Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Only another Cache    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 02. Dezember 2015, 08:48 Schlork hat den Geocache gefunden

DfdC! Das war schwer! Puh!

gefunden 02. Juni 2015, 15:10 Lila Kugel hat den Geocache gefunden

Als Anfänger habe ich die Herausforderung angenommen. Ohne Ausrüstung und ohne Begleitung.

Aber mutig wie ich nunmal bin, habe ich den Cache gefunden.

LG

die Lila Kugel 

gefunden 29. März 2013 MacBeth hat den Geocache gefunden

*FTLoOC* (First to Log on OC)!

Diese wirkliche Herausforderung habe ich schon im Februar gelöst, denn die Dose ist ja schon länger auf GC veröffentlicht. Nicht empfehlenswert, wenn man ohne die erweiterte Cache-Ausrüstung angereist ist und "mal eben" einen Statistikpunkt mitnehmen will ;-)

gefunden 13. Januar 2013 HagensFamily hat den Geocache gefunden

Kurz nach dem Publish wurde uns von diesem gefährlichen - kräftezehrenden Cache vorgeschwärmt. Wir schauten kurz ins Listing: Nix da - Hände weg von solch schwierigen Dosen, das schaffen wir nie.

Wir konnten beim Waffel-Event GC430K2 mal kurz durchblicken lassen, wie traurig wir waren. Archy NH und Biesen03 haben uns von ihrem Abenteuer erzählt und wir waren noch beeindruckter. Die beiden waren es allerdings auch, die uns ermuntert haben es trotzdem zu versuchen: "Ein DNF ist doch kein Beinbruch!" meinte Biesen und Archy: "Geht es im Team an und ihr werdet zusammenwachsen"
Also - haben wir es mit carleo1 gewagt - was sollen wir sagen: zuerst haben wir uns an einem Kindermulti eingearbeitet - schließlich sollten die Kinder zuerst ihren Spaß haben, wir brauchten sie ja hier für die harte Arbeit.
Dann fuhren wir mit 2 Cachmobilen zum Ausgangspunkt - so konnten wir beide Parkmöglichkeiten "besetzen" um sicher zu gehen, das kein Muggel diese Punkte besetzt (clever, was? und das stand noch nicht mal in der Cache-Enzyklopsedie)
Nun haben wir mit hochmodernen Instrumenten (die NASA hat sie uns zur Erprobung überlassen) den Startpunkt gefunden und mit 4 der 5 Kinder eine Peilung durchgeführt (noch gibt es nur 4 Haupt-Himmelsrichtungen!!). Dann haben die Peil-Kinder bis 314 durchgezählt und schon ging die Suche los...allerdings wußten sie noch nix von der Länge, die wurde dann erst im Listing gefunden (die Brille fehlte ) Zwischenzeitlich kam bei HagensDad noch der Gedanke: "Sollten wir es nicht besser von der anderen Seite her angehen?" Und wehmütig blickte er in diese Richtung (siehe Bild). Aber durch die Abschreckung des Owners, Zitat:

"Da muss ich natürlich erstmal in den Guidlines von Groundspeak nachsehen, ob ich den Log vom meisterlars nicht löschen muss. Schliesslich ist es aus der anderen Richtung gar nicht erlaubt, zu den angegebenen Parkplätzen zu fahren. Guidlines sind nunmal Guidlines.

Ich werde das zusammen mit Groundspeak prüfen und den Log dann gegebenfalls ausradieren."

waren wir doch sehr gewarnt!
Wie jedoch jetzt diese 82,4 m zu messen? Ein Pfeil hatte unser Raumausstatter (wie immer) dabei - also hurtig ihr Kinderlein 82,4 Schritte machen! Hier hatten wir etwas vom "MacGuyver-Gefühl". Und dann war sie da - einfach da - wie schön, wir waren so glücklich, nach diesen Strapazen endlich die Dose! Vor Erleichterung flossen Tränen - wir waren zu erschöpft große Sätze im Log-Buch zu hinterlassen, schließlich mußten wir noch den Rückweg bewältigen.
Am Cache-Mobil wurde dann erstmal standesgemäß gefeiert - mit Sekt! Ist doch klar - die Erwachsenen trinken, die Kinder haben die Arbeit gemacht!
Wir danken dem Cache-Owner recht herzlich für die mehr als ausgeklügelte und ausgetüfftelte "Runde" , wenn sie für uns schon so schwierig zu bewältigen war, wie schwierig war es wohl sie aus zu arbeiten?? RESPEKT!
Nun werden wir uns in der kommenden Woche wohl erholen - erstmal mit einem ausgiebigen Cacher-Frühstück morgen früh: GC4307R Wir werden dort von diesem Cache erzählen - Geschichten, abertausendmal...
Danke sagt
HagensFamily
P.S. den Pfeil den ihr auf dem "Messen" Bild sehen könnt haben wir wieder entfernt, schließlich brauchen wir ihn noch für andere Cache...die finden wir sonst nicht

gefunden 08. Januar 2013 srenne hat den Geocache gefunden

Da hat man mal noch ein paar Tage Urlaub, liegt auf der Couch und macht den PC an, da kommt doch ein Publish in naher Homezone rein. Also ohne Frühstück rein in die Klamotten, den Kompass, die Schnur, den Magneten, die UV-Lampe und sonstiges Zubehör gegriffen und los geht's.

Vor Ort angekommen wusste ich, dass es eine gute Entscheidung war das Cacherbesteck mitzunehmen: Das Heben schien schwierig zu werden. Meine Hoffnung auf den FTF schwand aber, als ich sah, dass Scout1001 bereits am loggen war. (schöne Grüße).

Als ich gerade im Cachermobil den Logeintrag machte, kam bereits der Nächste: Shapeshifter ! Ihm habe ich die Dose dann übergeben (leider nur Pappe für dich , aber ebenfalls schöne Grüße).

TFTC Srenne

gefunden 08. Januar 2013, 18:03 akaHatzenbach hat den Geocache gefunden

Mich hat der Publish bei der Arbeit ereilt und da hatte ich leider meine Grundausrüstung gerade nicht dabei. Sollte ich es trotzdem wagen, mich auf diesen abenteuerlichen Pfad zu begeben?

Mit den vorhandenen Mitteln und non meinen Kollegen konnte ich mir noch ein paar Dinge zusammenschnorren und ein bisschen was basteln. Als Ersatz für das GPS hatte ich eine sehr detaillierte Karte mit eingezeichneten Längen- und Breitengraden. Für die Peilung musste die Sonne und meine hochpräzise Armband-Sonnenuhr herhalten. Zwinkernd

Aus der Kantine habe ich mir noch schnell ein Fuder Dörrfleisch und einen großen Kanister Trinkwasser organisiert. Kletterseile und Haken habe ich mir aus den bei diesen Temperaturen nicht so dringend benötigten Pullovern der Kolleginnen und den Kleiderbügeln an der Garderobe gebaut.

Schnell habe ich noch ein bisschen trainiert, damit ich die Dose wie auf dem Bild auch mit der linken Hand pflücken kann, falls mein Hirn bis zum Final dermaßen überanstrengt sein würde, dass es die Transferleistung nicht mehr erbringen könne, die Bewegung auf die rechte Hand zu spiegeln. Lachend

Gummistiefel, Halogenstrahler und UV-Lampe konnte ich noch ausleihen, weil ein Kollege gerade für sein Terrarium nachgerüstet hatte. So gerüstet sollte nicht allzu viel schief gehen können.

Doch nachdem ich diesen ewig langen Trail dann endlich bewältigt und die unzähligen Stationen gelöst hatte, war mein Essens- uns Wasservorrat beinahe aufgebraucht und es begann zu dunkel, als ich das Final erreichte. Ohne das Spoilerbild des Caches bei Nacht hätte ich die Dose wohl nie gefunden!!! Lächelnd

Und dann kam ja noch der Rückweg. Mit letzter Kraft meinerseits und den letzten verbliebenen Joule der Batterien im Halogenstrahler erreichte ich mein treues Cachemobil.

Mannmannmann, ob man den Owner noch überreden könnte, die T-Wertung etwas zu erhöhen

Vielen Dank für dieses Abenteuer!
Hatzenbach
Timestamp 08.01.2013 18:03

[Zurück zum Geocache]