Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Das Stadttor / Safari-Cache    gefunden 68x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 27. November 2016 Lining30 hat den Geocache gefunden

Hat denn noch keiner das Brandenburger Tor? Na dann mach ich das mal. Als echter Berliner darf ich das Lächelnd

N 52 30.983 E 013 22.667

Auch das Brandenburger Tor war mal ein Stadttor. Daneben steht übrigens das Max Liebermann Haus und die Adresse war: Wenn'se reinkommen, gleich links!


 

Bilder für diesen Logeintrag:
Brandenburger Tor BerlinBrandenburger Tor Berlin

gefunden 18. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Ortschaften mit Stadttoren gibt es bei uns massenhaft, ich habe mir ein Stadttor von Iphofen ausgesucht, hier gibt es übrigens mehrere und sie sind fast wie eine Festung angelegt. meines an den Koordinaten N 49° 42.205 E 010° 15.809 besteht aus drei Einzeltoren, eines ist das äusere Tor, es ist am ersten Gebäude das auf dem ersten Bild zu sehen ist. Dieses erste Gebäude ist an den beiden Seiten mit hohen Mauern, an deren obereb Ende ich Wehrgänge befinden, eingefasst. Dann fogt der Turm, der das ganze wie einen kleinen Innenhof aussehen läst. Am Turm sind dann nochmal innen und außen zwei Tore. Dieses Tor befindet sich auf der Ostseite von Iphofen.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Gebäude von außenGebäude von außen
Blich durch Innenhof und TurmBlich durch Innenhof und Turm
Blich im Innenhof nach obenBlich im Innenhof nach oben
WehrgangWehrgang
Blick durch Turm in den InnenhofBlick durch Turm in den Innenhof
und noch einsund noch eins

gefunden 07. November 2016, 22:02 meerespanda hat den Geocache gefunden

Im Jahre 50 nach Christus veranlaßte Agrippina die Jüngere, Frau des Kaisers Claudius, die hier an den Ufern des Rheins geboren war, die Erhebung ihre Heimatortes zu dem Status einer colonia: einer Stadt unter Römischem Gesetz. So wurde es Colonia Claudia Ara Agrippinensis (eine "Kolonie des Claudius und der Altar der Agrippina"), oder Colonia Agrippina, "die Kolonie der Agrippina" genannt. Daher stammt auch der heutige Name der Stadt: Köln.

An den obigen Koordinaten findet man das abgelichtete Portal. Es ist eine Rekonstruktion eines der Seitenportale des Römischen Nordtores, gebaut auf den noch sichtbaren Überresten des alten Römischen Stadttores und der alten Römischen Stadtmauer.

N 50° 56.488 E 006° 57.394

Bilder für diesen Logeintrag:
StadttortStadttort

gefunden 28. September 2016 Dfelder76 hat den Geocache gefunden

Kröpeliner Tor in Rostock

N 54° 05.307 E 012° 07.772

 

Schon als mir dieser Cache das erste mal auffiel fragte ich mich warum dieses Tor hier noch nicht aufgelistet ist. Das hab ich hiermit jetzt mal geändert.

 

Danke für den Cache, mein erster Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Kröpeliner Tor, RostockKröpeliner Tor, Rostock

gefunden 23. Juli 2016 möweninsel hat den Geocache gefunden

Gestern Abend ging es noch auf einen kleinen Spaziergang nach Primosten.

Wenn man auf diese (früher) kleine Insel will, passiert man das alte Stadttor.

Es steht bei N 43 35.175 E 015 55.350 in Kroatien.

Ursprünglich war Primošten eine kleine Insel in unmittelbarer Nähe zum Festland. Zunächst war der Ort durch eine mobile Brücke mit dem Festland verbunden, später wurde die Brücke durch einen Damm ersetzt. Deshalb bekam der Ort im Jahre 1564 seinen heutigen Namen, nach dem Verb primostiti, was „überbrücken“ bedeutet. 

Am Eingang zur Altstadt befindet sich das alte Stadttor. Nachdem die alte Zugbrücke abgerissen und durch einen Damm ersetzt wurde, hat man dieses Stadttor erbaut. 

An verschiedenen Tagen und Zeiten sind wir jetzt immer zum Stadttor gelaufen, immer waren Leute da ...  nun ja wer lecker essen will ... muss da durch. :) Da wir heute das GPS nicht beihatten .. Schande über unser Haupt ... ist mein dicker Finger mit auf dem Bild. :) Hoffe das reicht.

Lieben Gruß und Danke für die Safari,

Möweninsel

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor PrimostenStadttor  Primosten

gefunden 19. Juni 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren am Obertor von Pfullendorf vorbeigekommen und spontan beschlossen sie als Safarie zu loggen :)

gefunden 19. Juni 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Pfullendorf, Obertor

N 47°55.533' E 9°15.523'

Hier sind Nelly 01 und ich gestern vorbeigekommen und fanden das Tor ein würdiges Exemplar für diese Safari ;)

Bilder für diesen Logeintrag:
ObertorturmObertorturm
ObertorObertor
Obertor - DurchgangObertor - Durchgang
LogproofLogproof

gefunden 19. Juni 2016 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Dann war da noch ...

... das Niedertor in Ahrweiler (N 50 32.630 E 007 05.930) mit seinem eisern ausharrendem Torwächter.

DFDC Wuchtel

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Niedertor - SeitenansichtDas Niedertor - Seitenansicht
Der TorwächterDer Torwächter

gefunden 01. Mai 2016 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Die letzte Nürnberger Stadtmauer besaß insgesamt fünf große Tore und zwei Fußgängertüren (plus dem Vestner-Tor zur Burg). Für diese Safari habe ich das Neutor ausgewählt.

Die Koordinaten lauten: N 49 27.384 E 011 04.303

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Von InnenVon Innen
Von AußenVon Außen
Beweisfoto mit GPS und Wappen über dem TorBeweisfoto mit GPS und Wappen über dem Tor
Der NeutorzwingerDer Neutorzwinger
Der TorturmDer Torturm

gefunden 26. März 2016, 14:00 writzlpfrimpft hat den Geocache gefunden

Das "Landauer Tor" oder Unterturm steht in Lauterburg oder besser Lauterbourg:

N 48° 58.517 E 08° 10.896

1706 wurde der Turm mit einer Wohnung für den Stadtwächter neu gebaut.

Wenige hundert Meter Richtung Norden ist die Grenze. Wie weit Landau ist, weiß ich nicht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Landauer TorLandauer Tor
InformationstafelInformationstafel
nördliche Seite (Gegenlicht)nördliche Seite (Gegenlicht)
GPS im TorGPS im Tor

gefunden 01. März 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Heute waren wir in Westerholt und der mittelalterliche Teil, wird auch das Westfälische Rothenburg genannt. Und so kommt man sich auch vor, wenn man durch die Gassen schlendert. Das östliche Stadttor ist erhalten geblieben und das haben wir fotografiert.

Das Stadttor befindet sich bei N51° 35.885 E007° 05.496

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor außen mit GPSStadttor außen mit GPS
Stadttor innenStadttor innen

gefunden 23. Februar 2016, 17:07 djti hat den Geocache gefunden

In Salzburg gibt es viele Stadttore. Eines davon ist das Gstättentor unterhalb des Mönchsbergs. Der Namen Gstätten leitet sich von Gestade - Ufer ab, denn vor 1862 war die Salzach nicht reguliert, das heißt, der Fluss veränderte ständig seinen Lauf und Flussbett.

Koordinaten: N47° 48.028' E13° 02.361'

DfdS.

Bilder für diesen Logeintrag:
Gstättentor SalzburgGstättentor Salzburg

gefunden 12. Februar 2016 fremas hat den Geocache gefunden

Hier ist noch das 3. Tor in Jüterbog. Es ist das Neumarkttor. Zur Zeit finden Straßenbauarbeiten statt, deshalb dieses Baustellenflair.DasTor wurde im späten 15. Jahrhundert gebaut. Koordinaten: N51°59.403 E013°05.376

Bilder für diesen Logeintrag:
Neumarkttor JüterbogNeumarkttor Jüterbog
NeumarkttorNeumarkttor

gefunden 03. Januar 2016 dellwo hat den Geocache gefunden

Ein Stadttor in Coburg.

Koordinate: N50° 15.529 E10° 57.774

Danke für den Safari-Cache.
Grüße dellwo

Bilder für diesen Logeintrag:
CoburgCoburg

gefunden 14. November 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Dieses Stadttor befindet sich in Xanten am Niederrhein. Ich meinem Besuch des Archäologischen Römerparks entdeckte ich das Tor während eines Stadtrundganges.

Koordinaten: N51° 39.768'  E006° 26.984'

Gruß aus der Seestadt Bremerhaven
Nachtwolf 

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor XantenStadttor Xanten

gefunden 30. Oktober 2015 mambofive hat den Geocache gefunden

Mein Stadttor liegt in Coesfeld im Münsterland, es ist das Walkenbrückentor bei
   N 51° 56.827 E 007° 10.349.

Das Walkenbrückentor ist das letzte erhaltene von ehemals sechs Stadttoren der früheren Coesfelder Stadtmauer.

Weitere Informationen gibt es im Wikipedia-Artikel.

Danke für die Safari-Aufgabe!

Bilder für diesen Logeintrag:
WalkenbrückentorWalkenbrückentor

gefunden 28. September 2015 Muzzle hat den Geocache gefunden

Das Burgtor in Bad Nauheim bildete die Kulisse für das Cover der Elvis-Presley-Single 'A Big Hunk o’ Love'. An der Stelle, an der damals Elvis stand, befindet sich heute ein Hinweis an der Hauswand.

Koordinaten: 50.36472, 8.73478 bzw. N 50 21.883' E 008 44.087'

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Muzzle was here.Muzzle was here.
Elvis was here.Elvis was here.
andere Seite mit öffentl. Toilettenandere Seite mit öffentl. Toiletten

gefunden 26. September 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Am Samstag bei herstlichen Temperaturen einkaufen gewesen und ein Paar Bilder geschossen.

 

Hier loggen wir das Bayertor in Landsberg am Lech, erb. 1425, der Turm ist 36m hoch.

N 48° 02.913

E 010° 52.951

Bilder für diesen Logeintrag:
BayertorBayertor

gefunden 29. August 2015 Erdrandbewohner hat den Geocache gefunden

Und jetzt: Das älteste erhaltene Stadttor Deutschlands! Die Porta Nigra in Trier.

 

Erbaut wurde sie zusammen mit einer mächtigen Stadtmauer und heute nicht mehr erhaltenen weiteren Toren Ende des 2. Jhds. Die Porta Nigra wurde jedoch niemals vollendet und blieb uns als Rohbau ohne Ornamentik und Verzierungen erhalten. Ihrem Schicksal als mittelalterlicher Steinbruch entkam der Bau, weil der byzantinische Mönch Simeon im Jahr 1028 die Porta Nigra als seine Einsiedelei auswählte und sich in ihr einmauern ließ.

Nach seinem Tode wurde er blitzschnell heilig gesprochen und das römische Stadttor in eine Kirche umgewandelt. Als Kirche diente der Bau bis zum Einmarsch der französischen Revolutionstruppen, die das neben dran gelegene Kloster und die Kirche säkularisierten. Später wurden die Porta von den mittelalterlichen Aufbauten befreit, alleinig der romanische Ostchor und barocke Ausschmückungen im Inneren zeugen heute noch von der Umnutzung als Gotteshaus.

 

Die Koordinaten sind: N 49 45.580 E 006 38.641

Bilder für diesen Logeintrag:
LandseiteLandseite
StadtseiteStadtseite
Porta Nigra als Kirche (Quelle: Wikipedia)Porta Nigra als Kirche (Quelle: Wikipedia)

gefunden 16. August 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

In Saalfeld an der Saale gibt es noch mehrere alte Stadttore. Wir haben heute das Obere Tor besucht.

Man findet es bei N 50° 38.730, E 011° 21.687. Es können von anderen Cachern in Saalfeld an der Saale mindestens noch drei andere Tore besucht werden.

BESTPOE

Bilder für diesen Logeintrag:
Oberes Tor in Saalfeld an der SaaleOberes Tor in Saalfeld an der Saale

gefunden 24. Juli 2015 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Dieses schöne Backsteintor hört auf den Namen Neustädtertor und steht in Tangermünde. Einem sehenswerten Stätdchen am Elberadweg.

N 52° 32.395   E011° 58.094

Bilder für diesen Logeintrag:
Das TorDas Tor
mit GPSmit GPS
Die HinweistafelDie Hinweistafel

gefunden 18. Juli 2015, 09:00 trolldolli hat den Geocache gefunden

Dieses Exemplar steht in meiner Heimatstadt und ist das letzte noch vorhandene von vieren.Das stadttor hat den Namen Dammstor und wurde vor ein paar Jahren innen und außen saniert.Ab und an kann man dieses auch beim Tag des offenen Denkmals von innen besichtigen.Ganz oben unterm Dach wird das Geschoss von einer Dohlenkolonie bewohnt.

Wer mehr darüber wissen möchte findet schaut unter  https://de.wikipedia.org/wiki/Dammtor_(Barth)  nach.

 

Koordinaten bei: N54° 22.115   E012° 43.316

 

Danke für die Safari sagt trolldolli

 


Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor Barth Stadttor Barth
Stadttor Barth Nr 2Stadttor Barth Nr 2
Stadttor Barth Nr 3Stadttor Barth Nr 3

gefunden 15. Juli 2015 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Die Älteren unter uns erinnern sich sicherlich noch:

1966 erschien das Tor auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost. Zunächst war die Wertstufe von (30 Pfennig) in der Dauerserie Deutsche Bauwerke ein Ergänzungswert, und die Marke erschien in grüner Farbe.

Die kurz darauf folgende Portoerhöhung führte dazu, dass Standardbriefe statt 20 nunmehr 30 Pfennig kosten sollten. Dadurch wurde die Marke mit dem Nordertor für die kommenden Jahre zum "Bestseller" der Deutschen Bundespost, und sie wurde nun in roter Farbe herausgegeben, wie es damals noch bei Werten für Standardbriefe üblich war.

 

Das Nordertor steht bei: N 54° 47.734 E 009° 25.808 in Flensburg (Schleswig-Holstein) und ist damit das nördlichste historische Stadttor Deutschlands. Leider sind der Anblick und das Flair verschandelt durch moderne Musumsbauten und Architektur gleich angrenzend. Kein schönes Photomotiv mehr :-(

 

Trivia (Quelle: WIkipedia.de):

"Seit dem Jahr 1345 entstand schrittweise die Stadtmauer Flensburgs (...)  Die genaue Datierung der Erbauung des heutigen Nordertors ist nicht eindeutig. Daher schwanken die Zahlen zwischen den Jahren 1595 und 1596. Es wurde als Kontrolltor für Einreisende errichtet. Es besteht aus rotem Backstein und mehreren Stufengiebeln. Auf einer Tafel an der Nordseite befindet sich das Flensburger Stadtwappen und das Wappen des dänischen Königs Christian IV. Das Tor schmückt zudem über dem Flensburg-Wappen die Inschrift Friede ernährt, Unfriede verzehrt. Bis 1796 bildete das Nordertor auch die nördliche Grenze der geschlossenen Bebauung."

 

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10044 Safari Stadttor FLENSBURG OC10044 Safari Stadttor FLENSBURG

gefunden 21. Juni 2015 Ti1na hat den Geocache gefunden

Das Stadttor steht ziemlich freischwebend in Neckargmünd. Die Koordinaten sind: N 49°23.540 ' E 008° 48.010'.

Es stammt von 1788 und wurde als Ehrentor für den Kurfürsten Karl Theodor von Hofkammerrat F. Chr. Dykerhoff erbaut, wie uns ein Schild mitteilt.

DFDSC

Ti1na & Chr15t14n

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor NeckargemündStadttor Neckargemünd

gefunden 17. Mai 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Beim Besuch des Ortes Riquewihr im Elsass war ich auch am Obertor, das den westlichen Durchgang an der Stadtmauer darstellt. Riquewihr ist auf Grund der vielen Fachwerkhäuser eine der am meisten besuchten Dörfer in Frankreich. Am Wochenende ist es in den autofreien Gassen entsprechend voll. Das Stadttor steht hier: N 48° 10.034  E 007° 17.717

Danke für die schöne Safari-Idee.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das ObertorDas Obertor
Schild im StadttorSchild im Stadttor
Riquewihr - ReichenweiherRiquewihr  -  Reichenweiher

gefunden 28. März 2015 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Das Lübecker Holstentor habe ich für diese Safari besucht.
Es befindet sich bei N53 51.976 E010 40.787.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10044_StadttorOC10044_Stadttor

gefunden 07. März 2015 argus1972 hat den Geocache gefunden

Beim heutigen Rundgang durch Köln habe ich eines der noch erhaltenen Tore besucht.
Bei N50 56.958 E6 57.412 besuchte ich die Eigelsteintorburg in einem sehr lebendigen Stadtviertel und hatte damit die alten Grenzen der City von Köln an einer Stelle ausgelotet.
Man muss dort früher noch sehr viel beengter gelebt haben als heute.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
Eigeltorburg von der einen SeiteEigeltorburg von der einen Seite
Eigeltorburg von der anderen SeiteEigeltorburg von der anderen Seite
InfotafelInfotafel
GPSGPS

gefunden 04. März 2015 pingo21 hat den Geocache gefunden

Während einer Multi-Cache-Runde kamen wir in Weißenhorn am Unteren Stadttor vorbei, N48° 18.358 E10° 9.454 . Es gibt hier noch einige andere Stadttore, die wir heute aber nicht aufsuchten.

Danke für die Safari-Aufgabe

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor von außenStadttor von außen
Stadttor von der Innenstadt gesehenStadttor von der Innenstadt gesehen
Blick in die InnenstadtBlick in die Innenstadt
Schild mit GPSSchild mit GPS

gefunden 10. Januar 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Das Aachener Marschiertor, das südliche der beiden verbliebenen Stadttore, befindet sich bei N 50° 46.091' E 006° 05.215'. Vor dem Tor findet man noch eine Bronzeplastik, die an die dort stationierte Stadtgarde erinnert. DFDC

Bilder für diesen Logeintrag:
MarschiertorMarschiertor
Marschiertor – HinweisschildMarschiertor – Hinweisschild
Marschiertor – WachsoldatMarschiertor – Wachsoldat
Marschiertor – Wachsoldat HinweisschildMarschiertor – Wachsoldat Hinweisschild

gefunden 20. November 2014 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Auf unser Tour durch Magdeburg mussten wir auch durch dieses Stadttor. Es ist das einzige erhaltene Stadttor in Magdeburg, das Möllenvogteitor. Es wurde 1493 erbaut. S. Wikipedia.

Dieses Tor findet man bei N 52° 07.479 E 011° 38.169 .

Danke für diese Safariaufgabe

Bilder für diesen Logeintrag:
Am Stadttor bei NachtAm Stadttor bei Nacht

gefunden 18. November 2014 Creb hat den Geocache gefunden

Dieses Stadttor fand ich in Stendal.

Koordinaten: N 52°35.999 E 11°51.852

Danke für diese Idee.

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor mit NaviStadttor mit Navi
StadttorStadttor

gefunden 28. September 2014 Team JamBee hat den Geocache gefunden

In Stralsund haben wir dieses schöne Stadttor gesehen. Es steht bei N 54 19.059 E 013 05.369

Gruß vom Team JamBee

Bilder für diesen Logeintrag:
TorTor

gefunden 19. September 2014 hmpfgnrrr hat den Geocache gefunden

Dieses Stadttor steht in Canterbury (UK) bei N 51 16.890 E 001 04.545. Es behindert hier noch heute den Verkehr Zwinkernd

TFTSC

Bilder für diesen Logeintrag:
StadttorStadttor

gefunden 15. September 2014 Rohrbrummer hat den Geocache gefunden

Diese noch gut erhaltenen Mauer mit ihrem Torbogen ist in Worms Ecke Karolinerstr. / Judengasse zu finden.

N 49 38.021 E 008 22.055

Danke für die Aufgabe und Gruß vom Rohrbrummer

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadtmauer mit Torbogen in WormsStadtmauer mit Torbogen in Worms

gefunden 13. September 2014 RD07a hat den Geocache gefunden

Bonn (Nordrhein-Westfalen) als ehemaliges Römerlager hat natürlich eine entsprechend lange Geschichte. Im Laufe der Jahrhunderte und der Erlangung der Stadtrechte wurde auch hier eine Stadtmauer errichtet, von der heute allerdings leider nur noch wenige Reste erhalten geblieben sind.

Ein Teil davon ist das "Sterntor", das aus der Stadtbefestigung im 13. Jahrhundert stammt. Heute steht es gut renoviert in der Bonner Innenstadt zwischen Münsterplatz und Friedensplatz.

Bonner SterntorBonner SterntorBonner SterntorBonner Sterntor

Bonner SterntorBonner Sterntor

 

Ihr findet das ehemalige Stadttor an folgenden Koordinaten: N 50 44.009 E 007 05.973

Danke für den interessanten Safari und Grüße aus Bonn

 RD07a

Bilder für diesen Logeintrag:
Bonner Sterntor 1Bonner Sterntor 1
Bonner Sterntor 2Bonner Sterntor 2
Bonner Sterntor 3Bonner Sterntor 3
Tafel am Bonner SterntorTafel am Bonner Sterntor
Bonner Sterntor 4Bonner Sterntor 4
Laterne am Bonner SterntorLaterne am Bonner Sterntor

gefunden 24. Juni 2014 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg zum (leider nicht gefundenen) Final von GC57FPR
sind wir hier am alten Stadttor in der Oberstadt von Zwingenberg an der Bergstraße vorbei gekommen.

N 49° 43.430'  E 8° 36.922'

Bilder für diesen Logeintrag:
"Aul" Zwingenberg an der Bergstraße´´Aul´´ Zwingenberg an der Bergstraße

gefunden 13. Juni 2014 Z-Yago hat den Geocache gefunden

Dieses Augsburger stadttor, eins von den wenigen noch Verbliebenen steht bei N 48°22.591 E010°53.335

DFDC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Wertachbrucker TorWertachbrucker Tor

gefunden 23. Mai 2014 tatum128 hat den Geocache gefunden

Das Mühlentor ist das zweite Stadttor in Bernau bei Berlin, Brandenburg. 1885 war es wegen seinem schlechten baulichen Zustand abgebrochen worden. 2012 begann der Wiederaufbau mit öffentlichen und privaten Fördermitteln.

N 52° 40.808 E 013° 35.136

Vielen Dank für die interessante Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Mühlentor BernauMühlentor Bernau
mit GPSmit GPS

gefunden 19. Mai 2014 naalide hat den Geocache gefunden

Leider wurden ja alle unsere Stadttore in Fritzlar im 19.Jh. zum Großteil zerstört, aber es gibt noch einige, die zumindest ansatzweise zu sehen sind. Hier folgt nun eines davon:

N51° 7.803 E9° 16.3205

Das Tor das hier einst stand war mit einem typischen Torturm überbaut. Eine Tafel mit einem Bild des ehemaligen Tores ist an den Maueresten angebracht. Wenn man genau hinsieht, erkennt man noch Überreste von Riegeln und Einkerbungen wo der Sperrriegel lag.

Das Tor war im Übergang von der Altstadt zur Neustadt Fritzlars angebracht. Außer diesem gab es früher insgesamt 7 Tore, die in die mittelalterliche Stadt führten. Die ca. 2,7km lange Stadtmauer dazwischen steht immer noch.

Bilder für diesen Logeintrag:
BeweisfotoBeweisfoto
Schild zum TorSchild zum Tor
RiegelfangRiegelfang

gefunden 10. Mai 2014 Waage_58 hat den Geocache gefunden

Das Ravensburger oder auch Frauentor mit seiner schönen Fassade ist eines von zwei Wangener Stadttore.

Das Tor befindet sich bei N47 41.264 E9 50.018 in der Nähe von Zunfthausgasse und Herrenstrasse und Braugasse

Danke für diesen Cache sagt die Waage

Bilder für diesen Logeintrag:
Ravensburger TorRavensburger Tor

gefunden 10. Mai 2014 UglyBadJo hat den Geocache gefunden

Wangen im Allgäu ist eine gute Stadt für Safaricaches hier findet man so manigfaltiges wenn man die Augen offen hält.

So auch Stadttore von denen es hier noch zwei gibt.

Mein Stadttor ist das Martinstor an der Kreuzung der Lindauer Strasse und Klosterbergstrasse und Gegenbaurstrasse und Paradiesstrasse durch dieses man in die Altstadt gelangen kann.

Die Koordinaten hierzu N47 41.137 E9 49.957

Danke für den Safaricache

Bilder für diesen Logeintrag:
Martinstor N47 41.137 E9 49.957Martinstor N47 41.137 E9 49.957

gefunden 16. April 2014 famila hat den Geocache gefunden

In Warschau steht am Rande der Altstadt ein schönes Tor bei N 52 15.039 E 021 00.604. Die Substanz ist zwar nicht mehr original sondern nach Zerstörung im 2. Weltkrieg wieder neu aufgebaut. Aber es dennoch schön anzusehen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Tor mit GPSTor mit GPS
Tor von außenTor von außen

gefunden 10. März 2014, 11:40 Bierfilz hat den Geocache gefunden

In Meknes, Marokko, habe ich unter anderen Toren auch das Stadttor "Bab El-Khemis" aus dem 17. Jahrhundert gesehen und fotografiert.

Koordinaten: N33°53.470 W005°34.341

Bilder für diesen Logeintrag:
Meknes, Marokko, Stadttor "Bab El-Khemis"Meknes, Marokko, Stadttor ´´Bab El-Khemis´´

gefunden 07. März 2014, 12:32 thocomoro hat den Geocache gefunden

Wir loggen hiermit das Koppetentor in Wunsiedel, welches bei N50 02.176 E012 00.097 steht. Danke für den Safari-Cache!

Mehr Infos zu dem Wunsiedler Wahrzeichen sind auch im Internet zu finden, wie z. B. hier:
http://fichtelgebirge.bayern-online.de/die-region/staedte-und-gemeinden/wunsiedel/sehenswertes/koppetentor

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor von Innenstadt ausStadttor von Innenstadt aus
DurchgangDurchgang
Stadttor von außenStadttor von außen
InfotafelInfotafel
Geschichtliches auf TafelGeschichtliches auf Tafel
mit Koordinatenmit Koordinaten

gefunden 19. Februar 2014, 12:02 Schrottie hat den Geocache gefunden

Bei einem kleinen Stadtbummel in Dresden fiel uns diese safari wieder ein und so haben wir mal eben fix am Stadttor, dem Georgentor, einen Stopp eingelegt um das entsprechende Foto zu machen. Das Tor befindet sich bei N51° 03.184 E013° 44.283 und stellte früher den Stadtausgang in Richtung Elbe dar.

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Geocachingbären am GeorgentorDie Geocachingbären am Georgentor

gefunden 13. Februar 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

In Ulm ist das Ehinger Tor auf der einen Seite ein großer Umsteigepunkt für den ÖPNV und auf der anderen Seite fließt der MIV. Durch das Tor durch kommt man nur noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad.  Benannt ist es nach der ca. 25 km entfernten an der Donau liegenden Stadt Ehingen.

N 48°23.659 E 9°58.781

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Ehinger Tor in UlmEhinger Tor in Ulm
Ehinger Tor (Logproof)Ehinger Tor (Logproof)

gefunden 30. Januar 2014, 13:35 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Habe ich ein Glück, daß Jüterbog mehr als 1 Stadttor hat, und daß doglobe ein anderes  geloggt hat. Zwinkernd Das Zinnaer Tor habe ich heute bei einem Ausflug nach Jüterbog entdeckt und fotographiert. Die Koordinaten sind:

N51° 59.607 E013° 04.980

Das Zinnaer Tor wurde um 1300 gebaut, Dazu aus Wikipedia:

"Vom Zinnarer Tor ist sowohl der eckige wie auch der runde Turm erhalten. Der runde Turm besteht im unteren Teil aus Feldstein und wurde um 1300 errichtet. Der obere Teil entstand um 1480 bis 1490 aus Backstein. Oben abgeschlossen wird der Turm mit einem Zinnenkranz und einem Backsteinhelm. // Der eckige Turm ist ein spätgotischer Bau. Das Zeltdach wurde 1933 errichtet. Der Torbogen war ein Verkehrshindernis und wurde aus diesem Grund 1886 abgerissen und in einer höheren Form 1889 wieder aufgebaut. Das Torwächterhaus wurde im Jahre 1928 abgerissen. Vom Außentor und dem Zwinger ist heute nichts mehr vorhanden."

Interessant ist die Geschichte der Keule: An allen drei Stadttoren von Jüterbog wurden eine Keule und eine Tafel aufgehängt. Auf der Tafel steht:

"Wer seinen Kindern gibt das Brot und leidet nachmals selber Not, den schlage man mit der Keule tot."

Der genaue Hintergrund des Spruchs ist unbekannt, aber es gibt mehrere Legenden und Geschichten dazu. Eine davon steht auf einer anderen Tafel.

Danke für diesen interessanten Safari-Cache.

Grüße von

Muskratmarie

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Zinnaer Tor in Jüterbog (von "innen")Das Zinnaer Tor in Jüterbog (von ´´innen´´)
MMs GPS und das Zinnaer TorMMs GPS und das Zinnaer Tor
Das Zinnaer Tor in Jüterbog (von außen)Das Zinnaer Tor in Jüterbog (von außen)
Keule und Spruchtarfel am Zinnaer TorKeule und Spruchtarfel am Zinnaer Tor
Eine mögliche Legende zur Keule und SpruchEine mögliche Legende zur Keule und Spruch

gefunden 25. Januar 2014 eknus hat den Geocache gefunden

In Weil der Stadt gab es viele Stadtore aber nur noch eines steht so wie fürher ... Das Judentor.

Einziges erhaltenes Stadttor. 1534 erstmals genannt. und steht bei
N 48 44.958 E 008 52.101

 

TftSC EKNUS

Bilder für diesen Logeintrag:
Tor von aussenTor von aussen
Tor von innenTor von innen

gefunden 18. Dezember 2013 URS59 hat den Geocache gefunden

Auf einer Cachetour in Tribsees mal daran gedacht, eines der Stadttore zu fotografieren. (Mühlentor)

Koordinaten: N54 05.721 E012 45.244

Bilder für diesen Logeintrag:
Mühlentor von TribseesMühlentor von Tribsees

gefunden 29. November 2013 daister hat den Geocache gefunden

Das Steintor in Bernau bei Berlin
(N 52° 40.710' E 013° 35.515')
Bernau hat eine tolle, in weiten Teilen gut erhaltene bzw. restaurierte mittelalterliche Stadtmauer, auf welche die Einwohner sehr stolz sind.
Heute hat sie nur noch die Funktion als "Touristenmagnet", jedoch war sie im Mittelalter sehr nützlich. Zumindest hielt sie 1432 die Hussiten davon ab, über Bernau herzufallen.
Das Steintor war lange Zeit das einzige erhaltene Stadttor. Seit dem 30.05.2013 kann man nun auch wieder durch das wiedererrichtete Mühlentor fahren.
Das Steintor ist über Wehrgänge mit dem Hungerturm verbunden. Die gesamte Anlage ist zu besichtigen und beheimatet einen Teil des Heimatmuseums von Bernau.
Und oben, vom Hungerturm, hat man einen prima Blick auf die Stadt.
Gruß aus Eberswalde von daister

Bilder für diesen Logeintrag:
Bernau-Steintor 1Bernau-Steintor 1
Bernau-Steintor 2Bernau-Steintor 2
Bernau-Steintor 3Bernau-Steintor 3

gefunden 22. November 2013, 10:35 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Torturm in Winnenden:

Der Torturm gehörte zusammen mit der Stadtmauer zur mittelalterlichen Stadtbefestigung. Sein Durchgang, das sogenannte Schwaikheimer Tor, war der Haupteingang zur alten Stadt. Das Mauerwerk stellt zusammen mit Resten der Stadtmauer die älteste, erhaltene Bausubstanz dar. Die Fachwerkstockwerke wurden 15 Jahre nach dem verheerenden Stadtbrand von 1693 wieder aufgebaut. Im Turm ist das Museum der Stadt untergebracht mit der alten Gefängniszelle. Das oberste Stockwerk beherbergt die sogenannte Torstuben, die Winnender Bürgerinnen und Bürger für Feiern mieten können.

Die Vogelperspektive:

http://goo.gl/maps/FhaHU

Die Koordinaten:

N 48 52.590 E 009 23.888

Bilder für diesen Logeintrag:
Torturm in WinnendenTorturm in Winnenden

gefunden 12. November 2013 doglobe hat den Geocache gefunden

Auf grosser Safari-Tour bin ich extra na Jüterbog gefahren um das Stadttor dort zu besuchen

 

N 51° 59.415' E 013° 04.476'

Bilder für diesen Logeintrag:
GPSGPS
Dammtor JüterbogDammtor Jüterbog
schildschild
kleine gassekleine gasse

gefunden 10. November 2013 Max 03 hat den Geocache gefunden

Auf der Fahrt ins Wintersportgebiet gabs hier noch etwas zu bestaunen und abzulichten;-)


GPSLatitudeRef - N
GPSLatitude - 51  21  31.92 (51.358867)
GPSLongitudeRef - E
GPSLongitude - 8  28  27.03 (8.474175)
GPSAltitudeRef - Sea level
GPSAltitude - 335.66 m

Es lag bei Brilon....

Bilder für diesen Logeintrag:
...durch und weiter......durch und weiter...

gefunden 22. Oktober 2013 storc hat den Geocache gefunden

Heute Abend nach einem Event fiel mir dieses Tor in Oberursel und den dazu passenden Safaricache ein.

Schnell ein Foto gemacht und die Koordinaten notiert: N 50° 12.130 E 008° 34.587

Danke für den Safaricache.

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor in OberurselStadttor in Oberursel

gefunden 18. Oktober 2013, 17:30 KonTrollPunkt hat den Geocache gefunden

Also, in Mainz gibt es ein Spätrömisches Stadttor, zwar nur die Reste davon, aber es ist ein Stadttor und das war hier gefordert...

Gefunden bei N 49°59.783 E 008°15.819

Danke und Grüße

KonTrollPunkt

Bilder für diesen Logeintrag:
KTP@Stadttor1KTP@Stadttor1
KTP@Stadttor so sah es ausKTP@Stadttor so sah es aus
KTP@Stadttor Die ResteKTP@Stadttor Die Reste
KTP@Stadttor EinfahrthilfeKTP@Stadttor Einfahrthilfe

gefunden 14. Oktober 2013 HH58 hat den Geocache gefunden

Das Regensburger Tor bei N 48 48.930 E 011 50.888 ist das letzte erhaltene der ursprünglich drei Stadttore von Abensberg in Niederbayern.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Regensburger Tor in AbensbergDas Regensburger Tor in Abensberg

gefunden 12. Oktober 2013 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute das Lüdinghauser-Tor in Dülmen aufgesucht und bei Regen geknipst.
Informationen findet man auch bei: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCdinghauser_Tor
Die Koordinaten lauten: N 51° 49.705 E 007° 16.817
Danke für den Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
StadttorStadttor
Stadttor (Seite mit Schild)Stadttor (Seite mit Schild)
Schild mit GPS und LandschildkroeteSchild mit GPS und Landschildkroete

gefunden 04. Oktober 2013 Kuerbis Koenig hat den Geocache gefunden

Der Kuerbis Koenig hat hier einmal ein ganz kleines Stadttor entdeckt. In Arnsberg bei N51°23.838  E008°03.900 befindet sich das Kaiserpförtchen, ein kleiner rundbogiger Durchlass in der östlichen Stadtmauer. Das Tor erhielt im 18.Jahrhundert einen Fachwerkaufbau, bietet aber noch immer Eindruck eines kleinen wehrhaften Stadttores.

Danke für die Aufgabe sagt der Kuerbis Koenig

Bilder für diesen Logeintrag:
Frau Koenigin und KaiserpförtchenFrau Koenigin und Kaiserpförtchen
Kaiserpförtchen_Schild 1Kaiserpförtchen_Schild 1
Kaiserpförtchen_Schild 2Kaiserpförtchen_Schild 2

gefunden 29. September 2013 FlashCool hat den Geocache gefunden

Bei einem Stadtrundgang durch Boppard dieses schöne Stadttor besichtigt - das Eberbacher Tor bzw. Ebertor.

Nähere Infos zur Historie findet man auch unter folgendem Link:

Stadtbefestigung Boppard

Koordinaten: N 50° 13.984 E 007° 35.152

Bilder für diesen Logeintrag:
Ebertor in BoppardEbertor in Boppard

gefunden 24. September 2013, 19:45 Marschkompasszahl hat den Geocache gefunden

Dienstag, 24. September

Nach dem Wurst-Event noch einen kleinen Verdauungsspaziergang eingelegt. Zwinkernd

Stadttore hatte Mainz einige, erhalten geblieben sind jedoch nur drei. Dieser Log und auch die Koordinaten führen zum HOLZTURM (als "Holztor" wird der Durchgang der Rheinuferbefestigung bezeichnet).

Der Holzturm ist ein mittelalterlicher Stadttum in Mainz, dess heutiges, gotisches Erscheinungsbild aus dem Anfang des 15. Jahrhunderts stammt. Der Name Holzturm rührt vom nahe gelegenen Holzstaplplatz am Rheinufer her. Der Holzturm gehörte zur Stadtbefestigung und diente als Wachturm und Stadttor; später auch als Gefängnis. Prominentester Gefangener war Johannes Bückler, besser bekannt als "Schinderhannes".

Aufgrund der Anhebung des Rheinufers liegt die eigentliche Tordurchfahrt heutzutage 3m unterhalb des Niveaus der Rheinstraße.

Koordinaten: N 49 59.830  E 008 16.704

Bilder für diesen Logeintrag:
MKZ @Holzturm MainzMKZ @Holzturm Mainz
MKZ @Holzturm Mainz/ Wegpunktmittelung und TordurchfahrtMKZ @Holzturm Mainz/ Wegpunktmittelung und Tordurchfahrt

gefunden 22. September 2013 Spike05de hat den Geocache gefunden

Stadttore gibt es ja hier in der Gegend öfters mal, ich hab mich für eines meiner Lieblingstore entschieden, den Metzgerturm. Der Metzgerturm ist ein heute noch erhaltenes Stadttor der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Ulm. Das besondere daran ist das der Turm bei einer höhe von 36m 2,05m nach Nordwesten geneigt ist und somit eine Neigung von 3,3° aufweist. Zum Vergleich: der schiefe Turm von Pisa hat eine Neigung von 3,97°. 
Der Sage nach entstand die Turmneigung dadurch, dass sich dort eingesperrte fetten Metzger aus Angst vor Strafe wegen minderwertiger Waren in einer Ecke zusammendrängten, als der zornige Bürgermeister eintrat. Lachend

Heute ist man natürlich schlauer und weis das sich der Turm durch den sumpfigen Untergrund gesenkt hat. 

Der Metzgerturm ist bei: N48° 23.752 E009° 59.608 zu finden. 

Vielen Dank für diese interessante Safari

Spike05de

Bilder für diesen Logeintrag:
Metzgerturm mit GPSMetzgerturm mit GPS
Foto vom FrühjahrFoto vom Frühjahr

gefunden 21. September 2013 goof390 hat den Geocache gefunden

beim bummel durch die ansbacher stadt das herrieder tor gleich mal auf einem bild festgehalten.

die koordinaten dazu sind N49°18.114 / E010°34.157

das herrieder tor hat einen spätgotischen unterbau und es wurde zwei mal umgestaltet.

1685 und 1750 zu seiner heutigen gestalt.

dfd-safaricache und grüße aus dem frankenland von goof390

Bilder für diesen Logeintrag:
Herrieder Tor in AnsbachHerrieder Tor in Ansbach

gefunden 21. September 2013, 16:20 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

Koordinate: N 50 39.157 E 013 09.646 

Ort: Marienberg (Erzg.)

Name des Stadttors: Zschopauer Tor

 

Rund um die Stadt Marienberg wurde im 16. Jahrhundert eine Stadtmauer errichtet, die vier Ecktürme und fünf Stadttore besaß. Nur je ein Turm, der Rote Turm, und ein Tor, das Zschopauer Tor mit den obigen Koordinaten, blieben über die Zeiten erhalten.

 

Also ist auf den Fotos das Zschopauer Tor bei dem im Herbst im Erzgebirge so häufigen Nieselregenwetter zu sehen.

 

Danke für diese Safari, die den Blick auf die Historie der Umgebung öffnet.

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor von Marienberg in Richtung Stadt betrachtetStadttor von Marienberg in Richtung Stadt betrachtet
Innenansicht des Marienberger StadttorsInnenansicht des Marienberger Stadttors
Stadttor von Marienberg mit Blick stadtauswärtsStadttor von Marienberg mit Blick stadtauswärts

gefunden 21. September 2013, 16:00 grumbier hat den Geocache gefunden

Das Sendlinger Tor ist mein Lieblingsstadttor in München. Es ist unverputzt und so kann man erkennen, dass es komplett aus Ziegelsteinen besteht. München liegt mitten auf einer eiszeitlichen Schotterebene und es gibt deshalb keine Steinbrüche in der Nähe. Aber es gab eine mehrere Meter starke Lehmschicht östlich der Isar (der Ortsname Berg am Laim - heute ein Stadtteil Münchens - ist abgeleitet vom Wort Lehm). Diese Lehmerde wurde seit dem Mittelalter bis ins zwanzigste Jahrhundert hinein abgebaut und zu Lehmziegeln gebrannt. Ohne diese Ziegelsteine wäre die Entwicklung Münchens sicherlich anders verlaufen. Es gibt einen schönen Spruch dazu: "Ohne den Lehm dad's München ned geb'n".

Die Koordinaten des Sendlinger Tores: N 48 08.034 E 011 34.034

Danke für die schöne Idee, viele Grüße und viele weitere Stadttore aus der ganzen Welt wünscht

grumbier

Bilder für diesen Logeintrag:
Sendlinger Tor mit GPS Sendlinger Tor mit GPS

gefunden 17. September 2013 willy_b hat den Geocache gefunden

Das Steintor in Loitz ist ein Teil der nach 1325 entstandenen Stadtbefestigung. 1701 wurde der obere Teil zerstört.

N 53 58.139  E 013 07.563

Gruß willy_b

Bilder für diesen Logeintrag:
Steintor in LoitzSteintor in Loitz

gefunden 14. September 2013, 17:30 steingesicht hat den Geocache gefunden

Im späten 13. Jhd. wurde der kleine Ort Grötzingen durch Diepold von Bernhausen als Stadt mit Wehranlagen ausgebaut. Die 2m dicke Mauer hatte Anfangs zwei, später wohl drei Tore. Ab dem frühen 19. Jhd. wurde die Mauer abgerissen, bis nur Rest davon erhalten blieben. Etwa in den 1970er Jahren wurde Teile restauriert und wieder aufgebaut, darunter auch das kleine Tor an der Viehtränke. Ein weiteres Tor war an der alten Strasse zum Markt, von dem aber nur noch ein kleiner teil des Torbogens erhalten ist.

Koordinaten:

Tor 1: N48°37.556 E009°15.928'

Tor 2: N48°37.617 E009°15.786'

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadttor mit BrunnenStadttor mit Brunnen
Stadttor 1 einwärtsStadttor 1 einwärts
Stadttor 1 auswärtsStadttor 1 auswärts
Stadttor 1 DetailStadttor 1 Detail
Stadttor 1 GPSStadttor 1 GPS
Stadtmauer mit Turm restauriertStadtmauer mit Turm restauriert
Stadttor 2 einwärtsStadttor 2 einwärts
Stadttor 2 auswärtsStadttor 2 auswärts
Stadttor 2 GPSStadttor 2 GPS

gefunden 14. September 2013, 14:00 erdbot hat den Geocache gefunden

Da ich noch bis in den frühen Morgen am Rechner gearbeitet habe, habe ich heute etwas länger geschlafen Lächelnd dann aber wie angekündigt nach einem leckeren Frühstück die Hunderunde an das Eltviller Stadttor verlegt Lachend trotz des miesen Wetters tummelten sich hier schon wieder allerhand Touristen Überrascht

Das Martinstor ist das einzige erhaltene Stadttor der Stadt Eltville, durch dieses Tor fuhren die mit den Weinfässern beladenen Fuhrwerke zum Rheinufer, wo sich vor der Burg der Verladekran befand.
Früher gab es noch das Holztor im Norden, das Kappeltor im Westen und das Sülztor im Osten.

 

Die Koordinaten:

N50°01.424 / E008°07.220

Auf dem Heimweg kam mir doch direkt noch die Idee für einen weiteren Safari-Cache Zunge raus

 

Vielen Dank & viele Grüße...

 

erdbot

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Frühstück :-DDas Frühstück :-D
Martinstor mit GPS - RheinseiteMartinstor mit GPS - Rheinseite
Martinstor vom Eltzer Hof ausMartinstor vom Eltzer Hof aus

gefunden 14. September 2013 Flopp hat den Geocache gefunden

Ich fange mal mit Freiburgs berühmtesten Stadttor an - dem Martinstor bei N 47 59.623 E 007 50.934. Das Tor liegt mitten auf der Haupteinkaufsstraße (der Kaiser-Joseph-Straße), wird von den Straßenbahnlinien 2, 3 und 5 durchquert und beherbergt eine Filiale einer amerikanischen Burgerbratereikette ;)

Weitere Infos zur Geschichte gibt's im zugehörigen Wikipedia-Artikel.

Beste Grüße

Flopp

Bilder für diesen Logeintrag:
MartinstorMartinstor

Hinweis 14. September 2013, 01:25 erdbot hat eine Bemerkung geschrieben

Hah... Eltville hat eins, Eltville hat eins Lachend da geh ich Morgen [(nacher) gleich] nach dem Frühstück mal vorbei Zunge raus

[Zurück zum Geocache]