Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für 171 feet under    gefunden 6x nicht gefunden 3x Hinweis 9x

Hinweis 13. März 2017 Geo-Tobako hat eine Bemerkung geschrieben

Ab Anfang April ist die Höhle wieder geöffnet.

Viel Spass beim Höhlengang

wünscht

Geo-Tobako

gefunden 14. August 2015 nannibella hat den Geocache gefunden

Es. Ist. Voll. Bracht.

 Äääändlich!

Free-Schmaili - 190 Smileys per Klick in Ihre Mail einfuegen - kostenloser Download auf www.schmaili.de

Nach fast 3 Jahren.

 


Ich glaube, so viel Aufwand habe ich noch nie für einen C.A.C.H.E.! betrieben - noch nicht mal für die Waldmenschen-Vision, und die war schon verdammt! aufwändig.

Vor 4 Jahren weilte die Nannibella in einem fernen, östlichen Königreich, um die ausländische Bergwelt zu bewundern - leider hat sie vor allem die Steine unter ihren Füßen gesehen, um auf den im Dauerregen zu Sturzbächen gewordenen steilen Bergpfaden nicht Hals&Gräten einzubüßen, und außerdem hatten sie mit einer Fetzen-Erkältung zu kämpfen. 

In der Zwischenzeit herrschte im heimischen Wald-Bavaria der herrlichste Sonnenschein, und der Waldmensch bekroch ohne die Nannibella das Alfelder Windloch, um eine Dose zu verstecken.  

Natürlich war die Nannibella Feuer&Flamme smilie_girl_130.gifund wollte sich das jüngste Waldmenschen-Werk sofort! anschauen, aber sie kam um einen Tag zu spät - die Wach&Schließgesellschft der Fledermäuse e.V. hatte überpünklichst zugeschlagen und diesem Ansinnen einen fetten Riegel vorgeschoben. 

Immerhin kamen die Einschließer nicht, während wir drinnen waren! 


Bis zum Frühjahr geschah so allerlei, das einer gemeinsamen Höhlenbefahrung nicht gerade förderlich war - unter anderem erfuhren wir, daß in der Höhle schon seit über einem Jahr ein anderer Cache auf die Veröffentlichung durch GS wartet, was aber durch einen gewissen Herrn F. beharrlich und letztendlich erfolgreich verhindert wurde.  

Der Waldmensch beschloß also, seine eigene Dose wieder einzusammeln und bei der Gelegenheit auch die Höhle bis "171 feet under" zu erforschen.
Am 30.Mai 2013 war es dann soweit: Waldmenschen und Nannibellen durchkämmten 5 Stunden lang dieses "Höhlenmonster".
Dabei fanden sie so dies&das: Vertrauen, die Waldmenschendose, eine "Elefantenfußhalle" (leider die "falsche") und den Ausgang (gerade so!).

Unser Entschluß stand fest: natürlich versuchen wir´s nochmal! 

Owner&Vorfinder wurden befragt, Wegbeschreibungen und (völlig verwirrende) Höhlenkarten studiert und ein Mutvorrat angelegt.


Leider kam immer wieder etwas dazwischen: Schmerzattacken und zuletzt das.
Ich hatte das Windloch für diesesLeben schon abgeschrieben, da kam völlig überraschend ein Begleitangebot vom Bergradler, der ja immerhin schon einmal dringewesen war und die Höhle deshalb kannte wie seine Westentasche: SUPER!  

Dann mußten nur noch ein paar Malessen&Fernreisen abgewartet werden, und heute war es endlich soweit:

Auf ins Innere der Erde!

Der Bergradler glitt elegant, sicher und in einem unglaublichen Tempo durch Gänge, Hallen und Schlufe, und die Nannibella hechelte (ziemlich beeindruckt) hinterher.
Nach einer gefühlten Stunde waren wir am tiefsten Punkt der Höhle angekommen, wo der Bergradler schon die Dose mit dem eingeweckten Logbuch in der Hand hielt.

Heureka! (Odda so. )

Nach dem Eintrag in beide Logbücher (das "erlaubte" und das "verbotene") und dem Einwecken allerlei mitgebrachter Kleinigkeiten ging´s dann in Lichtgeschwindigkeit wieder ans Tageslicht, wo sich gerade das angekündigte Gewitter ausgetobt hatte.
Tatsächlich hatten wir für runter-und-wieder-rauf noch nicht mal die Hälfte der Zeit gebraucht, die Waldmenschen und Nannibellen damals mit der vergeblichen Suche verbracht hatten!
Und wir hätten das allein nie gefunden. N.I.E.!

Dafür braucht´s schon jemanden, der den Weg kennt.
Oder einen Fuchs. Sagt man.


Vielen, vielen Dank deshalb an den Bergradler für die Höhlen-Führung - wer weiß, wann ich sonst bis ganz nach unten gelangt wäre. Wenn überhaupt.
Und danke natürlich an den Owner für´s Verstecken und die Hilfe.
Und sorry für das Ellen-Log - das mußte jetzt sein.

Grüße von Nannibella (und dem Fuchs)

 

P.S. Ein Höhlen-Logbuch (in einer ordinären Tupperdose!) ist okeh, ein Cache-Logbuch aber nicht?

Muß ich das jetzt verstehen?

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Bergradler abwärtsBergradler abwärts
LogproofLogproof

kann gesucht werden 05. Juni 2015 Geo-Tobako hat den Geocache gewartet

Am 30.05.15 haben meine drei Söhne den Cache besucht und vermutlich wieder mit "3 Muggles und ein Rucksack" ihren Eintrag ins Logbuch gemacht.

Alles i.O.; Der Cache kann gesucht und gefunden werden.

Geo-Tobako

kann gesucht werden 02. Mai 2015 Geo-Tobako hat den Geocache gewartet

Hallo Geocacher.

Seit Anfang April dürfte die Höhle wieder zugänglich sein.

Das Schild am Eingang wurde von mir nicht einfach ignoriert, sondern wurde erst angebracht nachdem mein Cache schon 2 Jahre lang in der Höhle lag. Ich rechne mit Bestandsschutz.

Auch kann man wohl nur schwer erklären warum am tiefsten Punkt ein Höhlenbuch ausliegen darf, aber kein Geocache sein sollte.

In diesem Zusammenhang ist mir wichtig nochmals auf die besonderen Gefahren eines solchen Höhlenbesuchs hinweisen:

Bitte lest meine Beschreibungen aufmerksam und nehmt die Warnungen ernst!

Ich möchte nicht, dass Cacher mit null Höhlenerfahrung diesen Cache suchen!

Niemand sollte sich im T-Shirt und/oder mit Badeschlappen ein solches Ziel vornehmen!

Alle die sich auf die Suche begeben tun dies auf eigene Verantwortung!

Viel Erfolg wünsche ich all jenen die diese Risiken auf sich nehmen.

Jede Haftung meinerseits wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Viel Spass bei der Suche wünscht

Geo-Tobako

momentan nicht verfügbar 10. Oktober 2014 Geo-Tobako hat den Geocache deaktiviert

Zur Zeit ist die Höhle verschlossen - Fledermausschutzzeit !!!

Am 01.04.2015 sollte sie nach Plan wieder zugänglich sein.

gefunden 24. September 2014, 23:00 oekoheinz hat den Geocache gefunden

Der Cache war zwar eher eine Nebensache, doch wenn ich schon nach vielen Jahren Windlochabstinenz bis zum tiefsten Punkt der Höhle vordringe, hatte ich natürlich auch den Ehrgeiz die gut versteckte Dose zu finden. Dank Spoilerbild war das kein großes Problem. Mangels Veröffentlichung auf GC (das bedrohliche Verbotsschild am Eingang lässt grüßen) wird dies mein erster Log auf OC Cool TFTC sagt der Ökoheinz

Hinweis 21. September 2014 Geo-Tobako hat eine Bemerkung geschrieben

Schön, dass der Cache auch in 2014 gefunden und geloggt wurde. Viel Zeit bleibt nun in diesem Jahr nicht mehr; Am 01.10. wird die Höhle wieder verschlossen.

Allen Findern, die diese Strapazen auf sich genommen haben, meinen herzlichen Glückwunsch !

Wer vorab mal sehen möchte auf was er/sie sich dabei einläßt dem empfehle ich einen Beitrag auf YouTube unter dem Titel "Speed caving Alfelder Windloch".

Viel Spaß und happy caving/caching

Geo-Tobako

gefunden Empfohlen 20. September 2014, 12:00 goella11 hat den Geocache gefunden

Alle guten Dinge sind drei - endlich im dritten Versuch konnten wir uns erfolgreich in das Logbuch eintragen. Beim letzten Besuch hier unten, ist mir dieser Stein gar nicht aufgefallen - oh wie peinlich Verlegen

 

Ganz besonders hat mich gefreut, dass ich mir den Weg so gut merken habe können, dass wir "fast zielstrebig" zur Dose gekommen sind. Sogar der Rückweg - unter der Titanic durchzutauchen - konnte wieder gefunden werden.

War ein tolles Erlebnis, bin mir sicher, dass war nicht unser letzter Besuch.

Herzlichen Dank an Bergradler - ohne ihn hätte ich mein Jahres-Wunschziel nicht geschafft umzusetzen - und natürlichen Herzlichen Dank an den Owner, der mir diese Höhle von einer noch anderen, nocht tolleren Seite gezeigt hat - bzw. mich dazu animiert hat, die Höhle weiter zu entdecken.

gefunden 20. September 2014, 11:45 Bergradler hat den Geocache gefunden

Bereits einmal mit Goella hier in der Höhle gewesen, tolle Erfahrung, trotz Vorbereitung ein aussichtsloses Unterfangen.

Heute unser 2. Versuch, da Goella den Weg bereits einmal gegangen war und er ihn sich super gemerkt hatte, ging es flott vor- und rückwärts.

Eine tolle Höhle!!!

Sehr schön gemachte Dose!

Vielen herzlichen Dank an Goella11 für´s Mitnehmen, Zeigen und die super Gesellschaft!

Vielen herzlichen Dank!

P.S.: gerne komme ich hier wieder

Hinweis 12. Juli 2014 -Grashüpfer- hat eine Bemerkung geschrieben

Was loggt man, wenn man zwar das Loch zur Höhle gefunden hat, jedoch nicht die Dose in der Höhle. Habe mich mit dem eindrucksvollen Höhleneingang zufriedengegeben und das Schild am Eingang beachtet. Danke fürs Herführen. Es gibt ja noch viele andere hier zu finden.

Hinweis 22. Juni 2014 goella11 hat eine Bemerkung geschrieben

Nach dem ich nun endlich einen Höhlenführer gefunden habe, der mich an den besagten Platz führte - hatte ich natürlich die Cachebeschreibung nicht dabei - wozu auch Geld

Vorort dann gemerkt dass die Dose doch ganz offensichtlich da liegt - sogar mit Aufschrift "Höhlenbuch".

Nun ja - jetzt weiß ich dass es noch eine zweite Dose geben soll...... jetzt kenne ich den Weg ja habe sogar eine sehr bildliche Beschreibung bekommen - Einstieg beim Victory-Zeichen usw.

Mein Höhlenführer kannte sogar den zweiten Weg zurück - da mussten wir unter der Titanic unten durch tauchen - diese Bildersprache gefällt mir sehr und so kann man sich die Wege auch viel einfacher merken

War ein klasse Erlebniss und ich komme bestimmt nochmal in die tolle Höhle.

Herzlichen Dank an meinen Leiter und dem Owner der mich wiedermal hier her lockte.

kann gesucht werden 11. Juni 2014 Geo-Tobako hat den Geocache gewartet

Hinweis 09. Juni 2014 Geo-Tobako hat eine Bemerkung geschrieben

Mit Familie und Freunden mal wieder meinen ersten eigenen und schwierigsten Geo-Cache besucht. Allen hat es Spass gemacht und wir konnten die Höhle wieder glücklich verlassen. In der Zwischenzeit gab es neue Logeinträge im physischen Logbuch die hier nicht auftauchen. Also auch einen Erstfinder für 2014.

Viel Spass bei der Suche und nehmt bitte alle Warnungen ernst!

Geo-Tobako

Hinweis 22. April 2014 Geo-Tobako hat eine Bemerkung geschrieben

Wer wird der zweite Finder und der erste im Jahr 2014?

Hinweis 24. Juni 2013 nannibella hat eine Bemerkung geschrieben

@DrachentöterBiggi: Natürlich erstmal Glückwunsch zum Dosenerstfund!

Ehre, wem Ehre gebührt...

Und natürlich darf frau da auch zu Recht ziemlich aufgekratzt und stolz auf sich sein.

Aber andere Höhlenbefahrer mit "hirnlosen Punktejägern und Statistikfreaks" in einen Topf zu werfen, nur weil diese den nicht beschriebenen Weg zum Weg zur Dose nicht gefunden haben, das ist doch ein wenig, nun ja - überheblich?

Am Ende einer abenteuerlichen und anstrengenden Höhlenerforschung mit einer Dose belohnt zu werden, das ist doch irgendwie schon etwas anderes als "ein Mikro im Baum" - gelle?

Gruß von Nannibella, erbarmungslose Punktejägerin ;))

gefunden 23. Juni 2013 sqrt hat den Geocache gefunden

So ganz langsam werden wir heimisch hier.  :) Zumindest kennen wir jetzt den Weg vom Esszimmer in den Flur und wie man von dort auch ins Wohnzimmer kommt. Beim allerersten Mal noch mitgenommen worden und absolut verloren gewesen dort unten. Die Höhle ist riesig und man kann sich problemlos verlauf äh verkriechen. Trotzdem rief sie wieder die Höhle und zusammen mit Biggi_h wurde eine erneute Befahrung gewagt. Tatsächlich, einige Punkte hab ich sogar wiedererkannt. Nur genützt hat es nichts. Statt 12 Stunden haben wir auch nur 20 Minuten den Ausgang gesucht, der war aber keine 25 Meter entfernt. Holla. Und bis zum Ende durchgekommen sind wir auch nicht, auch wir haben damals den Abzweig zur Elefantenfußhalle verpasst. Trotz Höhlenplan. Das hat uns keine Ruhe gelassen und so wurde irgendwann die dritte Mission gestartet, zum ersten Mal bis zum Ende erfolgreich. Diese war dann meine vierte Tour, der Weg rein ging dann auch ziemlich gut, raus im Endeffekt auch. Es ist aber immer wieder erstaunlich wie sehr man das Zeitgefühl verliert, wie viele neue Verbindungen man entdeckt und wie verloren man "hier müsste doch eigentlich dieser Gang in die Garage sein" sagt, selbst wenn man nur wenige Meter davon entfernt steht. Das größte Problem ist wirklich die Orientierung. Ach so, wer jetzt versuchen möchte mit Digitalkamera einfach den Weg zu fotografieren...das klappt nicht, haben wir schon ausprobiert. Mit Zettel und Bleistift markante Punkte notieren brachte bei uns die besten Ergebnisse. Sofern es "markante Punkte" gibt. "Großer Stein" ist z.B. keine gute Idee.  ;) Und wie konnte eigentlich der Fisch aus dem Esszimmer verschwinden? :o

Thanks For The Cave
sqrt

Bilder für diesen Logeintrag:
seltsame Höhlendämonen!seltsame Höhlendämonen!

gefunden 23. Juni 2013, 17:45 DrachentöterBiggi hat den Geocache gefunden

 

Na dann gebührt mir wohl die Ehre, hier den ersten „offiziellen“ Fund-Eintrag vorzunehmen. (und mich dafür extra bei OC anzumelden)

Im Team mit sqrt konnte die Mission erfolgreich in rund 3 Stunden gemeistert werden.

Ja, die Dose ist an Ort und Stelle. (War sie wohl auch bereits beim letzten Besuch, doch da wussten wir noch nichts von deren Existenz)

 

Und wie immer ist die Befahrung des Windlochs ein ganz besonderes Erlebnis.

Man verliert jedes Gefühl für Zeit und Umwelt. Für den stundenlangen Moment gibt es einfach nur „Höhle“.

Höhle mit aller Faszination, Dunkelheit, Schlamm, Steinen, Sintern, Schotter, Wegen, Irrwegen und Entdeckungen.

 

Gleichwohl müssen alle Warnungen des Listings sehr ernst genommen werden.

Ergänzend zu den Punkten sollte man erwähnen, dass man niemals ohne Getränk und Rettungsdecke in eine Höhle einfahren sollte.

Auch der Sicherungsanruf (mit fest vereinbartem Rückmeldezeitpunkt) bei einer zuverlässiger Person ist einfach obligatorisch.

Der Weg zur Dose war uns bereits im Vorfeld klar. Wir haben nicht die einfachste Variante, aber die - uns bisher bekannte - schönste Variante durch Sandhalle und Kamin gewählt. Beim Briefkasten haben wir vorsichtshalber mit einigen Bandschlingen den Rückweg gesichert, konnten uns später aber aus eigener Kraft wieder „hocharbeiten“. Gleichwohl würde ich das ebenso als Sicherheits-Tipp für Nachfolger mit auf den Weg geben. Am Rückweg haben wir dann noch eine interessante Abkürzungs-Entdeckung gemacht. Mal sehen, ob wir die beim nächsten Besuch auch von der anderen Seite wieder finden. Noch immer hält die Höhle für uns unbekannte Teile bereit, die eine weitere Mission in Aussicht stellen. Evtl. klappt´s dann auch mal besser mit der Orientierung, denn soviel sei verraten: Einfach ist das in dieser Höhle garantiert nicht.

 

Zur Frage, ob die Höhle tatsächlich eine (oder gar mehrere) Dosen „braucht“ folgender Denkansatz: Ist die Höhle nicht zu schön und zu anspruchsvoll, als dass sie für ggf. nachfolgende hirnlose Punktejäger, Smartphoncacher und Statistikfreaks geeignet ist ?? Ein Micro am Baum in Eingangsnähe bringt denen die gleiche Befriedigung und schadet weder der Höhlenfauna noch der Gesundheit der Cacher.

 

Nunja, ich komme so oder so wieder :-) .

Wie immer werden mich die diversen blauen Flecken auch im Laufe der Woche noch an die schöne Mission erinnern.

Zum Schluss bleibt eine Frage offen: Haben wir ein bestimmtes Detail beim Einfahren übersehen, oder ist es tatsächlich erst während unserer Anwesenheit „entstanden“ ?

 

Dank dem Owner fürs erneute Herführen und das „Gedulds-Kärtchen“ (passt wie der Höhlenstein in den Oberschenkel).

Dank an sqrt für die gewohnt gute Teamarbeit und den tollen Nachmittag.

 

Gruß von der DrachentöterBiggi, aka Biggi_H die auf dieser Mission allen bösen Geistern und Dämonen entkommen ist

Bilder für diesen Logeintrag:
Die wahren ElefantenfüßeDie wahren Elefantenfüße
Das Auge .... watching youDas Auge .... watching you
Irgendwo im NirgendwoIrgendwo im Nirgendwo

nicht gefunden 16. Juni 2013, 20:00 goella11 hat den Geocache nicht gefunden

Den Cache kurz nach der Veröffentlichung gelesen - die Höhle kenne wir doch noch aus jüngeren Jahren. Aber die drei Hallen haben wir noch nie gehört.

Also im Internet ein bißchen nachgelesen und sogar drei Höhlenkarten entdeckt - das schreit doch nach Erfolg.....

Nun ja der erste Gang war es dann wohl nicht - oder haben wir zufrüh aufgegeben?Die nächsten Gänge waren auch vielversprechend - aber irgendwie auch nicht. Zum Schluß sind wir kpl. ohne Karte gelaufen und haben die "unbedeutende" Nebenhalle mit Wasserfall und den zwei großen Elefantefüße entdeckt (wie unser nicht Vorfinder auch) - war ein schöner Abschluß, auch wenn wir die kleine Dose nicht gefunden haben. Insgesamt waren wir 3:45 h Untertage und dank der guten Wegmarkierung "Leuchtbänder" und "Kerzen" konnte wir relativ schnell wieder ans Tageslicht zurück.

Unglaublich wieviel Gänge es hier gibt und wir den EINEN wirklich nicht finden können.

Vielen Dank an meine Mitstreiter und Leidensgenossen Bergradler - ohne Ihn wäre diese tolle Aktion nicht möglich gewesen.

nicht gefunden 30. Mai 2013 nannibella hat den Geocache nicht gefunden

TJA...

...also "NIX" war´s eigentlich nicht direkt... ;)))

...eigentlich war´s sogar eine ganze Menge...

...und auf jeden Fall war´s eine längere Geschichte.

Vor 8 Monaten hat der Waldmensch dieses windige Loch für sich entdeckt, aber da weilte die nanibella gerade weitweitweg und kam gerade rechtzeitig zur Winterverschlußzeit zurück. :((((

Dann war das Loch zwar wieder offen, aber da gab es dann andere Hindernisse...aber heute sollte "es" endlich sein, und maximal ermutigt vom Owner, bestückt mit Kameras, wasserdicht verpackten Spoilerbildern und veganen Kraftkugeln machten wir uns auf, um in die Halle der 171 Elefantenfüße und noch viel weiter zu gelangen.

Diese meinte der Waldmensch "im Schlaf" wiederfinden zu können, da er ja im letzten Herbst das Windloch "bis in den letzten Winkel" erkundet hatte - gelle? ;))

Am Eingang hörten wir geheimnisvolle "Stimmen aus der Tiefe", und dem Loch enstiegen vier verdreckte, aber glücklichstolze Höhlenbefahrer, einer davon sogar mit wasch&stilechter Karbidlampe am Helm - cool! :))

Weniger cool fand ich dann diese Horror-Stories über  irgendsoeine Gruppe vom Alpenverein, die angeblich mal ZWÖLF Stunden lang den Ausgang gesucht hätten...hmhmhmmm.

Na ja, aber ging doch eigentlich alles ganz easy, und unser heutiges Lernziel "Maßnahmen zur Vertrauensbildung" war fast schon erreicht... ;)

Endlich gelangten wir auch dorthin, wo es allerlei Elefantenfüßiges zu besichtigen gab, aber irgendwie konnten wir trotz intensivster Bemühungen weder das "Fußbild" noch das "Schlufbild" mit irgendetwas vor Ort in Deckung bringen...hmmhmmm...

Nun ja - wir wollten ja eigentlich "nur mal schauen", nicht wahr? ;)

Und geschaut haben wir ausgiebig...

Ganz zum Schluß haben wir nochmal ganz dumm geschaut, als die "ganz einfache Abkürzung" zum Ausgang in einer Halle endete, die irgendwie ganz unbekannt ausgeschaut hat - von einem Weg hinaus keine Spur, und auch die "Lampen-aus - Such-das-Tageslicht-Probe" verlief negativ.

Als sich gerade eine mittelschwere Panikattacke aufzubauen begann (Alpenverein! ZWÖLF Stunden!!), entdeckte der Waldmensch zum Glück meinen vorher in Eingangsnähe deponierten Rucksack, den ich nicht nur nicht gesehen, sondern auch schon ganz vergessen hatte - UffUffUff, alles-ist gut! :))))))

So haben wir also statt ZWÖLF nur FÜNF Stunden gebraucht - paßt doch!! :))

Wir haben zwar nicht die Tabaks-Dose gefunden, aber unsere "eigene" Elefantenhalle und den Ausgang - und vielleicht geht uns ja doch noch irgendwann einmal ein Licht auf, wo diese geheimnisvollen 171 Füße zu finden sind. ;))

Ohne den Geo-Tobako hätten wir uns heute vermutlich nicht auf dieses Abenteuer eingelassen, und das wäre SEHR schade gewesen - vielen Dank dafür! Lächelnd

Wobei diese Höhle meiner bescheidenen und unmaßgeblichen Meinung nach durchaus auch mehr als EINE Dose vertragen würde - vieleicht eine mit ein paar Füßchen weniger...

Bilder für diesen Logeintrag:
LAUF MAXILAUF MAXI
HÖHLEN-PILZHÖHLEN-PILZ
HALLEHALLE
RAUH-TAPETERAUH-TAPETE
LÜSTERLÜSTER
TROPF-KASKADETROPF-KASKADE
VORHANG - (mit Elefantenfuß)VORHANG - (mit Elefantenfuß)
EIN ELEFANTENFUSS - eindeutig!!EIN ELEFANTENFUSS - eindeutig!!
SCHLUF - aber leider der falsche...SCHLUF - aber leider der falsche...
R.I.P.R.I.P.

nicht gefunden 30. Mai 2013 Waldmenschen hat den Geocache nicht gefunden

Das war wohl nix.

 

Waldmensch sen. durchkämmte zusammen mit Nannibella fünf Stunden lang dieses Höhlenmonster.

Die Aktion war ein wirkliches Abenteuer - und am Ende noch reichlich aufregend (Wo war denn nun wieder der Ausgang > ???????)!

Leider konnten wir den Schluf in die Seifenblase nicht finden.

 

Selber schuld: Daheim hab'ich sofort nochmal das Netz durchforstet mit dem traurigen Resultat, dass das, was ich bei den letzten Besuchen für die Elefantenfußhalle gehalten hab', wohl eine "unwichtige" Nebenhalle sein muss. - grrrrr.

 

Tja. Da werden wir uns ein zweites Mal einsauen müssen ...

 

Viele Waldmenschen-Grüße

und danke für's abermalige Herführen 

 

 

 


Bilder für diesen Logeintrag:
Hohlloch 1Hohlloch 1
Hohlloch 2Hohlloch 2
Hohlloch 3Hohlloch 3

Hinweis 20. Mai 2013 Geo-Tobako hat eine Bemerkung geschrieben

Gestern habe ich meinen ersten ausgelegten Cache mal wieder besucht. Alles ist noch an Ort und Stelle und befindet sich in gutem Zustand - Und das seit September 2011! Allerdings steht der wahre Erstfinder noch aus. Alle bisherigen Einträge ins Logbuch sind entweder von mir selbst, meinen Söhnen oder Freunden denen ich den Cache persönlich gezeigt habe.

Ist halt doch weit abgelegen diese "Dose".

Gibts denn keine Höhlengänger die zugleich Geocacher sind?

Oder traut sich niemand?

Happy Caching und Caveexploring wünscht

Geo-Tobako

Hinweis 07. Oktober 2012 Waldmenschen hat eine Bemerkung geschrieben

Herrschaft! - Dumme Sache

In den letzten drei Wochen schlufte ich zweimal durch dieses Kalkgewürm, bis in die letzten Winkel. Damals war der Cache leider noch nicht veröffentlicht  (Bei OC wäre er mir wahrscheinlich eh nicht aufgefallen.)

Heute sollte eigentlich in einer Gemeinschaftsaktion mit nannibella die 171-feet-under-Dose erstöbert werden, aber entgegen der Einschätzung des LRA-Lauf ist das Eingangs-Portal schon sowas von DICHT. Nix geht mehr für heuer.

Am 1.April sind wir wieder ante portam! 

 

Schon mal vorab danke für's Auslegen. Das Windloch eignet sich prächtig als Cache-Versteck.

[Zurück zum Geocache]