125 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillinzucker
• 125 g Margarine
• 2 Eier
• 2-3 Eßlöffel Milch
• 250 g Mehl
• 1/2 Päckchen Backpulver
• 50 g Raspelschokolade

Außerdem:
• Puderzucker zum Bestäuben
• Papierbackförmchen (für Muffin-Törtchen-Blech)

(2) Zubereitung
Wenn man die Birnen selbst zubereiten möchte:
Das Wasser mit 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, der Zimtstange und dem Zitronensaft aufkochen. Anschließend die Birnen hinzugeben und darin weichkochen lassen.
Gegarte Birnen in Spalten und dann in Stückchen schneiden.

Für den Teig die Margarine, den Zucker und den Vanillinzucker schaumig schlagen. Die Eier und die Milch nach und nach dazu geben. Danach das Mehl, das Backpulver und die Schokoladenraspel mischen und zum Teig geben.

Je einen halben Eßlöffel Teig (eher mehr) in die Förmchen füllen, jeweils 2 bis 3 Birnenstückchen darauf legen, leicht eindrücken und mit einem weiteren Eßlöffel Teig bedecken, damit die Förmchen gut gefüllt werden. Mit einer kleinen Birnenspalte garnieren.
Im vorgeheizten Ofen bei 175° C auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Minuten backen.
Sofort mit Puderzucker überstäuben.

Bilder für diesen Logeintrag:
MMs BirnentörtchenMMs Birnentörtchen
MMs Birnentörtchen (Detail)MMs Birnentörtchen (Detail)

gefunden 10. Juni 2012 roamer_ge hat den Geocache gefunden

Junge junge, das war eine echt schwere Geburt.
Die üppige Vegetation versperrte uns lange die Sicht auf die Backstube.
So zog sich das Newbie-Event von mic@ doch etwas in die Länge.
Aber die Newbies zeigten sich stressresistent, ließen sich auch nicht durch dumme Sprüche ablenken und verloren nie das Ziel aus den Augen.
...vermutlich waren sie auch die einzigen die nicht an einen DNF dachten...

Wie erwartet hat der Owner hier wieder seinen Cache in eine schöne Geschichte verpackt. :-)

Tftc

P.S.
Rezept folgt Montag..

gefunden 10. Juni 2012 werla hat den Geocache gefunden

Oha, dieser Kuchen hätte uns um ein Haar schwer im Magen gelegen, da das Rezept sich einfach nicht vollständig zeigen wollte. Schon auf dem Weg zu Station 1 gerieten wir auf Abwege, da die Streckenführung - vermutlich wegen der überaus üppig wuchernden Vegetation - teilweise verborgen blieb (oder auch fehlte?). Aber wir schafften es bis zur Wegweisel-Schnecke (Ping-Pong war mein Favorit!!!). Was uns die Schnecke verriet, half uns leider nicht wirklich weiter. Ein Telefonat mit dem Owner trug immerhin dazu bei, dass wir jetzt sämtliche intakten und niedergedrückten Zäune im Umkreis von einem Quadratkilometer kennen. Eigentlich waren wir schon kurz vor dem DNF, als roamer_ge auf einmal die Backstube entdeckte und uns dadurch doch noch zum - inzwischen frühmorgendlichen - Kuchenessen verhalf.

Fazit: Mehr Kerzen würden diesen Kuchen noch schöner aussehen lassen!

Trotzdem war es eine tolle Runde in einem sehr lustigen Team. Und das Fußballspiel Deutschland vs. Portugal haben wir eigentlich gar nicht verpasst. Danke roamer, für die Live-Ticker-Berichterstattung!

DFDC!


Mein Rezept:

Dänische "Æbleskiver"

Für dieses Rezept braucht man eine Æbleskiver-Pfanne!
(gußeiserne Pfanne mit 7 kugelrunden Vertiefungen)

Zutaten Teig:
200g Mehl
75g Zucker
3 Eier
½ Liter Milch
½ Teelöffel Backpulver
zum Backen: Butter

sonst. Zutaten:
Puderzucker
Marmelade oder Apfelmus

Zubereitung: Zucker und Eigelb sahnig schlagen. Mehl und Backpulver dazugeben - gut verrühren. Milch nach und nach dazugeben. Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß daruntermischen. Die Æbleskiverpfanne heiß werden lassen. Die Butter in einem Topf flüssig, aber nicht braun, werden lassen und danach in die Löcher der Pfanne füllen (ca. halbvoll). Wenn die Pfanne heiß ist, soviel Teig in die Löcher gießen, das diese 3/4 voll sind. Sobald der Rand des Teigs fest und braun wird, die Æbleskiver mit einer Gabel, Stricknadel o. Zahnstocher wenden, damit der noch "ungare" Teig nach unten kommt. Während des Backens die Æbleskiver häufig drehen, damit sie schön rund werden (je nach Bedarf Butter vor dem Backen nachfüllen). Die Kuchen goldbraun backen und noch warm (ggf. mit Puderzucker bestäubt) servieren. Reiche dazu Marmelade oder Apfelmus.

gefunden 10. Juni 2012 Golgafinch hat den Geocache gefunden

00:48
Beim Juninewbieevent mit mic@ ging es diesmal um Kuchen. Was hätte ich zwischendurch mal für ein Stück gegeben. Aber der Reihe nach.
Der Start überraschte mit einer sehr netten Geschichte, die uns ohne Umwege zum ersten Missverständnis führte. Aber schließlich folgten eir doch den Reflektoren, die in der Ferne grüßten. Sie führten uns durch eine Reflektorfeindliche Umgebung schließlich zu unserem ersten Ziel. Von hier ging es weiter zum nächsten Missverständnis. Hier wurden wir erst durch mic@s selbstlosen fußgängerischen Einsatz wieder auf den richtigen Weg geführt. Diesmal gab es an der Station keine langen Diskussionen und ich verschaffte mir einen Überblick. Weiter führte der Weg zu Ping Pong. Ihn zu verstehen fiel zwar nicht ganz leicht, aber bsld fand sich unsere Truppe auf dem Weg zur Wegweiserschnecke wieder. Auch hier kamen wir gut an's Ziel. Nun mussten wir nur noch zur Backstube. Doch an der Abzweigung angekommen war von Mehlspuren keine Spur. Erst als Roamer mit seinen, merkwürdiger Weise abweichenden, Koordinaten auf die Suche ging, zeigten sich welche. Da die weitere Spur irgendwie ins nichts führte, begaben wir uns mit dem TJ am Ohr zurück zum Abzweig. Doch auch jetzt wollte sich die Backstube nicht zeigen und ein sehr deutlicher DNF-Gedanke kam auf. Schließlich wurde ein letztes Mal der verkorksten Mehlspur gefolgt. Wärend alles den letzten zwei sichtbaren Spuren folgten, nahm Roamer den einfachen Weg und wurde fündig. Wie, ist mir völlig schleierhaft. Denn eine Auschilderung zur Bsckstube war nicht erkennbar. Die letzten Meter bis zum Finale wurden dann von allgemeinem Aufatmen begleitet.
Fazit: Sehr schöne Geschichte mit z.T. sehr nett gestalteten Stationen. Leider führt die Vegetation z.Z. doch zu starken Verwirrungen. Und vielleicht würde der eine oder andere Reflektor mehr an einigen Stellen helfen.
Wer "Kriminalinspektion Atlantis" kennt, wird beim derzeitigen Stand des NC leider enttäuscht nach Hause gehen.
TFTC

gefunden 10. Juni 2012 biggybean hat den Geocache gefunden

... und auch hier noch mal loggen...

Boah, echt schwere Geburt. Die grüne Hölle bei Nacht, alles total überwuchert. Aber dennoch irgendwann fündig geworden.

 

TFTC!

gefunden 09. Juni 2012 Team Briskeby hat den Geocache gefunden

Tolle Runde mit schönen, abwechslungsreichen Stationen.
Die Wegweiserschnecke hat sich gut versteckt, uns aber nicht im Stich gelassen.

Vielen Dank für das Verstecken und die Geschichte!

#71 @ 4:00
no trade

gefunden 28. April 2012 Mad Rat hat den Geocache gefunden

Raus aus dem Alltag und eintauchen in eine andere Welt. Dies war für mich heute Abend der Plan und er ist aufgegangen.

Da das Rattchen und ich ein Auto zur Verfügung hatten wollten wir mal an den Stadtrand fahren. Auch klang dieser Nachtcache ansprechend.

Auf dem Parkplatz angekommen sortierten wir noch eben unsere Sachen und zogen in Richtung Start los. Wir sahen noch ein weiteres Auto. Wie sich später raus stellte waren es noch zwei Teams.
Die Infos am Start konnten wir schnell entschlüsseln. So offensichtlich und doch versteckt. Ich möchte nicht wissen wie vielen Muggeln diese Information Fragezeichen über den Kopf zaubern. Wir nahmen die Worte in uns auf und speicherten sie auch noch mal digital - sicher ist eben sicher.

An den soeben bekommenden Koordinaten machten wir dann einen Fehler, der uns später noch mal passieren sollte. Aus Schaden werden wir wohl nimmer klug. Nach einigen Minuten sahen wir doch etwas, aber ist dies so richtig? Wir probierten es und ja es war richtig. Ein kurzes Orientierungsloses Kreisen, dann hatten wir wieder den Weg zur Station 1. Hier musste ich zwei mal schauen um sie zu sehen. Und dies obwohl sie vollkommen ohne Tarnung war. Diese baute ich dann wieder vor das Versteck.

Also weiter und wie schon erwähnt unterlief uns der Fehler von vorhin ein weiteres Mal. An diesem Punkt sammelten uns die anderen Teams ein. Sie hatten aber für einen Moment die selben Gedanken wie wir.

Bei Station 2 waren sie es dann auch, die die Nase vorn hatten und schnell die Informationen ermittelten. Wir können doch fast schon den Kuchen Backen. Na gut, etwas fehlt uns ja doch noch. Also ab zum Chinesen.
Diese Station zaubelte ein Schmunzeln in mein Gesicht. Aber dies sollte jedel selbst sehen. Hiel war absolut alles stimmig. El wal so fleundlich uns den weitelen Weg zu nennen.
Ab hier flutschte es geradezu. Und wir konnten kurze Zeit später dem Backofen das Rezept entlocken. Nach zusammen rühren der Zutaten und einem kurzen Backen ging es ans ausliefern.
Das Final reihte sich nun am Ende in die schon gemachte Serie ein. Nach dem Loggen wanderten alle wieder zu ihren Kutschen und verschwanden in der Nacht.

Cache # , gefunden am 28. April 2012 etwa um 22:12

nicht gefunden 14. April 2012 Megachip hat den Geocache nicht gefunden

So, ich nehm mir jetzt mal als erster die Freiheit/Frechheit raus, diesen als DNF ... Did not finished zu loggen ;) Das lag aber nicht am Cache, sondern an uns...
Aber da einige Leser ja schön Geschichten mögen, hier die ganze Geschichte:
Wir sind, in anderer Besetzung, schon mal kläglich, bereits an Station 1, gescheitert... Grund waren hier wohl die pöhsen Navis in Kombination mit einer "ich weiß wo das ist" Aussage und gewürzt mit einer tatsächlich an dieser Stelle beginnenden Reflektorstrecke ;)
Nun gut, im 2. Anlauf sollte alles besser werden... Anfangs lief auch alles wie am Schnürchen... Na ok, bis auf die Quizzfrage, wie viele Männer und versuche benötigt man, um Boris wieder an sein trautes Heim zu geleiten? Die Antwort wäre wohl 3 und 7 ;)
Richtig aufgehalten hat uns dann Stage 3.5 "Der Raum der 1000 Murmeln". Aufgrund eines Planungfehlers verbrachten wir geschlagene 2 Stunden mit den Rätseln "Formel 1" und "Walking Pin"... immerhin zweiteres konnten wir für uns entscheiden.
Gut gestärkt, vielen Dank noch mal an den Captain und seinen beiden Piratinnen, gins dann weiter zu Station 4. Von da an lief wieder alles wie am Schnürchen... Bis dann... mist, wo bekommen wir um die Uhrzeit 2 Eier her? Und die Möhren, verdammt, wo sind die Möhren? Einer der Hasen hatte anscheinend unterwegs hunger gehabt und unsere wichtigste Zutat verspeist.
Tja, so kann man keinen Kuchen backen... Uns blieb nichts weiter übrig als den Ofen wieder abkühlen zu lassen und zu warten, bis Aldi wieder öffnet...

Aber wie heißt es so schön, aller guten Dinge sind 3 ;)

BTW, liegt das an meinem Browser, oder stehen die Updates 2x im Listing drin?

Vielen dank für die bisher sehr abwechslungsreichen und ausgefallenen Stationen. Sobald wir alle Zutaten zusammen haben, kommen wir wieder, heizt schon mal den Ofen vor ;)

gefunden 23. Oktober 2011 tarozwo hat den Geocache gefunden

Auch BriToGi, Spymae und ich wollten der Prinzessin ihren Kuchen backen...
Am Anfang stellten wir uns glaube ich ziemlich blöd an, wo ich schon dachte, das kann gar nichts werden mit uns Vieren... [;)]
Dann aber lief es wie am Schnürchen und wir ergänzten uns perfekt.
Am Ende mussten wir leider feststellen, dass wir den Kuchen nicht perfekt backen würden, aber mit ein bisschen Improvisation wurde doch noch was Leckeres draus und wir konnten das Schloss auf- und besuchen.

Eine sehr schöne, sich fortsetzende Geschichte und tolle Stationen samt Final!
Wenn auch teilweise bisschen verwirrend, hat mir gut gefallen! [:)]

Ein großes Danke (und FP) von tarozwo

gefunden Empfohlen 12. September 2011 Team-Samweis hat den Geocache gefunden

Seit nunmehr fast 4 Jahren krabbeln wir als Team-Samweis im Unterholz brandenburgischer Wälder umher auf der Suche nach kleinen Plastikdosen - so manch einer hält das ja für verrückt Zunge raus
Nun ist für uns die Zeit gekommen, die 500. Dose zu finden, dafür haben wir uns diesen tollen Cache ausgesucht.

Was sollen wir noch groß sagen? Dieser Cache ist einfach toll!
Die Station bieten immer wieder tolle Abwechslung, der Weg ist klasse gewählt und die "kleine" Story brachte uns immer wieder ein Schmunzeln aufs Gesicht Zwinkernd

Abschließend können wir nur noch unseren Eintrag aus dem Logbuch zitieren: Schade, dass man nur einen Favoritenpunkt vergeben kann - dieser Cache hätte wahrlich mehr verdient.

Danke für den Cache sagen
Team-Samweis

PS. Hier noch unser "Kuchen" Rezept: klein, praktisch und immer bereit bei jedem Cachingausflug Lächelnd

Apfel - Nuss - Muffins

500 g Äpfel, geschält, entkernt
200 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 TL. Zimt
100 g gehackte Walnüsse
evtl. Puderzucker oder Kuvertüre

===> reicht für ca. 15 Muffins

Die Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Dann das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl unterrühren. Zimt dazugeben und anschließend die klein geschnittenen Äpfel und die Walnüsse unterheben.

Den Teig in Muffinformen füllen und bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen kann man, wenn mal will, die Muffins noch mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade glasieren.

gefunden 05. September 2011 martl hat den Geocache gefunden

Zusammen mit philsbln, elzbeth, franzi und KajaSheen diesen Cache doch noch gefunden, ich lasse eine Coin und einen Favpoint hier. Hammer  ;-) Und jetzt werden endlich ordentliche Taschenlampen gekauft ;-)

gefunden Empfohlen 13. August 2011 Frank Frank hat den Geocache gefunden

(1376) Das Nachtcacherudel hat ja schon ausführlich von unserem Backkurs berichtet, daher möchte ich mich zusammenfassend dafür bedanken, dass der Owner so einen tollen und auch der großen Gruppe gewachsenen Cache mit herrlich stimmigen und toll gemachten Stationen in die Nähe der Stammtisch-Location gelegt hat. Zwar habe ich die quietscheente umsonst auf die Schultern genommen - man sollte halt erst lesen, dann gucken und dann handeln- , doch das ist mir und nicht dem Cache anzulasten und somit vergebe ich sehr gerne einen Favoritenpunkt.

IN/OUT: Frank Frank's Creatures of Nightcaching Geocoin - mein persönlicher Nachtcachezähler

gefunden 12. August 2011 mic@ hat den Geocache gefunden

Nach der Berolina wollten einige noch einen Nachtisch, also empfahl unser NCO Frank Frank diesen Backkurs. Trotz der großen Runde (14 Cacher und ein Hund) war die Krümelsuche doch recht spaßig und kurzweilig, und alle Stationen konnten gut aus dem Backofen geholt werden, wobei ich mich allerdings etwas "verbrannte". Von der Tour gibt es auch einen Podcast, aber um Spoiler zu vermeiden erfolgt hier keine Verlinkung. Schade, daß der Cache nicht auch auf OC gelistet ist, sonst hätte ich ihm einen Stern verpassen können und weniger Stress beim Loggen der beiden GoeKrets. IN: GK "Miles and More-Monster"  + GK "Der Sänger" TFTC, Mic@

Bilder für diesen Logeintrag:
Mein LieblingskuchenMein Lieblingskuchen

gefunden 23. Juli 2011 Schrottie hat den Geocache gefunden

Huch, ich glaube die "Profis" waren da wohl wir. [:I]

Nachdem sich schon für das letzte Wochenende via Fratzenbuch ein Rudel zusammenrottete, wir jedoch keine Zeit hatten, haben wir den "Ausweichtermin" genommen. Auch da fanden sich noch ein paar Mitcacher und so trafen wir uns zu siebt um die Prinzessin zu erobern. Naja, oder zumindest um einen Kuchen zu backen.

Wir hatten zwar zunächst ein paar "Verständnisprobleme", aber recht schnell war klar wie die Runde funktionieren wird und so ging es recht flott weiter. Auf dem Weg zur ersten Station war dann noch etwas Glück dabei, so das wir auf Anhieb den "Abbieger" fanden.

Nachdem wir zwischendurch noch ein paar Jungmuggel abwarten/vertreiben durften, flutschte es ganz gut, zwischendurch wurden wir sogar noch auf einen "Brotkrumen" hingewiesen, den wir allerdings schon gefunden hatten.

Die Schnecke haben wir dann wohl ganz einfach übersehen, aber da wir ihre Schleimspur fanden, konnten wir uns auch ohne sie zum Backofen durcharbeiten, der uns dann sein Geheimnis verriet: Nanu, da fehlen uns wohl ein paar Zutaten! [:O]

Zum Glück sind wir erfahrene Kuchenbäcker, so das wir in der Backstube etwas improvisierten und damit dann trotz allem eine schmackhafte Torte zaubern konnten. [:)]
[i]
Als Rezept gibts einen Link, diese Torte muss man einfach probiert haben: [url=http://www.chefkoch.de/rezepte/509471146499434/Goldtroepfchentorte.html]Goldtröpfchentorte[/url][/i]

gefunden 16. Juli 2011 weihnachtshasen hat den Geocache gefunden

Ein großer Cacher-Aufmarsch in Teltow. Übers Gesichtsbuch hatten wir uns für diesen neuen NC verabredet.
Die Sandmiepse hatte aus gegebenen Anlass ein Blech Rhabarber-Streusselkuchen gebacken, und so stärkten wir uns bis zur Dunkelheit auf dem Parkplatz.
Mit sage und schreibe 10 Personen ging es auf ins nächtliche Abenteuer. Meiner Ansicht nach vielleicht ein paar Leute zu viel, aber es stellte sich heraus, dass jeder seinen Beitrag leisten konnte. Der Start war meiner Meinung nach genial und frech zugleich... die Gesichter der Muggel die ab und an vielleicht hier vorstehen, möchte ich gern mal sehen. :)

Alles in allem haben wir tolle und liebevoll ausgetüftelte Stationen gesehen, eine unterhaltsame Story erlebt... und eine klasse Runde durchs nächtliche Teltow gedreht. :)

Vielen Dank an stribbel, mufflon11, diesandmiepse, wurzellisel, mainzelmann05 und DieEisbären für den schönen Abend.

Dank geht selbstverständlich auch an den Owner.

Fave in

[Zurück zum Geocache]